Überraschung! Im US-amerikanischen LEGO Online-Shop sind seit heute Nachmittag neben den bekannten LEGO Power Functions Komopenten nun auch die Einzelzeile für die neue LEGO Powered Up Plattform gelistet. Auch der Move Hub aus LEGO Boost findet sich dort und kann den Angaben zufolge in Kürze für rund 80 US-Dollar bestellt werden.

Im deutschen Online-Shop des dänischen Spielwarenherstellers sind die LEGO Powered Up Teile noch nicht zu finden. Ich gehe davon aus, dass es nicht mehr lange dauern wird, bis die Komponenten auch hier gelistet sind und bestellt werden können.

In der Set-Datenbank von brickmerge sind die Teile ebenfalls schon zu finden. Die deutschen Preisangaben werden übrigens ergänzt, sobald der LEGO Powered Hub & Co. im deutschen Shop bestellbar sind. Interessant ist, dass neben dem LEGO Boost Hub auch der entsprechende Sensor im Einzelverkauf angeboten wird.

36 KOMMENTARE

  1. War heute noch im Eurobricks-Forum unterwegs. Da hat tatsächlich jemand den Light-Sensor an den Powered Up-Hub geklemmt und man kann in einem Video sehen wie der Licht-Sensor auf farbige Fliesen auf der Schiene reagiert:

    https://www.youtube.com/watch?v=LiAswT14bpg

    Natürlich hat er den Hub über den PC angesteuert – mit den LEGO-Boardmitteln ist dies leider noch nicht möglich. Aber bei dem Video kommt Nostalgie auf, weil ich dabei direkt an die Monorail denken muss 🙂

  2. 50 Flocken für eine Batteriebox! Eine leere Plastikbox mit 2 Anschlüssen und Elektronik im Centbereich! Da fallen einem echt die Eier ab vor Schreck!

    • In der Tat überzogen. Infrarotsensor plus Batteriebox kosten im alten system zusammen unter 35€.

      Und so viel teurer ist ein Bluetooth Modul nun wirklich nicht.

    • Das Teil muß Batteriebox und Empfänger ersetzen, dann muß es auch mindestens so teuer sein wie beides zusammen 😉

      Sehe ich das richtig? Wenn man diese Preise nimmt, besteht das Batmobil aus 80€ für den Antrieb und 20€ für den Rest? Und die Minifigur gibt’s gewissermaßen gratis dazu?

      • Nicht zu vergessen: Bluetooth ist eine Technik, für die man als Hersteller Lizenz-Kosten aufbringen muss, wenn man diese nutzt. Infrarot und RC-Module wären hingegen davon nicht betroffen.

  3. Also da hol ich mir doch lieber gleich das City Zug Set für unter 90€ im Angebot, hab ich wenigstens mehr als wenn ich das Sach einzeln kauf 🙂

      • Am Wochenende bei Real. Wirds vor Weihnachten aber garantiert noch mal geben für den Preis. Mit Mitarbeiterrabatt bzw „Family and Friends“ kostete der Zug sogar nur um die 72,-

      • Gab es auch schon bei Kaufhof für ca 85€. Habe mir damals 2 Züge gekauft, um den Zug zu vervollständigen und das Power Up in den Weihnachtzug gebaut. Gerade jetzt zur Weihnachtszeit immer mal wieder schauen. Viele Händler werfen mit Rabatten um sich. Gestern gab es bei Karstadt auf alles 15% Rabatt bei Lego.

      • Den Personenzug gab es gerade bei real für 89,-. zu diesem Preis fast überall schon gewesen. auch saturn hatte das angebot vor 2 wochen

  4. Also mein Shaman hat sogar 2 Boxen mit Ladekabel…Aber bei 10 Motoren 3 Receiver 3 Controller 3x Lampen und 2 Splitter ist das auch Pflicht… soviel Batterien kann man ja nicht bezahlen

  5. Kann man die neuen PowerFunctions mit den alten 1:1 ersetzen bzw. Kann ich dann noch warten um die Achterbahn, das Karussell und Riesenrad zu motorisieren? Oder passen die nicht mehr? sieht auf den Fotos fast identisch aus, aber ich Frage einfach mal vorsichtshalber.

    • Die Anschlüsse sind unterschiedlich. Mischen ist deshalb schlecht. Der Empfänger ist im neuem system in der Batteriebox mit drin. Die Batteriebox ist genauso goß wie die alte. Ich persönlich finde das „alte“ System besser, es sei denn, man will das System über die App steuern.

      • Super, danke.
        Eigentlich geht es mir nur darum, dass ich gerne meine Kirmes motorisieren möchte und da noch Abwege welches System mir lieber ist…
        Am schönsten fände ich, wenn ich die Motoren direkt an ein USB-Hub oder zumindest über ein Netzteil an die Steckdose anschließen könnte, ohne diese lästigen Batterieboxen.

        • USB C wäre bestimmt zu einfach gewesen.

          Wobei mir eine offizielle LEGO Version des BuWizz auch gereicht hätte. Das dann für maximal 49€ inkl LiPo. Die LED noch auf maximal 4,99€ gesenkt und alles hätte gepasst.

  6. Die Preise sind ja völlig absurd! Ist den Leuten eigentlich klar was man an Hardware für 100 Euro bei den üblichen Elektronikbedarf Händlern bekommt? Raspberry mit diversem Zubehör, oder Sbrick für 60 Gold. Und nen Haufen LEDs…, einen Berg! Oder z.B. nen schmalen Li-Ionen Akku – was solls wenn der keine noppen hat, der ist so klein den kann man leicht verkleiden.. denken die denn die Leute sind doof? Das ist immer noch total veraltet…

    • Monopolistenkurve…. Man braucht mehr Konkurrenz… Wie wäre es ein Set zu kreieren, dieses bei lepin in Auftrag zu geben und dann dieses in Deutschland auf dem neuen Markt zu bringen. Genug schlaue und kreative Köpfe gibt es.

      • Eigentlich keine schlechte Idee.
        Enlighten wäre mir allerdings lieber. COBI soll qualitativ auch gut sein. Lepin wäre nicht meine erste Wahl.

  7. Preise für die einzelnen Powered Up Komponenten sind schon heftig. Zumal es z.B. den 60197 aktuell bei amazon it für 64,99 EUR zzgl. Versand gibt.

  8. PS.: Der S-Brick ist mit knapp 60 USD teurer als der PU-Hub. Der PU-Hub hat zwar zwei Anschlüsse weniger und keine Abwärtskompatibilität bis jetzt – dafür sind a) die vorhandenen Anschlüsse auch als Eingänge für Sensoren nutzbar und b) es ist natürlich „echtes“ LEGO (man zahlt also für die Marke mit).

    Und verglichen mit Mindstorms: Gab es da eigentlich auch einen so großen Aufstand, als man die RJ-Anschlüsse eingeführt hat? Die waren ja schließlich auch nicht abwärtskompatibel. Durch diese neuen Anschlüsse kann man endlich wieder darauf hoffen, dass Mindstorms, Technic und Eisenbahnen in ferner Zukunft wieder die gleichen Anschlüsse teilen.

    Mindstorms fand ich als Kind super spannend, weil es mit meiner ganzen anderen 9V-Technik zusammen gearbeitet hat. Ich hoffe, dass es da wieder hingeht – dann würde ich mir auch wieder überlegen Mindstorms zu holen.

  9. „Und verglichen mit Mindstorms: Gab es da eigentlich auch einen so großen Aufstand, als man die RJ-Anschlüsse eingeführt hat?“

    Möglicherweise hat Mindstorms zu wenige Nutzer außerhalb von Bildungseinrichtungen und es taucht zu selten bei bekannten Youtubern und Blogs auf, um eine Kommentarflut wie beim neuen Modular Building oder dem Quo-Vadis-Artikel auszulösen.

    Den privaten Bastler stört es, daß er nicht mehr alles kombinieren kann und er Sachen nachkaufen muß, die er eigentlich schon hat.

    Wenn an der Uni die Studenten etwas basteln sollen, legt man denen die Schachtel mit den Sachen auf den Tisch, gibt ihnen eine Aufgabe und läßt sie machen.

    Gemessen an den Preisen für „richtige“ Steuerungstechnik sehen die wenigen hundert Euro für ein Mindstorms-Modul und einen Satz Sensoren und Antriebe völlig harmlos aus.

  10. Einige Powered Up Komponenten sind jetzt auch im deutschen LEGO Shop gelistet, aber nicht alle. Es fehlt der M-Motor aus dem Batmobil und der Colr/Distanz-Sensor.

    Der Motor mit Winkelencoder aus Boost und der Zugmotor sind vom Preis her einigermaßen angemessen (Na ja, für LEGO-Niveau), aber die beiden Hubs für Boost und normal sind mit 79,- und 49,- Öcken einfach maßlos und utopisch überteuert.

    Man kann sich aber wehren: bei Bricklink gibts den allgemeien Hub schon ab 15,- Oironen. Schnell ein paar bestellt – drei für einen offiziellen. Sorry, LEGO, in einer freien Marktwitschaft gibts halt auch ab und zu Alternativen: Bitte vergleicht Preise und verhaltet euch ökonomisch. Vielleicht bekommen das die McKinsey-Füchse bei LEGO dann mal so mit 😉 und fragen sich warum die Einzelhubs irgendwie wie Blei rumliegen. (Zitat Ende, obwohl ich gar kein Fan vom Helden bin …)

  11. Och nöö Lego, ihr seid so doof. Ich kann mich dem Vorposter nur anschließen.

    49,99 für den einfachen PU-Hub? Really? Das Teil kostet euch in der Herstellung 3,74 € oder so.

    Für den Preis eines Hubs, eines Zugmotors und einer Fernbedienung kriege ich doch schon einen ganzen Zug, wo die Teile sowieso enthalten sind.

    Ihr lernt es einfach nicht.

  12. Ein Nachtrag: Heute am Dienstag den 11. 12. sind alle PU Einzelkomponeneten wieder aus dem Shop verschwunden. Nur das Licht findet man sehr versteckt, wenn man 88005 in die Suchfunktion eingibt. Über die Menüs ist das nicht zu finden.

    Es scheint so, daß das alles noch sehr unreif ist und LEGO-intern wohl offensichtlich heftig diskutiert wird. Hilft nur warten …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here