In der letzte Woche machte eine Pressemitteilung des LEGOLAND Californias weltweit auf eine Veränderung in den LEGOLAND Parks aufmerksam. Der Mitteilung entsprechend, werden spätestens am 06. Januar 2020 die LEGO Star Wars Displays aus dem Miniland der LEGOLAND Parks verschwunden sein. Wir haben diese traurige Nachricht zum Anlass genommen und direkt mal beim LEGOLAND Deutschland in Günzburg nachgefragt.

Hier die Antwort: „Auch im LEGOLAND Deutschland werden die LEGO Star Wars Modelle im Miniland zur Saisoneröffnung am 28. März 2020 verschwunden sein.“

Damit ist klar, dass es auch im LEGOLAND Deutschland keine LEGO Star Wars Modelle im Miniland mehr geben wird. Zu den Gründen wurde sich nicht geäußert, jedoch gehen wir davon aus, dass die Lizenz von Disney hierfür nicht verlängert wurde.

Space Days statt LEGO Star Wars Tage

Erste Anzeichen dafür waren mit Sicherheit schon die Umbenennung der LEGO Star Wars Tage in die Space Days. Viele unsere Leser und auch sicherlich viele Parkbesucher waren in der letzten Saison (2019) etwas darüber verwundert. Auch den entsprechend bedruckten LEGO Star Wars Sammelstein gab es dann auch nicht mehr.

Wir sind gespannt, was aus der ehemaligen LEGO Star Wars Fläche im Miniland werden wird – und welches neue Miniland-Highlight stattdessen dort entsteht.

LEGO Star Wars Miniland im LEGOLAND Deutschland: Bilder

Wir haben unser Bilderarchiv einmal durchsucht, um hier noch einmal einige der Modelle zeigen zu können, denn anders als in Kalifornien, wo das LEGOLAND ganzjährig offen hat, können diese Modelle in Günzburg nun nicht mehr von den Besuchern bestaunt werden.

Werbung

24 Kommentare

  1. Oh, ob sich Lego damit einen Gefallen tut? Es bleibt abzuwarten bis es auch keine neuen Lego-Sets im Star Wars Design geben wird…

  2. Sehr schade, war bis jetzt nur im Legoland Billund und da sahen die Dioramas schäbig und vergilbt aus. Hätte das SW Miniland aus DE gerne noch sehen wollen.

  3. Obwohl ich seit meiner Kindheit Star Wsrs Fan bin , finde ich dass dieses Thema doch übersättigt ist. Eine gute Entscheidung. Space ist nicht nur Luke und Darth Vader. Eventuell mal wieder ein eigenes Space Thema?

  4. LEGO ist nicht nur Lizenznehmer von Disney/Star Wars sondern auch ein Wettbewerber. Die Begeisterung bei Disney hielt sich bestimmt in Grenzen als sie erfahren haben das LEGO die Mehrheit bei der Merlin Group übernimmt. Beide „kämpfen“ nun noch stärker um Besucher für ihre Freizeitparks. Das Disney dann das Star Wars Thema exclusiv in ihren Parks haben will ist für mich nachvollziehbar.
    In die Erweiterung „Star Wars Galaxy’s Edge“ in ihren Parks hat Disney bis jetzt 1 Milliarde Dollar gesteckt. Das Geld muss auch wieder reinkommen…

    https://www.reisereporter.de/artikel/8403-disneyland-kalifornien-neue-star-wars-welt-galaxys-edge-fuer-eine-milliarde-dollar-eroeffnet

  5. Es gab Sammelsteine. Yoda mit der Überschrift Miniland Cluster 2019. Allerdings nur für Jahreskarteninhaber. LEGO Star Wars stand auch drauf….

    Aber Butter bei den Fischen: Ob sich Disney einen gefallen tut, einem großen Spielzeughersteller die Lizenz für ein solch Produkt zu entziehen? Ganz ehrlich, die neuen Star Wars Filme sind für mich auch sehr lieblos vermarktet. Das Produkt mitsamt Umfeld wird von Disney nach und nach zerstört finde ich….

    Die andere Seite ist die, wer von den ganz jungen LEGO Fans steht denn noch auf Star Wars?

    • „Das Produkt mitsamt Umfeld wird von Disney nach und nach zerstört finde ich….“

      Jain…. bisher liefen ja nur 2 Folgen vom „Mandalorian“ aber wenn es so weiter geht, könnte das mal eine Kehrtwende vom Abwärtstrend bei SW sein. Leider leider sind die Episoden viel zu kurz… 🙁 Aber definitiv mal ein neuer Ansatz und auf Filmniveau produziert.

  6. Bei dem, was die Fans vorlegen, sollten die Minilandsachen heutzutage imho komplett aus Legosteinen sein – also auch das umgebende Gelände. So sieht das doch nach nichts aus. Früher war da okay, aber inzwischen sieht das für mich lieblos aus im Vergleich zu den besten MoCs.

  7. Obwohl ich primär Lego SW kaufe, baue und sammel, bin ich bei Lego Ausstellungen, wie der Steinhanse, bei diesem Thema doch eher schnell vorbei gegangen. Ich kenne die Szenerien in Günzburg zwar nicht, zu weit entfernt von meinem Wohnort, aber wenn es da demnächst ein neues Space Thema gibt kann das ja auch ganz nett werden.

    Das Disney damit ihre eigenen SW Galaxy Edge stärken will, ist ja schön und gut, aber was ich davon bisher gesehen habe von Youtubern, würde mich nicht überzeugen, selbst wenn es im Disneyland Paris auch umgesetzt wird.

  8. Meines Wissens nach hat Disney den Stecker gezogen als die Pläne zur Verwertung der Star Trek Franchise die Runde gemacht haben. Betrifft übrigens auch die Sets, allerdings laufen da die Verträge noch etwas länger. Bin gespannt ob zur Eröffnung bereits was geteasert wird.

    • Natürlich haben die eine Lizenz!
      Es geht nur um die Freizeitparks!
      Nur in den Disney Parks wird es künftig Star Wars Attraktionen geben!

  9. Danke für die Fotos. Lieblos trifft es sehr gut. Die grünen Zäune im Hintergrund und die Kiefern konterkarieren die fiktionalen Szenarien so geil. Derjenige, der die Dioramen da hin gebaut hat, nimmt Disneys Entscheidung sicherlich mit Fassung 😉

  10. Es ist wie es ist, Disney hat ein Problem und das ist Star Wars. Egal was sie produzieren, alles wird zerpflückt, kritisiert und niedergeredet. Das LEGO nun die Parks räumen muss ist ein weiterer Tiefpunkt, egal wie „lieblos“ die Aufbauten in den Parks hier auch beschrieben sind. Ich fand sie herrlich und sie gehören seit Jahren zu LEGO. Lucas hat sein „Francise“ super gut verkauft, anscheinend auch zum richtigen Zeitpunkt. In Zeiten vom Internet ist es einfach gar nicht mehr möglich eine allgemeingültige Aussage zu einem bestimmten Produkt zu machen, weil an jeder Ecke Stimmung dafür und dagegen gemacht wird…

    Wie schon so mancher schreibt: Star Wars wurde damals von Lucas für die Welt gemacht und ging auf Kundenfang. Heute ist es eben die Geldmaschine. Bis jetzt. Nun schlägt es um. Marvel schließt zum Jahresende alle Comicgeschichten. LEGO macht Platz in den Star Wars Ecken der Parks. Was wird es wohl 2020 geben? Bin gespannt, weil ich echt nicht glaube, dass Star Wars kaputt ist, sondern etwas den Weg verloren hat und auf dem neuen Pfad einen neuen Weg finden muss. Damit Star Wars auch wieder für den Zuschauer ist und nicht nur zum Geld drucken…

    • Solange ordentlich Geld reinkommt, geht Disney selbstverständlich davon aus, dass es was „für den Zuschauer“ ist. Die Star Wars Fans sind es ja selbst schuld, wenn sie für so einen Müll wie Episode XIII eine Kinokarte kaufen und der Film dadurch so viel einspielt, dass die Regievollkatastrophe Rian Johnson jetzt sogar eine neue Trilogie entwerfen darf.

      Darüber hinaus wird das Franchise an allen Ecken und Enden gemolken, Rebels und Resistance für die Kleinen, Mandalorian für die Großen, das ganze mediale Leben wird zur Star Wars-Dauerbeschallung. Und solange die Kohle fließt, macht Disney damit weiter; egal wie doof das die Fans der ersten Stunde finden.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here