Gestern gab das LEGO Ideas Team bekannt, dass von den sechs Fan-Vorschlägen, die es bis in das zweite Review-Verfahren 2017 geschafft haben, kein Projekt umgesetzt wird. In einem Video (gedreht im LEGO House in Billund) erläutert Hasan aus dem LEGO Ideas Team einige Kriterien, warum die Vorschläge abgelehnt wurden – allerdings ohne konkret zu werden oder zu sehr ins Detail zu gehen.

Zwei Pieptöne sorgen für Spekulationen

Ein Kriterium, welches zur Ablehnung einer Projektidee führen kann, ist gegeben, wenn der dänische Spielwarenhersteller zum Zeitpunkt der Einreichung neue Sets entwickelt, die sich mit dem Fan-Vorschlag überschneiden. Und als Hasan hierfür ein Beispiel nennt, sind in dem Video bei 2,20 und 2,29 Minuten deutlich zwei Pieptöne zu hören.

LEGO Star Wars 75222 Cloud City

Laut Allen von The Brick Fan könnte dies ein erster Hinweis auf das heiß erwartete LEGO Star Wars UCS Cloud City (75222) Set sein. Was das mit den LEGO Ideas Vorschlägen zu tun hat? Ganz einfach: „I am your father“ wurde von der Jury abgelehnt – und die Szene stammt aus Cloud City.

28 KOMMENTARE

    • Hi, i dont think its Space Shuttle. If you play that video on youtube slower (you click on the settings icon in the corner) and choose speed 0.5x or 0.25x, you can see that Hassan clearly pronounces 4 syllables – Space Shuttle is just 3 ..

  1. Also wenn sich das beispielhafte Projekt X auf das Star Wars Set bezieht, klingen die beiden Pieptöne mehr als verdächtig. Diese Theorie kann sich durchaus bewahrheiten.
    Kennt zufällig jemand eine Person, die gut im Lippenlesen ist?
    🙂

    • Bei eurobricks hat jemand der taub ist und Lippen lesen kann geschrieben, dass seiner Meinung nach „supreme playset“ gesagt wurde.

  2. Naja, oder aber i‘m your father wurde nicht gewählt, da die Star Wars Lizenz schon besteht.. da kann man viel reininterpretieren. Die Gerüchte um Cloud City als großes UCS Set halten sich ja schon lange und hartnäckig

  3. UCS Cloud City… und dann? Das gleiche Theater wie beim Falcon? Releasedatum: 4th-May und dann nicht verfügbar bis Ende 2018/Anfangs 2019?

  4. Mich würde mal interessieren, wie man die Cloud City als UCS umsetzen würde. Die Stadt ist ja nicht gerade klein. Ich kann mir nur vorstellen, dass es ein ähnlich bespielbares Set wird, wie die Hoth Base oder das Ewok Dorf.

    • irgendwas a la todesstern nur halt in der grundform des „flugkörpers“ der stadt. oben drauf eine miniatur-version der eigentlichen stadt, darunter verschiedene räume für die einzelnen szenen.

    • Ich würde beim zweiten Piep sagen, dass es nach „Bespin Playset“ aussieht, beim zweiten sind da am Ende zwei kurze Lippenbewegungen die ich nicht eindeutig zuordnen kann, es es könnte aber mit „Bespin“ anfangen.

  5. LEGO hat bisher noch nie ein Ideas-Set gemacht, welches zu einem bereits vorhandenen Thema passt.
    Es wurden nur neue Themen (Zurück in die Zukunft, Big Bang, Dr. Who, …) oder allgemeine Sachen ohne Lizenz (Fishing House, Rakete) gemacht.

    Als nächstes Set könnte ich mir daher durchaus das Buch vorstellen. Da es nicht so groß ist, keiner Lizenz bedarf und auch sehr schnell 10.000 Stimmen bekommen hat.

  6. Bitte bloß net so ein Set wie Assault on Hoth. Ein UCS Set will man in der Vitrine präsentieren, da ist ein Playset net so der Knaller…

    • das letzte (und bisher einzige) große cloud city set ist mittlerweile 15 (!) jahre her.
      ich seh kein problem darin, das lego in der richtung mal wieder tätig wird.

    • Die meisten Lego- und Star Wars Fans freuen sich doch, mich eingeschlossen. Wem die Sets nicht gefallen muss sie nicht kaufen (und das trifft auch bei mir in fast jeder Welle auf das ein oder andere zu).
      Wobei grundsätzlich vielleicht zwei größere Wellen im Jahr mit ca. 12 Sets besser wären als 3-4 kleine mit 8 Sets. Durch die neuen Filme ist das aber vermutlich derzeit schwierig, da Lego ja zu jedem Film auch die entsprechenden Spielzeuge rausbringen möchte/muss.

      Nerviger finde ich, dass Lego nach dem neuen MF offenbar meint, dass UCS-Sets jetzt immer derart hochpreisig sein müssen. Gerüchte gehen ja gerade von ca. 600€ aus, unabhängig davon was es jetzt wird. (Oder ist das inzwischen sogar bestätigt?)

    • Ein super Spielset mag es sein. Aber es ist eben kein Set das sich wirklich nach UCS anfühlt.
      Der Großteil der Elemente war bereits vorher in einzelnen Sets enthalten (Wampa Cave, Snowspeeder, Echo Base etc.). Das hatte eher was von den „Super Sets“ die es schon häufiger bei Toys‘R‘Us gab.

      Was Bespin/Cloud City angeht hoffe ich gerade einfach mal auf ein Set wie den zweiten Todesstern ohne Play-Features im kleinen Maßstab. Ich befürchte aber, dass es tatsächlich eher wie Hoth, die Ewok Village oder der Spiel-Todesstern wird wenn es denn wirkliche Cloud City wird. Bei dem vermuteten Preis von fast 600€ wäre ich da definitiv raus.

  7. Interessant das hier schnell Stellung bezogen wird und da für Firmen nicht nur die Neugier des Kunden wichtig ist, sondern auch rechtliche Überlegungen, ist es ja in Ordnung das man nur das Ergebnis mitteilt.

    Spannend auch die Aussage am Ende, das für die nächste Runde schon eine Idee umgesetzt wird als Set.

  8. -das Diner kann es nicht sein, denn wir haben zu Beginn des Jahres erst eines bekommen
    -das etwas in Richtung Wonders of Peru kommen wird halte ich für sehr unwahrscheinlich
    -eine Rakete/Spaceshuttle haben wir auch bereits
    -LEGO wird sicher nicht eine Startrampe als einzelnes Set veröffentlichen wenn dann zusammen mit einer entsprechenden Rakete und diese haben wir bereits
    -und eine große Version des Research Aircrafts würde sicher nicht so groß sein, dass mansie mit „giant“ beschreibt

    Also: bleibt nur „I am your Father“, also Cloud City übrig

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here