Spielwarenmesse 2021 findet im Sommer statt

Genauer Termin wird noch festgelegt.

Spielwarenmesse 2021
Spielwarenmesse 2021 (Foto: Messe Nürnberg)

Traditionell findet die Spielwarenmesse in Nürnberg Anfang des Jahres statt. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie wurde der geplante Termin (vom 27. bis zum 31. Januar 2021) nun verschoben. Damit findet die Neuheiten-Schau zum ersten Mal in ihrer Geschichte nicht im Frühjahr statt.

Wie der Veranstalter mitteilt, lässt die aktuelle Situation trotz vorhandenem Hygienekonzept wenig Spielraum für die gewohnte Durchführung der internationalen Branchenleitmesse Ende Januar. Weiter steigende Infektionszahlen und neue Reisebeschränkungen führen sowohl bei Ausstellern als auch bei Besuchern zu großen Bedenken, an der Messe in Nürnberg teilzunehmen.

Derzeit befindet sich der Veranstalter mit der Messegesellschaft in Gesprächen, um den Sommer-Termin für die Spielwarenmesse 2021 zu konkretisieren.

Spielwarenmesse LEGO Stand
LEGO Pressekonferenz auf der Spielwarenmesse (Foto: PROMOBRICKS)

LEGO Neuheiten-Schau erst im Sommer? Wohl kaum

Auch LEGO Deutschland hat die Spielwarenmesse zu Jahresbeginn traditionell genutzt, um dort die ersten LEGO Neuheiten für das neue Jahr vorzustellen. Mit der Verschiebung der Fachmesse auf den Sommer dürfte sich dieser Punkt wohl erst einmal erledigt haben. Denkbar ist aber, dass LEGO bei seinem Messeauftritt in Nürnberg das zweite Halbjahr 2021 stärker in den Fokus rückt.

Ob auch die anderen beiden Toy Fair Events in UK und in den USA aufgrund der anhaltenden Corona-Einschränkungen verschoben werden, ist noch nicht bekannt.

  1. War fast klar, dass das so kommt. War seit 1986 jedes Jahr ein fester Termin in meinem Kalender und es war immer spannend was es Neues gibt. Wobei heute mit www. die Spannung vorab schon etwas raus ist.

  2. Die Messen sind auf dem absteigenden Ast. Tech- und Autokonzerne veranstalten längst ihre privaten Hausmessen und bleiben daher den Klassikern wie IAA fern. Und andere Hersteller haben ihr Portfolio im Internet oder informieren den Handel direkt elektronisch. Kostet ja nichts, ob man den Newsletter jetzt zehnmal oder hunderttausendmal verschickt.
    Ob die Spielwarenmesse genauso wie andere Messen sich von Corona wieder erholt oder ob Corona nur noch der Todesstoß war, wird sich zeigen.

  3. Im Bezug auf Lego ist es mir wurscht, da man sich da ohnehin mittlerweile verbarrikadiert und nur Hofberichterstatter zulässt. Aber sehr schade wegen der Modellbahnhersteller, die Präsentationen von Piko und Co. sind immer sehenswert.

  4. Ich teile die Meinung von Schorsch. Mich hat es eh gewundert, dass sich Messen im Zeitalter der digitalen Informationsbeschaffung so lange gehalten haben. Ich denke, da haben sich Unternehmen auch gegenseitig hochgeschaukelt. Ökologisch sind Messen eh ein Desaster: Kurzreisen aus aller Welt und die Messestände werden meist nach nur ein paar Tagen weggeworfen. Klar, lokal ist ein ein Umsatzeinbruch (ich komme selbst aus Nürnberg), aber wir meistens bieten sich daraus auch wieder andere Chancen. Wie schon sehr oft an anderer von vielen Stelle erwähnt, hat Lego bei der Digitalisierung noch großen Aufholbedarf. Im Allgemeinen hoffe ich (nicht nur für Lego), dass wieder mehr Geld in gute Produktentwicklung und Qualität fliest, anstatt sich gegenseitige Werbeschlachten zu liefern. Ich wünsche euch allen eine gute Zeit und viel Spaß beim Bauen (ich bin grad mit dem großen Falken fertig und habe mir jetzt das Geisterhaus bestellt)

  5. Mich freuts wenn die Messe(n) wieder stattfinden. Der B2B oder auch der B2C Direktkontakt ( sofern möglich) ist doch eine ganz andere „erfahrung“ als alles „Digital“ abzuhandeln. Die meisten Fachleute begrüßen auch die Messen um die Marktneuheiten zu sehen. Sei es nun die Buchmesse die mit Autoren Events aufwartet, die Games Com zum anzocken, die IAA für die Autobegeisterten ( ja darf man ruhig sein, ich finde es auch bequemer mit dem Auto pünktlich auf der Arbeit anzukommen und nicht jeden Tag 60 km zu laufen 😉

    Lego allerdings hat zum ersten Mal seit 5 (!) Jahren für das nächste Jahr nichts neues für mich parat. Ich finde Mos Eisley toll, das Spukhaus auch und die Barracuda Bay aber hallo. Aber das ist mir zu teuer.
    Hidden Side hatte ein paar nette bezahlbare Produkte auch wenn der olle Thomas immer alles schlecht geredet hat.
    Aber Star Wars hmmm, Harry Potter mag ich nicht und Super Heroes ist ja auch nicht mehr so geil.
    Aber Lego ist mir immer noch lieber als der andere Klemmbausteine Ramsch welcher beim Nörgler der Steine immer vorgestellt wird.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: