LEGO Star Wars: Battle Packs kehren 2022 zurück!

Anfang 2020 erschienen mit den Sets 75266 Sith Troopers Battle Pack und 75267 Mandalorian Battle Pack die bis dato letzten beiden LEGO Star Wars Battle Packs. Vor gut einem Jahr machten erste Gerüchte im Internet die Runde, dass das auch für eine Weile so bleiben würde. Und wie die Zeit zeigte, erschien 2021 tatsächlich keines der beliebten Army-Builder-Packs. Seit 2007 gab es jährlich mindestens zwei der günstigen Sets, die bei jungen wie alten Figurensammlern zumeist sehr beliebt war.

Offenbar ist auch LEGO nun bewusst geworden, dass in gewissen Maßen günstige Einsteigersets, die gerne auch mehrmals gekauft werden, im Star Wars Portfolio fehlen. Wie wir euch schon jetzt vorab und exklusiv berichten können, werden die Battle Packs im kommenden Jahr zurückkehren! In Dänemark hat man sich offenbar dazu entschlossen, die Sets nicht einfach nur wieder auf den Markt zu bringen, sondern sie auch einer Überarbeitung unterzogen.

LEGO Star Wars 75320 Hoth Battle Pack ab Januar 2022

Wie wir für euch in Erfahrung bringen konnten, wird es in der Wintersetwelle im Januar 2022 mindestens ein neues Battle Pack geben. Thematisch befinden wir uns in Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück, genauer gesagt auf dem Planeten Hoth. Passend zum großen 75313 UCS AT-AT, welcher noch im November 2021 erscheinen soll, gibt es im Set Unterstützung für eure imperiale Armee.

Wie immer sind im Set vier Figuren enthalten. Dieses Mal handelt es sich um drei imperiale Snowtrooper und ein imperialer Scout Trooper. Aber wie passt ein Scout Trooper nach Hoth? So ganz sicher sind wir uns da auch nicht, denn im Film trugen alle Truppen von Darth Vader, der mit seiner 501. Legion den Angriff auf die Echo Base führte Schneetruppenrüstungen. Eine kurze Recherche ergibt aber, dass es vor einigen Jahren von Hasbro durchaus auch schon einen Hoth Scout Trooper gab.

Dieser hat im Gegensatz zu seinem bekannteren Verwandten vom Planeten Endor graue Thermokleidung unter seiner Rüstung. Wie der 75204 Sandspeeder und das 10236 Ewok Village aber zeigen, orientiert sich LEGO ab und zu durchaus mal an Spielzeugen anderer Hersteller, auch wenn die nur entfernt mit den Star Wars Filmen zu tun haben. Wir sind gespannt. ob uns LEGO nun den Scout mit schwarzer oder grauer Unterbekleidung im Set präsentieren wird.

  • Thema: LEGO Star Wars
  • Bezeichnung: Hoth Battle Pack (?)
  • Teilezahl: 105
  • Figuren: 4
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Januar 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 6+
  • UVP: 19,99 Euro

Neu ist, dass es für die vier enthaltenen Minifiguren wohl eine Art Präsentationsstandfuß geben wird, auf dem die Soldaten, ähnlich wie in einer LEGO Minifiguren Sammelserie, präsentiert werden können. Eventuell kann dieser ja auch an ein potentielles Minifiguren-Display aus dem UCS AT-AT angebaut werden. Außerdem haben die Figuren keine Stud Shooter mehr, sondern normale Blaster! Als Zubehör ist im Set ein weißes Speeder-Bike enthalten, wie es schon aus dem 75288 AT-AT aus dem Jahr 2020 bekannt ist. Des Weiteren soll es einen E-Web Blaster geben, der ebenfalls im letzten Playscale AT-AT enthalten war. Abgerundet wird das ganze Ensemble von einem kleinen gebauten Schneewall.

Insgesamt soll das neue Hoth Battle Pack aus 105 Teilen bestehen, dabei aber stolze 19,99 Euro kosten. Ein typischer Preis für ein Battle Pack wäre eigentlich etwa 15 Euro. Woher die Preiserhöhung rührt, das können wir uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erklären. Eventuell zielt LEGO mit der Überarbeitung der Battle Packs samt Präsentationsstandfuß auf ein erwachseneres Publikum ab und zieht deswegen auch die Preise an.

Was haltet ihr von der Rückkehr der Battle Packs? Wie gefällt euch die Minifigurenauswahl? Seid ihr bereit auch 20 Euro für die kleinen Figurenpacks zu bezahlen oder ist damit eure Schmerzgrenze überschritten? Welche Star Wars Sets wünscht ihr euch noch für das nächste Jahr? Teilt uns eure Meinung gern in euren Kommentaren mit!

34 Kommentare zu „LEGO Star Wars: Battle Packs kehren 2022 zurück!“

  1. Eine große Frage stellt sich aber noch. Blaster oder Studshooter?
    Hat LEGO gelernt und machen es richtig oder bleiben sie bei den „knubbligen Dinge“ in den Händen der Sturmtruppen?

    1. Ich hab so viele von den Dingern zuhause, Lego würde uns echt einen gefallen tun, wenn man die einschicken könnte, die eingeschmolzen werden und man dafür normale Blaster zurückbekäme.

    1. Sturmtruppen und Klone fand ich nie wirklich interessant, mal abgesehen von speziellen Trupps wie den Sith troopern. Ich mag eher die Rebellen, Droiden und Kopfgeldjäger Sets. Hoffentlich kommen da auch noch welche.

    1. Naja, wenn es wirklich mal vier nützliche einfache Bodentruppen sind und nicht 3 Soldaten und ein Offizier/Pilot/Techniker oder ähnliches werden, man keine Laster nachkaufen muss und wirklich nützliche Minibuilds statt ein paar zusammengeklöppelten Alibisteinen, um sagen zu können, dass das kein Minifigurenpacket sondern ein Konstruktionsspielzeug ist, beigelegt werden, relativiert das die Preiserhöhung in meinen Augen sogar.

  2. Danke für die Info!

    Endlich wieder BPs und diese auch noch mit normalen Laserwaffen – dies sind wirklich gute Neuigkeiten!
    Schön wäre es, wenn einer der drei Schneekrieger ein Offizier wäre; dann bekämen wir zwei komplett neue Figuren im Set, was den hohen Preis etwas mehr rechtfertigen würde.

    Auf alle Fälle werde ich mir zwei Sets holen, wenngleich ich mit Sicherheit auf Rabatte warten werde (ich denke mal, dass im Zeitraum bis Ostern das BP sicherlich irgendwann irgendwo bei Müller, JB, Smyths Toys etc. für 16 Euro angeboten wird).

  3. Blaster wäre n mir die fünf Euro Wert , ebenso der e Web blaster, Schneeball ist auch ok, aber auch keine einmalige figur, sondern vier trooper, also ein nobrainer,

  4. Keine Updates bei den Blastern, keine neuen Steine, oder einen Imperialen-Logo-Print auf dem Gleiter
    – aber ein ordentliches Update beim Preis ..
    möge die Macht mit dem Kapital sein

      1. Das war lediglich ein Seitenhieb auf die Mondo Schmiede 75319. Dort hat man leider auch kein Beskar Eisenbarren hineingepackt.
        Also, gerne, wenn alle sich so darüber freuen – nur mir ist das nach zwölf Jahren (8084) zu dürftig oder teuer.

  5. Eine gute Nachricht das die Battlepacks zurück kommen. Die Entfernung von den Stud Shooter zu gunsten der Blaster begrüße ich auch.

    Die Preis Erhöhung ist nicht wirklich schön aber vielleicht auch ein Grund warum ein Jahr Pause gemacht wurde, damit die Fans froh sind das es überhaupt weiter geht. Na ja irgendwas ist halt immer nicht ganz so wie erhofft.

    Auf den Stand bin ich noch gespannt und ob das zur Regel wird. Außerdem wird es spannend sein ob die Snowtrooper mit Rucksack daher kommen und wie der Snow Scout Trooper aussieht, da dieser im normalen Lego Design im Moment mein Favorit von den Imperialen Troopern ist.

  6. 20 € für 4 Figuren die einen Blaster statt Studshooter haben?
    Da bin ich, bei den Rabatten im freien Handel, sicher dabei.
    Ist für mich völlig ok!

  7. 20€? Ich glaub, die schauen bloß, was Star-Wars fans bereit zu zahlen sind. Die Wahl der unter MOC-Künstler sehr beliebten Hoth Szene ist da aüßerst gerissen, die werden die Mitteln haben. Aber geduldet euch, Leute, gibt doch keine 20€ aus und wartet auf die Ermäßigungen im freien Markt!

  8. Große Überraschung bei Lego, Battle Packs zum Army Building verkaufen sich gut 😉
    Hoffentlich haben sie auch gelernt, dass Javas oder individuelle Jedi nicht soooo optimal für derartige Packs sind.

    Freue mich sehr auf die Snowtrooper-Verstärkung mit Blastern(!)

    1. Also offen gestanden habe ich das Battlepack mit KI-Adi-Mundi damals toll gefunden… so bekam ich einen irre schönen Jedi für 2€ auf Bricklink :’D

      1. Das ging mir auch so, ich denke nur das es sich eben nicht in Massen verkauft hat, da die meisten eben die Jedi nur einmal benötigt haben. Ein Pack nur mit Klonen und die beiden Jedi in einem anderen verhältnismäßig günstigen Set wäre besser gewesen.

  9. Ersteindruck gut, auch wenn Snowtrooper jetzt nicht gerade selten waren die letzten Jahre, aber ok. Aber die 20 Euro erschrecken dann schon, zuletzt 15 Euro, und so ein bisschen Schneewall braucht man eher weniger.

  10. Gute Nachrichten, ich freu mich (nicht über den Preis)!
    Vielleicht orientieren sie sich beim Scout auch mehr an einer Zeichnung aus den Risszeichnungs-Büchern. Da sieht er noch mehr nach einer Mischung aus Snowtrooper Körper mit nem Scout Trooper Helm aus

  11. Der Preis ist eindeutig zu überzogen, zumal man die snowtrooper in Konvoluten schon hinterher geworfen bekommt.
    Selbst in neu kann man die für bereits 2-3€ kaufen

  12. Ich finde es unverschämt von Lego, erst die Battle Packs die gerne gekauft wurden (weil der Preis stimmte mit 15 €) aus dem Programm nehmen und dann jetzt bringen wir sie wieder und Ihr zahlt halt gleich mal mehr als 30% mehr dafür is ja egal die Star Wars Sammler zahlen das schon…

    hoffentlich verstauben die Sets in den Läden

    wer den Preis unterstützt ist selbst schuld

  13. König der Legosteine

    Najaaa dann kostet es halt 20 tacken, egal ich kauf nen ganzen Batzen davon!!! Die 501te Legion was 20-30 euro kostet, das holt man sich ja auch nur wegen den 4 troopern und den blastern, von daher passt schon alles 😛
    Ich freu ma riesig aufs battle pack^^

  14. Na das hört sich doch ganz gut an, aber vielleicht gibt es dieses spezielle Pack auch als GWP zum AT-AT? Würde, wie schon wo anders erwähnt, Sinn machen. Auf die Stands bin ich gespannt, hoffentlich rein weiß ohne irgentwelche Logos, bei mir stehen Hoth Figuren schon länger auf den weißen Stands der CMF Serie Nr.?? weiß nicht genau mehr welche es war! Aber es soll ja noch mind. ein weiteres geben (Rebellen?). Lassen wir uns überraschen. Zum Preis ist schon alles gesagt

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top