LEGO 77942 Fiat 500 in blau und weitere Neuauflagen: Farbauswahl im Online-Shop

(Update vom 26. August 2021) Wieder einmal gibt es Neuigkeiten rund um den LEGO 77942 Fiat 500 in hellblau und die anderen Neuauflagen. Im LEGO Online-Shop ist jetzt nämlich auf den Produktseiten der beiden Sets 31058 Mighty Dinosaurs und 10271 Fiat 500 ein Menü zur Farbwahl ergänzt wurden, wie Stonewars berichtet. Zum jetzigen Zeitpunkt könnt ihr die Farbvariationen allerdings noch nicht auswählen. Auch, ab wann, unter welchen Bedingungen und in welchem Shop die Sets verfügbar sein sollen, hat LEGO bisher noch nicht verraten. Wir rechnen aber damit, das es bald eine offizielle Ankündigung geben wird.


(Update vom 12. August 2021) Nachdem wir euch Anfang des Monats schon Bilder zu den beiden neuen LEGO 77942 Fiat 500 und 77941 Mighty Dinosaurs Sets hatten zeigen können, sind heute auf der LEGO Website Bilder zu zwei weiteren Neuauflagen veröffentlicht wurden.

77940 Mighty Dinosaurs

Unter der Setnummer 77940 erscheint wohl eine weitere Farbvariation des Sets 31058 Mighty Dinosaurs in braun statt grün. Anfang des Monats gab es bereits ein Bild des Sets 77940, welches die Dinosaurier in dunklem blau zeigt.

77944 Fire Station Headquarters

Unter der Setnummer 77944 wird eine weitere Feuerwehrzentrale veröffentlicht. Hierbei handelt es sich aber nicht simpel um eine anders eingefärbte Wache – was bei einer Feuerwehr sicher auch komisch aussehen würde – sondern um eine leicht abgeänderte Neuauflage der 60110 Fire Station aus dem Jahr 2016. Am auffälligsten sind die neuen Figuren, dass der brennende Hotdog-Stand durch einen Generator ersetzt wurde, aber auch das abgeänderte Logo der Wache. Auch der Leiterwagen, das Auto und der Helikopter, sowie die Gebäudefassaden wurden leichten Facelifts unterzogen.


(Originalbeitrag vom 02. August 2021) Etwas überraschend erreichte uns gerade die Meldung, dass der LEGO Creator Expert 10271 Fiat 500 aus dem letzten Jahr als LEGO 77942 Fiat 500 neuaufgelegt wird! Ein Grund dafür ist uns zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Auffällig ist aber, dass die Neuauflage nicht in gelb, sondern blau erscheinen wird. Dass es sich dabei nicht um ein bloßes Gerücht handelt, sondern die Meldung anscheinend echt ist, bestätigt auch die Eintragung in LEGOs Bauanleitungsservice.

LEGO 77942 Fiat 500

Außerdem liegt uns ein Bild aus einem Sicherheitsdokument vor, welches öffentlich einsehbar ist. Deutlich zu erkennen ist, dass der neue Fiat 500 wohl einfach auf den Boxhintergrund des gelben Fiat aus dem letzten Jahr gesetzt wurde. Das Gemälde wird ebenfalls mit dem blauen Modell aktualisiert. Ansonsten hat sich offenbar nicht viel geändert. Neben der Alterempfehlung von 16+ scheint auch die Teileanzahl von 960 Stück gleichgeblieben zu sein.

77941 Mighty Dinosaurs ebenfalls neuaufgelegt

Auch das Set 31058 Dinosaurier wird als 77941 Mighty Dinosaurs neuaufgelegt. Auch hier findet wieder ein Farbwechsel statt, dieses Mal von grün zu dunkelblau. Das Foto stammt aus einem Dokument, welches auf der LEGO Website veröffentlicht wurde. Auch hier gibt es wieder eine Eintragung im Bauanleitungsbereich.

Wann genau die beiden Sets erscheinen werden, können wir euch zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Allerdings wurden in den vergangenen Wochen Sets, deren Bauanleitungen gelistet waren, auch relativ zeitnah offiziell vorgestellt. Wir können also damit rechnen, dass wir vielleicht schon im Laufe des Nachmittags mehr zu den Neuauflagen wissen.

Schreibt uns bis dahin gern eure Meinung zum LEGO 77942 Fiat 500, den 77941 Mighty Dinosaurs und dem Thema Neuauflagen in eure Kommentare!

50 Kommentare zu „LEGO 77942 Fiat 500 in blau und weitere Neuauflagen: Farbauswahl im Online-Shop“

  1. Vielleicht gibt es mit dem Blau weniger Farbunterschiedprobleme, als bei dem gelben Fiat. Beim Lamborghini 42115 würde ich mir auch noch einen vernünftigen Farbwechsel wünschen .

    1. Mach dir nciht zu viele Hoffnungen: Das blau kam auch in der Ninjago City vor und bei mir hat das blau mindestens 5 Farbtöne….

    2. Das war auch mein erster Gedanke: Probleme mit der Farbkonsistenz. Vielleicht hat sich ja auch FIAT über die Qualitätsmängel beschwert. (Obwohl, bei meinem muss man schon genau hinschauen; es fällt nicht sofort auf.)

      1. Die erste Produktreihe des Fiats hatte echt heftige Farbabweichungen, es hatte sich anscheinend in spätere Reihen verbessert. Das Austellungsmodell im Legoshop sah furchtbar aus. Hoffen wir mal, dass es beim Blau mal auf Anhieb geht, das Helblau haben die ja schon viel länger im Katalog gehabt, und ist eine viel nützlichere Farbe als Hellgelb!
        (Hellgelb ist gut für Barocke Architektur und sonst rein gar nichts, bei Feuerwehr und Polizei war Echtgelb nicht nur schöner, sondern auch realistischer! mit Hellblau kann man einigens machen, mit Rot ergibt es ein herrliches Kontrast)

  2. Brick Clicker

    Something intresting with these are the set numbers follow on from what were the San Diego Comic Con sets in the past maybe suggesting these will be some sort of exclusive hard to find set.

    1. da sind einige Teile dabei die es bisher nicht in diesem Blau gab. Also: nein.

      (woher die Vorstellung kommt, Lego hätte in irgend einem Lager so viele überschüssige Teile liegen, dass sie daraus Sets entwickeln oder sie in Sets einschmuggeln um sie loszuwerden, ist mir immer noch ein Rätsel … es gibt X Gründe warum eine andere Farbe verwendet wird, aber schlechte Lagerlogistik und Vorratshaltung ist wirklich ganz weit hinten.)

      1. Naja, die Teile, die als „Farbmarkierung“ beim Bauen dienen, machen wirklich manchmal den Eindruck, dass da was weg musste – so sind das gerne mal total exotische Farben. Ich kann mir allerdings vorstellen, dass man an DER Stelle tatsächlich einen „Stückzahl-Ausgleich“ macht, durch den man die Verfügbarkeit dieser Farben verbessern will.

    1. Besser als geklaute MOCs zu verkaufen… Bei echten Autos gibts ja auch nicht nur eine Lackierung. Hauptsache man kann sich über Legos Verkaufspolitik aufregen. Wenn man das mal nicht mehr hat, kaum auszudenken. Worüber sollte man dann bloß Kommentare schreiben?

      1. Gegen alles und jeden Bashen ist halt der Zeitgeist. Und wenn man entsprechend geinfluenzt wird, dann ist es besonders schön, dies bei Lego zu tun. Das die trotzdem unterm Strich seit über 60 Jahren extrem erfolgreich am Markt operieren, also nicht immer alles nur falsch machen, interessiert dabei nicht die Bohne. Die Chinesen sind natürlich besser. Und lieber

        1. Naja, seit über 60 Jahren erfolgreich … einmal war kurz vor Ende … da hat man gerade nochmal die Kurve bekommen seinerzeit

          1. War klar, dass DAS kommen würde…
            Einmal…. Und was „kurz vor Ende“ bedeutet, wissen WIR nicht. So schnell geht das bei einem größeren Konzern nicht.
            Auf jeden Fall machen sie danach viel richtig. Auch wenn Aufkleber-, Blaue Pin- u. Farbseuchenmöchtegernhasser das nicht wahrhaben wollen.

            Ich weiß nicht, wie verschroben man sein kann, dass man sich darüber auch noch meint, öffentlich echauffieren zu müssen. Warum sollte es mich stören, wenn eine Firma eine weitere Variante eines Produktes anbietet und verkaufen möchte? Nicht nur für MOCer und MOCbauer eine tolle Sache. Und im Modellbau u. -bahnbereich sogar zwingend erforderlich.
            Ich denke jedenfalls jetzt wieder neu drüber nach, ihn mir dann doch noch zu holen…

            1. Sie haben vor allem „gerade nochmal die Kurve gekriegt“, indem sie genau die Dinge eingeführt haben, die diese Nörgler heute verteufeln.

              1. Blablabla … gibt genug einschlägige Berichte, Literatur etc. zu dem Thema … es war ganz kurz vor Zappenduster und ja man hat die Kurve bekommen … und nein nicht durch das über was heute gernögelt wird … das worüber heute genörgelt wird hat u.a. dazu geführt, dass es damals fast soweit gekommen ist

                1. Also ich höre dauernd, dass man den (zu) teuren Sonderteilen damals nachweint – vor allem dem Airtank wird gerade viel nachgeweint – aber auch massenhaft bedruckte Teile sind natürlich eine logistische Hölle. Und „blaue Pins“, „Farbseuche“ und „babyeinfache Anleitungen“ sind alles erforderlich, um zugänglicher zu sein – damit nicht mehr 1000 Teile ein „absolut herausragend riesiges Set für Jugendliche, die Lego bauen seit sie laufen können“ sind.

                  Und Produktserien für Kinder zu machen, die aber nur die Erwachsenen haben wollen, wird auch immer wieder gefordert.

            2. Wo habe ich mich darüber echauffiert, das sie den Fiat jetzt in einer neuen Farbe raus bringen … ich habe lediglich deine Aussage etwas ins rechte Licht gerückt

              1. Ja wirklich? Los, Beispiele! Aber bitte nur welche, wo es ein grundsätzliches Nachfrageproblem gab. Bei Lego war es vor 20 Jahren eher ein strategisches.
                Aber wenn es dann wirklich mal passieren sollte, dann vor allem deswegen, weil sie nicht auf die Nörgler gehört haben, wa? Ach mann, was geht mir diese Besserwisserei auf den Senkel. Bestimmt leiten nämlich auch die „Nörgler“ große Unternehmen und bringen sie einigermaßen sicher durch die immer wieder gefährlichen Fahrwasser eines weltweiten, sich auch fortwährend verändernden Marktes, über den natürlich sie viel mehr den großen Durchblick haben. Ja klar….

              2. Eine Weltmarke wie Lego wäre jedenfalls sicherlich nicht einfach verschwunden, ein „Ende“ hätte auch zum schlimmsten Zeitpunkt wohl hauptsächlich einen Eigentümer-/Chefetagen-/Strategiewechsel bedeutet.

      2. Stimmt weil natürlich jede Lego Konkurrenz nur geklaute MOCs verkauft. Vor allem Cobi mit ihren eigenen Steinen und Sets. Sicher alles nur geklaut…

        Kommt mal von eurem Anti-Held trip runter. Lego ist auch kein gottgleiches Unternehmen.

        1. Cobi sind dann auch die einzigen, die wirklich einen eigenen Weg versuchen.
          Ansonsten einach mal bei Aliexpress „Lego“ eingeben und nachzählen, wieviele echte Set-Plagiate dort zu finden sind. Es mag einem egal sein aber geklaut ist geklaut. Und wenn es 10x legal ist. Ich find’s zum Kotzen und habe ich in anderen Hobby-Bereichen so extrem auch noch nicht erlebt.

          Genau, ein „Anti-Held“ ist der selbsternannte. Ein Ätztyp und Schwurbler vor dem Herrn, was man ja auch auf anderen medialen Kanälen erleben kann. Wenn man drauf steht….

          1. The Storytelling Brick

            Schaust du seine Videos auch an oder plapperst du alles und allen nach, die gegen den Helden wettern? Nur mal so an Dich und alle anderen ständigen Helden-Basher: Gute Sets lobt er, schlechte eben nicht! Mir geht nämlich der immer wieder von neuem vorkauende Anti-Helden-/Helden-Kreuzzug allmählich auch auf den Senkel. Schau dir die beiden Videos zum Ninjago Wassersegler und dem Technic Tow Truck und von ihm an… Aber klar, einfach mal eine Person diffamieren. Scheint wohl auch den Zeitgeist zu entsprechen… Schade, dass @Promobricks da nicht einschreitet (oder spiegelt diese undifferenzierte Meinung auch eure Meinung wider?)
            Zum Thema Copycats: ja sie kopieren Sets, aber sie bringen auch eigenständige Sets raus. Oder willst du auch noch die Nutzung eines banalen 1×2 Steins verbieten? Kommt mal klar damit, dass sich die Welt weiterdreht… Schön, immer wieder einen namenlosen Großkonzern schützen zu wollen, der wie jedes andere Unternehmen auch, nur darauf bedacht ist, so tief wie möglich in fremden Taschen zu greifen, und sich eh schon selbst gut zu wehren weiß.

            Zum eigentlichen Thema Farbvarianz bestehender Sets: ich finde es cool, dass LEGO das anbietet, hoffe aber, dass das nicht Alltag wird. Über die Bepreisung kann diskutiert werden (sobald sie denn auch feststeht, weil aktuell ist da noch nichts bekannt), zumal einiges an Entwicklungskosten eingespart werden.

            1. Warum sollen wir entschreiten, wenn jemand zum HdS hier seine persönliche Meinung schreibt, ohne jemanden persönlich anzugreifen. Das Erfolgsrezept vom HdS ist nun mal, mit seinen Videos zu überspitzen und zu polarisieren. Das scheint ebenfalls voll im Trend zu liegen. Mir persönlich geht diese Diskussion (auch hier im Blog) mittlerweile gehörig auf die Nerven.

              Zum Thema Copycats habe ich hingegen eine klare Meinung: Unternehmen (egal wo diese ihren Sitz haben), die Produkte/Ideen/Lizenzen von anderen Unternehmen kopieren, sind für mich in der Regel indiskutabel.

              1. The Storytelling Brick

                Also die Begriffe „Ätztyp“ und „Schwurbler vor dem Herrn“ seh ich weniger als persönliche Meinung, sondern mehr in Richtung persönlichen Angriff – wird hier anscheinend anders gesehen ;- )

                Die extreme Polarisierung vom HdS liegt doch schon viele Monate zurück (Stichwort: Ferrari; an dieser Stelle sei auch mal die Polarisierung von Seiten der Legofans genannt, unter anderem mit dem geschmacklosen Video des Überfahrens des Ferraris – dessen eigentliche Message bei sehr sehr vielen Leuten so gar nicht rübergekommen ist wie gedacht und dann noch von den lächerlichen Antworten der Ersteller in der Kommentarspalte getoppt).

                In den letzten paar Videos zu Legosets, die ich mir vom Helden angeschaut habe, hat er sich extremst zurückgehalten (Towtruck, Avengers Tower, Wassersegler, Technic Bagger/Luftkissenboot waren überaus angenehm und positiv). Auch wenn das Wort „Farbseuche“ wohl nicht mehr aus seinem Wortschatz zu kriegen ist.

                Das Problem, das ich hier in der Community sehe, ist, dass immer wieder auf den Helden geschimpft wird, obwohl diese Personen wohl seit Monaten kein oder noch nie ein Video von ihm gesehen haben. Ist auch keine/r gezwungen, denn schließlich nutzt jede/r seine Zeit, wie es für sinnvoll erachtet wird. Nur ist es nicht zielführend stetig und ständig den Helden bei jeder Gelegenheit zu zitieren oder über ihn zu schimpfen. Das ist einfach nur noch nervig und man bekommt den Eindruck, dass so mancher ein regelrechtes Trauma erlitten hat.

                Und dieses in den ganzen mühseligen Diskussionen sehr häufig angeführte Scheinargument „seine Horden an Fans ergießen sich über alle Kanäle“ ist gelinde gesagt, übertrieben. Ich sehe nur Einzelpersonen, die gerne stunk machen (wollen). Leider gibt es diese Einzelpersonen auch auf der Seite der Legofans, die meinen, sie müssten eine gesichtslose Firma verteidigen, die – welch große Überraschuuung! – nur darauf bedacht ist, so viel Gewinn wie möglich zu generieren (Ja, auch hier unterscheidet sich LEGO nicht von anderen Firmen weltweit). Bisweilen kann ich diese Einzelpersonen sogar benennen…

                Ich finde es ehrlich gesagt traurig, dass erwachsene Menschen sich über eine fremde Person (auch ich kenne den Helden nicht persönlich, und genauso wenig auch Henry, Brickstory und wie sie alle heißen) gegenseitig wegen Nichts beschimpfen. Als erwachsener Mensch sollte man aber auch Meinungen und die Positionen von Influencern selber einordnen können – was meiner Beobachtung nach, wohl irgendwie sehr schwer zu fallen scheint.

                Anfangs habe ich gedacht, die Klemmbausteinfans seien eine homogene Masse, die Spaß am „Klemmen“ hat. Hat sich mit der Zeit leider als Irrtum herausgestellt. Es wird das „Everyone is Awesome“-Set gefeiert… nur sehe ich in der Klemmbaustein-Community kaum Akzeptanz; und Vielfalt will manche/r schon mal gar nicht zulassen, wenn nicht der liebste Brand auf den Noppen steht. Wenn jemand nur Legosteine mag ist das ok. Wenn jemand alternative Klemmbausteine mag, dann ist das auch ok. Und wenn jemand Lego- wie auch alternative Klemmbausteine mag ist das genauso legitim.

                Ich finde, man sollte sich mal fragen, warum man sich ein bestimmtes Set kauft oder nicht kauft. Ist es, weil es alle hypen? Ist es, weil man selber Gefallen daran findet – eventuell aus Nostalgiegründen? Werden nur Teile zum Ausschlachten davon gebraucht? Macht es einen Unterschied, wenn es jemand anderes schlecht redet? Kaufe ich es mir nicht, weil jemand anderes das Set auf’s Übelste kritisiert?
                Es ist doch um vieles besser, wenn man zu sich sagt „ich hole mir das Set aus Grund XY, auch wenn ich Meinung ABC nicht teile“ oder andersherum „ich hole mir das Set aus Grund XY nicht, weil ich mich in meiner Meinung bestätigt fühle“. Und hier ist eben jede/r selbst in der Verantwortung (und sowieso entscheidet man selbst über den eigenen Geldbeutel). Gegenseitiges Bespringen und Überzeugen führt nur in ein sich ständiges im Kreis drehen. Und die Wahrheit ist: LEGO juckt es nicht, wenn sich die verschiedenen Communityteile bekriegen; den alternativen Herstellern auch nicht.

                Zum Schluss nochmal zum Thema Plagiate und Copycats: vorneweg, das finde ich auch nicht in Ordnung. Nur, es wird ja immerwährend über asiatische Hersteller geschimpft, wie böse sie ja seien, weil sie nur kopieren können und sowieso nur schlechte Qualität abliefern. Nein, so schwarz und weiß ist die Wahrheit aber nunmal nicht 😉 Ein Mould King kann auch eigenständige Sets herausbringen, die ich mir bei Gefallen auch kaufen darf. Zeige ich denn nicht damit, dass die Firma etwas Gutes herausgebracht hat? Und umgekehrt, wenn ich ein Set eben nicht kaufe, das ich das nicht gut finde und sie damit einen Griff ins Klo gemacht haben?

                Und wie verhält es sich eigentlich mit Fandesignern, die sich an Themen bedienen, die unter Lizenz stehen, und ihre Anleitungen bis hin zu fertigen Modellen verkaufen (an dieser Stelle sei mal als Beispiel Star Wars genannt) aka eben auch Geld mit fremdem geistigen Eigentum verdienen? Ist das nicht auch indiskutabel? Oder wird das akzeptiert, „weil das ja aus Lego ist“ oder wird das sogar damit gerechtfertigt, dass das ja „nur eine Bauanleitung und deshalb nicht so schlimm“ sei? Die Fragen konnte mir jedenfalls bisher keine/r beantworten.

            2. Tausche in deinem Post in den ersten beiden Abschnitten Helden gegen Lego und Großkonzern /Unternehmen gegen Helden. So seh ich das auch.

        2. Tatsächlich ist die Masse der Konkurrenz reine Copycats und flutet auch Amazon und Co damit. Cobi und Mega sind aktuell die einzige richtige Konkurrenz und Mega behindert sich durch seiner Verkaufspolitik eher selber. Beide werden aber auch schon von den Copycats kopiert.

  3. Ich finde die Idee nicht schlecht. Der Preis müsste aber deutlich niedriger sein, da Entwicklungskosten ja weg fallen.

    1. Bernd der Brick

      Der Preis wird sicherlich der gleiche bleiben, wie beim gelben Fiat 500. Du würdest es auch nicht günstiger anbieten. Stimmts? 😉

  4. warum den nicht!
    den Mustang in Rot und das Krokodil in Dunkelgrün würde mir auch gefallen
    und es wird ja keiner gezwungen alle Sets zu kaufen

  5. Das es Farbvarianten von Set gibt finde ich generell gut. Was mich aber wirklich „stört“ bzw was ich nicht verstehe, warum werden die Sets nicht in den Themen-Setnummer-Bereiche eingereiht.
    Also die City Feuerwache in 60xxx, die Creator 3in1 Dinos in 31xxx, der Fiat bei Creator Expert 10xxx?
    Warum eine neue Gruppe mit 77xxx aufmachen?
    Zumal die „neuen“ Set jetzt durchgewürfelt (Creator 3in1, Creator Expert, City) in den 77xxx Nummern landen.
    Da hätte ich mir doch etwas mehr System dahinter gewünscht.
    PS: und ja ich weiß es gibt offiziell kein Creator Expert mehr

    1. Vermutlich, weil die „Serie“ hier „Sonderauflagen“ heißt – so wie vor 36 Jahren eine „1972“ bei Technic 🙂

  6. Sehr interessante News. Der Generator aus der „neuen“ Feuerwache kommt mir übelst bekannt vor, bin mir ziemlich sicher den so schon mal in einem Set gesehen zu haben. Bitte 2022 dann den Land Rover Defender in Tan 😉

  7. Kann es sein ,das mit dem Generator clevere weise eine minifig eingespart wurde ? Denn scheinbar braucht ein Generator keinen Verkäufer?! Aber warum nicht Sets in anderer Farbe rausbringen erhöht auf jeden Fall die Variabilität und darauf kommt es doch bei Lego an, oder? Zum *Heldenbashing* allgemein ,NOCH hat in Deutschland jeder das Recht (wenn auch in einigen Bereichen nicht wirklich) seine Meinung zu äußern , und wie schon öfter gehört ,sind seine Kritiken oftmals nach zu vollziehen ,aber auch andere YouTuber haben für das Gegenteil gute Gründe ,darum jedem das seine !

    1. Traurig wird es nur, wenn die Helden-Fans andere Youtuber anpöbeln, weil diese die Modelle differenzierter betrachten. 🙁

      1. Das stimmt leider, gerade am Samstag war so eine Situation online. Ein Youtuber hat sich da ganz Eclusiv bei den HdS Fans entschuldigt weil er eine andere Meinung, von einem Modell, als dieser hatte und es wohl zu Beschimpfungen gekommen ist. War natürlich sarkastisch, aber es zeigt die Realität!

        1. Jup, genau die Situation meinte ich – und auch HWBricks (AustrianBrickFan) hatte erwähnt, dass die Stimmung bei seinem Review zu dem Set sehr aggressiv war. Und das bei einem Set, dass zwar ohne Zweifel deutlich zu teuer ist, aber eigentlich kein himmelschreiender Kernschrott.

  8. Das wäre ja mega 🙂 wenn sich das dann auf absehbare Zeit auf mehrere Sets ausweitet, entstehen noch mehr Möglichkeiten.
    Erst recht bei Fahrzeugen oder Häuserfassaden stelle ich mir das schon sinnig vor!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top