Bei meinem letzten Besuch im LEGOLAND® Deutschland im bayrischen Günzburg habe ich mir den neuen LEGOLAND® Zug (40166) gekauft. Das Exklusiv-Set ist nur in den Parks und in den LEGOLAND® Discovery Center erhältlich und kostet dort 19,99 Euro.

lego_40166_LLZug_01

Beim Öffnen der Packung kam mir spontan die Idee, den neuen LEGOLAND® Zug mit dem Modell aus dem LEGO® Inside Tour Exklusiv-Set (4000014) zu vergleichen.

lego_40166_LLZug_02

Der LEGOLAND® Zug in Billund war der Erste seiner Art und wurde 1968 bei der Eröffnung des Themenparks in Betrieb genommen. Designed hat ihn die damalige Chefin der Modellbau-Abteilung Dagny Holm. Zuvor wurde er nur für Promotion-Aktionen in Kopenhagen und New York eingesetzt.

Das aktuelle Set ist eine Nachbildung des aktuellen LEGOLAND® Express, mit dem Besucher im Park eine Runde drehen können. Das Design ist zum Vergleich ziemlich bunt. Leider konnte ich nicht herausfinden, wer hinter dem Design steckt. Deshalb geht der erste Punkt für die Optik an das Exklusiv-Set aus Dänemark: Mir gefällt der Zug im Retro-Look einfach besser.

lego_40166_LLZug_17

Zu kaufen gab es den Billund-Zug nie. Er wurde 2014 an Teilnehmer der LEGO® Inside Tour ausgegeben, kurze Zeit später auch an die Teilnehmer des LEGO® Fan Weekend in Skaerbaek (September 2014) sowie an die LEGO® Ambassador Fan Holders. Ich habe ihn nachgebaut, was nicht so schwierig ist. Die Bauanleitung stellt der Spielwarenhersteller freundlicherweise auf seiner Webseite zur Verfügung. Dort kann man auch einen Großteil der Steine bestellen. Das neue Modell wird wie eingangs erwähnt nur in den LEGOLAND® Parks und Discovery Center verkauft. Der Preis beträgt 19,99 Euro. Dieser Punkt geht an den aktuellen Zug, da er einfacher und zu einem vernünftigen Preis zu bekommen ist.

lego_40166_LLZug_12
lego_40166_LLZug_04

Bei beiden Sets hat LEGO® nicht an Minifiguren gespart. Im dänischen Exemplar hat der Lokführer das typische Outfit der Mitarbeiter an. Rote Jacke mit goldenen Knöpfen und schwarze Hose. Es gibt sechs Mitfahrer, die alle in die Waggons passen. Diese Minifiguren sind im Gegensatz zum Lokführer einfach zu bekommen.

lego_40166_LLZug_03
lego_40166_LLZug_15

Auch bei Set Nummer 40166 passen alle Mitfahrer in den Wagen. Leider ist nur ein Anhänger an der Lok mit Tender, deshalb auch nur drei Minifiguren plus Fahrer. Der Junge hat zwei Gesichter, da kann das Exklusiv-Set nicht mithalten. Dennoch geht dieser Punkt nach Billund.

lego_40166_LLZug_06
lego_40166_LLZug_11
lego_40166_LLZug_13

Durch die einfachere Bauweise kommt das neue Set mit 210 Teilen aus, im Gegensatz zu 548 Teilen beim Inside Tour Set. Wieder ein klarer Punkt in den Norden.

lego_40166_LLZug_05

Der anspruchsvolleren Bautechniken geschuldet ist die Altersfreigabe beim älteren Modell ab zehn Jahren. Der kleine Zug kann ab sechs Jahren gebaut werden. Nach Öffnen der Schachtel bekommt man vier Tüten. Mit den ersten zwei werden die Minifiguren und die Lok mit Tender gebaut.

lego_40166_LLZug_07

Aus den restlichen Steinen entsteht der Bahnsteig und der Waggon.

lego_40166_LLZug_08
lego_40166_LLZug_09

Wegen der einfacheren Bauweise und weil der bunte Zug kindgerechter gebaut werden kann, bekommt das aktuelle Set den Punkt. War aber eine knappe Entscheidung. Beide Modelle kommen nicht ohne Sticker aus. Am Billund Zug wird nur das Schild am Bahnsteig geklebt. Die Steine mit der Nummer 132 sind bedruckt.

lego_40166_LLZug_19

Bei neuen Zug-Set gibt es acht Aufkleber. Diese geben dem Set die unverwechselbare Optik. Bei einem Low-Budget-Set finde ich Aufkleber völlig in Ordnung. Sie werten das Set auf! Auch diesen Punkt bekommt das Set 40166.

lego_40166_LLZug_18

Der nächste Punkt geht an das seltenere Set aus Billund. Hier habe ich die unterschiedlichen Bauanleitungen und ihre Aufmachung verglichen. Während im aktuellen LEGOLAND® Set ein Heftchen mit 56 Seiten in 72 Bauabschnitten reicht, ist im alten Inside Tour Set ein kleines Buch dabei. Hierin wird auch nochmal die Geschichte dieser Eisenbahn erzählt. Leider gehören nur beim Billund-Zug Schienen zum Lieferumfang, deshalb Punkt für das Inside Tour Exklusiv-Set.

lego_40166_LLZug_14

Mein Fazit:

Natürlich sollte man diesen Vergleich nicht allzu Ernst nehmen, gewonnen hat mit 5 zu 3 Punkten das Set von der 2014er Inside Tour. Dieses Set ist auch eines der schönsten aus dieser doch sehr exklusiven Reihe. Bei diesen Modellen baut LEGO® immer entscheidende oder wichtige Stationen seiner Geschichte in Modellen nach. Die Eröffnung des LEGOLAND® Parks in Dänemark mit diesem Zug war sicherlich ein solches Highlight. Das aktuelle LEGOLAND® Set wird nur in den Parks verkauft und ist eher als Andenken an den Ausflug gedacht. Dadurch kann es natürlich mit dem anderen viel aufwendigeren Bausatz nicht mithalten. Wie auch immer, es ist in jeden Fall ein schönes und preisgünstiges Set, welches nach einem LEGOLAND® Besuch einfach mit nach Hause genommen werden muss.

Ähnliche Beiträge

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

X

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen