Knusper, knusper, knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?! Der AFOL, der AFOL, das himmlische LEGO-Kind … so, oder so ähnlich wird es sich zugetragen haben, aber Spaß beiseite – der dänische Spielwarenhersteller hat soeben das kommende LEGO Creator Expert Winterset 2019 vorgestellt – das Gingerbread House (10267), oder wie es im deutschsprachigen Raum üblicher Weise genannt wird – ein Lebkuchenhaus! Das Set ist in Kürze im LEGO Online-Shop gelistet, kostet 89,99 Euro und beinhaltet 1.477 Teile.

Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0001Die knusprigen Daten zu dem Set:

  • Set-Nummer: 10267
  • Thema: Creator Expert
  • Bezeichnung: Lebkuchenhaus (Gingerbread House)
  • Teilezahl: 1.477
  • Minifiguren: 2
  • Erscheinungsjahr: 2019
  • Empfohlenes Alter: 12+
  • UVP: 89,99 Euro
  • Preis pro Teil: 6,0 Cent
  • offizieller Verkaufsstart: 01.10.2019, VIP-Vorverkauf ab dem 18.09.2019

Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0002Seit 2009 gibt es die Weihnachts- bzw. Wintersets in der LEGO Creator Expert Reihe und jedes Jahr erscheint ein neues Gebäude, welches durch Schnee und weihnachtliche Accessoires gekennzeichnet sind. So darf zum Beispiel auch in diesem Jahr der Weihnachtsbaum im Set nicht fehlen – wobei einzig der Baum des „Winterlichen Spielzeugladens“ (10199 & 10249) wirklich herausragend war. Zahlreiche Geschenke dürfen ebenso nicht fehlen – als kleines Highlight ist hierbei sicherlich das Schaukelpferd und die Schneefräse zu betrachten.

Passend zum Lebkuchenhaus sind auch die zwei Minifiguren – der bekannte Lebkuchenmann (jetzt neu mit Schnäuzer) und eine passende Lebkuchenfrau, welche nicht nur passend geschminkt ist, sondern auch ein Röckchen trägt (Minnie Mouse lässt grüßen!). Und weil die beiden schon fleißig im Knusperhäuschen geknuspert haben, ist auch ein Lebkuchenbaby dabei – oder besser gesagt, eine bedruckte 1×2 Fliese.

Ganz so neu ist die Idee dieses elften Sets der Reihe aber nicht, im Jahre 2015 gab es bereits ein kleines, aus knapp 280 Teilen bestehendes LEGO Lebkuchenhaus mit der Setnummer 40139 als Gratis-Set ab einem bestimmten Einkaufswert.

Doch nun genug der süßen Worte, bevor der ganze Zuckerguss vom Dach geschmolzen ist, viel Spaß beim Anschauen der Detailbilder:

LEGO Creator Expert 10267 Gingerbread House – 1477 Teile – 89,99 Euro

Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0003 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0004 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0005 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0013 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0012 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0011 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0010 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0014 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0017 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0015 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0016       Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0032Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0032a Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0032b Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0032c Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0030 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0031     Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0023 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0022Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0020 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0021Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0041 Lego Creator Expert 10267 Gingerbreadhouse 0040Offizielle Beschreibung:

Komm in den Genuss von festlichem Bau- und Spielspaß – mit dem LEGO® Creator Expert Lebkuchenhaus (10267). Dieses fantastische Modell ist ein wahrer Schatz voller magischer Details wie einem Dach mit Zuckerglasur und farbenfrohen Zuckerknöpfen sowie einer köstliche Fassade mit Zuckerstangensäulen, glitzernden Fenstern und einem hohen Schornstein mit glühendem Kamin. Im Inneren gibt es viel zu entdecken wie Süßigkeiten-Mobiliar, ein geschmackvolles Schlafzimmer mit Schokoladenbett und Zuckerwattelampe sowie ein Badezimmer mit Toilette und Badewanne! Dieses wundervolle LEGO Lebkuchenhaus ist die perfekte Kulisse für fantasievolle Abenteuer mit der Lebkuchenfamilie. Kinder können darin im gemütlichen Kamin ein Feuer entzünden, mit der Schneefräse den Fußweg räumen und das Lebkuchenbaby in seinen Kinderwagen einkuscheln. Das Set enthält außerdem einen geschmückten Weihnachtsbaum mit eingepackten Geschenken und Spielzeugen wie einem Schaukelpferd und einer Spielzeug-Eisenbahn. Dieses LEGO Set für Fortgeschrittene bietet ein anspruchsvolles und lohnendes Bauerlebnis. Es ist ein tolles, weihnachtliches Ausstellungsstück für zu Hause oder das Büro. Enthält einen Lebkuchenmann, eine Lebkuchenfrau und ein Lebkuchenbaby als LEGO Figuren.

  • Enthält 3 LEGO® Figuren: einen Lebkuchenmann, eine Lebkuchenfrau und ein Lebkuchenbaby.
  • Das Lebkuchenhaus verfügt über ein Dach mit Zuckerglasur und farbenfrohen Zuckerknöpfen, eine Fassade mit Zuckerstangensäulen und Spazierstöcken, glitzernde Fenster und einen hohen Schornstein mit einem glühenden Kamin. Außerdem gibt es einen detailreichen Innenraum, einen Kinderwagen und eine Schneefräse zum Zusammenbauen.
  • Der Innenraum des Lebkuchenhauses weist viele tolle Details wie Süßigkeiten-Mobiliar, ein geschmackvolles Schlafzimmer mit Schokoladenbett und Zuckerwattelampe sowie ein Badezimmer mit Toilette und Badewanne auf!
  • Enthält außerdem einen Weihnachtsbaum mit eingepackten Geschenken und Spielzeugen wie einem Schaukelpferd und einer Spielzeug-Eisenbahn.
  • Sieh dir nur einmal die köstlichen Wegweiser aus Zuckerstangen an!
  • Wenn du den Kamin-Knopf drückst, glüht das Feuer auf!
  • Kinder lieben es, auf fantasievolle Weise mit der Lebkuchenfamilie zu spielen.
  • Hilf der Lebkuchenfrau dabei, das Lebkuchenbaby im Kinderwagen einzukuscheln.
  • Die Zubehörelemente umfassen ein Babyfläschchen, Tassen, eine Bratpfanne und eine Axt.
  • Zu den Sonderteilen gehören ein Goldbarrenelement (neu ab August 2019) in Hellbraun und durchsichtige Glitzersteine (1×1) in Lila.
  • Das Lebkuchenhaus ist 21 cm hoch, 26 cm breit und 13 cm tief.

Was sagt ihr zu dem neuen Winterset, welches mal etwas anders ist als die bisherigen Sets aus der Reihe?! Schreibt es gern in die Kommentare!

Werbung

77 Kommentare

  1. Ich finde es schön. Viele nette Details.
    Und wer die beiden Lebkuchenfiguren nicht mag,
    in dem Haus könnten auch zwei normale Legofiguren
    mit Baby leben.

    • Wenn ich mich nicht täusche waren die Gebäuder aus der Serie alle hinten offen.
      Sollen ja eigentlich auch zum Spielen für Kinder sein.

    • Keine vier Wände, aber immerhin genug Tiefe, um aus dem Innenraum etwas zu machen, einige gute Ideen (Einrichtungsgegenstände, Lebkuchen-Familie) und der Preis scheint „innerhalb der Lego-Welt“ im Rahmen zu sein.

      Ich glaube zwar nicht, daß ich es kaufe, aber mir gefällt dieses Set.

      Ist das echt dieselbe Firma, die auch für [hier Aufzählung nicht so toller Sets und Entscheidungen einsetzen] verantwortlich ist?

  2. Der Light Brick sitzt im Kamin
    Und man muss oben auf dem Kamin die weißen „Eiskugeln“ etwas nach unten drücken um den Light Brick zu „aktivieren“ ?
    Sehe ich das richtig?

    Ansonsten muss ich ehrlich sagen: so von vorne sagt mir das Haus in jedem Fall zu!

  3. Sorry Bully Blunt aber 89,99€ für knapp 1450 Steine und einen Leuchtstein ist absolut ok, bitte lasse deine Frustration woanders raus. Ich finde man kann seine Kritik äußern wenn sie begründet ist, ist sie aber nicht, Vergleich beispielsweise mal Steamboat Willie mit dem Set

  4. Sorry, aber das Haus sieht ja mal richtig schlecht aus. Ich hatte mich so auf das Lebkuchenhaus gefreut und dann sowas. Vorne ein riesiger Kamin und drei kleine Häuser die irgendwie zusammenstehen und dann hinten offen. Wer baut den so ein Haus???

    Das gefällt mir gar nicht. Das ist die schlechteste Variante die ich mir vorstellen konnte.

    Aber gut, man muss ja nicht alles vom Design mögen. Somit wieder Geld gespart. Das Set wird definitiv nicht gekauft. 🙁

  5. Wie erwartet wegen der vielen fitzeligen Teile eher klein, aber durchaus schön. Ich find nur die Figuren irgendwie gruselig. Wirklich wie aus den „Gingerbread Man“ Horrorfilmen…

  6. Ich finds mega. Liebe die Winter-Sets eh…egal ob es reale oder Fantasie-Sets – wie die Werkstatt oder hier das Gingerbread House – sind.

    Für mich eine glatte 1+

  7. Ja ist ein schönes Set aber nicht das was man sich so gewünscht hat. Irgendwie versteht Lego seine Kunden nicht. Ich bin seit dem ersten Set dabei. Man baut sich eine winterliche Traumlandschaft. Gut der Weihnachtsmann mit seiner Werkstatt passt da auch nur bedingt rein aber doch besser als das jetzt. Warum das nicht zusätzlich zu einer Weiterentwicklung des „normalen“ Winterdorfs?

    • Versteh ich jetzt nicht ganz… Der Weihnachtsmann passt da nicht rein? Also als ich den Weihnachtsmann das letzte Mal besucht habe, waren da viele Wichtel und Frau Weihnachtsmann und etwas dahinter stehend waren die Familie Gingerbreads… Also passend find ich die da schon… Unterschiedliche Erfahrungen würde ich sagen… Aus was sind eigentlich die kleinen Fenster da gemacht? Bedruckte 1×1 oder 1×1 mit Luftblasen im Stein?

    • Wer ist denn „man“? Das klingt so als ob Lego den Geschmack aller seiner Kunden verfehlt hätte. Es scheint mir aber doch hier so, als fänden die meisten es klasse. Vielleicht sind „man“ und die „Kunden“, die Lego nicht versteht, eher eine Minderheit?

      (Mir gefällt es auch nicht, aber ich mag die gesamte Winterserie nicht. Hier stören mich dazu noch die – für mich hässlichen – Figuren und die seltsamen Fenster. Aber ich denke den Geschmack vieler Kunden hat Lego hier durchaus getroffen.)

  8. Also 1500 Teile inklusive Leuchtstein für 90 Euro sind echt nicht schlecht, leider muss man zwei Sets kaufen um ein richtiges Haus zu haben

    • Hast du denn, wenn du das Set kaufst nur diese eine Set oder noch ein paar Steine in einer Kiste? Könnte man doch einfach selbst weiterbauen. Ist doch etwas kreativer finde ich… 😉

  9. Sehr liebevoll aber hatte eher mit einem Ansatz a la Haunted House zum Aufklappen gerechnet. Dann hätten sowohl Sammler als auch Kinder was davon gehabt. So wirkt es wieder nur halbfertig und mal ehrlich wer baut schon Lebkuchenhäuser mit so vielen Ecken und Kanten?

    • Waren denn überhaupt schon jemals geschlossene/aufklappbare Häuser in der Winterserie dabei, oder warum hast du damit gerechnet, dass es diesmal so sein würde? Mich hätte es echt gewundert, denn die versuchen ja schon, innerhalb der Serien Dinge ähnlich zu machen.

  10. Toll gemachtes Set. Die Umsetzung ist sehr gut. Richtig stark finde ich das Badezimmer (klasse wie Bad und WC gebaut sind). Und der Kinderwagen! Nach einigen düsteren Themen (Stranger, Hidden, (Star Wars, Super Hereos (Ninjago))) wieder mal was helles.

    Trotzdem ist es mir zu kitschig (das wirklich toll gemachte Weihnachtsmannhaus mochte ich schon nach kurzer Zeit nicht mehr sehen ..). In diesem Fall dann doch lieber einen kurzlebigen Dickmacher (echtes Lebkuchenhaus) statt langlebigen Plastik. Dafür wähle ich zu Weihnachten aus dieser Preiskategorie lieber die Nasa Landefähre, Hogwarts Uhrenturm , oder City Kontrollzentrum.

  11. Ja so ziemlich das was ich erwartet habe – nette Details, nicht zu viel „deko“ und das Häuschen hat alles was man sich erwartet. knapp unter 1.500 Teile und „sogar“ 89,99 geht vollkommen in Ordnung.

    Ist eines der „besseren“ Sets heuer – Trotzdem werde ich – wie jedes Jahr ein Jahr mit dem Erwerb warten 😀

  12. Ich muss sagen, dass ich preislich echt mehr erwartet hätte. 90 € geht voll klar.
    Mal zum Vergleich: Der Weihnachtszug von 2016 hat das gleiche gekostet, hatte aber nur gut halb(!) so viele Teile!!!
    Und da steckt kein Disney drin wie beim Steamboat Willie…

  13. Es ist ein wirklich schönes, liebevolles und detailliertes Set. Der Preis ist moderat. Leider passt es halt nur bedingt zu den anderen winterlichen Sets. Selbst die Werkstatt hat besser gepasst. Super finde ich, dass es hinten offen ist. Natürlich ist es, wie alle anderen Weihnachtssets auch, ein absoluter Pflichtkauf.

  14. Ich habe die anderen winterlichen Sets nicht, weil sie mich bislang nicht interessiert haben.
    Dieses hier finde ich voll cool.
    Allein die Fliese mit „Home, sweet home“ ist eine so geniale Idee! Sweet!
    Und die Teile an dem Stern beim Bäumle scheinen neu zu sein, oder?
    Den Bau der Fenster finde ich auch lustig.
    Ist nicht meine Serie, aber nächstes Jahr mit Rabatt könnte es sogar sein, dass ich es kaufe.

  15. Ärgerlich. Für dieses Jahr ist „Santa’s Workshop“ schon gekauft und jetzt kommt das noch dazu… Wie soll ich so meinem Vorsatz, nur eines von den Winter-Dingern pro Jahr zu kaufen, treu bleiben???

    Also, tolles Set und wird bestimmt gekauft 🙂

  16. Hier stimmt meiner Meinung nach endlich das preis/Leistungsverhältnis, nicht wie bei so vielen anderen Sets die bis zu 14ct/stein gehen und ab sich die gleichen Steine beinhaltet. Wer das erste Jahr durchhält bekommt es sicherlich für 70-75€ und dann kann man sogar 2 kaufen. Mir gefällt es.

  17. Hmm, ich habe mich auf das Set sehr gefreut aber so richtig mag der Funke aktuell nicht überspringen. Ich hatte was im Stil von dem kostenlosen Lebkuchenhaus erwartet. Irgendwie passt mir der offene Kamin in der Fassade nicht und auch sonst passt es nicht so recht zu den anderen Sets.
    Mal schauen wie es in Natura aussieht oder der Preis sich nächstes Jahr im Handel entwickelt.

  18. Ein sehr schönes Set. Die Feuerwehr hab ich ausgelassen, aber hier werde ich sicherlich wieder schwach 🙂
    Aufkleber mag ich zwar generell nicht, aber das Preisverhältnis ist doch absolut in Ordnung. Besonders wird es in der Zeit bis Weihnachten bestimmt wieder eine nette Gratisbeigabe geben. Wer damit nicht zufrieden ist, muss halt ein Jahr warten und bei brick-deals, mydealz oder Konsorten schauen.

  19. Preis-Leistung ist ok. Aber das Set ist mir zu langweilig. Alles schon tausendmal gesehen. Irgendwo hab ich auch 1-2 Gingerbreadmen. Selbst die sind also kein Kaufanreiz.

    • Sind die Sammelfiguren nicht extra aufwändig gestaltet (gerade und explizit im Gegensatz zu den Figuren, die Sets beigelegt sind), um den Preis und das Sammeln irgendwie attraktiv zu machen? Das ist ja auch bei Figuren, die man in eine City setzt (z.B. die neue Mountainbikerin oder die Flamingo-Frau oder so) immer so, dass die eben doch noch was besonderes sind im Gegensatz zu den Spielfiguren in den Sets – mehr Drucke, mehr Dual Molding, mehr Accessoires, die extra für die Sammelfiguren hergestellt werden(und zunächst mal ne Weile exklusiv sind). Insofern wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass Figuren, die einem Set beiligen, so wie diese hier, weniger aufwändig sind als die Sammelfiguren.

  20. Das Kind von Lebkuchenmann und Lebkuchenfrau ist eine Tafel Schokolade, na toll. Dabei gäbe es doch das Legobaby. Schade. Auch sonst scheinen mir die Dinge nicht recht konsequent zu Ende gedacht, ein Bad im Lebkuchenhaus? Da hätte man besser in eine größere Küche investieren sollen. Der Kamin nach aussen und innen überzeugt mich auch nicht. Irgendwie seltsam das Ganze, aber Geschmäker sind verschieden, meiner ist es nicht.

  21. Dachte schon, es geht nur mir so, aber warum muß Familie Lebkuchen den Kamin draußen heizen? Macht doch dann den Sinn eines Kamins nutzlos???

    • Vielleicht ist es von Außen ein Ofen und von innen ein Kamin, er ist ja beidseitig in Gebrauch und die beiden Feuerstellen sind von einem Gitter getrennt. Der beleuchtete Kamin sollte wohl von beiden Seiten gut aussehen und einsichtig sein und da Lebkuchen nicht frieren, können sie auch draussen sitzen und Kekse backen ^^

      Ich meine, SINN macht bei lebendigen Lebkuchenleuten ohnehin nichts – bleibt nur zu hoffen, das Familie Lebkuchen zumindest in MILCH statt Wasser badet, denn zweites macht Lebkuchen nur matschig, erstes jedoch durchaus bekömlicher, vorallem für Santa Claus ^^

    • Vielleicht ist den Lebkuchens Albertis Architektur-Kriterium der utilitas unbekannt. Oder sie haben eine Abmachung mit Lego: Nach außen offener Kamin für den Money Shot des Sets gegen bedruckte Babylebkuchenfliese. Was weiss denn ich.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here