LEGO 42115 Lamborghini Sian: Kampagne mit allen Bildern online

Durch einen Fehler bei LEGO sind vorab jede Menge offizieller Bilder und Informationen online.

LEGO Lamborghini Sian FKP37 (Foto: LEGO)
LEGO Lamborghini Sian FKP37 (Foto: LEGO)

Der dänische Spielwarenhersteller hat bereits in seinem Teaser angekündigt, dass der LEGO 42115 Lamborghini Sian FKP37 heute vorgestellt werden soll. Jedoch hat wohl jemand in Billund zu zeitig auf einen Veröffentlichen-Button gedrückt, denn die Kampagnen-Seite auf lego.com war bereits online. Und damit gibt es auch die ersten Informationen und offiziellen Bilder.

Auch wenn die Detail-Seite zum neuesten LEGO Technic Modell auf der Webseite der Dänen nur kurz online war, Google hat das bemerkt und eine Kopie in seinem Cache ablegt. Und die genau diese Seite ist auch heute Morgen noch abrufbar und über die Google-Suche zu finden.

Update: 12:00 Uhr nun ist die deutsche Seite dazu auch online.

LEGO 42115 Lamborghini Sian: 3.696 Teile und keine Sticker

Bereits am Montag, dem 01. Juni 2020, gibt es den LEGO Technic Lamborghini Sian FKP37 direkt bei LEGO in den Brand Stores (hierzulande wegen Pfingsten leider nicht) oder im LEGO Online-Shop käuflich zu erwerben. Der italienische Bolide besteht aus 3.696 Einzelteilen und die UVP soll bei 379,99 Euro liegen. Mehr Details später, wenn der Lamborghini Sian offiziell vorgestellt ist.

Und hier ist die Kampagnen-Seite zum neuesten LEGO Technic Supercar:

Unverwechselbar

Auf der Suche nach immer inspirierenderen Partnerschaften hat sich das LEGO® Technic Designteam an eine der legendärsten Marken der Welt gewandt. Mit dynamischen Linien, gewagten Kanten und schnittigen Kurven ist der Lamborghini Sián FKP 37 genau wie seine Vorgänger wahrhaft einzigartig – und doch unverkennbar ein Lamborghini.

Leidenschaft

Die LEGO® Technic Designer haben eng mit den Meistern von Lamborghini zusammengearbeitet, um die Design-DNA des Autos einzufangen. Die Teams bemerkten schnell ihre gemeinsame Leidenschaft für die Ingenieurskunst sowie ihre Faszination für Details, Formen und Funktionen, sodass sich die Zusammenarbeit äußerst natürlich und ansprechend gestaltete.

Echte Handarbeit

Jeder Lamborghini wird von den Meistern bei Automobili Lamborghini einzeln von Hand montiert. Einer nach dem anderen. Nur so kann das Unternehmen sicherstellen, dass die Autos das Maß an Perfektion an den Tag legen, das der Unternehmensgründer Ferruccio Lamborghini einst von jedem Lamborghini erwartete.

Eindrucksvolle Detailtreue

Beim Zusammensetzen eines jeden Lamborghini zeigt sich die unglaubliche Detailgenauigkeit. Jedes einzelne Auto ist ein Unikat, das ganz nach den Wünschen seines Besitzers gebaut wird. Das LEGO® Technic Modell ist eine originalgetreue Nachbildung des echten Lamborghini Sián FKP 37 in auffälligem lindgrün mit goldenen Felgen.

14 Stunden reine Baufreude

Während dieses fesselnden Bauerlebnisses vergeht die Zeit wie im Flug. Es stellt sich ein Zen-ähnliches Gefühl der Ruhe ein. Mit 3.696 Teilen, die Ihre vollste Konzentration und Aufmerksamkeit erfordern, bieten sich zahlreiche Bauherausforderungen. Doch die harte Arbeit zahlt sich aus.

Imposanter Auftritt

Scherentüren sind eines der Markenzeichen eines Lamborghini. Ihre geschmeidige Bewegung nachzubilden, war von entscheidender Bedeutung, um ein möglichst originalgetreues Modell des Sián zu erschaffen. Die LEGO® Technic Designer arbeiteten unermüdlich. Das Ergebnis ist die mühelose Steuerung per Druckknopf, mit der sich die Türen des Modells öffnen lassen.

Spoiler-Alarm

Was gibt es Imposanteres als einen Heckspoiler, der sich an einem Supersportwagen wie dem Lamborghini Sián FKP 37 elegant an seinen Platz bewegt? Diese Bewegung einzufangen, war wesentlich. Denn der Spoiler sorgt bei hohen Geschwindigkeiten für die wichtige Anpresskraft. Das Entwickeln dieser Funktion war anspruchsvoll (Spoiler-Alarm), wurde aber auf wunderschöne Weise gemeistert.

Passende Felgen

Die Felgen sind ein äußerst wichtiges Designelement des Sián. Und das Team wusste, wenn es die Felgen nicht originalgetreu nachbauen würde, könnte es kein echtes Abbild des Autos erschaffen. Nach mühsamen Experimenten entschied sich das Team, die Elemente mit dem Trommellackierungsverfahren goldfarben zu beschichten, um den Glanz und die Oberfläche der echten Felgen zu erzielen.

Aerodynamik

Der Heckspoiler ist sehr wichtig für das Handling des Autos. Mit größtem Vergnügen führte das Team von Lamborghini seine Funktionsweise vor. Die LEGO® Technic Designer arbeiteten hart daran, dass der Spoiler flach auf den Seitenflügeln aufliegt, um den wundervollen Linien und der Aerodynamik des Originals treu zu bleiben.

Ein Blick unter die Haube

Im Heck des Modells ist der legendäre V12-Motor montiert – mit beweglichen Kolben, Allrad-Antrieb und 8-Gang-Getriebe, das mit beweglichen Schaltwippen betätigt wird. Unter der Fronthaube finden sich ebenfalls fantastische Details wieder, etwa die speziell designte Reisetasche. Hier befindet sich auch die eindeutige Seriennummer, mit der Sie im exklusiven Eigentümerbereich auf einzigartige Inhalte zugreifen können.

Raffinierte Details

Beim LEGO® Technic Lamborghini Sián FKP 37 steckt die Schönheit im Detail. Mit dem funktionierenden Lenkrad kann das Auto positioniert werden. Auch die Vorder- und Hinterradaufhängungen sind voll funktionstüchtig. Sogar die atemberaubenden, vom Terzo Millennio inspirierten Y-förmigen Frontscheinwerfer wurden nachgebaut.

Fahrdynamik

Der Sián FKP 37 ist Lamborghinis erstes Hybridauto. Er kombiniert einen Elektromotor mit dem legendären V12-Motor. Sowohl der V12-Motor als auch die Pushrod-Radaufhängungen sind wichtige Elemente der DNA des Sián. Das Designteam holte wirklich alles aus dem Technic Bausystem heraus, um diese Details am finalen Modell nachzustellen.

Authentische Funktionen

Zunächst war Lamborghini skeptisch, ob es möglich sei, das Innenleben ihres Meisterwerks mit einem modularen System wie dem von LEGO® Technic nachzubauen. Sie waren erstaunt (und hocherfreut!), als sie das funktionierende 8-Gang-Getriebe mit Synchronisiereinrichtung vorfanden, die sich auf und ab bewegt, sowie Räder, die das hintere Differential des Autos exakt nachbildeten.

Meisterhafte Handhabung

Mit dem funktionstüchtigen Lenkrad des Lamborghini Sián FKP 37 kann das Auto positioniert werden. Mit den Schaltwippen werden die Gänge gewechselt.

Sichtbares Getriebe

Es wäre eine Schande gewesen, die ganze Komplexität des 8-Gang-Getriebes nachzubauen, um es dann im Modellinneren zu verstecken. Daher wurde auf der Unterseite ein kleines Fenster integriert, durch das man das Getriebe beobachten kann.

Zum Leben erweckt

Mit seinen authentischen Details ist dieses Modell ein ganz besonderes Ausstellungsstück, das viele Jahre lang Blicke auf sich ziehen wird. 

Stamm-Autor
  1. und da sag doch mal einer, Lego hört nicht auf seine Kunden…Das Model sieht sehr gut aus, wie ich finde. Die Farbe ist natürlich geschmackssache und bisher nicht vernünftig austauschbar aaaber der Rest…sichtbare gearbox, keine Stickers und der Preis ist auch viel moderater geworden…ah nee, doch nicht (scherz). Also immerhin wurden 2 Punkte verbessert ggü früheren modellen, ich finde das design bisher sogar am besten gelungen im vergleich, also quasi 3 punkte besser als zuvor…

  2. Hui….Der Hintern gefällt mir sehr. Aufkleber werden wohl wieder viele dabei sein, wenn man die 1×2 Carbonsticker für den Motorblock betrachtet. Erkenne insgesammt mind. 15 Sticker. Da seh ich dann drüber weg.

  3. Hui… keine Sticker… jetzt noch die blauen PINs und lego ist auf dem Weg der Besserung

    Ok, der Preis aber da muss halt auf die PleiteKetten warten

  4. Das sieht doch schon mal deutlich mehr nach Technic aus als die beiden Vorgänger. Bei den Farben kommen wir leider nie wieder zusammen. Immerhin schluckt das Grün die blauen Pins deutlich mehr als beim Liebherr z.b.

    Bleibt am Ende noch der Preis und da muss ich einfach mal kurz drüber lachen, den Kopf schütteln und weitergehen. Schade eigentlich, denn der gefällt mir doch recht gut eigentlich.

  5. Gefällt mir besser als der Chiron, mit Lime habe ich auch kein Problem.
    (Kann man den GT3 Porsche jetzt eigentlich in Lime umbauen mit den neuen Teilen?)
    Das einzige was mich in der Tat stört ist das es der Sian wurde, ein Modell was nicht wirklich super bekannt oder gar ikonisch ist. Der Murcielago SV wäre meiner Meinung nach das besser passende Modell gewesen, da hätte Lime auch wirklich sehr gut gepasst…

      1. Danke…
        Stimmt, das mit den Kotflügeln hätte mir gleich auffallen können!
        Den Porsche in Lime-Orange umzubauen macht glaube ich nur Sinn wenn man das Auto danach in Räumen ohne Licht ausstellt…

  6. wow – die Farbe und das Modell gefällt mir sehr!

    Nur mit den Preis ist doch etwas zu viel – meiner Meinung nach – Gut ist auch eine Lizenz drauf und Lamborghini bekommt man ja auch nicht für dreimarkzehn um die Ecke!

    also wenn es Mal zu einem guten Preis im Angebot ist , werde ich wohl schwach – so ist es zu Weit weg momentan

  7. Sieht trotz des giftigen Grüntons gar nicht so schlecht aus. Hinstellen würde ich mir das Ding nicht, aber Aufbauen würde ich ihn gerne mal. Allerdings müsste es das Model dazu zu einem angemessenen Preis – sagen wir mal 250€ – geben, aber 380€ (oder 300€ mit den üblichen 20%) sind einfach zu viel.

  8. Auf den ersten Blick gefällt mir am meisten, dass die Außenspiegel scheinbar beim Öffnen der Tür weiterhin nach Hinten zeigen :D.

    Bin gespannt wie das insgesamt umgesetzt wurde, wenn sie die Türen schon extra erwähnen.

  9. richtig schön, vor allem nach dem Chiron ein echter Genuss!
    Aber der Preis… wow, da braucht´s für mich mehr als die „üblichen 20%“ – oder eine ganz tolle GWP-Aktion (ist da was absehbar?)

  10. Also für Technik einfach zu teuer.

    Vor allem wenn man bedenkt, dass da wahrscheinlich 1000+ Pins (in den bekannten Farben ;)) dabei sind.

    Also lieber 2 „teure“ Normalo Sets

    Das Krokodil (ist hoffentlich ein Schnappi Sticker dabei)
    Das Haunted House
    Das nächste Ideas
    Der Avengers Tower
    Die Razor Crest
    UND UND UND

  11. Sehr viel schöner und gelungener als der Bugatti oder der Porsche.
    Das grün finde ich für dieses Auto ok.
    Der Preis pro Stein liegt genau auf dem Niveau des Bugatti bei 10,3 ct.
    Man weiß nicht, was die Lizenzen kosten, aber mal zum Vergleich andere Technic-Sets aus aktueller Zeit (alles nach UVP berechnet von brickset):
    Mack 5,8ct
    Volvo ZEUX 10,3ct
    Porsche (42056) 11,1ct
    Claas (42054) 7,6ct
    Porsche (42096) 9,5ct
    Landrover 7,0ct
    Corvette 6,9ct
    Dodge 9,3ct
    Und der gute alte Arocs mit 7,2ct

    Ich denke man erkennt das Schema… 😉

    Im Ernst: Technik ist voller billiger Pins und Achsen. Da ist ein Preis von über 10ct schon happig. Dass es anders geht zeigen ja Landrover (klasse Teil), Claas, Arocs oder Mack. Das sind alles Modelle aus den letzten 5 Jahren – in dem Zeitraum war die Inflation auch noch überschaubar.

    300€ UVP wäre ok gewesen. Aber leider macht eben Lego die Preise und nicht wir. Darum heißt es also: Damit leben oder eben nicht kaufen.

    1. Man muss sich mal vor Augen führen, dass man für die UVP des Sian (380€) den Mack (150€) und den geländegängigen Kran (230€) kaufen kann und fast 3000 Teile bekommt. Irrsinn!

      Einfach Wahnsinn! Der Kran (42082) hat 350 Teile mehr plus Batteriebox und großen Motor und kostet trotzdem 150€ weniger.

      1. Das trifft aber auf so vieles zu. Für einen echten Lambo kann ich mir auch einen Mercedes, ein Eis und noch eine Ducati kaufen. Trotzdem bevorzugen manche immer noch den Lambo. Ebenso, wie ich mir für die 800 Euro UVP des UCS Falken andere Sets mit gesamt mehr Teilen kaufen kann. Dann hab ich aber immer noch keinen Falken^^ Das Argument ist etwas schwammig. Wenn ich den Falken, den Lambo oder sonst was haben will, dann kauf ich es mir. Ich kaufe ja auch kein Oettinger, wenn ich Warsteiner haben kann und es mir schmeckt.

        1. Also ich finde dein Argument eher SEHR schwammig. Du tust ja so als könnte ein Lego Lambo mehr leisten als ein Lego Käfer. Das ist der ganz gravierende Unterschied warum ein realer Lambo mehr kostet als ein realer VW Golf.
          Bei Lego geht es nur um Teile, meinetwegen noch Größe der Teile, und Zubehör wie Motoren, Batteriebox usw. Wenn man danach geht schwankt das Preis-/Leistungsverhältnis schon extrem. Lego scheint es sich fürstlich bezahlen zu lassen, dass sie dem Kunden suggerieren, dass er im Vergleich zum „normalen“ Lego Premiumlego kauft…

        2. Diese Argumentation ist völlig abstrus. Wir reden hier von Lego! Plastik-Spielzeug, dessen Teile aus demselben Material bestehen. Das hat mit realen Fahrzeugen rein gar nichts zu tun. (Kaum zu glauben dass man das in Bezug auf Lego überhaupt erwähnen muss)

          Dass ein Lambo kein Kran oder Eis ist, leuchtet mir durchaus ein. Hier geht es um einen Preisvergleich, um eine Einordnung der UVP anhand eines halbwegs objektiven Vergleichsmaß wie der Anzahl der Teile.

          Wenn du dir dennoch lieber das Warsteiner kaufst, ist das dein persönliche Entscheidung. Allerdings ändert es nichts an der Tatsache, dass es im Vergleich zum Oettinger einfach unverhältnismäßig teuer ist.

          1. Das muss man leider erwähnen, weil Spielzeug eben nicht gleich Spielzeug ist. Bier ist nicht gleich Bier, Pudding ist nicht gleich Pudding. Auto ist nicht gleich Auto. So hat sich die Welt eben entwickelt.
            Ich kann auch den Smartphonevergleich heran ziehen. Sie bestehen alle aus dem gleichen Material und können das gleiche. Die einen weniger gut, als die anderen. Trotzdem zahlen Menschen, wie du und ich, lieber mehr für einen angebissenen Apfel oder lieber weniger für ein Samsung, LG, Xioami, Oppo und Co. Klar bekommst du bei Samsung mehr fürs Geld, darum geht es mir aber nicht.

            Wenn einem das Geld für den Sian wert ist, dann kann er/sie ihn ruhig kaufen. Dass die UVP des Lambo, sowie des Bugatti, jenseits von Gut und Böse sind, lasse ich unkommentiert, weil es so ist.
            Wenn sich mein Neffe ein Ninjago Set wünscht, dann gehe ich nicht hin und zwinge ihm ein anderes Set auf, was vermutlich mehr Teile für den gleichen oder geringeren Preis aufweist. Bringt uns beiden ja nichts, wenn mein Neffe dann die Ohren hängen lässt.

            1. Ich denke ein Mißstand muss erst recht immer und immer wieder kommentiert werden bis Besserung eintritt. Und auch wenn mir das neue Modell besser gefällt als die Vorgänger, das Set ist niemalsnicht 380€ wert. Noch nicht mal annähernd.

      2. Billige Achsen und Pins? Mir scheint, viel Ahnung von Produktion hast du nicht,
        Oder? Man muss das im Gesamten sehen. Diese Teile sind mit einer niedrigen Toleranz gefertigt.Das erfordert sehr genaue Masse. Und das wiederum erfordert
        Entwicklung. Das alles kostet Millionen. Denkst du,das gibt es zum Nulltarif?

    1. Witzig, was du in meine Aussage hineininterpretierst. Nein, ich sehe es einfach nur neutral und wenn ich den Lamborghini Sian aus Lego haben will, dann kauf ich mir keinen Käfer, Kran oder Ähnliches und bin nachher enttäuscht, weil ich den Sian doch lieber gehabt hätte. Weitere Beispiele hab ich ja im ersten Beitrag aufgezählt.

      Grüße

  12. Danke LEGO! Endlich keine Sticker bei einem 18+ Display Set. Wird hoffentlich eher die Regel als die Ausnahme werden jetzt wo Creator Expert auch mit 18+ ersetzt wurde. Schön, dass auch die Beschwerden vom Porsche und Bugatti ernst genommen wurden und das Herz des Technic Sets, das Getriebe, sichtbar gemacht wurde (war ja schon beim Land Rover teilweise so). Einzig das Giftgrün stört mich an dem Modell. Das wäre ein Traum gewesen ein comeback von Metallic Green zu sehen. Hätte so gut gepasst…aber finanziell sicherlich nicht lohnenswert.

    Jetzt bin ich nur gespannt wer der Designer dahinter ist und wann die Sets auch in den freien Handel kommen weil ich kein Millionär bin und nur mit Rabatt ihn mir holen werde.

    1. Auf einem der Bilder ist der Designer des 1. Modells (Porsche 911 GT3 RS) zu sehen, ich gehe daher davon aus, dass auch er (Uwe Wabra) den Lamborghini entworfen hat.

  13. Warum immer so ein Heckmeck? Ich schrieb bereits vor zwei Tagen, das man das Teil käuflich erwerben kann. Wurde nur nicht veröffentlicht. War nicht mal ein Link zum Shop, nur ein Vorschlag wie man den Shop per Google totsicher findet. Aber selbst da tut Ihr euch schwer. Und jetzt wieder auf News machen. Kindergarten!

    1. Der Shop, den du meintest bzw. verlinkt hast, hatte Bilder (von der Kleineinzeigen-Seite) von dem geklauten LEGO Technic Set online. Deswegen haben wir den Link bzw. den Kommentar nicht freigegeben. So etwas unterstützen wir nicht. Noch Fragen?

      1. Hi Michael, von Kleinanzeigen war nicht die Rede, es war der Italiene Shop Toys Planet, der das Produkt mit 15% Rabatt „LAMBORGHINI SIAN Codice prodotto LEGO TECHNIC 42115“ anbietet. Ich weiß nicht, wie du auf geklautes Set kommst? Italien ist EU und der Shop ist auch in Italien ansässig, dann darf ich wohl davon ausgehen das der Shop legal ist bzw. offiziell.

        1. Wie Michael schon schrieb, der italienische Shop hatte ein Bild von der tschechischen „Kleinanzeigen“ Seite in seiner Artikelbeschreibung. Dieses Foto wurde (vermutlich) von einem gestohlenen Set gemacht und dort, auf der tschechischen Seite, veröffentlicht. Da auch der italienische Shop genau dieses Bild verwendet hat, hatten wir uns gegen eine Veröffentlichung der italienischen Seite entschieden.
          Desweiteren gab es das Set auch in dem Shop nur auf Reservierung für September. Das Bild hat der Shop mittlerweile in die offiziellen Bilder geändert. Ich hoffe, dass nun alle Unklarheiten beseitigt sind. Danke.

          1. Gut Daniel Haedicke, wenn das so gemeint war, ist es jetzt alles klar. Ohne Rückmeldung kann ich eure Beweggründe nicht wissen. Daher Danke für die Erklärung. Wobei das fragliche Foto noch online ist und für mich schon Original aussieht (2. Foto, wo der Karton auf der Baumatte steht), aber da will ich mich jetzt nicht streiten. Statt September stand vorher auf Lager.

  14. Die Farbe gefällt mir nicht wirklich gut. Da hat Lego auch ziemlich bei dem Serviervorschlag getrickst. Ich denke Rot oder Schwarz wären zimeliche Hingucker gewesen. Aber dennoch muss man sagen sieht er insgesamt gut. Vor allem das komplexe Hack mit dem Spoiler und dem Diffusor ist Lego sehr gut gelungen. Ich bin auch mal gespannt, wie sich die Flügeltüren öffnen lassen, aber definitiv sieht das cool aus. Und das man endlich das Getriebe sehen kann, da hat Lego wirklich auf die Leute gehört. Und keine Sticker, dass finde ich auch super.
    Leider ist denn der Preis ein wenig happig. Da wird man denn wieder Angebote im Markt sehen bei 250-300.

    Ich bin auch mal gespannt welches Supercar als nächstes kommt. Da fehlt ja noch ein Audi R8 in der VW Reihe.

  15. Ein toller Beitrag und das schon vor dem Aufstehen. Diesmal hat der schlechte IT-service bei Lego mal was positives, man muß nicht bis nachmittag warten. Danke an Robert für das frühe Aufstehen. Das Set selber gefällt mir ganz gut. Es gibt natürlich die üblichen Reden: Preis usw. Ja, muß schon jeder selbst wissen. Ich habe mir den Porsche und den Bugatti gekauft, als es (halbwegs) gute Angebote gab. Das wird hier auch passieren. Ansonsten ist das Teil bestimmt interessant zu bauen, was man so in den Bildern alles sieht. Die Farbe hätten wir uns auch ein bisschen anders gewünscht – metallic wäre schon schön. Aber insgesamt gefällt er mir, vor allem auch, wenn es stimmt – keine Aufkleber, sondern Drucke.

  16. „Nicht so hässlich wie gedacht“ und „die Farbe ist Geschmackssache“ sind nun schon die höchsten Lobe für so ein vermeintliches Highligh-Set. Oh Mann. Irgendwas macht diese Firma doch falsch. Ich find die Löcher klasse, da kann man so richtig gut reingucken überall…

    1. aber es stimmt halt nun mal. die farbe ist eben geschmackssache. was sollen die leute sagen. meins ist sie auch nicht. aber das war zu erwarten.

      und löcher gibts bei technik nun mal. das liegt in der natur der sache. es ist eben kein stein auf stein bauen. das ist vielleicht wasser auf die mühlen derer, die sagen, dass diese autos ohnehin bei (ex-)creator besser aufgehoben wären. diese meinung teile ich zwar nicht. aber das ist natürlich seine ganz eigene diskussion.

      ich werd ihn auch nicht kaufen. nicht nur wegen preis und farbe. (den rest finde ich nämlich sehr gelungen.) mir gefällt halt einfach das vorbild nicht. …wie schon bei gt3 und bugatti.

  17. Die blauen Pins sind so schade… gerade in Verbindungen mit dem giftigen Grün ist das echt Augenkrebs. Und anscheinend ist es irgendjemanden ebenfalls peinlich gewesen wenn ich mir das letzte Bild so anschaue… da hat wohl wer die Photoshop-Skills aus der Schublade geholt. 😀

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.