LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest offiziell vorgestellt: Alle Details und Bilder

Soeben wurde die neue LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest offiziell vorgestellt, womit das lange Warten auf hochauflösende Bilder nun endlich ein Ende hat. Wie bereits bekannt war, wird es das nächste Set der Ultimate Collector Series ab dem 03. Oktober erst einmal exklusiv im LEGO Onlineshop und in den LEGO Stores im VIP-Vorverkauf geben. Anfang des kommenden Jahres dürfte es die Razor Crest dann auch bei wenigen ausgewählten Händlern zu kaufen geben. Der Preis für das aus 6187 Teilen bestehende Set liegt bei 599,99 Euro, enthalten sind außerdem vier Figuren, von denen drei exklusiv sind.

Ein exklusives GWP ist nach unseren Informationen für die UCS Razor Crest nicht geplant, dennoch werdet ihr bei einem Einkauf Anfang Oktober das LEGO Ideas 40566 Ray the Castaway GWP und das VIP Halloween Pack dazubekommen. Mitte des Monats soll es außerdem noch einmal doppelte VIP Punkte geben. Wer Lust zu pokern hat, kann hier mit etwas Glück alle drei Goodies abstauben.

Durch einen Einkauf über unsere Links erhalten wir eine kleine Provision, ohne dass es euch mehr kostet. So könnt ihr ganz einfach unsere Arbeit bei PROMOBRICKS unterstützen. Wir sagen Danke und wünschen euch viel Spaß beim Shoppen, Aufbauen und Spielen!

Bei der Razor Crest handelt es sich um ein ST-70 class Razor Crest M-111 Angriffsschiff, welches dem Mandalorianer Din Djarin gehörte und ihm während seiner Jagd nach Kopfgeld als Basis diente. An Bord befand sich neben einer Carbonitgefrierkammer auch eine Koje, eine Toilette, ein Waffenschrank und ein großer Lagerraum. Das Schiff stammte aus der Zeit vor dem Imperium, in der es für Patrouillen-Flüge eingesetzt wurde. Im Laufe der zweiten Staffel The Mandalorian wurde die Razor Crest von Moff Gideon zerstört.

Bereits 2020 brachte LEGO die 75292 Razor Crest im Spielmaßstab heraus, die wir euch hier schon in einem Review vorgestellt haben.

LEGO 75331 UCS Razor Crest

Mit ihren 6187 Teilen ist die LEGO UCS Razor Crest das drittgrößte LEGO Star Wars Set aller Zeiten, gleichzeitig ist sie aufgrund ihres Preises von rund 600 Euro auch das drittteuerste. Insgesamt ist die Razor Crest 72 cm lang und 24 cm hoch und entspricht damit einem Maßstab von etwa 1:34. Wie bereits der geleakte Stickerbogen vermuten ließ, wird die Razor Crest bei LEGO in der Farbe Hellgrau gebaut und nicht etwa in Metallic Silber oder ähnlichem. Mit Aufklebern auf der Außenhülle des Schiffs wurde sich zurückgehalten, lediglich die abblätternde Farbe der gelben Streifen wird an manchen Stellen dadurch dargestellt.

  • Setnummer: 75331
  • Bezeichnung: The Razor Crest
  • Teilezahl: 6187
  • Figuren: 4
  • Veröffentlichungsdatum: 03. Oktober 2022 (VIP Early Access) / 07. Oktober 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 599,99 Euro

Als Modell im Minifigurenmaßstab hat die LEGO UCS Razor Crest natürlich auch einen detaillierten Innenraum zu bieten. Das Cockpit des Schiffs ist mit jeder Menge Konsolen ausgestattet, hier finden sich die drei roten Sitze und natürlich auch Grogus Lieblingsschalter. Im hinteren Bereich gibt es noch einmal Platz für Grogus Wiege und zum Verstauen der Froscheier. Ein Großteil des oberen Decks kann als ganzes herausgenommen werden und gibt so den Blick auf die Koje darunter frei.

Im Bauch des Schiffes befindet sich wie in der Serie ein großer Lagerraum, der über die beiden seitlichen Türen und die große Heckklappe zugänglich ist. Hier gelegen ist auch die Carbonitgefrierkammer, in der ihr den Mythrol in einen weiteren Carbonitblock verwandeln könnt. Außerdem findet man hier auch die Waffenkammer, in der sogar Teile von Boba Fetts Rüstung verstaut sind. Auf dem Rücken der UCS Razor Crest gibt es dann außerdem noch eine Rettungskapsel, die auch schon im Spielmodell enthalten war.

Die Minifiguren in der UCS Razor Crest

Insgesamt sind in der LEGO UCS Razor Crest vier Minifiguren enthalten. Drei dieser vier Figuren sind (bisher) exklusiv in diesem Set erhältlich. Es handelt sich dabei um Kuill, den Mythrol und Din Djarin in seiner Durastahl Rüstung. Letzteren gab es zwar schon öfter in Sets, allerdings wurde die Bedruckung grundlegend überarbeitet. Das macht sich vor allem am Helm bemerkbar. Dieser hat jetzt eine aufgedruckte Finne, außerdem ist das Visier vor Nase und Mund schmaler und am Kinn eingekerbt. Außerdem versprechen die Bilder, dass der Aufdruck in Zukunft weniger verrutscht sein wird. Zusätzlich sind die Arme des Mandalorianers bedruckt.

Bei der vierten Figur handelt es sich um Mandos Findelkind Grogu, welches in der UCS Razor Crest erstmals mit seiner weißen Wiege daherkommt. Diese ist auf einem transparenten Stein befestigt, sodass der Eindruck entsteht, sie würde wie in der Serie schweben. Für Kuill haben die Designer in Dänemark außerdem einen Blurrg gebaut. Dieser ist komplett brickbuilt und verzichtet auf eigens angefertigte Gussformen. Für den ein oder anderen dürfte so der Eindruck entstehen, dass es sich bei der Echse eher um einen Microfighter handelt.

Alle vier Minifiguren samt Blurrg und UCS Schild können auf einem dafür vorgesehenen schwarzen Präsentationsstandfuß platziert und ausgestellt werden. Im Gegensatz zu vielen anderen UCS Modellen, gibt es für die Razor Crest dieses Mal keinen eigenen Standfuß, der eine Flugpose ermöglichen würde. Stattdessen steht sie wie der UCS Millennium Falcon auf den eigenen Landefüßen.

Lifestyle-Bilder der LEGO UCS Razor Crest

Auch zur UCS Razor Crest hat LEGO einen großen Schwung an Lifestyle-Bildern veröffentlicht. Diese erlauben uns noch einmal das Modell aus anderen Blickwinkeln zu betrachten, einige der Funktionen und Features sind hier sogar besser ersichtlich als auf den eigentlichen Produktfotos. Auch die realen Ausmaße des Schiffs werden hier gut deutlich. Wir haben euch die Bilder nachfolgend eingebunden.

Offizielle Setbeschreibung der UCS Razor Crest

Wenn du diese Version von The Razor Crest (75331) aus der LEGO® Star Wars™ Ultimate Collector Series baust und ausstellst, kannst du dich wunderbar in die Rolle des galaktischen Kopfgeldjägers hineinversetzen. Dieses imposante Sternenschiff ist 72 cm lang. Viele authentische Details werden dir unvergessliche Momente und Szenen aus Star Wars: The Mandalorian in Erinnerung rufen. Das Dach und die gewaltigen Triebwerke lassen sich abnehmen, um den Blick auf das detailreiche Innenleben freizugeben. Wenn man das Cockpit abnimmt, ist das Schlafquartier gut zugänglich. Außerdem verfügt das Sternenschiff über Seitenluken, einen Frachtraum mit Waffenschrank, eine Karbon-Gefrierkammer im Minifigur-Maßstab sowie eine abnehmbare Rettungskapsel.

Star Wars Charaktere
Das Set beinhaltet auch einen Ständer zum Aufstellen der Figuren, die ab Oktober 2022 neu herauskommen: 3 LEGO Star Wars Minifiguren (der Mandalorianer, der Mythrol und Kuiil), die LEGO Figur Grogu in einem Kinderwagen sowie die baubare LEGO Figur Blurrg.

Besonderes Geschenk
Dieses LEGO Star Wars Set für Erwachsene ist ein prächtiges Sammlerstück und ein grandioses Geschenk für Star Wars Kenner und alle erfahrenen LEGO Baumeister.

  • Das gepanzerte Transportschiff des Mandalorianers zum Bauen und Ausstellen: Ruf dir mit diesem Modell von The Razor Crest (75331) aus der LEGO® Star Wars™ Ultimate Collector Series denkwürdige Szenen aus Star Wars: The Mandalorian in Erinnerung
  • Star Wars™ Charaktere: 3 LEGO® Minifiguren – der Mandalorianer, der Mythrol und Kuiil – sowie die LEGO Figur Grogu in einem Kinderwagen und die baubare LEGO Figur Blurrg, die in den Frachtraum der Razor Crest passt
  • Gut zugängliches, detailreiches Innenleben: Die Triebwerke und das Cockpit lassen sich abnehmen. 2 Seitenluken und ein Frachtraum für Blurrg, ein Waffenschrank sowie eine Karbon-Gefrierkammer im Maßstab einer LEGO® Minifigur
  • Abnehmbare Rettungskapsel: In der Rettungskapsel findet eine Minifigur Platz. Stell die LEGO® Minifiguren und Figuren auf dem Ständer neben der Infotafel auf, der wichtige Fakten über The Razor Crest zu entnehmen sind
  • Geschenkidee: Dieses 6.186-teilige Set ist ein tolles Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk für dich selbst oder für andere Fans von Star Wars: The Mandalorian, erfahrene LEGO® Baumeister und Sammler von LEGO Star Wars™ UCS Sets
  • Hingucker aus LEGO® Steinen: Dieses Star Wars™ Sternenschiff ist 24 cm hoch, 72 cm lang und 50 cm breit
  • Bildanleitung: Die Schritt-für-Schritt-Anleitung lässt dich diese anspruchsvolle Bauherausforderung selbstbewusst und in aller Ruhe meistern
  • Einst in einer weit, weit entfernten Galaxis, heute in deinem Zuhause: LEGO® Star Wars™ Sammlersets für Erwachsene sind für anspruchsvolle Baumeister wie dich gedacht, die sich in ihrer Freizeit gern bei kreativen Aktivitäten entspannen
  • Premium-Qualität: LEGO® Bausteine erfüllen strenge Qualitätsstandards, damit sie sich mühelos zu robusten Modellen zusammenstecken lassen
  • Sicherheitsgarantie: LEGO® Elemente werden Fall-, Hitze-, Druck- und Torsionstests unterzogen und gründlich analysiert, damit sie strikte globale Sicherheitsstandards erfüllen

Wie gefällt euch die neue LEGO UCS Razor Crest? Werdet ihr euch das Set direkt zum Release kaufen oder auf Rabatte im freien Handel warten? Was sagt ihr zum Innenleben des Schiffs und wie gefallen euch die Figuren? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euren Kommentaren mit!

26 Kommentare zu „LEGO Star Wars 75331 UCS Razor Crest offiziell vorgestellt: Alle Details und Bilder“

  1. Ich finde sie sehr schön. Bei dem Preis allerdings kann es schon ein paar Jährchen dauern bis das richtige Angebot kommt und ich zuschlagen kann. (Falls ich mir nach dem Winter überhaupt noch Lego leisten kann)

    1. Ich muss auch gestehen – auf den ersten Blick ein sehr gelungenes UCS-Set der Razor Crest. Gut getroffen, mächtig gewaltig, überraschend viel Innenraum.
      Zum Preis-Leistungsverhältnis kann ich nichts sagen, 600€ sind aber natürlich schon ein Happen.

  2. Gefällt mir wirklich gut, sehr detaillierter Innenraum, von außen im Bereich seitlich hinterm Cockpit etwas zerklüftet, unruhig. Da gefällt mir der Moc von Jerac besser. Die Unterseite leider unschön, die Breite des Cockpits scheint sehr stimmig. Durch die größere Breite ist die Innenraumgestaltung wirklich gelungen und der von Jerac überlegen.
    Ich hätte mir für den Blurrg und den Mythrolkopf einen Mould gewünscht, das ist aber Jammern auf hohem Niveau.
    Für mich ein Pflichtkauf, allerdings erst mit spürbarem Rabatt.

  3. Superschön gemacht finde ich und würde mir schon gefallen zuhause im Regal – allerdings sind 600€ eine Ansage und in der aktuellen Zeit ist Lego leider eine meiner geringsten Sorgen. 🙁

    1. Gefällt mir sehr, wenn man natürlich vom Preis absieht. Nur eine Verbesserung hätte ich noch und zwar gibt es so eine schöne Kopfbedeckung mit Flossen links und rechts, die hätte man sicher für den Mythrol in blau anfertigen können. Aber da Kuill schon einen neuen Kopf hat wäre das wohl zu viel verlangt.

      1. Kuill hätte viel mehr Sinn gemacht als normaler flesh Kopf mit der klassischen Piloten Kappe, damit Mythrol dann das neue Mold bekommt. Dann wäre die Brille auch ein bewegliches Teil und nicht fest. Fand es schon überflüssig genug, dass für den Ugnaught der Carbon Gefrierkammer ein eigenes Mold hergestellt wurde. Die Flossen von Mythrol sind weit markanter als runterhängendes Wangenfett.

  4. Nett gemacht , schaut stimmig aus leider der Preis mal wieder viel zu hoch , wer soll sich das bei den Energiepreisen überhaupt leisten können ? Lego ist Luxus mittlerweile, mit Prozenten wenn überhaupt kaufbar , trotz allem schönes Set geworden chapaeu

  5. Finde es toll dass die Crest auf eigenen Beinen steht wie der UCS Falken. Ich bin total begeistert von dem Set. 600 Euro sind hart. Ich hätte das Set eher bei 500 UVP gesehen. Ohne passendes GWP werde ich wohl auf Rabatte warten.

  6. Wunderschönes Set aber das “ muss ich haben Gefühl “ entwickelt sich bei 600€ nicht. Auch wenn ich das Geld übrig habe und Lego echt liebe aber das fühlt sich nicht gut an. Also wenn es mal mit 20-25% Rabatt kommt schlage ich zu. Gehe davon aus das wird nicht länger als 6 Monate dauern…

  7. Sehr schönes Set. Für mich hängt es aus Platzgründen einzig von der Breite ab 😀
    Ich habe noch ein Billy Regal zu vergeben. Da hatte ich ein UCS geplant. Bin mir noch nicht sicher welches. 72cm würde von der Länge passen aber es dürfte max. 39cm breit sein. Wenn ich mir die Verhältnisse so ansehe wird es wohl nicht passen. Vielleicht fällt mir für die Zukunft noch was ein und kaufe es dann mit Rabatt.
    Also wird es im Oktober „nur“ Bowser und das Weihnachtsset fürs GWP

  8. Etwas über ein Jahr alt, aber wen es interessiert, hier werden Sticker auch mit dem Platz begründet, den man benötigen würde, um bedruckte Teile separat zu lagern:

    https://www.brothers-brick.com/2021/07/05/why-do-lego-sets-have-stickers-instead-of-printed-parts-feature/

    Bei UCS-Sets ist das natürlich besonders extrem, da z.B. der 76405 Hogwarts Express 23 Sticker hat und 29 neue Teile plus 20 Minifiguren, wobei letztere ja wiederum aus zehn Teilen bestehen, von denen Oberkörper, Arme, Beine und Köpfe bedruckt werden können. Da wären also um die 100 Teileboxen notwendig, wohingegen der kleine 75955 z.B. nur 12 Sticker und 6 Minifiguren hat. Dazu werden diese Sets auch relativ lange produziert, der Millenium Falke z.B. schon seit 2015, es wird also nicht nur zwei- oder dreimal mehr Regalfläche benötigt, sondern die ist auch zwei- oder dreimal länger blockiert als bei einem normalen Set. Außerdem erscheinen die UCS-Sets auch meistens zwischen Mai und November, möglicherweise wurden dann ein Großteil der freien Kapazitäten von den Designer-Teams auch schon ausgeschöpft.

    Die Designer müssen da also auch ähnlich denken wie Moccer: Aufkleber haben da ja Vorteile, da man sie weglassen oder andere anbringen kann oder sie auf anderen Teilen anbringen kann. Möglicherweise verwendet ein Designer also auch ein neues Teil mit Aufkleber, weil er schon weiß, dass das gleiche 2023 in einem anderen Set auftauchen wird.

    Ebenso interessant finde ich es auch sich andere Hersteller wie z.B. Cobi anzuschauen, die ausschließlich Prints verwenden, einige Sets dafür aber auch monatelang nicht liefern können, vermutlich besteht da ein Zusammenhang.

  9. Ich würde ja wieder einen Standfuß entwerfen, aber irgendwie sitzt mein Geld grade nicht locker genug um mir dafür die Crest zu besorgen.

    1. Bestimmt nur Bildbearbeitung und Präsentationshilfe, da das Inner so tief geht, dass es auf Bildern zu dunkel sein wird. Das eine Bild wo man gradeaus in den hinteren Teil guckt sah für mich zuerst aus als habe man eine Wand mit Sticker verbaut dessen Grafik die Kiste mit orangenen 1×2 Grill Fliesen zeigt. Auf anderen Bildern sieht man der Kiste aber an dass sie real ist.

  10. Muss sagen das Ding mag zwar groß genug sein für den Preis, aber das Feeling eines Premium Produkts kommt halt nicht auf. Mag vielleicht Meckern auf hohen Niveau sein da das Äußere praktisch Perfektion ist verglichen mit vorherigen UCS MOCs welche die Proportionen und Details sehr grob nahmen, aber 600€ zu zahlen für ein Modell ohne korrektem Innenleben und Besatzung misfällt mir schon seit jeher. Deshalb mag ich auch absolut kein UCS Set (ja, auch beide Falken nicht) abgesehen von AT-AT und Slave One. Letztere auch nur weil sie sowieso kleiner ist als sie sein müsste und eine noch größere Version durch ihre geringe Wichtigkeit in Geschichten sich nicht wirklich rechtfertigt.

    Razor Crests Einrichtung ist wild durcheinander und nicht wie in der Show, da man Platzmangel bekam durch die immense Breite der zwei 4 Noppen Türen der Armory. Karbonit Blöcke und Einfrierer sind demnach auf der falschen Seite. Toilette hat man sich scheinbar gespart obwohl sie bestimmt gepasst hätte. Die Hasbro Razor Crest hatte mit all dem ja kein Problem trotz einer gewissen Verkleinerung gegenüber des „realen“ Maßstabs und Schiffsinneren. Den Maßstab kann ich hier nicht als Entschuldigung herhalten lassen, mit 1:35 hat man ja extra den Maßstab gewählt wo die Breite der Figur den Ton angibt und alles andere weit höher ist als normal, die Einrichtung demnach also schlichtweg passen würde weil alles zu groß ist.

    Dann halt das gewöhnliche Problem mit den Figuren. Dafür, dass die Razor Crest so viel Szenarien anbietet und die derzeitige Themenreihe fast alle dieser Szenarien schlichtweg ignoriert oder bis zur Unkenntlichkeit aufteilt hätte ich mir hier eine größere Auswahl gedacht. Hätte leicht die ganze Season 1 Truppe reintun können samt Greef, Cara, IG-11, Kuiil zusammen mit Mythrol für die Magie des ersten Auftritts. Das eine Blurrg ist ganz nett aber wie viel Mehrkosten wäre es gewesen bei zwei oder drei, wenn schon die Teile für eins reingekippt werden? Oder halt weglassen, da es keine beweglichen Beine hat, was ich absurd finde. An dem Zeitpunkt wo ein Blurrg drin ist hätte es auch Sinn gemacht die beliebten zwei Scouts mit Bike reinzutun für eine fertige Actionszene, wenn die scheinbar kein Battlepack haben dürfen. Ich wette wenn eine Fansite danach fragt kommt als Antwort „Wir wollten die Figuren an die erste Folge anlehnen“. Ja, wieso sind dann die Froscheier da drin? Oder Bobas Rüstung welche seit 2012 weiterhin auf den Color Change in das für alle Auftritte ausser TESB korrekte olivgrün wartet? Einzig wirklich positiv sehe ich hier den Mando. Die Arme sind auch ein gerechtfertigter Exklusiv Punkt, aber der Helm ist noch immer kein neues Mold? Den Helm Aufdruck würde ich auch nicht verbessert nennen wollen. Verglichen mit anderen Teilen ist das hier die normale Version die wir seit 2019 hätten haben sollen und die früheren Mandos haben alle ein Helmet Print Design als stammen sie aus Lego Star Wars The Complete Saga.

    1. Ich kann Deine Kritik nicht teilen. Baue seit zwei Tagen an ihr und muss sagen, dass ich schwer beeindruckt bin. Da der Teile- und Kilopreis mit den anderen Star Wars UCS Sets vergleichbar ist, sticht sie echt heraus. Weil sie eben eher wie ein MOc denn ein LEGO Set wirkt. Ist mein erstes UCS Set, eben wegen der Serie und den vielen Anspielungen im Innenraum. Dass sie dann nicht immer an Ort und Stelle stehen, so what. Könnte man selber aber Recht leicht ändern, wenn man wollte .

      Einzig bei den Figuren hätte ich einen Mold für Mythrol und Blurrg auch noch ein bisschen mehr en Point gefunden. Aber zum Beispiel die alte Farbe von Boba’s Jetpack und Helm passen hier. Das Dunkelgrün wäre hier falsch gewesen. Wir reden hier ja nicht über ein TBoBF Set. Wir reden eben über ein The Mandalorian Set. Bei Mando solltest Du ihn lieber erstmal live sehen. Der neue Druck ist wirklich gut.

      Wenn man will findet man natürlich an allem zahlreiche Dinge, die einem nicht passen.

  11. Der Teilepreis geht für ein Star Wars UCS Set eigentlich in Ordnung, da gibt es aktuell viel wildere Preise, ABER der Teilepreis ist eben nicht alles und das stört mich aktuell massiv bei Lego. Weder sieht die Ritterburg nach 400 Euro aus, noch sieht die Razor Crest nach 600 Euro aus, Teileanzahl hin oder her, tolles Design hin oder her. Aber zum Glück waren alle vorherigen großen UCS Sets nach einem halben Jahr für 30% unter UVP erhältlich und über 400 Euro ließe sich hier reden…

  12. Oh hey, die haben wieder die Beton-wohnung verwendet für die hahnebüchernen Marketing-Bilder. Erinnert euch immer dran wenn ihr sowas kauft: Marketing ist im Preis inklusive!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner