Gestern Nachmittag hat der dänische Spielwarenhersteller über seine Social Media Kanäle den nächsten Teaser zum LEGO Star Wars UCS Millennium Falcon (75192) vorgestellt – allerdings wieder ohne den Set-Namen zu nennen. LEGO spricht selbst nur von einem „sehr großen Star Wars Set“, was ich aber so langsam immer lächerlicher finde. Marketing hin, Marketing her und zum Glück ist in einer Woche beim Force Friday die Katze aus dem Sack.

The biggest LEGO set to date is the 5,922 piece Taj Mahal but something BIGGER is coming… the newest LEGO Star Wars set is 1,619 pieces bigger!

5.922 plus 1.619 macht nach Adam Riese 7.541 Teile – und damit wäre dann eine weitere offene Frage beantwortet. Neben einer offiziellen Bestätigung für den Preis fehlen dann nur noch die Bilder zum neuen LEGO Star Wars UCS Set. In gut einer Woche wissen wir mehr!

48 KOMMENTARE

  1. Hallo Michael, die angegebenen 5922 Teile beziehen sich aber auf das Taj Mahal Set.
    Der 10179 original Falke hat 5197 Teile. daraus ergegen sich dann 6816 beim neuen Modell.

    • beide falsch 😉 steht doch alles völlig eindeutig geschrieben…es sind 7.541 Teile. Da sich die zusätzlichen Teile aufs Taj Mahal beziehen. Daher auch die beigen Steine im Vergleich zu den Grauen. Und sofern 799€ richtig sind, sind es 10,5 Cent pro Stein, was deutlich weniger wäre als beim aktuellen Todesstern. Das es mehr ist als bei nicht Star Wars Sets liegt an der Disney Lizenz

    • Die 1619 Teile mehr beziehen sich auch auf das Taj Mahal Set…..
      Somit stimmen die 7541 Teile, oder 2344 Teile mehr als der ursprüngliche Falke.

  2. Nächsten Dienstag folgt sicherlich noch einen Teaser. Darin werden Set-ID und Name sowie Preis bestätigt. Was meint ihr?

  3. Na das ist doch mal ne Ansage.
    Ich hoffe ja noch, dass es kein Interieur gibt (will ja nicht damit spielen), sondern einen Hangar… das wäre doch mal ne super Sache.

    • ein hangar wäre wohl relativ einfach zu moccen
      ein interieur in einen fertigen falken einzubaun, dürfte dagegen relativ schwierig sein.

      also hoffe ich, dass die mehrheit zufrieden gestellt wird. und das dürften wohl die leute sein, die sich ein innenleben wünschen.

  4. Bei angenommenen 799€ und der angegebenen 7.541 Teile für den Falken (75192) ergeben sich 10,595 Cent pro Baustein..

    Die UVP vom Falken 2007 (10179) lag bei 550€ und er bestand aus 5197 Bausteinen. Ergibt also nach Adam Riese 10,583 Cent pro Baustein.

    Die Differenz von 0,012 Cent zu lasten des neuen Falken ist marginal und unter Berücksichtigung von 10 Jahren Inflation ist das Verhältnis von Preis zu Bausteinen sogar besser als beim alten Falken.

  5. Ein Hangar wäre großartig. Dieses Modell ist alleine aufgrund der Preisgestaltung garantiert kein „Spielzeug“ im Wortsinn, sondern ein reines Display-Modell. Ein detailliertes Interieur macht da wenig Sinn aber Bebauung um den Falken wäre natürlich großartig. Aber wer weiß, vielleicht wirds ja doch noch ein JarJar Binks im Maßstab 1:3

    • 1. eine bebauung wäre überhaupt nicht großartig.
      sie würde nur unnötig steinezahl und preis in die höhe treiben, ohne das eigentliche modell zu verbessern.

      2. ein gutes modell ist nun mal detailliert. und ein interieur träg nun mal zum detailgrad und „realismus“ bei. selbst wenn es nur ein display-modell wäre.

      was es
      3. ja nicht ist. schließlich ist es lego. wo ein großer teil der faszination im bauen liegt. und der bauprozess wird natürlich umso spannender, wenn das modell komplexer ist und man nicht „nur“ eine schöne hülle baut.

  6. Ich glaube, es wird immer viel zu schnell über einen hohen Preis wegen der Lizenz geredet. Ist Ghostbusters nicht auch ein Lizenzprodukt? Es hat auch mehr Teile als der aktuelle Todesstern und ist 150 Euro günstiger. Und wer jetzt wieder an die Disney-Lizenz denkt, verweise ich mal auf das Disney-Schloß: ähnliche Anzahl an Steinen wie die vorher genannten Sets, auch 150 Euro günstiger als der Todesstern. Vielleicht gibt es ja irgendwo eine offizielle Stellungnahme zu den Preisen der Star Wars Sets und natürlich macht die Aussage wegen der Lizenz grundsätzlich Sinn, vielleicht zu einem kleinen Teil wirklich so, im Vergleich zu anderen LizenzSets aber unglaubwürdig. Mit Star Wars lässt sich richtig Kohle scheffeln und die Leute sind bereit, das zu zahlen.

    Und zurück zum Thema: dieses ständige Angetease nervt wirklich nur noch, ist aber so auch, meines Wissens, noch nie gemacht worden. Und andere lassen sich da vielleicht gut mit anheizen.

    • Es gibt eine Lizenz auf den Namen Disney und auf den Namen Star Wars. Ich kann mir gut vorstellen, dass es für den Todesstern auch noch eine Lizenz gibt. Dann gibt es vielleicht für Szenen aus dem Film noch extra eine Lizenz.

    • Genau richtig. Hier ein äußerst interessantes Video von Jangbricks, in dem er sehr überzeugend nachweist, dass der Lizenz-Aufschlag ein Mythos ist, dass es aber sehr wohl eine „Star-Wars-Steuer“ gibt.

      https://youtu.be/c5O2TPt6Oqc

      Die teuersten Sets sind im Durchschnitt allerdings die aus der City-Reihe.

    • Disney Lizenz ist nicht gleich Disney Lizenz. Disney hat die Star Wars Lizenz gekauft für sehr viel Asche. Daher dürften Star Wars Produkte deutlich mehr an Lizenzgebühren kosten als Disney ureigene Marken. Und ignorier doch einfach die Teaser wenns dich nervt…Zig tausende Menschen haben gerade Spaß dran

  7. Da wurde sich ja noch nicht mal die Mühe gemacht und die originalen Steine verwendet. Zwei Haufen 2×4 Steine sagen doch gar nichts aus…

      • Nein, ich glaube, die hellen Steine zeigen einfach die 1619 Steine mehr, und die Farben sind nur aufgrund des Kontrast gewählt. Die Mengenverhältnisse würden sonst nicht stimmen.

      • Ich denke die Steine wirken auch nur wegen des Kontrastes heller! Vielleicht bilden ja der eine Teil den Falken und der andere den Hanger.

    • @ThaChris
      es geht in dem teaser ja auch nicht um teileformen, sondern teilezahl.
      und diese große info hat man uns geliefert.
      von dem her sagt das ganze doch schon mehr aus, als alles was wir bisher gesehen haben. 😉

  8. Ich glaube ab 1. September geht der PR-Tanz richtig los.

    Eigenartigerweise gibt’s immer noch keine Bilder, die durchgesickert sein wollen…

    Welch glückliche Fügung, daß diese „Whistleblower“ und anderen Meuchler diesmal Rücksicht
    nehmen auf Legos Marketing-Strategie.

  9. @ „markus“ und „steiner“

    Danke für Euren Tipp.

    Eine Bewertung über das neue Design spare ich mir an dieser Stelle.

  10. ich hoffe nicht, dass er größer wird, zum einen ist der alte Falke groß genug und zum anderen würde der neue Falke in die ( inzwischen leere) maßangefertigte GlasVitrine des Ur-UCS Falken passen 🙂 Größe würde reichen , mit mehr Details halt…vorallem INNEN 🙂

  11. Hört mal Lego Fans…
    Das ist doch nicht Fort Knox…Das Set wird bestimmt schon seit Monaten produziert…Das kann man nicht so geheimhalten

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here