Hin und wieder stellen wir hier bei PROMOBRICKS verschiedene LEGO Magazine vor. Zumeist stammen diese von Blue Ocean Entertainment, einem Verlag aus Stuttgart, welcher zur Burda Gruppe gehört. Kürzlich wurden die Mediendaten für 2020 (Girls / Boys) für alle Blue Ocean Magazine veröffentlicht. Dies ist für uns eine gute Möglichkeit zu schauen, welche Magazine es voraussichtlich auch im kommenden Jahr geben wird.

Über 10 LEGO Magazine am Markt – Neu: LEGO Disney Princess

Um es auf den Punkt zu bringen: Viel ändert sich nicht, fast alles bleibt so wie in 2019. Es wird wieder die Magazine zu LEGO City, LEGO Batman, LEGO Jurassic Word, LEGO Ninjago, LEGO Ninjago Legacy, LEGO Star Wars und LEGO Hidden Side geben.

Auch die Comic-Ausgaben zu LEGO City und LEGO Ninjago bleiben bestehen. Das LEGO Nexo Knights Comic wurde im August 2019 eingestellt. Ich wundere mich allerdings, dass der LEGO Star Wars Comic nicht in den Mediadaten aufgeführt ist. Ein Hinweis auf die Einstellung?

Dafür wird es zusätzlich zum LEGO Friends Magazin ein weiteres Heft für die Mädchen-Zielgruppe geben: LEGO Disney Princess Magazin.

Erscheinungstermine im LEGO Fan Kalender

Bisher haben wir die Erscheinungstermine der gängigsten LEGO Magazine auch in unser LEGO Fan Kalender veröffentlicht. Ist das hilfreich für euch oder findet ihr diese Terminhinweise überflüssig?

Werbung

16 Kommentare

  1. Es ist absurd krass wie viel LEGO Magazine von Jurassic World, City und Ninjago gedruckt und VERKAUFT werden im Gegensatz zu Star Wars.
    Star Wars geht komplett an der Zielgruppe der Comics vorbei, wie ich finde…. Kein Kind kennt die Figuren, die Filme, zumindest die nicht, für die der Comic in dessen Einfachheit gehalten ist. Jeder seibenjährige kauft von seinem Taschengeld lieber ein „lustiges Taschenbuch“ als ein fast genau so teures LEGO Star Wars heft…

    • Angesichts der Tatsache, dass quasi auf jeden Fragebogen in den einzelnen Heften nach der Bekannt- oder Beliebtheit von Harry Potter gefragt wird, müsste es eigentlich schon längst ein solches geben. 😉 Soll ja auch bei Mädchen und Frauen beliebt sein. 🙂 Gegen Marvel hätte ich aber auch nichts.

  2. Ich fühle mich diskriminiert 🙂 denn ich kaufe die Hefte für mich, weil ich die Figuren sammle. Und ich bin deutlich älter als 13.
    Allerdings bin ich verwundert, dass Star Wars Hefte anscheinend nicht so angesagt sind. Vielleicht liegt es an den wenigen Figuren und den vielen Raumschiffen. Die Serie Hidden Side scheint längerfristig angelegt zu sein, wenn es jetzt das Heft auch im nächsten Jahr gibt.

  3. Ich bin erstaunt, dass Lego meint, Mädchen interessieren sich nur für Friends Magazine. Hätte man mit sowas mitgebracht, hätte ich es empört weggeschmissen.

  4. Ich muss mich immer wieder bei den Zielgruppenaufteilungen beömmeln… Da muss man echt die Methodik der Ermittlung in Frage stellen und repräsentativ kann das wohl nicht sein. Bei den angegebnen Zahlenwerten klingt das eher nach Zufallsbefragung in der Fußgängerzone. Ansonsten erschließt sich der Sinn der Strategie nicht so recht. Es wird irgendwie ein neus Magazin nach dem anderen rausgebracht, aber dann nix draus gemacht. Was nützt ein „Jurassic World“ Magazin, wenn der Hauptzweck zu sein scheint, nur überzählige Owen-Minifiguren unters Volk zu bringen und sonst kein Wert drin steckt? Außerdem lässt die inhaltliche Qualität der anderen Magazine in letzter Zeit auch zu wünschen übrig. Es wäre vielleicht sinnvoller, weniger Serien zu produzieren und dafür mehr Energie und Sorgfalt auf die dann verbelibenden zu konzentrieren bzw. einfach ein richtig dickes Magazin jeden Monat rauszubringen, das alles abdeckt und auch entsprechend wertige Extras bietet anstatt Resterampe für LEGO’s Überproduktion…

  5. Mit dem letzten Star Wars Magazin haben sie wieder an der Preisschraube nach oben gedreht. Wenn auch nur marginal, aber attraktiver wird das dadurch nicht. Mal schauen, ob die anderen Magazine auf 4,20€ folgen, oder nur ein gewisser Konzern im Hintergrund mit Lizenz gieriger geworden ist…

      • Stimmt aber nicht. Es waren reale 4,20 EUR, die ich über den Tisch schieben musste. Auf die BO Website würde ich mich ohnehin nicht verlassen. Die wird nicht konsequent genug gepflegt. Falsche VÖ Datumsangaben sind da noch das harmloseste…

        • 4,20 kosten die Star Wars Hefte jetzt. Und wie schon weiter oben beschrieben sind bis jetzt nur wenige Figuren und massenhaft Raumschiffe dabei. Das interessiert die Kids nicht , aber die Erwachsenen Star Wars Fan Boys (nur gibt es davon weniger als Kids, und die(erwachsenen) kaufen dann lieber grosse Raumschiffe .
          Die einziegen Magaziene/ Comics die wirklich laufen sind die von Ninjago und City.
          Ich verkaufe sonntags auf dem Flohmarkt Lego Figuren. Ninjago ist der Renner. N paar Star Wars, einige Minifiguren Serien Figuren, bisschen nexo Knight. Kein Kind will marvel,dc (außer Harley quinn), jurassic, Friends.
          Ab und zu kommen mocer und möchten Ritter Piraten HDR Figuren.
          Das gleiche Bild sehe ich in den Auslagen der Zeitschriften Verkäufer.
          Ninjago muss Man schnell kaufen… den Rest kann man später kaufen.
          Und ich gehe in ca 8 Geschäfte täglich rein und gucke .
          Weil die Hefte liegen bleiben werden sie in mega Packs gesteckt oder kommen 6 Monate später wieder in den Handel.
          Nicht jeder Händler bekommt alle Hefte, einige bekommen sie früher andere bekommen alte Hefte.
          Was mich zur Annahme bringt das die Hefte fast nur Erwachsene Sammler, einige Kinder Sammler und /oder Oma und Opa mal n Heft kaufen. Bei City gehen nur die Hefte die KEIN Polizisten/in oder Feuerwehrmann/ frau haben gut weg. Wie der pizzabote auf dem motorrad.

          • Ist wohl Ansichtssache. Mich interessieren eher Steine und lustigerweise werden in den kleinen Tütchen manchmal relativ seltene Bauteile verwendet, die man selbst in teuren Sets nicht findet. Schon deswegen lohnt sich das. Was die Figuren angeht, dürfte Star Wars vor allem an der lieblosen Auswahl leiden. Es sind ja oft irgendwelche Nebencharaktere. Dass es auch funktionieren kann, hat man ja letztens beim Stormtrooper gesehen. Den haben natürlich viele Leute gleich mehrfach gekauft und die Hefte waren schnell vergriffen.

  6. Hab eigentlich gedacht die Star Wars und ninjago Magazine würden am besten gehen – das Star Wars so ein Ladenhüter ist , hab ich nicht erwartet. Aber ja, ich fand da bislang auch kaum eine gute Beilage… mal gespannt wie die Hidden Side Magazine so laufen…..

    Auf promobricks kommen leider auch kaum noch Zeitschriften Reviews, war immer schön zu sehen was im aktuellen Heft drin ist und va was nächsten Monat erscheint.

    In unserem Kaufland hab ich gestern übrigens Sonderheft gesehen, in denen die kleinen 3,49 Tütchen von zb Jurassic World, Ninjago etc. enthalten sind.

    • Star Wars ist faktisch nix für Kinder und das dünne Heftchen kann auch die Komplexität der Storys und Welten nicht vermitteln. Außerdem natürlich das Problem mit der Historie, die an vielen Jüngereneinfach vorbeirauscht, weil das vor ihrer Zeit war. Einfach gesagt: Es fetzt vermutlich nicht genug aus Sicht der Kids. Ähnliches kann man ja auch bei den diversen kleineren „Spiel“-Sets beobachten. Im Gegensatz zu den realistischeren Sammelsets verkaufen die sich relativ klar erkennbar nicht so gut. Es scheint also daher so, dass da ein Strategiewechsel angebracht wäre. Irgendsowas wie eine DeAgostini Sammelserie mit hochwertigen Figuren, ’ner ordentlichen Schippe Steine in jedem zweiten Heft für das Langzeitprojekt Todesstern und entsprechenden Inhalten…

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here