Ab Freitag, den 15. Juni 2018, gibt es bei Netflix eine neue Dokumentation, die sich komplett um das LEGO House in Billund dreht. Ein Kamerateam hat alle wichtigen Etappen der Entstehung begleitet – von der Idee von Kjeld Kirk Kristiansen bis zur Konzeption durch den Star-Architekten Bjarke Ingels, vom Spatenstich bis zur feierlichen Eröffnung durch die dänische Königsfamilie im September letzten Jahres.

The original idea behind the LEGO House came from Kjeld Kirk Kristiansen – a dream for the LEGO Group and for the town of Billund. A unique journey into the making of a house built on a foundation of dreams. This is a construction diary unfolding the endless possibilities of the LEGO brick. (Jan Beyer, LEGO Community Team)

Um einen ersten Eindruck vom Inhalt der Neflix-Doku zu bekommen, hat der Spielwarenhersteller einen kurzen Trailer veröffentlicht.

16 KOMMENTARE

    • Wir z.b.! Als wenn jeder Netflix hat, immer diese Verallgemeinerungen. Soll auch Leute geben, die wenig oder gar kein TV o.ä. gucken.

    • Ich hab es auch nicht, würde es auch nicht mal für Geld haben wollen, sowas unterstütze ich nicht, DAZN und co. versauen einem das TV Programm, demnächst braucht man für jeden Rotz ein einzel Abo, Nein Danke.

      • Sehe ich genau anders herum; Fernsehen versaut es sich schon selber
        (Trasch-TV, Werbung, allgemeine Qualität) Da kann Netflix ja nichts dafür.
        Zahle auch GEZ; Netflix-Abo lohnt in meinen Augen aber mehr.

        Ich liebe Netflix dafür, dass es halt nicht den üblichen Mist aus dem Fernsehen zeigt.
        Ohne Werbung; immer hochwertig produziert, für Erwachsene Zuschauer.
        Schaue kaum noch Fernsehen (ausser z.B. Tagesschau und jetzt halt WM).

        Back2Topic: Danke für dne Tipp – wird auf jeden Fall geschaut.

      • TV ist doch schon seit Jahren versaut, Filme und Serien, die, wenn überhaupt zu Zeiten laufen, wo man entweder schläft oder arbeitet und wo man normalerweise guckt, nur Dokus, Shows und Werbung Werbung Werbung. Darum ist Streaming eine gute Alternative.

        • Wenn man in der Stadt lebt vielleicht ja… Auf dem Land ist das Internet leider oft sowas von unter aller Sau, da ist nix mit Streaming, da kann man froh sein wenn der Lego Fantalk halbwegs ruckelfrei läuft und ich habe das Maximum bei der Telekom was hier geht. Wenn die Rahmenbedingungen bei allen gleich wären, OK, so ist das aber fürn A… Da bleibt nur der TV, das ist alles ein ziemliches durcheinander geworden, abgesehen davon kann man nicht von älteren Menschen verlangen, sich mit 70+ mit Streaming zu beschäftigen, wofür zahlen alle die GEZ.

          • Ok, dann muss man aber mal Äpfel mit Äpfeln vergleichen.
            Deine erste Aussage war doch, dass Netflix das TV-Programm versaut.

            Für den fehlenden Breitbandausbau kann Netflix ja auch nichts.
            Lebe übrigends selber ländlich und hatte bis vor kurzem das gleiche Problem. Jetzt wurde glücklicherweise Glasfaser verlegt.

  1. Wird der Film im irgendwann auch im öffentlich rechtlichen Fernsehen ausgestrahlt?
    …ich habe nämlich kein Netflix.

    • Nein, höchstwahrscheinlich nicht.
      Zur Not ein Probeabo abschließen und direkt kündigen.
      Dann auf jeden Fall auch die Lego Episode von „Spielzeug – The Toys that made us“ schauen.

      Falls man nach 30 Tagen nicht eh dabei bleiben will – wie ich z.B. 🙂

  2. Eine richtig tolle, onteressante und sympathische Doku ist das geworden. Da vergisst man dann auch schon mal den ganzen Unmut, den man sonst mit Lego hat…

    • Ich hab auch immer nen Unmut mit LEGO. Die ganzen Einzelteile – und dann muss man das auch noch selbst aufbauen!

      Aber mal im Ernst: Die neue Doku schaue ich gleich zum Frühstück und freue mich sehr darauf.

  3. Also ich hab kein Netflix möchte es auch nicht…nimmt langsam überhand. Warum zeigt man sowas nicht im „normalen“ Fernsehen! Sehr schade! Ich war grad am Donnerstag im LEGO House und hatte echt viel Spaß, ist nicht nur was für Kids!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.