Vor gut einer Woche ist auf Facebook ein erstes Bild (aus Italien) vom neuen LEGO Jurassic World Magazin aufgetaucht. Wir haben beim Stuttgarter Blue Ocean Verlag, dem deutschen Lizenzpartner des dänischen Spielwarenherstellers nachgefragt und sowohl um eine Bestätigung als auch um weitere Informationen gebeten. Die Rückmeldung steht zwar noch aus, wir haben die Antwort in den umfangreichen Mediadaten des Verlages aber bereits gefunden. Hier wird das neue LEGO Jurassic World Magazin auf den Seiten 114 und 115 nämlich schon fleißig beworben.

Auszug aus den aktuellen Mediadaten (Screenshot: Blue Ocean Entertainment AG)

Demnach sind in diesem Jahr zwei Magazine geplant. Heft 1 soll laut der Mediaplanung am 9. Mai erscheinen, die zweite Ausgabe ab dem 7. August 2018 erhältlich sein. Beide Magazine sollen ein LEGO Jurassic World Spielset enthalten. Der Preis pro Ausgabe liegt wie bei den LEGO Magazinen üblich bei 3,99 Euro.

Bei dem gezeigten Cover in den Mediadaten des Blue Ocean Verlages handelt es sich übrigens um eine Vorab-Version. In der ersten Ausgabe des LEGO Jurassic World Magazins in Italien ist ein Baby Raptor mit einem Nest als Gratis-Zugabe dabei. Ich gehe davon aus, dass sich die Fans hierzulande auf das gleiche Spielset freuen können.

16 KOMMENTARE

  1. Die machen sich wirklich. Joker mit langem Frack, Flash, Babydino… Die Beigaben werden echt besser 🙂
    Und Dinos sind Thematisch noch ne deutliche Schippe interessanter für Kiddies.^^

    • Meine Rede. Dinos gehen eigentlich immer. Es muss ja nicht mal zwangsweise als Lizenz laufen, auch wenn so vermutlich noch höhere Verkäufe erzielt werden können.
      Eigentlich sollte Lego 3-4 Kernthemen immer bedienen, die in den letzten Jahren eher hinten rüber gefallen sind:
      1. Züge
      2. Ritter
      3. Dinosaurier
      4. Piraten
      dazu bei City weiterhin durchgehend Feuerwehr und Polizei und es sollte eigentlich ein recht guter durchgehender Umsatz entstehen, da dies Themen sind die eigentlich jedes Kind begeistern bzw. fast jedes Kind mindestens eins dieser Themen super findet.
      Dazu dann noch die Lizenzthemen, die dann aber auch ruhig abwechselnd bedient werden könnten. Harry Potter, Star Wars,DC, Marvel z.B. jeweils ein eine Welle pro Quartal. Dann ist die Übersättigung auch nicht so schnell da.

      Zugegeben, ich persönlich mag vor allem die Lizenzthemen, ich bin aber auch nicht unbedingt die Hauptzielgruppe, wenngleich ich für einen ordentlichen Umsatz sorgen dürfte, so wie alle anderen AFOLs auch, aber wir wissen ja inzwischen auch wieder, dass gemessen am Gesamtumsatz eigentlich nach wie vor die Kinder die Hauptkonsumenten sind. Und die können mit Marvel, DC und Star Wars derzeit vermutlich gar nicht so viel anfangen, da sie die Filme nicht gesehen haben, das gleiche gilt für Harry Potter, denn diese Filme sind „zu alt“ und ich befürchte gelesen werden die Bücher auch nicht mehr so viel.

      • Diese immer wieder angesprochen & herbeigesehnten „Kernthemen“ sind der Wunsch einiger AFOLs, die zu Recht in Nostalgie schwelgen, jedoch hätten genau diese Themen das Unternehmen zur Jahrtausendwende damals fast den Kragen gekostet. Star Wars und andere Lizenzen haben TLG wieder auf die Beine gestellt weil man erkannt hat dass klassische Ritterburgen und Piraten in Kinderzimmern nicht mehr gefragt sind, sondern Themen, die durch aktuelle Serien und Filme beworben sprich konsumiert werden. Dieser Trend ist natürlich bedauerlich aber nicht zu verleugnen! Auch ich liebe die alten Themenreihen und bin ein Kind der 80er Jahre, dennoch bin ich froh dass uns so viel im Lizenzbereich präsentiert wird. Neuauflagen klassischer Themenreihen werden für immer Utopie bleiben, weil es schlicht und einfach dafür keinen Massenmarkt gibt und geben wird! Schade aber leider Realität!

        • Dass sich Kernthemen wie Ritter und Piraten nicht mehr verkaufen, bezweifle ich. Siehe Playmobil, denen geht’s seit Jahren nicht schlecht, trotz Kernthemen. Klar hat man auch dort den Wert von Lizenzen erkannt, dennoch ist weiterhin Platz für die Klassiker im Sortiment.

        • Legos Problem waren nicht die Kernthemen, sondern die Ideenlosigkeit mit der sie immer üblerer Space und Rittersets rausgehauen haben, die am Ende eben keinen mehr angesprochen haben. Und gerettet hat Lego damals Bionicle, was wirklich innovativ war.

  2. Off-Topic:

    Weiß schon einer was es für den Voucher #3 des Jahreskalender gibt? Dieser ist ja ab heute bis zum 31.03. gültig (20€ Wareneinkauf vorausgesetzt).

  3. War heute im Lego Store in Leipzig. Für den Voucher kann man zwischen 3 Polybags wählen: 1. Duplo-Polybag mit einem Kaninchen und ein paar Bricks, 2. City-Polybag mit einem kleinen Buggy nebst Minifigur aus der Dschungelforscher-Serie oder 3. Friends-Polybag mit einem Pod (dunkelhaariges Mädchen – weiß den Namen nicht).
    Ich war schon etwas enttäuscht…

    • na toll…. Ich finde sowieso, daß der Kalender dieses Jahr nicht doll ist. Als es die Blume (Voucher2) gab, war diese im Store so schnell weg, daß es mir nicht gelungen ist eine zu bekommen. Die Blume war Klasse, aber keine zu bekommen ebend nicht. Und dafür fährt man oft kilometerweit. Aber danke für die Info, dann weiß ich, daß ich nicht hinfahren muß.

    • Vielen Dank! Denke dann spare ich mir den Besuch im Store, hab sowieso schon wieder zu viel ausgegeben bei Toys und Galeria 😉
      Dafür bin ich u.a. nun endlich im Besitz der Apollo Rakete – echt einzigartiges Modell!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.