Nach meinen Reviews LEGO® Star Wars™ Resistance Battle Pack (75131) und LEGO® Star Wars™ First Order Battle Pack (75132) sind nun die beiden anderen Battle Packs der neuen LEGO® Star Wars™ 2016er Sets an der Reihe. Diese basieren auf dem Videospiel „Star Wars™ Battlefront“ und sind daher in ein Rebel Alliance und ein Galactic Empire Set unterteilt. Letzteres wollen wir uns heute genauer ansehen.

lego_starwars_75134_review2
lego_starwars_75134_review3

Das Set enthält 109 Teile und 7 Spare-Parts, darunter fünf bedruckte Tiles! Auch hier hat LEGO® also auf Aufkleber verzichtet. Die üblichen vier Minifigs teilen sich auf in drei Stromtrooper und einen Techniker. Einer der Stormtrooper ist ein Shock-Trooper während die beiden anderen auf dem Original Stormtrooper Design basieren. Allerdings erkennt man hier deutliche Kampfspuren auf dem Helm und dem Torso, die Kerle haben also schon einiges durchgemacht.

lego_starwars_75134_review4
lego_starwars_75134_review7
lego_starwars_75134_review5

Aber: Was ist noch besser als ein Stormtrooper? Richtig! Ein Stormtrooper mit einem Jetpack!

Der Jetpack, der in zweifacher Ausführung beiliegt und laut Anleitung von den beiden Stormtrooper benutzt wird, ist für mich das Highlight. Er besteht aus vier Teilen: Dem Jetpack-Körper, zwei runden transparent-blau Studs und einer bedruckten 1×1 Kachel. Von den Kacheln liegt eine zusätzliche als Spare-Part bei.

lego_starwars_75134_review6

Um dem Imperium hier keinen unfairen Vorteil zu verschaffen, hat LEGO® den Rebellen den gleichen Jetpack spendiert – dem Rebel Alliance Battle Pack (75133) liegen ebenfalls zwei der Packs in einem etwas anderen Design bei – mehr dazu später in einem ausführlichen Review. Bewaffnet sind die Figuren mit vier Stud-Shootern mit zusätzlicher Armstütze, zwei von den Shootern können an der Waffenplattform befestigt werden. Weil die kleinen Studs im Eifer des Gefechts gerne verloren gehen, werden acht Stück als Reservemunition mitgeliefert.

Alleine schon wegen der Minifigs ist dieses Set meiner Meinung nach sehr gelungen. Aber was wäre ein Battlepack ohne das Mini-Modell? LEGO® hat für dieses Set eine Waffen- und Kommandoplattform entworfen, die trotz der begrenzten Steinezahl gut aussieht und viele Spielmöglichkeiten bietet. Das ist nicht immer so. Man schaue sich zum Beispiel den Imperial Troop Transport (75078) an, der zwar vier Stromtrooper bietet, dessen Modell aber nicht so wirklich „reinpasst“.

lego_starwars_75134_review8

Die Plattform besteht aus zwei Teilen, die in verschiedenen Varianten zusammen oder separat genutzt werden können. Auf der Verpackung werden einige der Möglichkeiten gezeigt – der Rest ist der Phantasie des Erbauers überlassen. Der große Teil der Plattform bietet Platz für zwei Figuren und dient wohl als Kommandoposten, hier sind zwei schwenkbare Konsolen mit bedruckten 2×1 Tiles angebracht. Unten kann ein Trooper mit zwei angeclipten Stud-Shootern den Standort verteidigen. Die zeigen leider starr in den Himmel, das hätte man etwas praktischer lösen können. Die große Kanone befindet sich auf dem abnehmbaren Teil, sie ist voll schwenk- und neigbar und verfügt zusätzlich über einen Federshooter, wie er seit 2014 in vielen StarWars™ Sets eingesetzt wird. Diese Federshooter-Einsätze fliegen noch viel weiter als die kleinen Studs – daher ist auch hier ein Ersatz dabei, der zum schnellen Nachladen direkt auf die Kanone aufgeclipt werden kann.

Mein Fazit: Für alle Stormtrooper-Fans ein gutes Set, das Highlight sind sicher die beiden Jetpack-Trooper, die es bis jetzt nur in diesem Set gibt. Das Mini-Set ist nicht nur Beiwerk, sondern kann in Szenerien gut eingebracht werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here