LEGOLAND 40429 Ninjago World: Neues Exklusiv-Set kommt

Im Juli erscheint einen weiteres LEGOLAND Exklusiv-Set. Wir haben die ersten Bilder für euch.

LEGOLAND Exklusiv Set: Ninjago World 40429
LEGOLAND Exklusiv Set: Ninjago World 40429

(Update vom 15. Juni 2020) Das LEGOLAND in Windsor (England) bietet das exklusiv Set ab sofort im hauseigenen Online-Shop für knapp 35 Pfund an. Dabei handelt es sich um eine Vorbestellung, wobei das Set bereits ab 18. Juni verschickt werden soll. Zusätzlich zu den bekannten Bildern, gibt auch ein Neues. Dabei wird eine Variante gezeigt, wie zwei der Sets miteinander verbunden werden könnten. Je mehr LEGO Ninjago World Sets man also kauft, je größer wird die eigene Ninjago World. Das neue Bildmaterial wurde weiten unten ergänzt.

(Original Meldung) Das LEGOLAND Deutschland hat wieder geöffnet und in Billund geht es in der kommenden Woche auch wieder los. In den LEGOLAND Shops können Besucher erstmals das Exklusiv-Set Fire Academy (40393) kaufen, welches seit Januar bereits in den deutschen LEGOLAND Discovery Centre Shops erhältlich ist. Ein ausführliches Review zur Feuerwehrschule findet ihr bei uns im Blog.

Und schon bald erscheint das nächste LEGOLAND Exklusiv-Set. Ab Juli ist mit Ninjago World (40429) die nächste Attraktion als Bau-Set erhältlich. Im Gegensatz zur Feuerwehrschule besteht das neue Set aber aus deutlich mehr Teilen. 440 Steine inklusive vier LEGO Minifiguren sind es beim Ninjago World Set. Der Preis ist noch nicht bekannt. Wir gehen davon aus, dass es zwischen 20 und 30 Euro kosten wird. Wie auf den Bildern gut zu erkennen ist, liegen dem Exklusiv-Set leider wieder einige Aufkleber bei. Dies war auch bei den anderen LEGOLAND Exclusives schon der Fall.

LEGOLAND 40429 Ninjago World: Bilder

Stamm-Autor
    1. Das Set passt zum Ninjago Bereich im Legoland und ist ein Park-Set. Es gehört nicht zur Ninjago Reihe. Gib mal in einer Suchmaschine „legoland ninjago“ ein.

  1. Bis aus das Hin- und Herfahren der Bahn gibt’s keine Spielfunktionen. Für Kinder ist das eher unattraktiv. Rote und schwarze Standardteile holen auch keinen erwachsenen Fan hinter’m Ofen hervor (von den Stickern mal ganz abgesehen). Was bleibt, sind die Sammler von Legoland-Sets, die sich dieses Teil kaufen werden.

  2. Mit zwei Kurven bei der Bahn mehr würde sich der Spielwert glaub deutlich erhöhen, dann könnten die Wagen im Kreis fahren. Der Lloyd Pullover ist auf jeden Fall cool.
    Aber ja, der Ninjago Legoland Bereich ist gut zu erkennen, auch wenn ich mich wundere das es das Set nicht zur Eröffnung des Bereichs gab, als der Ride neu war, war die Schlange deutlich länger davor wie bei unserem letzten Besuch

  3. Ich find’s super: der Torso vom Jungen, das Mädchen. Die Fassaden schön zum Modden! Und meine Kinder hätten zig Ideen für die großen 2×4 Aufkleber. Aber es ist doch so, dass man es nur vor Ort bekommt, oder?

  4. Unsinniges Set, vielleicht sollte so etwas deutlicher hervorgehoben werden, sonst merkt das doch bei Lego wieder keiner.
    Für mich ist das kein Set sondern ein Sammelsurium aus Einzelideen die für sich allein gut sind (z.B. die Wagen sind mal was neues), dann hat den Designer die Zeit gefehlt (oder wurde ihnen genommen) daraus ein ordentliches Set zu erstellen. Maximal 4 Noppen Spieltiefe ist einfach Nichts, zwei Bögen Garnichts und das Set doppel abzubilden einfach nur dreist und billig. Letzteres zeigt aber, das Lego wohl selbst aufgefallen ist, das ein „Set“ allein irgenwie zu wenig ist.

  5. Vielleicht kommt ja mal was zur Orient Expedition oder der Drachenachterbahn. Dann würde es auch wieder interessant werden. Gegenüber dem Lego-Zug von vor ein paar Jahren stinkt das Set ab…

  6. Was für’n Quatsch, zwei Sets miteinander zu verbinden. Dann kann man zwar mit der Bahn im Kreis fahren (Wahnsinn!), aber hat alles andere doppelt. Da kauft man sich besser zwei Schienen einzeln.

  7. Bin die Attraktion im Legoland Billund mit meinen Jungs gefahren und man erkennt es auch im Set wieder. Plus Eingangsbereich. Preislich zu hoch und da bei uns Ninjago mittlerweile durch ist, auch kein Thema. Wenn es damals das Set in Billund gegeben hätte, wäre es vermutlich im Korb gelandet.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.