Im Reich der aufgehenden Sonne gibt der dänische Spielwarenhersteller derzeit Vollgas. Wie die LEGO Gruppe heute anlässlich ihrer Teilnahme an der ersten China International Import Expo (CIIE) via Pressemitteilung bekannt gab,  bietet das Unternehmen ab dem kommenden Jahr über die Plattform STEAM an Schulen spezielle Kurse. Diese sollen es Schülern ermöglichen, gemeinschaftlich zu lernen und aktiv zu werden.

Viel interessanter ist allerdings die Ankündigung, bereits Anfang 2019 regionale Sonder-Sets in China sowie für den asiatisch-pazifischen Raum zu veröffentlichen, zum Beispiel anlässlich des traditionellen Neujahresfestes.

Offizielles Bildmaterial zur Pressemitteilung, trotz deutlich sichtbarem Confidential-Wasserzeichen. (Foto: LEGO Gruppe)

Konkret ist erst einmal von zwei Sonder-Sets die Rede: Demnach zeigt das „Neujahrsessen“ (rechtes Bild) eine chinesische Familie, die in einem traditionellen Haus zusammenkommt, um entsprechend zu feiern. Der „Drachentanz“ (linkes Bild) besteht aus einer Gruppe von Drachentänzern und einer Minifigur im Schweinchen-Outfit (2019 ist das Jahr des Schweins) auf einer Mauer.

„Diese Sets sind etwas Besonderes. Es sind die ersten Sets, die wir zur Feier des chinesischen Neujahrsfestes kreiert haben, und das erste Mal, dass wir Sets für ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Region herstellen. Wir hoffen, dass sie den Kindern und Jugendlichen im neuen Jahr viel Freude bereiten werden“, so LEGO CEO Niels B. Christiansen in der Pressemitteilung.

Meine Meinung

Regionale Sonder-Sets sind sicherlich prima geeignet, um neue und weitere Fans von den bunten Bausteinen aus Dänemark zu begeistern. Ich hoffe allerdings sehr, dass die LEGO Gruppe sich hierbei nicht nur auf den Boommarkt China/Asien beschränkt und bei der Entwicklung von regionalen Sonder-Sets auch die bereits etablierten Märkte denkt. Ich habe derzeit das Gefühl, dass die LEGO Gruppe in China/Asien deutlich mehr als 100 Prozent gibt, während das Geschäft in Deutschland (und Europa) einfach so dahin plätschert und weitere Kooperationen/Neuerungen wie ein technisches Update des LEGO Online-Shops ausbleiben.

Und noch was stört mich …

Als offiziell anerkanntes LEGO News Blog (schließt auch die Online-Foren mit ein) ist es laut den bestehenden Regeln nicht erlaubt, mit einem Wasserzeichen versehene Set-Bilder zu veröffentlichen. Ok, sind wird seit ein paar Wochen raus aus diesem Club – allerdings finde ich es schon ein wenig befremdlich, dass ein Unternehmen, welches so vehement gegen die Verbreitung dieses „geschützten“ Bildmaterial vorgeht, selbst diese Bilder veröffentlicht bzw. in den Umlauf bringt – und das nicht zum ersten Mal übrigens.

29 KOMMENTARE

  1. Great. Ich lebe und arbeite in Süd Ost Asien. Certified Stores gibt es in Singapur und Malaysia und bald auch in Bangkok. Es hat auch schon in der Vergangenheit einige Sets für den Asiatischen Markt gegeben von denen ich auch ein paar ergattern konnte. Freue mich auf mehr.

  2. Die sets sehen klasse aus. Vielen Dank Lego, dass ihr uns wieder mal nicht daran teilhaben lasst. Wie immer ist man als Europäer der, der am meisten zahlen darf aber am wenigsten dafür bekommt.

    • Ich war dieses Jahr in China. In den Läden dort war Lego (das echte, nicht die chinesischen Marken) deutlich teurer als die deutschen Listenpreise.
      Das nur zu „zahlt am meisten“.

    • Ähnlich aussehende Klemmbaustein Set´s gibt es schon in China von dortigen Hersteller (ob Lego sich dort etwas abgeschaut hat?). Die sind auch über Amazon erhältlich und keine Lego kopie (zb. von Xingbao)

  3. Die Bildausschnitte lassen schönes erahnen! Das weckt natürlich auch Begehrlichkeiten bei uns. Wäre super wenn zumindest die Bauanleitungen bei uns zu haben sind. Dann kann man wenigstens versuchen die Steine dafür aufzutreiben und nachzubauen.

  4. Ich finde es immer mies, wenn irgendwer ne Extrawurst bekommt.

    Kann mir nicht vorstellen, dass es so schwierig ist (wegen mir mit Lieferzeitverzögerung) über einen Onlinestore diese in jedem Land zur Verfügung zu stellen.

    • Und wenn dann irgendwer eine Kopie auf den Markt wirft heult Lego (die den Rest der Welt bewußt ausklammern) dann wieder rum…

      Es spricht ja nichts dagegen spezielle Märkte mit speziellen Produkten anzusprechen, mies wird es nur wenn man den anderen Märkten diese Produkte vorenthält.

    • Ehrlich gesagt fällt mir neben Lego kaum ein Spielzeughersteller ein, der dubioseres Marketing und eine ‚unöffentlichere Veröffentlichungspolitik‘ fährt …

      Man kann bei Lego so viel verpassen, wenn man nicht in diversen Foren, Newsblogs etc. unterwegs ist – ganz zu schweigen von etlichen regional beschränkten Aktionen wie dieser hier.

      Ja, Begehrlichkeiten wecken ist da wohl Motivation … mich zumindest ermüdet und frustriert dieses ‚Hinterherhecheln‘ schon jetzt – und ich bin erst seit kurzer Zeit ‚aktiv‘ in der AFOL- und Sammelszene.

      Naja. Wie es der Held gerade treffend in seinem Cloud City-Bau beschrieb: Das ist vielleicht wie ein rettender kalter Entzug. Schließlich muss man ja nicht hecheln – und sowas hilft dann beim Entwöhnen. 😉

      PS: Ja, die Sets sehen im Detail wunderschön aus. Das macht es nicht leichter.

  5. Nun hat man uns u.a. mit Ninjago City und dem tollen Hafen großartige Sets geliefert (angefüttert) und nun will man den Rest der Welt (außer Asien) von solchen wunderschönen Sets ausschließen!?!? Das wäre absolut unfair! Ich hoffe doch sehr, dass man wenigstens im online-shop die Möglichkeit bekommt diese Sets zu kaufen. Ansonsten hat Michael wohl Recht, dass LEGO seine alten Fans, im Rest der Welt, egal geworden sind und alles in den neuen großen Markt investiert wird. Das wäre sehr schade…..
    Dabei könnte Lego, sogar schon im Kinderzimmer, Kulturen verbinden und zwischen den Welten vermitteln?

    • Das Thema Ninjago wird international vermarktet, von daher glaube ich nicht, daß wir in Zukunft keine Sets mehr bekommen. Mich interessiert aber echt, um welche Sets es tatsächlich gehen wird. Nur kleinere Sachen wie z.B. jetzt zum Neujahr ein Schwein aus sagen wir mal 150 Teilen oder größere Sachen wie asiatische Modular Buildings, gewissermaßen Ninjago City für Erwachsene?

      • Also für mich klingt das eher nach verhältnismäßig kleinen Sets. Wobei, wenn das Ausmaße annehmen sollte wie bei den Weihnachtssets könnte das eventuell auch größer ausfallen. Es dürfte aber auf jedenfall irgendwelchen Feiertagsbezug haben.

  6. Es sollte jedem bekannt sein , ob es der Handyvetrag , oder der TV Vertrag , oder Gas , Wasser , Schei…. Vertrag ist wer ein guter Bestandskunde ist und das Kündigung nicht kennt – oder in diesem Fall nach wie vor seine Umsätze tätigt ist der Dumme . Ich kenne keinen Anbieter der langjährige Kunden belohnt- oder Ihr ?

  7. Für den deutschen Markt könnten ja auch mal spezielle Sets aufgelegt werden, z.B. mit deutschen Spitzenpolitikern wie Horst Seehofer

  8. Eine interessante Strategie. Lego versucht auf die -kulturell Geprägten- Bedürfnisse in den jeweiligen Absatzmärkten einzugehen. Etwas was in großen Mengen in Asien gekauft werden könnte muss nicht zwangsläufig im Rest der Welt von Käuferschichten akzeptiert werde. -Und andersrum. Was soll der Asiat z.B. mit einem Weihnachtsthema? Schauen wir mal ob die Strategie aufgeht.

  9. Gerade als großer Asien Fan, werde ich wohl versuchen an die Sets zu kommen, auch wenn es sehr wahrscheinlich teuer wird. Allein die Drachentänzer Körper schreien förmlich kauf mich. Ich hoffe das es nicht zu viele bedruckte Steine oder Sticker gibt, dann kann man hoffentlich mit den Anleitungen es nachbauen.

    Schade das Lego sie nicht weltweit raus bringt. Wäre doch ne Klasse Idee für eine Reihe mit dem Titel „Around the World“ oder so ähnlich mit Sets aus diversen Kulturen.

    Bin mal gespannt was uns da noch erwartet.

    • Es gibt doch auf bricklink haufenweise asiatische Händler. Kann mir kaum vorstellen, dass man die Sets dort nicht zu vernünftigen Kursen bekommt.

  10. Ich finde es immer wieder Klasse wie die ganzen, sogenannten „AFOLs“ jedes Mistset zu überteuerten Preisen kaufen. Damit LEGOs Einstieg auf „neue Märkte“ subsummiert werden können. Kauft noch mehr Bugattis – am besten im LEGOSHOP, kauft noch mehr Aston Martins, kauft noch mehr Cloud City.

    Was an „Neukunden“ in Deutschland bereits abgeschreckt wurde, da ist Asien noch ein Fliegendreck auf der Landkarte der Dänen. Da gibts nämlich potenzial über 1 Milliarde Neukunden!

  11. Wenn das Banner wirklich ein Transrapid Set ankündigt, wäre es schade, wenn man es nicht auch in Deutschland, wo der Transrapid entwickelt (und leider nie verwirklicht) wurde, kaufen könnte.

  12. Es gab doch schon US Only Sets.

    Florian, wo siehst du einen Transrapid?

    Hoffentlich vergisst TLC über die Freude am asiatischen Markt nicht den Rest der Welt.

    Ich lese ab und an diese Seite. Ich finde das, was ich lese gut.

    Was mir nicht gefällt ist, wie ihr immer betont, das ihr nicht mehr von TLC anerkannt seit. In meinen Augen habt ihr euch nicht mit Ruhm bekleckert, solange rumzumachen, bis ihr rausgeworfen wurdet und verstehe nicht, warum ihr dafür so gefeiert werdet. Der Weg, für den ihr euch entschieden habt, ist ok, das wie hat ein bissle ein Geschmäckle. Und nun lasst das Vergangene ruhen und schaut nach vorne, um unabhängig und fair zu erichten .

    LG Matthias

    • „Florian, wo siehst du einen Transrapid?“
      Auch wenn ich nicht Florian bin:
      Auf dem oberen Foto auf dem Hintergrund, unterhalb vom Panda. Aber das sieht aus wie ein Messeplakat, ist also nicht als Neuheitenprospekt zu verstehen. Das Hochhaus im Hintergrund ist aber im Architecture-Set Shanghai drin.

      Ein paar Leute würden sich über einen Transrapid mit den alten Monorail-Schienen aber ziemlich freuen.

      • „Was mir nicht gefällt ist, wie ihr immer betont, das [sic] ihr nicht mehr von TLC anerkannt seit [sic].“

        Abgesehen davon, dass das hier am Thema vorbeigeht: Wo siehst Du das denn? Meines Wissens gab es dazu eine einzige Meldung, um die Promobricks-Leser zu informieren, was doch völlig nachvollziehbar ist. Und die Entscheidung fiel eben genau nicht auf der Seite von Promobricks, sondern der von TLG.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.