Sommerzeit, Urlaubszeit: Trotz der anhaltend hohen Temperaturen habe ich mir das kleinste der neuen LEGO Technic Sets, den Heavy Duty Forklift (42079) oder einfach Schwerlast-Gabelstapler, für ein Review mit in den Urlaub genommen. Hier ist mein Eindruck zu dem Set:

Verpackung und Inhalt

Zur Verpackung muss nicht mehr viel gesagt werden, denn die offiziellen Produktbilder hatten wir euch bereits vorgestellt. Beim Inhalt wird es dann schon wieder interessanter. Nach dem Öffnen des Kartons haben mich sofort die beiden Anleitungen überrascht. Zuerst dachte ich noch, es sind zwei Teile für den Schwerlast-Gabelstapler vorhanden. Aber nein, es gibt eine Bauanleitung sowohl für das A- als auch für das B-Modell.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Anleitung zum A-Modell des LEGO Technic 42079 Set. (Foto: PROMOBRICKS)

Den weiteren Inhalt des Kartons seht ihr im nächsten Bild unten. Es sind die vier Gummi-Reifen und sechs einzelne Beutel mit den LEGO Technic Elementen.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Der Inhalt der Verpackung. (Foto: PROMOBRICKS)

Die Beutel sind bei diesem Technic Set nicht nummeriert, somit dürfen alle geöffnet werden. Der Inhalt erstreckt sich bis auf ein paar einzelne System-Steine ganz auf LEGO Technic Bricks.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Großteil der LEGO Technic Steine aus dem Set 42079. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die restlichen Kleinteile zum Gabelstapler-Set. (Foto: PROMOBRICKS)

Neben den insgesamt 592 Teilen und den beiden Bauanleitungen gibt es auch einen kleinen Sticker-Bogen mit zehn Aufklebern. Diese sind natürlich nur für die Optik des Modells und können bei Bedarf auch weggelassen werden.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Zehn Aufkleber für die optische Gestaltung des A-Modells. (Foto: PROMOBRICKS)

Der Aufbau

Der Aufbau des Schwerlast-Gabelstaplers umfasst genau 203 Schritte. Diese werden auf insgesamt 117 Seiten sehr detailliert dargestellt. Diese Bauschritte sollten auch unbedingt genau beachtet werden, denn schnell hat man etwas vergessen oder auch falsch gebaut und schon funktioniert etwas nicht so wie es soll. Ich kann es auch schon vorweg nehmen: Bei mir hatte sich beim Bauen auch der Fehlerteufel eingeschlichen.

Aus den ersten LEGO Technic Teilen wird auch schon sofort das Herzstück des Modells zusammengesteckt. Jedenfalls wird sofort mit der Grundkonstruktion der Technik begonnen. Dabei dürfen natürlich die Stangen und Zahnräder nicht fehlen. Immer wieder bin ich gespannt, wenn die ersten kleinen Module zusammenkommen und es Stück für Stück ein Ganzes ergibt.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Das Herzstück beziehungsweise die erste Teile. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Stangen und Zahnräder für den Frontantrieb. (Foto. PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Technische Grundkonstruktion. (Foto: PROMOBRICKS)

Nachdem die technische Grundkonstruktion zusammengebaut ist, kann an dem Ausbau und der Stabilität gearbeitet werden. Sehr schön finde ich auch die Umsetzung des Zwei-Zylinder-Motors, welcher sich beim Drehen der Achsen auch tatsächlich bewegt.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Das Modell bekommt immer mehr Stabilität. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Der Zwei-Zylinder-Motor. (Foto: PROMOBRICKS)

Jetzt kann im nächsten Bauabschnitt schon die Fahrerkabine mit Sitz und Lenkrad gebaut werden. Das Lenkrad hat jedoch keine Funktion. Hier sieht man wieder einmal, wie detailreich auch mit den LEGO Technic Teilen gebaut werden kann.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Fahrerkabine des Gabelstaplers. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Diese Kabine wird überdacht. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Detailansicht des Lenkrades, leider ohne Funktion. (Foto: PROMOBRICKS)

Als Nächstes werden nun die Seiten verkleidet und hier ist es das einzige Mal, dass sich ein paar Bauschritte wiederholen. Jedoch ist dies nicht störend, aber man muss genau aufpassen was hier spiegelverkehrt gebaut wird. Die Seitenpaneele und das Heck sind nun verkleidet, vorerst noch ohne die Aufkleber. Aber nachdem auch die andere Seite verkleidet wurde, habe ich die Sticker angebracht.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die erste Seite wird verkleidet. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Auch das Heck erhält eine Verkleidung. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die zweite Seite erhält die Verkleidung. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Jetzt auch mit Aufklebern. (Foto: PROMOBRICKS)

Die Verkleidungen der beiden Seiten sowie des Heckes sind angebracht. Jetzt kann mit der Bereifung des Fahrzeuges fortgefahren werden. Die Bezeichnung auf den Gummi-Reifen ist: 62.4 x 20 S. Das Design der Felgen ist für Innen und Außen unterschiedlich.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Reifen auf den Felgen 2x Innen und 2x Außen. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die Bereifung ist angebracht. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Hier hat sich ein Fehler eingeschlichen. Wer findet ihn? (Foto: PROMOBRICKS)

Das reine Fahrzeug ist nach dem Anbringen der Bereifung fertiggestellt. Jedoch fehlt noch die Gabel und die Technik zum Heben dieser. Das Ganze wird wieder in einzelnen Modulen gebaut. Und mit jedem weiteren Schritt ergibt es langsam die komplette Hebetechnik.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Hebetechnik des Gabelstaplers. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Jetzt am Stapler verbaut. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die Gabel und noch zwei Verstrebungen. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Alle einzelnen Bauschritte sind nun vereint. (Foto: PROMOBRICKS)

Jetzt ist der Schwerlast-Gabelstapler fertig. Jedoch muss dieser auch etwas transportieren beziehungsweise heben. Dazu hat LEGO auch gleich die passende Idee mitgeliefert. Einen Gefahrenstoffcontainer auf einer Palette. Dazu werden nun die normalen LEGO System Bricks genutzt. Einziges Manko, die Palette entspricht nicht der EPAL Norm (Europalette).

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Gefahrenstoffcontainer auf der Palette. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Das komplette Modell mit der Nummer 42079. (Foto: PROMOBRICKS)

Funktionen des Schwerlast-Gabelstaplers

Wenn ein LEGO Technic Set keine Funktionen hätte, wäre es kein LEGO Technic Set. Aber der Schwerlast-Gabelstapler hat natürlich diverse Funktionen. Dafür wurden in den einzelnen Bauabschnitten genügend Zahnräder und Stangen verbaut.

Das Set umfasst die grundlegenden Funktionen: Ankippen, Heben und Senken der Gabel, sowie die Lenkung und das Schieben des gesamten Fahrzeuges und der Zwei-Zylinder Motor mit den sich bewegenden Kolben. Dafür sind am A-Modell verschiedene Hebel und Drehbewegungen nötig.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Hebel zum Ankippen der Gabel. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Durch Drehen der Warnleute, geht die Gabel auf und ab. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Lenkung und Schiebemöglichkeit des gesamten Fahrzeuges. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Die Kolben sind in Bewegung, wenn das Fahrzeug angeschoben wird. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Detailansicht der Gabel. (Foto: PROMOBRICKS)
LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Unterboden mit den Technic Zahnrädern und Stangen. (Foto: PROMOBRICKS)

Mein Fazit:

Das Kleinste der vier neu erschienenen LEGO Technic Sets umfasst 592 Einzelteile. Es wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 49,99 Euro angeboten. Dafür werden dem Käufer mehr als eine Handvoll LEGO Technic Teile präsentiert. Die Funktionen der Gabel und des Fahrzeuges sind gut umgesetzt. Jedoch wird der LEGO Technic-Tüfftler hier mit Sicherheit einige Verbesserungen oder Erweiterungsmöglichkeiten finden.

So hat zum Beispiel der Nutzer „grawuli“ aus dem Doctor-Brick Forum bereits die erste Verbesserung für das stufenlose Einstellen der Gabel gefunden. Ich bin gespannt, wie weit die Community an diesem doch recht kleinem Set noch Verfeinerungen vornimmt. Das A-Modell des LEGO Technic Sets 42079 ist für mich auch ohne Veränderungen ein recht nettest Set. Der Zusammenbau hat etwas über zwei Stunden gedauert und hat mich doch gut unterhalten. Jedoch muss ich auch gestehen, dass LEGO Technic nicht mein Hauptthema ist.

LEGO Technic 42079 Gabelstapler A-Modell im Review
Das fertige A-Modell: Schwerlast-Gabelstapler. (Foto: PROMOBRICKS)

Nach diesem Review werde ich das A-Modell wieder zerlegen und das B-Modell bauen. Dieses finde ich ebenfalls sehr interessant und bin auf die Funktionen bei dem Modell gespannt.

8 KOMMENTARE

  1. Hallo. Mir gefällt das Set sehr gut. Das coolste an den Bilder finde ich jedoch den Tisch der ist perfekt zu Bau von Lego geeignet.

  2. Ich Falle vom glauben ab ich habe Lego vor einem Jahr angeschrieben das die doch bitte mal einen stapler entwickeln sollen ….
    Und nun sehe da daaaa ist er

  3. Ich hab den Stapler auch vor drei Tagen aufgebaut. Ich finde ihn richtig cool, v.a. weil er mich an eines meiner ersten Lego Sets überhaupt erinnert, den gelben Gabelstapler 850 von 1977. Wobei der Vergleich von damals gegen heute sehr gut veranschaulicht, wie stark sich Lego in den letzten 40 Jahren weiterentwickelt hat. Damals war Lego Technic eigentlich nur auf die elementaren Funktionen beschränkt und man konnte diese (als kleiner Junge und mittlerweile nicht so wahnsinnig technisch begabter Mensch) gut nachvollziehen und auch eigene Fahrzeuge mit Lenkung etc bauen. Das heutige Modell ist optisch sehr viel realistischer, aber auch die technische Umsetzung ist deutlich komplizierter geworden. Das schlägt sich u.a. auch in der deutlich höheren Teilezahl nieder (1977: 210, 2018: 592).

  4. Deshalb würde ich es wahrscheinlich ohne Anleitung nicht mehr schaffen, aus den Teilen des heutigen Gabelstapler ein anderes Fahrzeug zu bauen, weil mich die Technic einfach überfordern würde – als Anschauungsobjekt für technisch begabte Kinder ist aber gerade das gut, weil sie dadurch ein erstes Technikverständnis entwickeln können.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here