Schwabenstein 2020 leider abgesagt

Stattdessen soll bis Jahresende nun ein zweitägiges Online-Event stattfinden.

Schwabenstein Messeherbst
Schwabenstein Messeherbst

Wegen der aktuellen Infektionszahlen und den Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie hat die Messe Stuttgart den für Mitte November geplanten Messeherbst abgesagt. Von der Absage betroffen ist leider auch das LEGO Fan-Event Schwabenstein als Teil der Spielmesse, die wiederum Teil des Stuttgarter Messeherbstes ist.

Der Verein Schwabenstein mit seinem Vorsitzendenden Daniel Schäfers bedauert die Absage in einem kurzen Statement. Demnach unterstützt der Verein die verantwortlichen Behörden und Entscheidungsträger, deren Verantwortungsbereich weit über eine vergleichsweise kleine Veranstaltung wie eine LEGO Ausstellung hinausgeht, und trägt die Absage vollinhaltlich mit, die in eine schwierige, unübersichtliche Zeit fällt und für alle Beteiligten schmerzhaft ist.

Schwabenstein 2020
Schwabenstein 2020 leider abgesagt 1

Schwabenstein Event 2021 vom 18. bis 21. November

Trotz Messeherbst-Absage wollen die Mitglieder von Schwabenstein nicht „aufgeben“. Daniel hat uns verraten, dass bereits die Planungen für ein zweitägiges Online-Event angelaufen sind. Zudem hofft man, dass das für dieses Jahr geplante LEGO Fest im kommenden Jahr nachgeholt werden kann. Einen Termin dafür gibt es bereits: vom 18. bis 21. November 2021.

  1. War doch zu erwarten, zumal der Veranstalter ja auch noch Dirk von der Fedcon kennt, die erst verschoben und mit zögern dann doch endlich abgesagt wurde. Das „leider“ verstehe ich von daher nicht. Es gibt für Großveranstaltungen keine praktikables Hygienekonzept. Natürlich ist es aus Sicht der Veranstalter ärgerlich. Aber Gesundheit geht vor. Von daher ist ein Online-Event der einzig richtige Weg. Und nächstes Jahr – ganz ehrlich -, so lange kein Impfstoff zugelassen ist, ist das wohl illusorisch.

  2. Das war doch von vorneherein absehbar. Bereits im Juli wurde im Veranstaltungsgewerbe die Rückkehr in den Normalbetrieb ständig weiter nach hinten verschoben, was eigentlich jeden hätte aufhorchen lassen müssen. Dennoch haben einige Überoptimisten, Veranstaltungen in den Herbst verlegt (s. FedCon). Dabei war so gut wie sicher, dass im Herbst die zweite Welle kommt. Wer trotzdem geplant hat und jetzt überstürzt absagen muss, hat die letzten 3 Monate mit dem Kopf an der Heizung gepennt.

    1. Die letzte große Grippewelle in Deutschland kostete 40.000 Menschen das Leben, und die Grippe ging als Hongkong-Grippe in die Geschichtsbücher ein. Google das bitte.

      Heute hat Deutschland rund 80.000.000 Einwohner (es geht um Größenordnungen, Du kannst das aber gerne selber GANZ genau ausrechnen), gehen wir von eine ungebremsten Ausbreitung von Corona aus – kursgesagt ohne Deiner Hysterie im Blindflug (keine Aufklärung, keine Maskenpflicht, Großveranstaltungen etc.pp.) – und sich dabei nur ca. 30.000.000 mit Corona infizieren. Damit wäre also noch keine Herdenimunität gewährleistet – das nur nebenbei -, aber mal angenommen, nicht das es heißt, ich würde übertreiben.

      Jetzt zu den Zahlen, wir haben 30.000 Intensivbetten, wobei davon ca. 10.000 frei gehalten werden (momentan), dann stünde jedem 1000sten Infizierten ein solches Bett zur Verfügung (im besten Falle), aktuell aber nur jedem 3000sten. Nun braucht nicht jeden ein solches Bett, dennoch bräuchten wir mindesten die 10fache Bettenzahl.

      Weitere Zahlen, ebenfalls gerundet 400.000 bisher infizierte, davon ca. 10.000 Tote. Wir reden hier von einer kontrollierten (Deiner Meinung nach hysteriebehafteten) Verbreitung. Heißt im Klartext auf unsere angenommen 30.000.000 hochgerechnet 750.000 Tote. Einfach mal so. Wobei hier schon klar wird, das die Betten definitiv nicht reichen können, den diese Leute müsste in den Betten liegen und beatmet werden. Und jetzt schaue ins Ausland, wo ebenfalls die Betten nicht ausreichten und um wieviel höher dort die Sterblichkeit war. Und kein Land war bisher in dieser Größenordnung, kein land wäre in der Lage das zu kontrollieren.

      Davon abgesehen, das noch nicht genaues über Langzeitschäden bekannt ist. Und es geht nicht nur um alte Leute, sondern auch um Asthmatiker, Intensivpatienten, Schwangere, Übergewichtige, kurz um, um Risikopatentien im Allg. und um jenne, die durch das Zusammenbrechen des Gesundheitssystem ebenfalls gefährtet werden, es gibt nicht nur Coronafälle im Krankenhaus. Jedes geschwächte Immunsystem, z.B. durch eine OP ist anfällig für Infektionskrankheiten.

      Und jetzt erkläre mir bitte mit Argumenten, wo Du bei unseren laschen Maßnahmen die Hysterie siehst?

  3. Schon sehr schade…
    Hatte mich schon sehr darauf gefreut!

    Dann freue ich mich halt umso mehr auf nächstes Jahr. Da kanns ja nur besser werden

    Na da bin ich mal auf das Online-Event gespannt

  4. Ich finde es gut, dass sich Veranstalter Gedanken machen und schauen wie man eine Veranstaltung machen kann und nicht einfach absagen.
    Siehe der Steine Wahn in Berlin oder das Event in Speyer.

    Ich bin gespannt, was sie nun online machen und freue mich auf nächstes Jahr.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.