LEGO Disney Characters 43179: Erste Bilder vom D2C Set sind da

In der Google-Suche sind die ersten Bilder zum neuen Exklusiv-Set von Disney aufgetaucht. Quelle ist LEGO selbst.

LEGO 43179 Disney Characters
LEGO 43179 Disney Characters (Foto: LEGO)

Nach dem Lamborghini ist es schon wieder passiert: LEGO selbst hat die ersten Bilder des neuen Exklusiv-Sets LEGO Disney Characters – Mickey & Minnie Mouse (43179) veröffentlicht. Über die Google-Bildersuche sind diese mit wenigen Mausklicks zu finden. Auch wenn es sich hierbei sicherlich um einen Fehler handelt und die Veröffentlichung der Bilder zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden sollte, die Bilder sind online und damit in der Welt. Wir sehen also keinen Grund, euch diese Bilder nicht zu zeigen. Als unabhängige Fan-Seite unterliegen wir auch keinem Embargo.

Verkaufsstart Anfang Juli: Exklusiv bei LEGO

Im neuen US-Katalog [email protected] Sommer 2020 wird das neue LEGO Disney Exklusiv-Set bereits für den 17. Juni 2020 angekündigt. Wie wir gehört haben, wird der Verkaufsstart der LEGO Disney Characters aufgrund der aktuellen Situation rund um Covid-19 (u.a. Produktionsausfälle in der LEGO Fabrik in Mexiko) allerdings auf Anfang Juli verschoben.

Teaser aus LEGO S&H Katalog Sommer 2020 (USA)

Weitere Details zu Mickey & Minnie Mouse sind leider noch nicht bekannt. Doch wenn ich mir die Bilder so anschaue, so klein fallen die beiden Figuren nicht aus. Zudem soll der UVP für das LEGO Disney Characters (43179) Set hierzulande bei 179,99 Euro liegen. Das verspricht jedenfalls einiges an Teilen.

Die ersten Bilder sehen meiner Meinung nach jedenfalls schon mal ziemlich vielversprechend aus. Ich freue mich auf die weiteren Bilder zu den beiden Comic-Figuren – und natürlich auf die offiziellen Set-Infos.

    1. Eigentlich sind die Figuren gut gemacht und sehen auch gut aus – aber das sind irgendwie nicht Mickey und Minnie Mouse.
      Das ist wohl das uncanny valley von LEGO. Man weiß, was es darstellen soll, es wirkt aber doch irgendwie creepy.

  1. Ich bin so froh, dass nun mal was kommt mit dem ich absolut nichts anfangen kann.
    Mein Geldbeutel wird auch so von Lego genügend belastet 🙂

  2. Das gefällt mir sehr gut! Da Minnie nur einen Rock an hat und und Mickey diese kantige Gitarre hält, ist das Vorbild dieser Darstellung sehr alt. Das müsste kurz nach Steamboat Willy sein. Sehr schön!

  3. Diese Disney-Augen passen einfach fast nie zu Lego … sonst ging’s ja noch.

    Sind die 179,99 € für Mickey und Minney, oder sind noch mehr Figuren im Set dabei bzw. alternativ baubar (im sinne von go-brick-me?), von denen es bisher keine Bilder gibt?

    1. Gab es die Chinesische Ratte nicht vor kurzem als GWP? Warum jetzt zwei für soviel Geld?

      Witzig schon … aber da war ja der Brickheadz „Mickey sogar näher dran.

  4. Der erste Gedanke – naja schaut ganz gut aus – der zweite – aber nicht für 179.- Euro. Mal abwarten. Das Jahr wird teuer genug.

  5. Hm, die Köpfe sehen irgendwie seltsam aus. Glaub eher nicht, dass ich mir die in die Wohnung stellen werde. (Selbst wenn ich noch viel Platz hätte.)

    Wenn ich das mal anhand der Ohren ausmesse, dürften die Figuren rund 35 cm hoch sein (ohne Sockel). An sich nicht schlecht, aber wenn der Preis stimmt, kommt mir das arg teuer vor. Naja, würde ja zu Disney passen, man denke mal an Steamboat Willie…

  6. mh. ich finde die idee ganz witzig. aber die umsetztung lässt mich zwiespältig zurück.

    micky ist einfach so ikonisch, dass seine silhoutte sich im hirn eingebrannt hat, und alles was dabei nicht stimmt schon arg auffällt.

    kopf zu klein, ohren zu groß, beine zu lang, füße zu klein, generell zu gestreckt.

    im rahmen der möglichkeiten sicher nicht verkehrt umgesetzt, aber micky muss aussehn wie micky, um micky zu sein. und so richtig passen will das hier für mich nicht.

    1. Schade! Ich mag Disney und Lego. Aber das trifft weder das eine noch das andere richtig. Also da hätte man doch glaub ich mehr rausholen können. Und der Preis. Wahnsinn. Ja Lizenzen sind nicht billig anscheinend. Ich find das dann doch etwas zu viel für das gebotene. Tja da ist die Minifigur von Mickey Mouse doch billiger und wesentlich ansehnlicher.

  7. Bitte mehr solcher Sets für dieses Jahr.
    Nächstes Jahr (oder besser 2022) dann wieder welche, die mir gefallen.
    Dieses Jahr war schon teuer genug. Und ich muss verzichten, bei diesem Set fällt mir das sehr leicht.

    Allen denen es gefällt, wünsche ich trotzdem viel Freude daran.

  8. Die fortwährende Anbiederung an das House-of-Mouse wird Lego auf lange Sicht nicht gut tun. Ob diese Figuren nun aus Vinyl oder ABS sind ist doch im Grunde egal, so egal wer sie letztlich herstellt. Und damit sind sie bedeutungs- und geistlos.

  9. Ich glaub wenn Sie gebaut vor einem stehen sehen sie besser aus als es die Bilder suggerieren. Ich werd sie mir jedenfalls vor einen eventuellen Kauf erst einmal „in Echt“ im Store anschauen

  10. Potthässlich! Sind das auch 18+ Display Sets oder wie?
    Traurig wenn man ohne Lizenz nichts mehr gescheites vermarkten kann. Wo bleibt die Kreativität der Designer wenn alles vorgegeben wird?

  11. Humor hamse ja bei TLC, das muss man ihnen lassen. Wobei das Kamerastativ wirklich gelungen aussieht.

    Auf dem Buch, sind das Aufkleber? Dann hoffen wir bei läppischen 180 Euro mal, dass die Gesichter gedruckt sind.

    Insgesamt sehr surreal, das Ganze.

    1. selbst lego lässt uns keine sticker auf teile aufbringen, die in auf zwei achsen gewölbt sind. demenstprechend sind das auf jeden fall prints.

  12. Ich würde das Set mit den Minions vergleichen und da kommt der Preis ins Spiel. Die Minions kosten 50 Euro, also dürfte dieses Set (da etwas größer) maximal 80 kosten.

  13. Nun ja. Lego hat aus den Möglichkeiten das beste gemacht. Ob man das hätte unbedingt als Set realisieren müssen, sei dahin gestellt. Wie bei allen gilt auch hier das es Geschmackssache ist. Mir gefallen die Figuren gut. Es ist eben Lego und kein Modellbau. Aber kaufen werd ich sie mir für das Geld nicht.

  14. 179,99€ ist klar Lego, lasst gut sein!!!

    Aber immerhin scheinen sie ausnahmsweise mal bei ihrem Bildmaterial nicht zu tricksen.

    Denn die kleinen türkis farbenen Plates unter dem Mickey Sockel, die bei der sonstigen Farbgebung völlig deplaziert sind, hätten sie ansonsten ganz sicher „verschwinden“ lassen….

  15. 180 Bananen für gefühlte 30 Teile? Wow! Wenn es das nicht schon gäbe, hätte Karl Marx jetzt tatsächlich einen Grund, ein paar Zeilen über die endlose Gier des Kapitalismus zu verfassen… Wird aber leider genug Verrückte geben, die LEGO und Disney das Geld trotzdem hinterherwerfen.

  16. Comics neigen einmal zum Übertreiben und Untertreiben bis dass der Arzt kommt.

    Ich schätze mal dass die Figuren so etwa in die 1930er zuzuordnen sind.
    Darauf könnten die Pupillen mit den „Torten“-Ausschnitt hinweisen, welche einen Glanz vermutlich andeuten sollen. Die moderne Disney Maus hat das meiner Meinung nicht. Auch der Hut von Minni Maus ist eher etwas Altes, sie hat ja heut zu Tage eine schöne Masche stattdessen, oder ? 🙂
    Es ist halt etwas sehr Spezielles, und schon fast Ultra-Retro um nicht zu sagen Historisch. Dass LEGO nach dem auch sehr speziellen Steamboat Willie Ideas Set wieder in diese Richtung geht… pfff … reißt mich nicht vom Hocker.
    Aber gut, diese zwei Sets wären eigentlich auch schon eine LEGO Sammlung – vermutlich die günstigste, weil derzeit die kleinste.

  17. Wenn da nicht noch ein richtig geiles Feature drin versteckt ist, sehe ich kein Argument für diesen hohen Preis. Die Teilezahl interessiert mich ja auch irgendwie. Farblich sind Micky und Minnie gut getroffen. Körper, Arme und Beine finde ich gut. Optisch hätte man vielleicht noch einige Verbesserungen an Gesicht und Ohren machen können.

  18. Was kann man sich denn unter der Jurassic World-Ankündigung am bzw. für den 6.7. vorstellen? Bezieht sich das auf die bereits bekannten/ bei LEGO erhältlichen Sets oder kommt noch etwas Neues?

  19. 179€ für diese beiden Figuren? Ich glaube, in Dänemark drehen sie jetzt total die Preisschraube durchs Dach…
    Ich bin echt Fan von so ziemlich allem, was Mickey und Minnie angeht, aber hier kann ich leider auch nur noch den Kopf schütteln.

  20. Ist schon wieder der erste April?

    Kurzum, grotesk und masslos überteuert.

    Ernstgemeinte Frage, gibt es wirklich eine ausreichend große Zielgruppe um so ein Set zu realisieren?

    Man hätte doch wenigsten zeitgemäßere Versionen der Charaktere nehmen können und für 180€ müssten auch Goofy, Donald und Pluto dabei sein.

    Disney scheint Lego zu immer megalomanischeren Preisen anzustacheln…

    1. Das wär’s noch: Goofy, Pluto, Donald, Daisy … kommen in genauso hässlich noch für je einen Hunderter hinterher.

      Wenn TLC doch einfach die Disney-Lizenz für eine Entenhausen-Serie mit Geldspeicher, Daniel Düsentriebs Werkstatt, den Panzerknackern etc.pp. nutzen würde! Da würden die großen und kleinen Fans Tausende lassen und hätten richtig was davon.

    2. Disney stachelt nicht, Disney legt fest. In einem Interview zu Lego Star Wars berichtete ein damaliger Designer, dass Disney die Preise festlegt und Lego parieren muss.
      Inwieweit das hier der Fall ist, entzieht sich unserer Kenntnis. Ich bin mir aber sicher, dass auch hier Disney das letzte Wort hatte.

      1. „Disney stachelt nicht, Disney legt fest.“

        Lego ist immer noch eine souveräne Firma, oder gehören die mittlerweile zu Disney? (ironische Frage)

        Lego könnte auch besser verhandeln oder sich nach anderen Lizenzgebern umsehen, aber man gibt sich mit Disney hinsichtlich Gewinnmaximierung halt die Klinke in die Hand.

  21. Na das sieht doch gar nicht mal soooo gut aus 😉

    Besser ist es aus Steinen wahrscheinlich nicht hinzubekommen, aber wenn ich dann noch den Preis berücksichtige, komme ich nicht mal ins Grübeln.
    Meiner Meinung nach macht es mehr Sinn Gebäude in Kombination mit Figuren aus dem Minifiguren Maßstab von Disney rauszubringen statt solcher sehr teurer Staubfänger. Mickeys Haus mit Auto un Pluto im Stil von den Simpsons würde wahrscheinlich weggehen wie warme Semmel. Über Dagoberts Geldspeicher will ich gar nicht reden. Das könnte das Standardgeschenk für Bankerjubiläen werden ;-D

    1. Sie könnten ganz Entenhausen mit Gebäuden und tollen Minifiguren wie wild verkaufen, da gäbe es massenhaft Käufer sofern sie das wie in den Comics vorgegeben hinbekommen. Stattdessen machen die so ein potthässliches Set für 180 Euro. Lego was soll das, wer plant da bei euch die Sets????

      1. Bei so vielen tollen Sets, ist doch klar, dass es dann auch mal schwächere gibt. Da braucht man die Lego Designer keineswegs infrage stellen. Kann mal passieren und fertig.

  22. Erster Eindruck „oh Gott‘, danach eher „passt schon“. Aber das ganze ist eh Geschmackssache und das muss jeder für sich selbst entscheiden. Gefällt einem etwas nicht, einfach nicht kaufen (Angebot und Nachfrage).
    Der Preis hingegen kommt mir im Vergleich zu anderen LEGO-Sets etwas sehr überteuert vor, wobei man das erst so richtig bewerten kann, wenn man Gewicht und Teilezahl dieses Sets kennt.
    Bei der Preisgestaltung von LEGO erkenne ich meist eh kein System. Z.B. kostet die Eule von Harry Potter (Hedwig) 40 Euro, hingegen der D-O gleich 70 Euro, obwohl beides vom Gewicht und Anzahl der Teile ähnlich sein müsste. Jetzt kann man sagen, Star Wars ist halt von Disney und an sich schon teuer, aber wieso kostet dann der baubare Yoda hingegen „nur“ 100 Euro UVP, hat aber fast den 3fachen „Inhalt“ wie der D-O.

  23. Finde die beiden Figuren wirklich hübsch.
    Es sind halt ganz alte Versionen von Mickey und Minnie.
    Allerdings fange ich nicht noch ein Sammelgebiet an…
    Zusätzlich wird es hier ähnlich sein wie bei Lego Super Mario: Die Hauptzielgruppe sind nicht die bereits treuen Afols, sondern Disneyfans, die bisher noch nicht auf dem Lego-Zug sind.
    Und wie bei den Nintendofans gibt es da viel mehr als Afols.

    1. aber es sind ja wohl nicht ganz freiwillig die „ganz alten“ versionen.
      ich denke, man hat sich einfach notgedrungen dafür entschieden, weil die modernere mickey-ästhetik aus lego einfach nicht rüberkommt.
      so oder so, die kombination aus preis und ästhetik dürfte hier sowohl für viele afols, als auch für viele mickey-fans der punkt sein, an dem es scheitert.

  24. Als würden sie danach suchen, was man aus einer Lizenz machen kann, dass es besonders wenige Fans interessiert (siehe auch Mario).

    Dabei sind die Figuren nichtmal schlecht, aber alleine der Preis! 0,o

    Macht endlich Entenhausen und sammelt das Geld dadurch ein, das fließen wird, genauso wie es in Dagoberts Geldspeicher plätschert! ^^

  25. Was sind das denn für Gruselgestalten? Wie Mickey und Minnie sehen die ja nicht aus. Selbst wenn ich Mausfan wäre, würde ich die mir nicht in die Bude stellen, dann nehme ich lieber das kultige Mickey-Telefon aus den 80ern, das SAH wenigstens AUS wie Mickey. Und als AFOL kaufen ich mir die erst recht nicht, zu dem Preis taugen die nicht mal als Teilespender.
    LEGO könnte mit der Disney-Lizenz ganz Entenhausen nachbauen oder zu jedem Film und jeder Serie was bringen – 7 Zwerge Haus, Nemo Aquarium, Captain Balu Flugzeuge… und dann machen die SOWAS! *facepalm

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.