Der Kinostart von The LEGO Batman Movie ist zwar schon ein paar Monate her, jedoch wird uns dieses Thema auch noch weiterhin beschäftigen. Die Sommer-Sets sind bereits erhältlich und Gerüchten zufolge soll es da auch noch mindestens ein weiteres größeres LEGO Batman Movie Set geben. Heute möchte ich euch mein Lieblingsset aus der Reihe näher vorstellen.

The Joker Notorious Lowrider (70906)

Das Set „Jokers berüchtigter Lowrider“ mit der Nummer 70906 beinhaltet 433 Steine und kostet im Brand Store 49,99 Euro. Dank aktueller Rabatte ist das Set aber schon deutlich unter UVP zu bekommen. Die Altersbegrenzung liegt bei bei 8 bis 14 Jahren, wobei dies wie immer nur als Richtwert anzusehen ist.

Der Set-Inhalt

Neben den drei Beuteln mit den 433 Elementen ist die Bauanleitung in zwei Teilen (Teil1/Teil2) sowie insgesamt fünf kleinere Aufkleber enthalten.

Der Aufbau des Lowriders und der Minifiguren

Der dänische Spielwarenhersteller hat auch bei diesem Set den Aufbau der Minifiguren auf die drei Beutel aufgeteilt. Den Anfang macht die Tüte Nummer eins, Batgirl. Interessant an dieser Figur ist das Haarteil, dies wird am hinteren Teil der lila Maske angebracht.

Danach baut ihr mit Hilfe der ersten Baueinleitung (48 Seiten und 47 Bauschritte) die Karosserie des Lowrider zusammen. Dabei bemerkt man dann schon die ordentliche Größe beziehungsweise die Länge des Fahrzeuges von knapp 24 Zentimetern. Im zweiten Teil der Bauanleitung werden die Minifiguren von Joker und Harley Quinn zusammengebaut – und natürlich auch der restliche Teil des Lowrider, welcher nach insgesamt 113 Bauschritten dann endlich fertig vor einem steht.

Tolles Fahrzeug aus der LEGO Batman Movie Reihe

Für mich persönlich ist es ein wirklich tolles Fahrzeug, mit vielen Kleinigkeiten, welche mir erst beim Aufbau aufgefallen sind. Natürlich muss bei einem Lowrider auch die Federung des Fahrzeuges ordentlich verstellt werden können. Dies wurde hier durch vier Gummiringe an der Unterseite des Fahrzeugs umgesetzt. Somit kann man durch leichtes andrücken die jeweilige Achse (Vorderachse oder Hinterachse) nach unten bewegen und diese wird dann auch so festgestellt. Im Kofferraum des Lowiders befinden sich zwei grüne Shooter, welche man zur Abwehr nutzen kann. Aber auch Harley Quinns Baseball-Schläger und Jokers Bang-Pistole finden im Kofferraum platz.

Erstmals bei einem LEGO Set ist es bei mir vorgekommen, dass ein einziger Stein vom grünen Verdeck des Fahrzeuges gefehlt hat. Aber der LEGO Kundenservice kümmert sich bereits um dieses Problem. Wie auch immer, sollte ein größeres Fahrzeug mit tollen Farben in eurer Sammlung noch fehlen, dann könnt ihr bei diesem Modell gerne zugreifen.

3 KOMMENTARE

  1. Ein Teil hat gefehlt…?
    Du armer…
    und das auch erst dein erstes mal?

    Na dann klopf mal gleich auf Holz.

    Oder anders gesagt. Wieviel Set`s hast du denn eigentlich erst aufgebaut…
    Vielleicht 10?

    Einfach nur zu lustig, dass auch noch hervorzuheben obwohl ich`s natürlich für dich bedauere.
    Dein erstes mal…
    Naja. Fass mir auch gleich mal an die eigene Nase, denn ich habe schon alles erlebt…
    Falsche Farbe, falscher Stein, fehlender Stein, gecknickte Anleitung, Comic usw.

    Zwar irgendwie auch besonders aber wer möchte das eigentlich schon gerne (erleben)
    und ja, der Lego Support hilft natürlich gerne über diesen Fauxpas hinweg zu trösten.
    Aber schön ist es nicht.
    Was man aber letztendlich über dieses wirklich schöne Set nicht behaupten kann.
    Das ist TOP!
    Grüße Wil

    • wenn wir schon bei Fehlteilen sind:
      Hab mir damals frisch das Set 7666 gekauft und tatsächlich waren anstatt 2x rechte und 2x linke Flügelplatten 6x linke Flügelplatten dabei….

      Desweiterin eine weitere Kuriosität, ich hatte damals im Set 9495 Gold Leader’s Y-Wing 3x die Tüte Nr.1 drin, aber alle miteinander zusammen verbunden als langer Schlauch.
      Die restlichen Tüten waren normal und je 1x vrorhanden.
      Somit hatte ich dann anstatt 3 Figuren 9 Figuren.
      Das Bag ist natürlich immernoch verschlossen 🙂

      Gruß Grüße

  2. Tja, Lego ist unzuverlässig geworden.

    Seit 1977 baue ich mit Lego.

    Bis 2014 fehlte nienienienienie auch nur ein einziger Stein. Nie. Selbiges gilt für Farben und Steinart.

    Ich bin mit dem Bewusstsein aufgewachsen, daß Lego-Sets immer vollständig sind.
    Somit boten sie ein wortwörtlich sorgenfreies Aufbauen.
    Selbst bei Großsets wie 10030 oder 10143.

    Das änderte sich 2014 mit dem Mini-Cooper.

    Kann ja mal vorkommen?
    Bitte sehr, wer’s meint.

    Nur: Was macht Lego jetzt richtig, was Lego vorher 37 Jahre lang falsch gemacht hat?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here