Auf der Toy Fair New York durfte der neue Kessel Run Millennium Falcon endlich auch fotografiert werden. Unsere Freunde von The Brothers Brick waren vor Ort und haben tolle Fotos gemacht.

Innenraum und Frachtmodul

Auf diesen Bildern erkennt man gut die Inneneinrichtung und es ist endlich die Frage beantwortet, warum die Front des Falken so ungewohnt aussieht. Wie vermutet ist hier noch ein Frachtmodul angedockt, welches abgenommen werden kann. Und siehe da, schon ist der alte Look wieder da.

10 KOMMENTARE

    • Die YT-1300-Frachter sind prinzipiell so konzipiert, dass sie „Container“ durchs All schieben können, daher befindet sich auch das Cockpit rechts bzw. links.

  1. Die front ist die rescue kapsel bzw die teils illegale fracht.
    Bestimmt wird dies genutzt um zu zeigen wie hann beim erscheinen von imperialen truppen die fracht einfach “dropt” und abhaut (worauf ja auch jabba spaeter anspielt).

    Geberall passen “container” in die oeffnung und der falke schiebt diese vor sich her.

  2. Ich geh kaputt… sag bloß… da ist ein Frachtmodul?!?!?!? Sieht ja schon gar nicht mehr so „schäbig“ aus.
    An alle Frühstarter-Kritiker: lieber mal ne Runde warten, als direkt das Sprachrohr aufzureißen!!!

  3. Wie bei allen MF dieser Größe ist die Kanzel einfach falsch dimensioniert. Die Proportionen leiden unter der Bespielbarkeit, schließlich müssen zwei Minifigs reinpassen.

    • Wieso falsch dimensioniert???
      Der UCS Falke hat die richtige Größe für 4 (VIER!) Minifigs… die kleineren haben keine Chance die richtige Dimension zu erhalten!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.