LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown im Review

Mich hat es nicht wirklich überrascht, mit wie viel Begeisterung die LEGO Community den LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown Anfang des Monats empfangen hat. Endlich, ja endlich gibt es nach all den Jahren mal wieder einen schwarzen LEGO Tumbler aus den bisher wohl besten Batman-Filmen. Ich konnte schon eines der Sets aufbauen und werde mir den Tumbler für euch mal etwas genauer anschauen. Aber Achtung: Eventuell wollt ihr danach den großen 76240 UCS Tumbler gar nicht mehr kaufen!

https://www.youtube.com/watch?v=3RcsW4Mh2cQ

LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown

Der LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown besteht aus 422 Teilen und ist ab 01. Oktober 2021 für 39,99 Euro erhältlich. Das ergibt einen Preis von 9,48 ct je Stein. Neben dem Batmobile – dem Tumbler – sind auch Batman und der Schurke Scarecrow enthalten.

  • Set-Nummer: 76239
  • Thema: LEGO DC Super Heroes / LEGO Batman
  • Bezeichnung: Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown
  • Teilezahl: 422
  • Figuren: Batman, Scarecrow
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Oktober 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO, freier Handel
  • Empfohlenes Alter: 8+
  • UVP: 39,99 Euro

Das Set ist in vier nummerierte Tüten verpackt und wird innerhalb von 158 Schritten mit Hilfe einer 140 Seiten langen Bauanleitung aufgebaut. Auch die jüngsten Baumeister sollten hier nach etwa einer Stunde Bauspaß mit dem Aufbau fertig sein. Insgesamt kommen beim LEGO 76239 Batmobile Tumbler sieben Sticker zum Einsatz, die Details auf der Außenhülle, aber auch Anzeigen des Cockpit darstellen.

Die Figuren

Im LEGO 76239 Batmobile Tumbler sind zwei Minifiguren enthalten. Wie sollte es anders sein – bei einer davon handelt es sich natürlich um den Dunklen Ritter höchstpersönlich. In diesem Set trägt er dabei sein erstes Outfit aus der Dark-Knight-Trilogie, welches im ersten und am Anfang des zweiten Teils zu sehen ist. Im großen LEGO 76240 UCS Tumbler trägt Batman hingegen das zweite Outfit, sodass beide Figuren in ihren jeweiligen Sets exklusiv enthalten sind. Eine Bein- oder gar Armbedruckung gibt es leider nicht. Allerdings sind die Vorder- und Rückseite des Torsos bedruckt. Beim Cape handelt es sich um die Variante, die lediglich ein Loch hat. Der doppelseitig bedruckte Kopf ermöglicht es, neben einem neutralen Gesichtsausdruck auch einen verbissenen oder grinsenden darzustellen.

Bei der zweiten Figur handelt es sich um den Schurken Jonathan Crane alias Scarecrow, der in allen drei Dark-Knight-Streifen auftaucht. Er trägt wie in Batman Begins einen Sack über dem Kopf, aus dem zwei Augenlöcher ausgeschnitten sind, und einen grauen Anzug. Die Schnüre des Sacks sind dabei auf den Anzug gedruckt. Die Rückseite des Kopfes als auch des Torsos sind ebenfalls bedruckt. Als Zubehör stehen den beiden Figuren ein Stud-Shooter mit Angstgas, zwei Batarangs und ein Greifhaken zur Verfügung. Zusätzlich gibt es einen Wechselkopf für Batman, der den Dunklen Ritter in der Gestalt darstellt, die Scarecrow sieht, nachdem er sein eigenes Angstgas eingeatmet hat. Eine interessante, wenn auch leicht verstörende Figur.

Der Tumbler

Habt ihr den Tumbler erst einmal aufgebaut, werdet ihr für einige Momente nicht mehr aus dem Staunen kommen. Das Modell sieht einfach unglaublich klasse aus und wirkt wunderbar detailliert. Die vielen verschiedenen Panzerplatten des Original-Filmmodells, die in unterschiedlichsten Winkeln aufeinandertreffen, scheinen in diesem kleinen Maßstab mit LEGO Steinen nur schwer darstellbar zu sein.

Doch irgendwie haben es die LEGO Designer trotzdem geschafft. Sei es mit Fahnen- und Flügelelementen, verschiedenen Scheiben und Clips – der „chaotische“ und wilde Look der Filmvorlage wurde einwandfrei umgesetzt. Auch die Spurweite der Vorderräder wurde im Gegensatz zu früheren LEGO Modellen verringert, sodass alles sehr stimmig wirkt. Der Tumbler ist 7 cm hoch, 19 cm lang und 12 cm breit.

Um in das Cockpit des LEGO 76239 Tumbler zu gelangen, lässt sich das Dach des Batmobiles aufklappen (ich habe es für die Fotos komplett abgenommen). Innen befinden sich neben einem aus einem Eimerhenkel gebauten Steuerknüppel auch zwei Anzeigetafeln mit Instrumenten. Durch trans-grüne Käseecken werden weitere Anzeigen oder Lichter dargestellt. Ein Clip an der Rückwand ermöglich die Befestigung eines Ausrüstungsteils von Batman, wie zum Beispiel eines Batarangs. Richtige Sitze befinden sich im Tumbler leide nicht, Batman muss somit auf dem Fahrzeugboden platz nehmen, der dazu noch durch das verwendete Element ziemlich luftdurchlässig ist.

Das Cockpit des LEGO 76239 Batmobile Tumbler ist umgeben von drei Scheiben, die jeweils sechs Studs breit sind. Das wirkt beim Aufbau zwar etwas befremdlich, allerdings werden die großen Elemente auf allen Seiten recht schnell durch jede Menge Streben verdeckt, sodass das „Sichtluken“-Feeling aus dem Filmen doch noch aufkommt. Neben den beiden Vorderrädern befinden sich zwei Stud-Shooter, die sich jedoch sehr unauffällig in den Look des Fahrzeugs einfügen.

Meine Meinung

Fragt ihr mich, ist der LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown ein Pflichtkauf für jeden Batman-Fan. Der Tumbler sieht einfach spitzenmäßig aus und braucht sich nicht hinter der später erscheinenden Sammler-Version zu verstecken. Allgemein entsteht der Eindruck, dass viele Erwachsene auch mit diesem kleineren Spielset viel Spaß haben werden. Denn nicht nur äußerlich sieht der Tumbler genau wie in den Filmen aus, auch im Inneren verstecken sich dieses Mal keine der so oft bemängelten bunten Steine. Alles ist in grau und schwarz gehalten – eben so, wie es viele erwachsene LEGO Fans und auch der Dunkle Ritter mögen.

Müsste ich Kritik am LEGO 76239 Tumbler äußern, so fiele mir eigentlich nur der Drehteller ein, den ich dann doch etwas im Set vermisse. Eingeführt wurde der kleine Präsentationsständer mit Datenplakette beim Minifigscale 1989er Batmobile und dann bei der 60er-Jahre-Version wiederaufgegriffen. Warum er nun hier als Extra fehlt, kann ich mir nicht genau erklären. Denn auch das 76188 Batman Classic TV Series Batmobile hatte eine Altersempfehlung von 7+ und gilt somit nicht als reines Sammlerset.

Auch wenn ich persönlich nichts an der Minifigurenauswahl auszusetzen habe, hätte ich mich persönlich für einen anderen austauschbaren Minifigurenkopf entschieden. Anstelle des Dämonengesichts für Batman wäre mir ein normaler Kopf inklusive Frisur für Dr. Crane lieber gewesen. In den Filmen, gerade in den späteren, tritt er ja dann doch öfter ohne Maske auf. Im Gegensatz dazu sah man den Batman Demon nur wenige Sekunden auf der großen Leinwand.

Alles in allem finde ich, dass der LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown ein wirklich fantastisches Set ist, welches ich jedem LEGO Batman Fan nur wärmstens empfehlen kann.

Wie gefällt euch der LEGO 76239 Batmobile Tumbler? Seid ihr zufrieden mit dem Set oder habt ihr Verbesserungsvorschläge, was die Designer hätten anders machen können? Wie findet ihr die Idee ein Batmobile zur gleichen Zeit in zwei Größen zu veröffentlichen? Ich freue mich auf eure Meinung in euren Kommentaren!

20 Kommentare zu „LEGO 76239 Batmobile Tumbler: Scarecrow Showdown im Review“

  1. Sieht leider viiieeel besser aus als der Tumbler aus 7888 und der Preis ist auch ok. Somit werde ich künftig 2 Minifig Scale Tumbler mein eigen nennen werden (im Gegensatz zum großen, da bleib ich beim alten).

  2. Schönes Set, keine Frage (sogar mal ein guter Preis trotz Lizenz). Ich werde den Tumbler wohl trotzdem auslassen, da er mir viel zu groß ist… nicht als Set generell, aber als Set für Minifiguren. Das 66er-Batmobile war hart an der Grenze, ging aber noch, weil zwei Figuren hineinpassen UND das echte Fahrzeug eben eine „Straßenfregatte“ war (ähnlich wie der minifigsized Ecto-1). Auch das 89er Minifig-Batmobile ist echt riesig (8 Studs breit und nur ein Sitzplatz). Aber der aktuelle Tumbler ist vorne offenbar 12, hinten vermutlich sogar 14 Studs breit… das müsste doch auch mit maximal 10 Studs Breite funktionieren (und somit noch City-tauglich sein).

    Wenn sich die Designer nur ein wenig bemühten, wäre (grade bei den ganzen neuen Speed-Champions-Teilen) sicherlich ein maßstäblich akuraterer Minifig-Tumbler möglich…

    1. Oder anders herum: Die Minifiguren passen (mal wieder) vom Maßstab her nicht dazu. Ähnlich wie bei Speed Champs 8-wide.
      Das zeigt, das System und Minifig nicht wirklich zueinander passen.
      (Die Beine der Figs sind in ihrer Proportion einfach 1/3 Stud zu kurz).
      Und auch der Tumbler ist 2/3 bis 3/3 zu hoch und zu breit sowieso.
      Blöd, das man sich in der Lego Welt daran gewöhnt hat.

    2. Wenn du ein stabiles brauchbares Set haben willst, kommst du um diese Größe nicht drum herum – ansonsten müsstest du ziemlich grude Moc – Techniken anwenden, das das Ding zusammenbricht wenn du es nur schief anschaust.

      Dieses „Wenn sich die Designer nur ein wenig bemühten“ kann nur jemand sagen, das selbst nichts mocct und sich keinerlei Gedanken macht …….Glaub mal, bei Lego sitzen die länger als mal paar Tage dran um ein ausgeglichenes Modell hin zu bekommen, das 1. optisch ansprechend ist, 2. Funktionell, 3. bespielbar ist – am Ende muss man bei Lego immer Abstriche machen.

      Im Gegensatz zu Cobi bemüht sich Lego IMMER das mindestens eine Figur bequem reinpasst und im bestenfalls sogar soviel Figuren wie im Orginiall – das gehört dann zum Thema „bespielbar“.
      Natürlich würde man es irgendwie maßstabsgetreuer hinbekommen, dann dann halt komplett ohne Platz für eine Figur und genau DAS ist ja Cobi immer gerne scheissegal – nur dann ist das Modell dann auch nur halb so interessant.

      1. „kann nur jemand sagen, das selbst nichts mocct und sich keinerlei Gedanken macht“
        Spannend, wie du meinst, mich zu kennen. Es mag dich überraschen, aber ich „moce“ und mache mir Gedanken und – im Gegensatz zu dir – mache ich keine unqualifizierten Äußerungen über Mitmenschen, die ich gar nicht kenne.

        Übrigens: gerade WEIL bei Lego soviel Talent vorhanden ist, traue ich es den Designern zu, es auch anders zu schaffen.

  3. Ich bin wahrlich kein Tumbler Fan, doch gehört The Dark Knight zu meinen Lieblingsfilmen, wovon ich mich aufgrund der Lego Ankündigungen mal wieder überzeugt habe.
    Vielleicht werde ich ja doch schwach, und honoriere den Film mit einem Set.

    Der Text macht jedenfalls Lust auf mehr. Jetzt warte ich mal die Reviews zum großen Tumbler ab!

  4. bezüglich Proportionen Tumbler vs. Minifiguren: LEGO ist kein (klassischer) Modellbau. Ich persönlich finde es immer wieder faszinierend wie LEGO mit dem Grundsystem (Eine Noppe Länge und Breite bzw. eine Platte Höhe) tolle Modelle hinbekommt die grundsätzlich Stimmig sind.
    Das Minifiguren nicht im Maßstab stimmen, braucht man ned zu diskutieren, ist ein Fakt der Minifigur selbst.
    Aber am Ende ist es ein Spielzeug oder eben eine Art Modellbau ohne Modellbauperfektion, da eben LEGO-System.

  5. Da die Proportionen mit Mini Figuren hier deutlich besser funktionieren, ist das Set Pflicht für mich. Neben dem 66er und dem 89er MOC Batmobil, wird sich dieses hier da gut einfügen bei mir.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top