LEGO Star Wars Magazin #82: AT-AT & Heftvorschau

Lego Star Wars Magazin 82

Seit Ende März liegt das neue Lego Star Wars Magazin des Blue Ocean Verlags wahlweise beim Händler oder in eurem Briefkasten (aus dem ihr es dann hoffentlich in der Zwischenzeit rausgeholt habt). Für die inzwischen normalen 4,50 Euro bekommt ihr zu dieser Ausgabe drei Beigaben: einmal den Minibuild, dazu später mehr, sowie eine limitierte Sammelkarte „Luke Sykwalker“ und einen Booster-Pack mit fünf Sammelkarten.

Der Minibuild bringt uns einen alten Bekannten zurück, denn der AT-AT war schon zweimal als Miniset im Magazin enthalten. Sowohl 2016 als auch 2020 stampfte der Kampfläufer bereits durch die Regale, allerdings ist der aktuelle der mit den meisten Steinen. Ganze 52 Bricks sind in der kleinen Tüte enthalten. Light bluish grey dominiert den Bau, nur die unteren Teile der Beine sind merkwürdigerweise in dark bluish grey gehalten.

Das fertige Modell ähnelt stark dem von 2020, wobei ich dieses hier ansehnlicher finde. Die Proportionen sind bei solchen kleinen Modellen immer schwierig darzustellen. Ich finde aber, dass es dem Designer hier besser gelungen ist, als bei dem Vorgänger.

Die Beigabe des nächsten Heftes ist erstaunlicherweise schon wieder eine Figur. Minifiguren-Fans dürfen sich freuen, wenngleich diese Figur bisher relativ problemlos über die üblichen Kanäle wie Bricklink und Co. beziehbar und daher auch relativ günstig ist. Der Tusken Raider in dieser Variante erschien jeweils einmal in vier verschiedenen Sets seit 2020, darunter auch im Adventskalender von 2021. Natürlich ist auch ein Gaderffii-Stick dabei, der aus vier Steinen gebaut wird. Das neue Heft ist Ende des Monats, genauer gesagt ab dem 30. April erhältlich.

7 Kommentare zu „LEGO Star Wars Magazin #82: AT-AT & Heftvorschau“

  1. Die minibuilds find ich nicht so interessant, aber die Figuren sind immer ein Highlight. Etwas seltenere wie die Gamoreaner wären cool, aber wohl leider unwahrscheinlich.

    1. Die meisten Mini-Figuren sind aus dem Adventskaldern (ohne Exklusive), oder aus den Battle Packs. Natürlich hatte man aber auch Glück und bekam einen Bespin Luke, oder Kanan Jarus.

  2. Na ja für 4,50 € was soll ich mit den Sammelkarten, ist für ein Kind auch zuviel Geld meine ich.
    Da wird nix mehr gekauft.

  3. Bei meiner Ausgabe war die Passung der 1×2 plates mit clip so schlecht, dass sie erst kaum aufeinander gesetzt werden konnten und ich dann später eine Messerklinge zum trennen benötigt habe. Ganz übel. Ansonsten freue ich mich auf den Tusken. Kann man nie genug von haben.

  4. Kann es sein, daß die Proportionen deshalb besser wirken, weil die „Unterschenkel“ ein relativ neues Element sind? Ich meine dadurch, daß diese bei diesem Build nur eine Noppe zwischen den Hinges hat statt zwei, wirkt das ganze nicht so übermäßig hochbeinig. Das Teil ansich kenne ich gar nicht. Kam es schon öfter vor?

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner