Bei den ersten Händlern standen die neuen LEGO Technic Modelle für das zweite Halbjahr 2018 bereits eine Woche vor dem eigentlichen Marktstart in den Verkaufsregalen. Auch im LEGOLAND City-Shop in Günzburg und in den deutschen LEGO Brand Stores gab es die Sets schon ein paar Tage früher. Seit gestern sind die vier LEGO Technic Neuheiten auch im LEGO Online-Shop bestellbar.

Was bisher noch gefehlt hat, waren die Anleitungen für die jeweiligen B-Modelle. Außer beim Schwerlast-Gabelstapler (42079) sind diese nicht in den Sets enthalten. Aber LEGO hat heute Nacht seine Daten auf dem Server aktualisiert. Damit sind nun alle Bauanleitungen verfügbar.

LEGO Technic 42079 B-Modell

LEGO Technic 42080 B-Modell Log Loader

LEGO Technic 42081 B-Modell Volvo concept Hauler PEGAX

LEGO Technic 42082 B-Modell Mobile Pile Driver Teil 1 & Teil 2

11 KOMMENTARE

    • Ein Blick in das pdf verrät es doch. Es gibt zwei zusätzliche Anleitungen für das B Modell. Im zweiten Heft sieht man gleich am Anfang, wie man den roten Kranauflieger zerlegen soll – es bleibt das Fahrgestell – darauf wird der „mobile Freifallhammer“ gebaut.

  1. Warum liegt genau einem Set die zweite Anleitung bei? Lego zeigt damit, dass sie es können, wenn sie wollen.
    PS: bei näherer Betrachtung scheint das tatsächlich das coolste B Set zu sein.

    • Die Anleitung vom Stapler wiegt nicht so viel. Wenn z.B. der Kran die ohnehin schon dicke und schwere Anleitung zweimal im Paket hätte, wären Beschädigungen durch hin- und herruckeln von innen nicht auszuschließen. Außerdem wird so bei den großen Anleitungen Papier gespar. Verstehst schon, Umwelt und so.

      • Papier sparen könnte man, indem pro Bauschritt mehr als zwei Teile verbaut werden. Und schon passt die zweite Anleitung rein.
        Alles andere ist so an den Haaren herbeigezogen, man könnte meinen, das ist die offizielle Legoantwort auf diese Frage.

        • Genau, und weil es offiziell klingt, wird es gleich verteufelt, so wie alles andere vom „dänischen Spielwarenhersteller“.

  2. @BrickMac Marketinggeschwätz muss man auch nicht verstehen. Als ob Lego nur wegen der Umwelt die zweite Anleitung spart. Ist ja nicht so wie als würde Lego somit Geld sparen.
    Und sie könnten locker auch eine zweite beilegen wenn sie die Anleitungen nicht für 5 Jährige erstellen würden. Creator Expert hat ja auch nicht über 1000 Seiten

    • Von welchem Marketinggeschwätz ist hier die Rede? Nur weil ich nicht mit Heugabel und Fackel nach Billund rücke, sondern mir über eine vernünftige Erklärung Gedanken mache? Vielleicht liege ich ja falsch und Lego hat sich dabei ganz anderes gedacht. Alles möglich.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.