Anfang August ist LEGO Boost (17101) in allen LEGO Brand Stores sowie im offiziellen LEGO Online-Shop erhältlich. Als erste deutsche LEGO News Seite haben wir die Ehre, euch das neue programmierbare Robotic Set des dänischen Spielwarenherstellers vorab vorzustellen. Unser ausführliches Unboxing ist bereits online, weitere Artikel und Videos folgen in den nächsten Tagen.

Vor dem Kauf unbedingt prüfen

Wir sind jedenfalls begeistert von LEGO Boost und den Möglichkeiten, die sich mit diesem Set bieten – insbesondere bei der Umsetzung eigener Ideen. Doch bevor es los gehen kann, muss eine wichtige Frage gestellt werden: Funktioniert LEGO Boost mit meinem Tablet zu Hause? Der dänische Spielwarenhersteller hat extra hierfür eine Informationsseite eingerichtet und listet dort die Geräte auf, auf denen die LEGO Boost App erfolgreich getestet worden ist.

App nur für Tablets verfügbar

Die LEGO Boost App selbst werden wir euch in Kürze ausführlich vorstellen. Deshalb nur soviel: Die App steht ausschließlich für Tablets zur Verfügung und zwar für Geräte mit den mobilen Betriebssystemen Apple iOS und Google Android. Die App ist knapp ein Gigabyte groß. Die Verbindung zwischen Tablet und LEGO Move Hub erfolgt via Bluetooth.

Der Spielwarenhersteller prüft laufend neue und ältere Tablets auf Kompatibilität und aktualisiert die Info-Seite nach eigenen Angaben regelmäßig.

Geräte getestet: Apple iOS

Die LEGO Boost App funktioniert mit allen Apple iPads ab iOS 10.3.

iPad Pro
iPad Air 2
iPad mini
iPad 4. Generation

Geräte getestet: Google Android

Die LEGO Boost App funktioniert mit allen Android Tablets ab Version 5.0.

Android Tablet mit Bluetooth Low Power Technology (Bluetooth 4.1 oder höher)
1 GB RAM
Dual-Core-Prozessor, 1,4 GHz
8″-Display oder größer
Mikrofon
Lautsprecher
Betriebssystem

Android 5.0 oder höher
Gerät getestet

ASUS ZenPad S 8.0”
ASUS (Google) Nexus 7” 2013
Google Pixel C
HTC Nexus 9
HTC Nexus 9 (2)
Lenovo Yoga Tablet 2 8”
Lenovo Yoga Tab 3 8”
Nvidia SHIELD Tablet (LTE)
Samsung Galaxy Tab S
Samsung Galaxy Tab A 7.0”
Samsung Galaxy Tab S2 NOOK
Sony Xperia Z2 Tablet (LTE)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact (LTE)(2)
Xiaomi Mi Pad 2

6 KOMMENTARE

  1. gibts dafür gründe? zwischen nem ipad mini u iphone plus is jetz auch nicht so viel unterschied…

    ich hab kein tablett u kauf mir keins nur f lego boost, was mich durchaus intressiert hätte (auch ohne kinder im programmierfähigen alter)

  2. ich verstehe nicht, warum kein Windows10 unterstützt wird. Es gibt auch hier massenhaft Tablets. Ich habe zwar noch ein altes Samsung Tablet, aber für Legoi kaufe ich mir auch kein extra Neues Gerät.
    Schade, uch hatte großes Interesse an Boost.

  3. Also ich hab ein Samsung Galaxy A ,hat alles geklappt kompatibel app geladen nur die kopplung funktioniert nicht ,das alles macht nur Probleme und ist für kids bestimmt nichts da man aus Erwachsener echt schon zu kämpfen hat ist das ganze ausser teuer nur ein flopp und seher entäuschend das man ohne support gar nicht ans Ziel kommt ohne verbindung gibt’s auch keinen Plan und kann somit nicht mal das Modell bauen. Fazit:mich wundert es nicht das lego massive Probleme bekommen wird mit den Verkaufszahlen in nächster Zukunft bei solchen Produkten

    • Genau so ist es! Habe 3 Tabletts zu hause und keines funktioniert!!! Nicht mal mein neues Samsung S8 Handy ist doch echt ein schlechter Witz von Lego!!!

  4. Ich frage mich ja warum so ein Handy wie ein Samsung Galaxy S7/S7 Edge oder S8/S8+ nicht kompatibel ist. Den power haben die beiden Handys und ein großes Display auch. Also was ist dann das Problem?

  5. Die APP ist wirklich nur mit den aktuellsten Geräten möglich!!!
    Hab auf IPad Mini, Samsung mini pad, Galaxy S7 getestet.
    Einfach nicht kompatibel. Soooo alt sind unsere Geräte nun auch nicht.

    IOS erst ab 10.x und Android erst ab 5.x.
    WIRKLICH schade!!!!!!!!!! Kinder total enttäuscht und Paket wird wieder zurück in Laden gebracht.
    KEINE KAUFEMPFEHLUNG.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here