LEGO Speed Champions 76898 Formula E Jaguar Set offiziell vorgestellt: Bilder

LEGO Speed Champions 76898 Formula E Jaguar Set offiziell vorgestellt: Bilder (Michael Friedrichs) - 4

Es gibt offizielles Bildmaterial zum ersten LEGO Speed Champions Set der ersten Jahreshälfte 2020. Hierbei handelt es sich um das Doppel-Pack LEGO Speed Champions Formula E Panasonic Jaguar Racing GEN2 car & Jaguar I-PACE eTROPHY (76898). Neben einigen Stickern enthält die Box 565 Teile, der Preis dürfte zwischen 35 und 40 Euro liegen. Erhältlich ist das Set zum Jahreswechsel 2019/2020. Danke an The Brick Fan für den Hinweis.

Neue LEGO Speed Champions Modelle werden breiter

Neu ist übrigens die „Spurbreite“ der LEGO Speed Champions Wagen. Ab dem kommenden Jahr werden alle Modelle anstelle von sechs Noppen eine Breite von acht Noppen haben. Dadurch erhoffen sich die Designer mehr Details an den Fahrzeugen. Dies bedeutet aber auch, dass die neuen Sets über mehr Teile als bisher verfügen. Nachteil: Auch beim Preis wird es eine leichte Anpassung nach oben geben – was aber dank der zahlreichen Rabatte nicht weiter ins Gewicht fallen dürfte.

LEGO Speed Champions 76898 Formula E Jaguar Set offiziell vorgestellt: Bilder (Michael Friedrichs) - 6 LEGO Speed Champions 76898 Formula E Jaguar Set offiziell vorgestellt: Bilder (Michael Friedrichs) - 8

  1. Wenn ich es beim F-Pace richtig sehe, können dann aber auch mal zwei Minifiguren Platz nehmen.
    Und das finde ich sehr schön, fand ich beim Mustang oder auch Porsche 911 recht schade.

    Cheers,
    Alex

          1. Danke für den Tip!
            Sieht vom Innenraum schon echt klasse aus, 2 Sitze, Handbremse und Schaldhebel (welchen ich im I-pace zwar nicht vermutet hätte und bei Jaguar mit Automatikgetriebe lange nicht gesehen habe aber gut 😀 )

            Generell wenn es auf den Straßen nicht zu breit wirkt aber eine gute Entwicklung (aus meiner Sicht).

            Einzig negativ finde ich das Basisteil was für den Grundaufbau genutzt wird. Das wirkt für mich wie die City Sets der schlechten Jahre… viele große Formteile…..

  2. SUVs sind einfach furchtbare Autos. Das sieht man auch an der unförmigen LEGO Umsetzung. Der Formula E Wagen sieht aber spitze aus und würde ohne die unförmige Beigabe auch super funktionieren.

  3. Und dabei kommen mir die 6 Noppen breiten Fahrzeuge meine Tochter schon so breit vor…

    Als bereits etwas älterer Lego-Bauer ist für mich ein Fahrzeug nach wie vor 4 Noppen breit – wie die ersten Modelle, in die Minifigs gesetzt werden konnten anfang der 80er halt – und seitdem dabei geblieben (Altersstarrsinn?!?)

    1. Geht mir genauso… ich finde schon die 6w Fahrzeuge fürchterlich hässlich. Man kann auch bei 6w keine zwei Figuren nebeneinander setzen, wo also ist der Vorteil? Jetzt noch 8w, witzig wo die Züge doch nach wie vor nur 6w breit sind… da passt bei Lego mittlerweile vorne und hinten nichts mehr optisch zusammen.

    2. Genau. Wenn man ganz grob für die Minifiguren einen Maßstab von 1:45 anlegt, wären schon die alten Fahrzeuge mit 2,1 Meter Breite etwas fett, jetzt werden es 2,8 Meter. Bei dem Surfermobil 31079 mit Innenausstattung kann man es noch verzeihen, bei einem Sportwagen wirkt das deplatziert.

    3. ja, so sehe ich das auch. 8 Noppen breit ist zuviel, allein weinn man diese auf den Strassenplatten stellt. Da ist 6 breit vollkommend ausreichend.

  4. Interessanterweise ist der i-PACE 8 Noppen breit. Die Scheibe in 6w ist wohl ein neues Teil (und ich tippe auf bedruckt), wie auch einige blaue Teile. Interessante Bautechniken sind sowieso wieder dabei: Wie bspw. der gestürzt eingesetzte Kotflügel als Teil der Kühlereinfassung am Renn-SUV. Die Bauteile, die die Scheinwerfer am i-PACE darstellen, hätte ich mir persönlich in trans-clear gewünscht. Naja, man kann nicht alles haben… 😉

    „Gentlemen… did you start your engines already? Can’t hear anything.“

  5. Da ist es wieder, das Problem mit dem (Minifig-)Maßstab. Einerseits gefällt mir was ich da sehe, auch mit der Figur am Steuer (links, nicht in der Fahrzeugmitte). Andererseits fand ich schon die alten Speed Champions mit ihren sechs Noppen im Vergleich zu daneben stehenden Minifiguren sehr groß und klobig, etwa in einer City-Landschaft mit Fußgängern.
    Wenn ich neben einem ’74er Porsche 911 stehe dann kann ich jemandem der auf der anderen Seite steht über das Dach hinweg die Hand geben. Der LEGO-Mann ist froh wenn er auf Zehenspitzen noch drüber schauen kann…

    1. Naja, LEGO könnte ja einfach die Minifigs in den Sets weglassen, damit niemand auf falsche Ideen kommt. 😉 Ansonsten halte ich das für eine unproduktive, endlose Diskussion. Die wenigsten Sets sind heutzutage wirklich Minifig-kompatibel, egal aus welcher Serie. Entweder man akzeptiert’s so, wie’s ist oder lässt die Männel eben weg.

  6. Warum denn die 8er breite ? Die passen doch garnichtmehr in die Sammlung :*(. Die hatten doch so schön zu den modulars mit der 6. breite gepasst :((((

  7. Hm 8 Noppen sind interressant aber unnötig?Autos find ich prinzipiell uninterressant, muss allerdings zugeben das mir das Front Design des SUV gefällt und das Heckdesign des anderen … werde evtl. wie auch schon beim Mclaren zugreifen…

  8. 8 Noppen sieht deutlich besser aus. Aber für meinen Strassen aus den 80er Jahren passen nur 4 Noppen. Auf Einbahnstraße hab ich keine Lust… Naja, dann nicht 🙂

  9. Ich bin hin und her gerissen…
    Die Wagen sehen super aus! Und bei mehr harten Details statt Sticker bin ich immer dabei.
    Aber was zur Hölle soll das bitte, mitten in der Serie das Format zu ändern? Das zerstört das komplette Bild in der Sammlung! Das war schon bei den Minifigs kacke als sie die Anzahl der Finguren pro Serie variiert haben…

  10. Wieso nicht gleich 8 Noppen breit, es gab schon vor vielen Jahren bei City 8er Fahrzeuge und man hätte viele Fahrzeuge in der Speed C. Reihe besser umsetzen können. Toll wirds wenn LEGO jetzt alte Modelle nochmal in 8er Breite rerealesed.

  11. Bei einer Breite von 8 Noppen haben die Designer mehr Möglichkeiten auf die Details einzugehen, man beachte hierbei die Außenspiegel! Ich finde das Set im Gesamtpaket gut umgesetzt, auch wenn mich das linke Fahrzeug eher an ein mögliches B-Modell erinnert. Gerade die hellbau/schwarze Farbgestaltung holt mich bei diesen Modellen schon wieder ab.

  12. Und damit gibt es wieder ein Lego-Thema weniger, das mich interessiert. 8 Noppen Breite? Ne danke. Das sind dann halt nur noch Displaystücke, aber für die City hoffnungslos überdimensioniert. Hat mal wieder keiner nachgedacht bei Lego. Aber Hauptsache man kann sagen, es sind nun 8 Noppen und daher teurer.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.