Und weiter geht es mit der angekündigten Neuheiten-Schau: Es gibt Bildmaterial von den neuen LEGO Star Wars Sets aus dem ersten Halbjahr 2019. Vollständig ist die Übersicht zwar noch nicht, der erste Eindruck ist aber schon ganz gut – insbesondere bei dem Battle Pack und dem Microfighter Set. Interessant finde ich auch den LEGO Star Wars „Juniors“ X-Wing Star Fighter (75235). Hier scheinen jede Menge bedruckte Teile statt Sticker dabei zu sein.

75223 – Microfighter: Naboo Starfighter – 62 Teile –  UVP 9,99 Euro


75224 – Microfighter: Sith Infiltrator – 92 Teile – UVP 9,99 Euro


75225 – Battle Pack: Elite Praetorian Guard – 109 Teile – UVP 14,99 Euro


75226 – Battle Pack: Inferno Squad – UVP 14,99 Euro


75228 – Micofighter Pack: Escape Pod vs. Dewback Microfighters – UVP 19,99 Euro


75229 – Death Star Escape – 329 Teile – UVP 29,99 Euro


75233 – Droid Gunship – 389 Teile – UVP 59,99 Euro


75234 – AT-AP Walker – 689 Teile – UVP 69,99 Euro


75235 – X-Wing Star Fighter  – UVP 29,99 Euro


75236 – ??? – UVP 19,99 Euro
75237 – TIE Fighter – 77 Teile – UVP 19,99 Euro


75238 – ??? – UVP 29,99 Euro
75239 – ??? – UVP 29,99 Euro
75240 – ??? – UVP 69,99 Euro
75241 – ??? – UVP 59,99 Euro
75242 – ??? – UVP 49,99 Euro
75243 – ??? – UVP 119,99 Euro
75247 –Rebel  A-Wing Starfighter – 62 Teile – UVP 14,99 Euro


75258 – ??? – UVP 29,99 Euro
75259 – ??? – UVP 39,99 Euro
75261 – ??? – UVP 29,99 Euro
75262 – ??? – UVP 19,99 Euro

64 KOMMENTARE

  1. Hat Lego die „Juniors“-Serie aufgegeben? Da der X-Wing ab unten ab „4+“ geführt wird und entsprechend simpel aufzubauen ist, aber nicht bei den „Juniors“ geführt zu werden scheint.

    • Anscheinend steht jetzt „4+“ statt „Juniors“ auf den Packungen.
      Das Müllauto bei den City-Sets sieht auch stark nach Juniors aus.

      • Das mit dem Müllauto finde ich mit Verlaub ziemlich bescheiden, da es eigentlich in meine Stadt kommen sollte. Als 4+ Version aber nicht.

        • diese 4+ Riesenteile sind dann wie Schrott in der LegoKiste.. kann man nix sinnvolles damit bauen. Ich denke eine Steinekiste mit Doppelreihigen Bricks in normalen Farben kompatibel zu Duplo wär eher interessant für kleine Kinder und ein sinnvoller Schritt von Duplo zu normalLego.

    • Das ist laut LEGO Vertreter gemacht worden um die Diskriminierung der kleinen Kinder zu beenden. Die wollen nach Duplo ja auch mit „richtigem“ LEGO spielen…

    • Finde ich auch, gerade weil so ein Stormtrooper im Tatooine Stil eher seltener ist und der Dewbag in Miniform ist super niedlich 🙂

  2. Das Dewback-Set finde ich jetzt enttäuschend, aber schätze ich hätte keine Figur wie aus der Cantina erwarten sollen. Das Battlepack ist ganz nett. Death Star Escape werde ich wohl holen. Endlich mal wieder Leia im Originaloutfit zu einem akzeptablen Preis, ind die Teile scheinen nett zu sein.

  3. Von den Microfighters halte ich sonst nicht viel – aber den Dewback finde ich cool. Natürlich ist das kein Riesenvieh wie bei der Cantina. Aber es ist ja auch Microfighters – und da habe ich sonst kaum einen gesehen, der nicht völlig albern aussieht.
    Der X-Wing sieht sicher lustig aus neben dem UCS-Modell… 😉
    Nun ja, nachdem ich jetzt Star Wars und Technic gesehen habe scheint viel Geld für Harry Potter übrig zu sein – ich hoffe, da kommt etwas Gescheites. Bislang war ich sehr zufrieden mit der Neuauflage.

    • Das Mf Dewback Pack halte ich vom Start weg für kultig. Und das Legacy Luke&Lea Death Star Set ist auch genommen. Bei LM2 ist auch nicht viel begehrenswertes dabei und Ninnogo loop ewig gleich weiter. Also bleibt tatsächlich HP der Hoffnungsschimmer.

  4. 1. Ich habe null Hintergrundwissen zum ‚Inferno Squad‘ aber das set und die Figuren sehen einfach hammer aus. Haben auch nicht ganz so langweilige Studshooter.

    2. Schon wieder AT-AP? Schon wieder Droid Gunship? Ich mein, die neuen Droiden sehen cool aus aber…
    Wenn schon wieder EP3 dann ist hoffentlich endlich wieder ein ARC-170 Dabei!

    3. Die Microfighter sind ja cool – besonders das Reittier ^^

    4. die Neue Helmform der 0815 Sturmtruppler gefällt mir jetzt nicht so, wieso denn schon wieder ein anderer?

    5. Wieder ein 30 Euro Filmszene Set – die finde ich sowieso immer nett.

    6. Die 4+ Modelle?… hmm…

  5. Die Battle Packs finde ich O.K., meine Kids warten schon auf die Praetorian Guards, Death Star Escape wird es sicherlich zeitnah für 20 Euro geben und dann gekauft. Ansonsten nichts für mich, zumal ich gerade erst das letzte Gunship günstig erworben habe. Auch wenn der X-Wing als 4+ gedacht ist, wie kann man sowas in ein Set packen.

  6. Die Figuren werden immer besser….die Sets leider nicht 🙁
    Die sind eher für das jüngere Publikum gadacht….nix für Nerdsammler 🙁

    Ferner…fällt den auch nichts neues mehr ein…alle Bausätze gab’s schon mal…
    Traurige Entwicklung der Serie

    • …das liegt vielleicht daran, dass 90% aller in den Filmen vorkommenden und für die Fangemeinde wichtigen Themen bereits rausgekommen sind. Da gibt es zwangsläufig Wiederholungen.

      • Genau. Ganz ehrlich, ich weiß auch nicht, was die Leute erwarten. So viele ikonische Szenen gibts jetzt halt auch nicht. Wäre den Beschwerern denn eine obskure Szene lieber gewesen?

        Davon mal abgesehen hätte ich natürlich auch Ideen, aber ich kann mir vorstellen, dass die vielleicht außer mir nicht so viele Interessenten finden würden, vor allem unter Kindern. Z.B. hätte ich gern mal die Lars Homestead oder Toshe Station, aber da findet ja wirklich keine Action statt.

  7. Das mit dem AT-AP und dem Gunship versteh ich auch wirklich nicht.
    Für mich wirds von den Sets, von denen es schon Bilder gibt, bisher nur das Battle Pack und das Death Star Escape set.

    Ich freu mich schon auf die 20-Jahre-Star-Wars-Lizenz-Sets.

  8. Nächstes Jahr sammel ich 20 Jahre lang Lego Star Wars. Ich habe beinahe jedes Star Wars Set welches Figuren beinhaltet. Aber so allmählich Zweifel ich etwas warum ich mir das und meiner Geldbörse noch antue. Als ich eben das Droid Gunship und den AT-PT gesehen habe dachte ich ich wäre kurz in einer Zeitschleife gefangen, da ich diese sinnlosen Sets erst vor kurzem auseinander gebaut habe um Platz in meinem Zimmer zu schaffen. EIN ABSOLUTER WITZ IST DAS. Ich hoffe Lego findet bald wieder auf den richtigen Pfad was Star Wars angeht und reduziert vor allem die Anzahl an Star Wars Sets, die sie im Jahr so halbfertig raushauen. Klasse statt Masse. Jedes Jahr werden es mehr und immer teurer. BIN SEHR ENTTÄUSCHT GERADE…..

    • Du musst aber schon auch bedenken, dass die meisten Lego-Kunden nicht seit 20 Jahren Lego sammeln. Und die haben eben noch nicht alle Sets. Deshalb muss man für neuere Kunden ikonische Sets immer mal wieder rausbringen.
      Denkst du wirklich, dass Lego lieber für dich und Supersammler wie dich, die nur einen winzig kleinen Teil der Käufer ausmachen, Sets entwickeln sollte, anstatt neuen Kunden die Möglichkeit zu geben, selbst Sets zu ikonischen Szenen zu erwerben? Und vor allem, denkst du wirklich das ist eine schlaue Geschäftsstrategie?

      • Stimmt, aber es ist ein Unterschied ob man ein Modell nach 4 Jahren wieder bringt oder nach 10. Es gibt so viele Sets die ne Neuauflage verdient hätten…ARC-170, Tie Interceptor, Tie Bomber, Jangos Slave 1, Geonosian Starfighter, AAT (gab es zwar auch vor 4 Jahren aber das Ding war schrott), Podracer, Tantive IV… Oder mal ein Modell was es noch nie gab…Nebulon-B Fregatte, Naboo Shuttle, Geonosis-Arena, Imperiales Frachtshuttle aus R1, Hammerhead-Fregatte,…Es gäbe so viele Ideen, und dann wird sowas ausgewählt. Das Gunship ist wenigstens wirklich eine Verbesserung und ein neues Set. Am AT-AP sieht man, dass das alte Set schon gut so war, wie es ist. Wenn man genau hinschaut, sieht man dass 10 Kleinteile anders sind. Da bestelle ich mir die Teile lieber für 1€ auf Bricklink und bau sie an meinen alten dran. Die Battlepacks sowie das Death Star Set sind aber super, das Inferno Squad Set hätte sich aber wohl vor einem Jahr besser verkauft, da damals der Hype um das Game noch da war. Das Dewback Set finde ich auch schick, obwohl MF’s normal nicht so mein Fall sind. Aber beim Dewback passt es von der Größe ganz gut, und es macht hier auch Sinn, dass die Figur darauf sitzt. Der Sith Infiltrator ist halt ein gewöhnlicher MF, nicht besonderes. Über die 4+ will ich jetzt mal nicht urteilen, die sind klar für Kinder gedacht.

  9. Das Inferno Set aus der Battlefront Kampagne ist nett und sicher ein Kauf wert, sowieo das MF Set mit dem Tattoine Trooper und dam Dewback – von schmutzigen Trooper kann man nicht genug haben und von Alientieren auch nicht ^^
    Die 4+ Sets brauche ich als Afol natürlich nicht, sehen aber gerade für kleinere Kinder durchaus brauchbar aus um sie an die GUTEN Star Wars Film heranzuführen *g*

    Das die Clone Wars Sets weitesgehend Kopien älterer Sets sind ist natürlich bedauerlich, aber verständlich , wenn man überlegt das die Clone Wars Serie weitergeht – da muss man damit rechnen das Lego entsprechend zur Serie auch dieder die Gerätschaften auf dem Markt bringt und wenn man die Sets noch hat ….why not , spart Kosten – zu hoffen ist dabei das auch noch mal das Dropship rauskommt und dieser fette Transporter den man nur noch für Jahresgehälter bekommen kann.

  10. Die Battlepacks und die MicroFighters werden gekauft, da ich diese Sets sammel. Das Death Star Escape Set werde ich mir auch noch zulegen, weil es so ein Set in dieser Form noch nie wirklich gab. Der Rest ist wie alle Jahre wieder nur eine Wiederholung…

  11. Ich sage ja nicht das alles schlecht ist. Habe jetzt den neuen kleinen Sandcrawler zusammengebaut und ich muss sagen, das er absolut Top ist. Den gab’s zwar auch schon als 170 Euro Variante allerdings schon 10 Jahre her und den dicken für 300 kann sich auch nicht jeder leisten. Remakes nach mehreren Jahren sind absolut in Ordnung. Aber die bei von mir vorhin genannten Sets sind wahrscheinlich zu 90 Prozent identisch zu den alten, nur das die Figuren etwas aufgepeppt wurden.

  12. Ich finde den letzten Taurücken, aus dem Mos Eisley Cantina-Set 75052, zwar genial aber der baubare Dewback, aus dem neuen MF 75228-Set, ist doch echt gelungen und witzig. Ich bin eh ein Fan der MF Serie, schon wegen der Figuren. Das erste Battle Pack (Inferno Squad) gefällt mir auch schon mal recht gut und das Death Star Escape 75229-Set ist Kult und fügt sich gut in die Reihe der SW-Filmszenen ein.
    Jetzt fehlt nur noch der UCS AT-AT!!!!

  13. Es fällt schon auf, dass LEGO jetzt doch eher auf die kaufpreisgünstigeren Sets setzt, die meisten sind unter 50 €, über 100 € absolute Ausnahme

    • Ist mir auch aufgefallen. Wenn man dem Held der Steine glaubt, laufen die günstigeren Sets tatsächlich auch besser im Verkauf.
      Könnte aber auch sein, dass sie sich die größeren Sets für ein späteres Reveal aufheben. Es fehlen ja noch so einige Sets, von denen wir wissen, dass sie kommen, und das sind vielleicht Sets, von denen Lego sich einen größeren Hype erhofft.

    • Zum Glück. Wenn ich mir ansehe was die SW Sets der letzten Welle insgesamt gekostet haben… da können die meisten Kinder vermutlich froh sein, wenn sie 1-2 bekommen.
      Lieber viele kleinere, gerne auch kombinierbare, die dann bezahlbar sind.

      Hätte doch auch mal was. Den Bunker auf Endor. Das nächste Set dann zwei-drei Speeder, das dritte ist dann ein AT-ST (ich weiß, hatten wir gerade) usw. und wenn man möchte kann mal sich dann ein riesiges Endor Paket zusammenstellen. Zum Spielen würden aber wohl auch zwei der kleineren Sers reichen wenn der Geldbeutel nicht so groß ist.

      Einzige Voraussetzung: keine Stud-Shooter mehr. Ich kenne kein einziges Kind das die mag oder gar nutzt.

  14. Natürlich…nach so einer langen Zeit…ist es ganz klar…daß sich Sets wiederholen…
    Muss ja auch nicht immer schlecht sein wie zum Beispiel der UCS MF
    Es gibt aber noch so schöne Sachen die noch nicht realisiert wurden….
    Gerade im Expanded Universe gibt’s noch reichlich ich warte auf das Raumschiff von Dengar – Punishing One
    Oder viele von den Raumschiffen aus Clone Wars…oder aus TLJ – Die Dreadnought als USC das wäre fein 🙂
    Home One oder ein anderes großes Schiff aus der Rebellen Flotte 🙂

    Aber den -Achtung Wortspiel- X’ten X-Wing rausbringen….dass muss auch nicht sein…

    • Oh ja, ein Großkampfschiff der Rebellen wäre mal super. Sind natürlich nicht so eckig wie ein Sternenzerstörer und damit schwieriger mit Lego zu bauen. Wäre schön mit vielen abgerundeten Slopes.

  15. 75225 Battle Pack Elite Praetorian Guard ist ja ein super Set! Hatte zwar auf mindestens 2 neue Guards gehofft aber wie es aussieht ist es der eine aus dem 75216 Thronsaal aber mit bedruckten Beinen. Also eine willkommene Ergänzung zum Thronsaal. Vielen Dank Robert und dem gesamten Promobricks-Team für die Infos und die tollen Bilder!

  16. Mit Sicherheit ist hier nicht alles perfekt, aber wenn ich das mit den Star Wars Sets vergleiche die in diesem Jahr rausgekommen sind scheint vor allem die Preisgestaltung endlich wieder etwas besser zu werden.

    Die Battlepacks gefallen mir beide außerordentlich gut. Die Elite Praetorian Guards sind eine schöne Ergänzung zu 75216 Snoke’s Throne Room (auch wenn das Set echt überteuert war, inzwischen geht es ja und man bekommt es auch mal für 40€). Einziges Manko, was soll der FO-Stormtrooper in dem Set?
    Das Inferno-Squad gefällt mir dank des Romans (wertet die sonst recht flache Kampagne von Battlefront 2 ungemein auf) ebenfalls ziemlich gut. Also schon einmal zwei Pflichtkäufe, auch wenn wohl kaum jemand mehr als eins dieser Sets kaufen wird.

    Die Microfighter sind allesamt sowas von gekauft, auch wenn ich 75228 nicht so ganz in die Reihe einordnen mag, aber das ging mir schon so mit 75195, sind schließlich nicht wirklich „Fighter“, trotzdem eine nette Ergänzung der Sammlung.

    75229 ist für mich ein Pflichtkauf. Ich liebe diese kleinen Prägnanten Szenen. Klar, der Schwung über den Abgrund ist jetzt nicht so elementar wie die Carbonit-Kammer oder Das Duell auf Naboo, trotzdem ein schönes Set.

    Die Clone-Wars Sets sprechen mich jetzt nicht so richtig an. Ja ich mag das Gunship, aber ob es mir 60€ Wert ist? Eher nicht. Wenn der Preis merklich sinkt werde ich wohl zugreifen da ich die alte Version noch nicht habe. Der At-AP juckt mich gar nicht. Ich verstehe aber, dass Lego (vielleicht auch auf drängen von Disney) „neue“ Clone-Wars Sets rausbringt da ja nun bald die nächste Staffel startet.

    Die beiden bisher bekannten 4+/“Junior“-Sets finde ich für die Zielgruppe ziemlich cool. Und da gehöre ich genauso wie 99% der Leser hier wohl eher nicht zu.
    Aber welches Kind kennt kein Star Wars, egal ob schon ein Film geguckt wurde oder nicht? Überall sieht man Werbung, Spielzeug usw. usf. und allerspätestens die begeisterten Eltern erzählen davon. Da möchten die Kinder vielleicht auch den „Coolen X-Wing“ haben mit dem der Todesstern zerstört wurde. Der A-Wing, ok. Ich mag die Dinger, ist jetzt aber nicht so ikonisch wie etwa ein Y-Wing wenn es noch ein weiteres Rebellenschiff sein muss.
    Aufgrund der Preise gehe ich mal davon aus, dass auch 75236 und 75237 4+-Sets werden, vielleicht ja ein TIE-Fighter und der TIE-Advance oder so. Wäre in Ordnung.

    Nun wünsche ich mir aber doch mal wieder einen TIE-Bomber. Keine Ahnung wie lange der letzte her ist, aber es kommt mir tatsächlich ewig vor.
    Für Clone Wars bitte ein Dropship und für mich auch gerne einmal mehr ein richtiges Imperiales Shuttle der Lambda-Klasse (Ich weiß ist noch nicht so lange her, aber ich habs leider verpasst).

    Was die Forderungen nach neuen Schiffen aus dem EU angeht. Da wird wohl nichts mehr kommen, da das alte EU ja nun Legends heißt. Es wurde aber ja einiges noch mit Rebels und ich glaube auch einigen Büchern wieder integriert. Da darf meinetwegen auch gerne nochmal was kommen.

  17. Ein Highlight jagt das andere
    Ein kleines Highlight ist für mich tatsächlich dabei. Leia, und das in einem bezahlbaren Set. 🙂

  18. Der Dewback vom MF-Doppelpack ist geil! Den muss ich haben. Den Rest kann man getrost vergessen. Vor allem diese 4+-Sets. Was soll das? Als ob ein 4-5-Jähriger was mit Star Wars anfangen kann?! Völlig an der Zielgruppe vorbeigeschossen.
    Und schon wieder dieses hässliche Droid Gunship?! Im Ernst?
    Naja, bleibt der Geldbeutel geschont. Auch recht! 🙂

    • Vielleicht schlägt Lego ja mal 2 klar definierte Richtungen ein:

      1. Günstige Sets für Kinder zum Spielen, mit wenig Teilen und wenigen Details, und vielen großen Formteilen, dafür viele Spielfunktionen wie Stud-Shooter, möglichst simpel und stabil gebaut

      2. Preislich höhere Sets für Jugendliche und Erwachsene zum Ausstellen, mit einer hohen Teileanzahl und vielen Details, ohne Stud-Shooter und sämtliche andere Spielfunktionen, welche die Optik beeinträchtigen, und ohne nervige gelbe Achsen oder Ähnliches. Hier dürften die Modelle dann auch etwas instabiler sein, wenn es zur Optik beiträgt

  19. Bin jetzt nicht der Star wars Nerd. Aber gerade die kleineren Sets scheinen diesmal echt interessant zu sein.
    Bei allen wiederholungen würde ich mir mal wieder ein ewok village wünschen. Da war ich damals noch nicht am Thema…

  20. Oh mann Lego … hatte mich absolut auf das Elite Praetorian Guard Set gefreut. Im Film gibt es 6 davon, wobei jeweils 2 gleich aussehen – also 3 verschiedene … zweimal das Set besorgt und man kann die Szene des Films perfekt nachspielen … und nun schaut Euch mal das Set (Minifiguren) genauer an 🙁

    Das sind eben genau die Feinheiten die es für mich ausmachen, kann ich leider nur mit dem Kopf schütteln. Schade.

  21. Eine Leia mit der richtigen Frisur, klasse. Die Battle Packs sind auch toll, Praetorian Guards und Inferno Squad.

    Und bei dem Tie Fighter 4+ Set ist sogar der Rebel Fleet Trooper dabei, plus tollen Prints für den Todesstern, wenn sich daraus nicht eine tolle Yavin 4 Kommando Basis bauen lässt. Das Set sieht auf den ersten Blick nach einen sehr guten Teile Spender aus, für mich als AFOL, für alle Kinder hoffe ich natürlich überwiegt der Spielspaß damit.

  22. Die beiden Battlepacks sind für mich Pflicht. Der Figuren wegen. Die Praetorians 2x. Die werden schön als Backgroundtänzer hinter Jar-Jar platziert 🙂

    „Hit me Baby one more Time! – Can’t touch this!“

  23. Die Microfighter sind eigentlich immer eine nette Angelegenheit mit guten Lego-Elementen versehen. Das Battle Pack, aus dem Battlefront-Game, sieht interessant aus und die Szene aus dem Todesstern hat durchaus auch mein Interesse geweckt. Was das Guard-Battle Pack angeht, so verstehe ich den Sinn dahinter nicht ganz. Noch weniger Sinn erschließt sich mir aber aus den 4+ Sets, denn Star Wars ist jetzt nicht gerade die Filmreihe für Kleinkinder. Ganz nebenbei haben die Filme doch mindestens ein FSK 12. (Gilt auf für Jurassic World.)

    Die Neuauflagen vom Droid Gunship und AT-AP sind recht detailreich aber, und das wird zu recht kritisiert, gleichen sie ihren Vorgängern doch sehr. Da hat man es sich doch ziemlich leicht gemacht. Obwohl sich noch diverse Möglichkeiten angeboten hätten, neuere Sets auf den Markt zu bringen.

    Da wären z.B. die Hütte von Obi-Wan auf Tatooine, die Tuskenräuber samt Bantha oder auch der Raum des Jedi-Rates auf Coruscant.

  24. Ich bin zwar Star Wars Fan (EP IV+) und Lego Fan , aber mit Lego Star Wars werde ich nicht warm (OK ich hab den Millenium Falcon – den der vor 20 Jahren erschienen ist ;)).

    Hin und wieder gönne ich mir ein set – z.B den neuen Star Destroyer 35 Teile und trotzdem NIX auszusetzen 😀

    Von den vorgestellten sets gefallen mir einige doch ganz gut.

    Z.B der Tie Fighter , aber auch der X-Wing (a-Wing weniger) Als Spielsets durchaus geeignet – und echte blaster nicht studshooter.

    Das Inferno-Squad-pack wäre auch nett – wären da nicht die Stud Shooter…

    Herausragend ist das Death Star escape Set – auch keine Stud Shooter

    Ob das was zu bedeuten hat.

    PS:

    wenn Lego diese Sets modular anbieten würde, könnte man sich ja im laufe der zeit seinen Custom Todesstern (Cloud City, Mos Eisley, Jabbas Palace) zusammenbauen – wäre langfristig sicher ein gutes geschäft – für lego

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here