Wie von uns berichtet, ist der LEGO® Batman Movie Maker (853650) seit letzten Donnerstag in den ersten LEGO® Brand Stores für 19,99 Euro erhältlich. Ich habe natürlich auch sofort zugeschlagen, um euch einen ersten Eindruck von dem recht ungewöhnlichen Set zu geben. Sinn und Zweck ist die Erstellung von Stop-Motion Filmen mit Hilfe einer Smartphone-App. Das Mobiltelefon kann dafür in einer Halterung befestigt werden, die es während der ganzen Aufnahmereihe stabil festhält.

Dafür bietet das Set zwei Hintergründe und mit einer Batman Figur, zwei Batarangs und einer Dynamit-Stange auch eine kleine Auswahl an Requisiten. Ob das alles so klappt, schauen wir uns jetzt mal im Detail an.

Verpackung

Die Packung ist ungewohnt, weil sie nicht wie üblich quaderförmig ist. Die Vorder- und Rückseite sind trapezförmig und die Seiten sind nach vorne verjüngt.

Auf der Rückseite sind beide Hintergründe sowie das aufgebaute Gestell für das Smartphone zu sehen.

Im Karton findet man den beidseitig bedruckten Hintergrund, einen Beutel mit den 151 Bauteilen und eine 48-seitige Anleitung.

Ungewöhnlich ist die prall gefüllte Tüte, in anderen Sets werden die Steine nicht so rein gezwängt. Ich habe auch noch nie gesehen, dass Stoffteile wie das Cape ohne die Papp-Umverpackung ausgeliefert werden. Hier liegt das Cape einfach so zwischen den Steinen. Ich hoffe, das wird nicht zum Standard!

Zusammenbau

Die 151 Teile sind schnell zusammengesetzt. LEGO® hat bei diesem Set keine Ersatzteile beigelegt, es wird alles verbaut. Die Leinwand wird von drei Technic Pins gehalten. Die Smartphone-Halterung ist so gebaut, dass das Gerät in alle Richtungen bewegt werden kann. Nette Details sind die Verzierungen der beiden Halteblöcke mit einer Fledermaus und einer Haken-Kanone.

Um Szenen „in der Luft“ zu realisieren, liegt ein transparenter Stab bei, mit dem man Gegenstände oder Minifiguren im Bild festhalten kann.

Die Smartphone-Halterung besteht aus LEGO® Technic Elementen, sie nimmt das Gerät im Querformat auf. Gumminoppen halten es unten und oben fest. Nach vorne kann es mit einem Schneckengetriebe geneigt werden, Verschieben klappt über Gleitschienen und Schwenken ist über einen Kugelkopf vorne an der Platte realisiert. Der Abstand des Gerätes zur Szene kann durch Versetzen des Halters auf der 2×16 Platte verändert werden.

Hier die Halterung mit einem eingelegten Smartphone. Gebräuchliche Größen passen ohne Probleme rein, der Gummihalter kann bis auf 7,5 cm ausgefahren werden (Breite des Gerätes). Durch das konstruktionsbedingte Spiel der Technic Teile sitzt das Handy nicht wirklich wackelfrei. Bei jedem Druck auf den Schirm, zum Beispiel um ein Bild aufzunehmen, neigt es sich etwas nach vorne.

Auf der Rückseite des Displays befindet sich eine alternative Szene, die man einfach durch Umdrehen der Pappe nutzen kann. Hier sieht man auch die Muttern, mit denen die Rückwand befestigt ist.

Fazit

Wir haben uns bis jetzt nur die „Hardware“ angeschaut. Um Stop-Motion Filme zu erzeugen, braucht man aber auch eine Software auf dem Handy. Und da lässt einen das LEGO® Batman Movie Maker (853650) Set im Stich. In der Anleitung sind vier Seiten dem Erstellen von Filmen gewidmet, dort wird mit Bildern aber nur sehr allgemein gezeigt, was man machen kann. Es gibt ausschließlich für Apple iOS die alte Movie Maker App, Android Nutzer gehen leer aus. Da hätte ich mir einen kleinen Hinweis auf der Packung oder in der Anleitung gewünscht.

Davon abgesehen bietet das Set zwei nette Hintergründe mit einer kleinen Szenerie für Eigenkreationen. Sicher genug für einen Spaß zwischendurch, für mehr aber auch nicht.

Ähnliche Beiträge

9 Responses

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.

X

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen