In Zusammenarbeit mit Gameloft bringt LEGO im Herbst mit LEGO Legacy Heroes Unboxed ein weiteres Videospiel auf die Smartphones und Tablets. Bei LEGO Legacy Heroes Unboxed handelt es sich um ein so genanntes Battle RPG (Kampf-Rollenspiel), welches 40 Jahre LEGO Minifiguren Geschichte aus den verschiedensten Themenreihen auf lustige Art und Weise verbindet und in dem Videospiel zum Leben erweckt.

Die Dänen betreten mit diesem Spiel-Genre ungewohntes Neuland und sind sicherlich sehr gespannt darauf, wie das erste LEGO Battle RPG bei den Fans ankommen wird.

Pressemitteilung:

Gameloft und die LEGO Gruppe haben heute den Titel ihres neuen Games bekanntgegeben: LEGO® Legacy: Hearos Unboxed. LEGO® Legacy: Heroes Unboxed, LEGO‘s erstes Team-Battle RPG, erweckt die 40-jährige Minifguren Historie in einer humorvollen, gewitzt und pointentierten Art und Weise zum Leben.

Für LEGO® Legacy: Heroes Unboxed wurde eine ganz neue LEGO Welt erschaffen. Spieler können die LEGO Minifiguren- und Set-Klassiker sammeln, sich Teams anschließen oder neu gründen sowie an ebenso epischen wie lustigen Kämpfen und Abenteuern teilhaben. In dem Spiel werden die legendären und beliebtesten Universen aus der LEGO Vergangenheit und Gegenwart spielbar. Sie sind mit viel Liebe zum Detail kreiert, um den Anforderungen der Spieler und Spielerinnen aller Altersstufen zu genügen, die Erwartungen der leidenschaftlichen Sammler zu erfüllen sowie Kindheitserinnerungen zu wecken.

Einen ersten Einblick, wie der typische LEGO Humor in dem Game umgesetzt wurde, bietet der offizielle Teaser-Trailer, der ebenfalls heute vorgestellt wurde. Hier krabbelt der beliebte Käpt‘n Rotbart aus dem Set 6270 (von 1989) aus seinem staubigen Karton, gestrandet auf dem trockenen Dachboden und setzt die Segel Richtung Abenteuer. Nach all den Jahren ohne eine „Handbreit Wasser unterm Kiel“ könnte er etwas eingerostet sein, noch nicht ganz fertig für die große Fahrt – und tatsächlich wird das Gameloft Game Team in Toronto noch bis zum Herbst 2019 stetig mehr Inhalte hinzufügen und die Features kontinuierlich verfeinern – bis Käpt’n Rotbart soweit ist.

Seit Jahren arbeitet das Studio in Toronto eng mit der LEGO Gruppe zusammen, dazu gehören auch Exkursionen nach Billund, wo in einem Tresor alle Sets und Minifiguren, die jemals hergestellt wurden, archiviert werden. Das Gameloft Team hat historische Bauanleitungen studiert und sich auch auf kleinste Details und Eigenheiten konzentriert, um ein LEGO Erlebnis zu kreieren, dass in Erinnerung bleibt. LEGO® Legacy: Heroes Unboxed wird Spaß machen und der Kreativität von LEGO Hochachtung zollen.

„LEGO® Legacy: Heroes Unboxed wurde entwickelt, um den Spaß und die Freude zurück zu bringen, die man früher mit LEGO hatte – oder immer noch hat.“, sagt Baudouin Corman, Chief Operating Officer bei Gameloft. „Wir freuen uns darüber, dass wir die legendären LEGO Charaktere – aus allen Epochen – zum Leben erwecken durften. Wir haben unsere Kreativität, handwerkliche Expertise und Liebe zum Detail in dieses Spiel gesteckt, um LEGO Fans zu begeistern. Völlig egal, ob die Fans ihre Minifiguren auf dem Dachboden lagern oder stolz in der Wohnzimmer Vitrine zeigen.“

Sean McEvoy, Vizepräsident von LEGO Games bei der LEGO Gruppe, sagt: „LEGO Games haben seit über 20 Jahren Millionen von LEGO Fans jeden Alters erreicht und somit das LEGO Spieleuniversum erweitert und bereichert. Uns ist es ein großes Vergnügen, den Fans nun einen weiteren Zugang zu epischen Schlachten mit unseren Minifiguren zu ermöglichen und das aus allen Dekaden und Episoden unserer langjährigen Geschichte. Gameloft hat fabelhafte Arbeit geleistet. Sie haben es geschafft, die einzigartige Persönlichkeit jeder Figur zu bewahren und den Spaß, die Kreativität und den Humor der Marke LEGO in ein Mobile Game zu transportieren.“

LEGO® Legacy: Heroes Unboxed wird im Herbst 2019 veröffentlicht.

 

Werbung

9 Kommentare

  1. Wenn es gut gemacht ist, wird es ein spielbarer Lego Movie.

    Wenn nicht … spielen wir es einfach nicht. 😉

    Ich bin in jedem Fall gespannt.

  2. Oh, oh. Die Zusammenarbeit mit Gameloft verspricht in meinen Augen nix gutes.
    War für mich mal ein Top Anbieter (z.b. Dungeon Hunter 1&2), bis sie pay2win für sich entdeckt haben (z.b. ab Dungeon Hunter 3). Davor waren die Spiele der französischen Entwickler immer top.

    Wenn das Spiel „kostenlos“ erscheint, bin ich raus.

  3. Solange Lego jedes Onlinespiel wieder einstampft, wenn es nicht gleich läuft, werden Spieler wie ich überhaupt nie anfangen es zu spielen (geschweige denn einen Account für ihr Kind anlegen). Und ohne eine gewisse Spielerbasis aus Langzeitspielern wie mir interessieren sich auch weniger Leute für das Spiel, die bereit sind Geld für schnelleren Fortschritt auszugeben.

    Lego hätte die perfekte(!) Ausgangslage für ein Aufbau-RP, aber sie kriegen es einfach nicht hin einem das Gefühl zu geben hinter einem Spiel wirklich zu stehen. Wer will schon etwas wie Minecraft spielen, wenn er weiß, dass nach ein paar Jahren eh alle seine Bauten gelöscht werden, weil das Spiel off geht.

    Da braucht man einfach einen längeren Atem und den Willen (Geld ist ja da) die Server weiterlaufen zu lassen. Und wenn das passiert und man sieht, dass die alten Titel gepflegt werden, dann wären viele auch bereit bei einem Nachfolger einzusteigen.

    Blizzardspiele kann man z.B. immer guten Gewissens anfangen, weil man weiß, dass die ewig laufen. Und deswegen haben die auch so eine breite Spielerbasis, selbst in uralten Spielen.

    Lego muss inzwischen aber erstmal vormachen, dass sie das auch können und wollen, anstatt nur digitale Eintagsfliegen zu erzeugen.

  4. Ich finde es etwas befremdlich, wenn eine Produktbeschreibung mit folgendem beginnt: „Für [unser Spiel] wurde eine ganz neue … Welt erschaffen.“

    Bei einem neuen Spiel GEHE ICH DAVON AUS, dass genau das getan wurde – sonst wäre es ja kein neues Spiel..!

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here