Heute im Laufe des Tages wird die LEGO Disney Train and Station (71044) offiziell vorgestellt. Seit gestern Abend gibt es es bereits ein erstes Bild von der Vorderseite der Setverpackung, welches seit dem fleißig auf Instagram und Co. geteilt wird. Auch die ersten Leser haben uns auf das Bild hingewiesen. Und hier ist es …

2.925 Einzelteile, fünf Minifiguren (Micky & Minnie Maus, Chip & Chap und Goofy) sowie LEGO Powered Up Komponeten zur Fernsteuerung – diese Details lassen sich auf dem Bild gut erkennen. Weitere Bilder und Informationen folgen am Nachmittag, wenn das Set offiziell vorgestellt wurde. Der erste Eindruck sieht jedenfalls schon mal klasse aus.Der Preis für das schöne Zug-Set soll bei 329,99 Euro liegen. Der VIP-Vorverkauf in den Brand Store sowie im LEGO Online-Shop soll schon am 21. August 2019 starten. Regulär soll das Set ab dem ersten September dann zu haben sein.

Werbung

122 Kommentare

  1. WOW…sehr sehr schön. Gefällt mir richtig gut. Schade bekommt man für solche Sets eher selten Rabatt. Sieht wirklich sehr gelungen aus.

    • Doch im Legoland in Günzburg mit der entsprechenden Jahreskarte gibt es Gutscheinhefte wo im Lego-Shop mit 20% Rabatt eingekauft werden kann. Der Shop bekommt auch alle exklusiven Sets, allerdings nicht immer sofort zum Marktstart. Das nützt jetzt jemandem der weit weg von Günzburg wohnt nichts, aber für Besucher die exklusive Sets günstiger kaufen wollen ist auch bei einmaligem Besuch der Kauf einer Jahreskarte mit entsprechendem Gutscheinheft interessant.

  2. Super schönes Set, Preis passt auch. Powered up dabei, Lizenzthema, knapp 3000 Teile alles gut. Gibts nix zu meckern. Scheinen sogar mehrere Schienen dabei zu sein. Ich freu mich.

  3. Der Preis ist wieder mal abartig, so schafft es Lego, ihr dämliches Powered Up unter die Leute zu bringen, die es gar nicht brauchen, weil sie nur die Disney Sachen sammeln wollen….

  4. Cool…
    Direkter Habenwillreflex… ich glaub das wird einer der wenigen dayone Käufe….

    Und bitte, wem es zu teuer ist oder wer kein Powered-Up mag oder kein Disney oder vielleicht, manchmal scheint es mir so, kein LEGO, der möge bitte seinen Kommentar für sich behalten. Dies ist eine LEGO-Fan-Seite, kein Kummerkasten…sorry, aber das musste jetzt einfach mal raus, ich kann das gejammere nicht mehr hören….

    • Nur weil ich sinnlose Lubhudelei auf alles, dass das Lego Logo trägt, nicht mag, versuche ich auch nicht anderen die Meinung zu verbieten…
      Wer lieber in seiner rosa Blase leben möchte, sollte nicht ins Internet gehen…

      Zum Zug: schönes Ding, aber Rabatt wird wahrscheinlich schwierig. Ansonsten halte ich Powered Up für ganz großen Mist, weil es langfristig nicht benutzbar sein wird, da Lego früher oder später mit ziemlicher Sicherheit auf was anderes wechseln und dann den Support für die App einstellen wird. Dann wird aus dem Zug ein Standmodell oder man muss es für teures Geld umrüsten.

      Wenn ich die Seite der Box richtig erkenne ist wohl eine zweistellige Anzahl Kurven (10?) und eine einstellige Anzahl Geraden (4?) dabei.

      • Powered Up ist doch nicht gleichzusetzen mit Control+.
        Für Powered Up gibt es eine klassische Fernbedienung (für zugegeben happige 23,-€). Dann kannst Du Deinen Zug aber ganz normal wie mit den alten PF nutzen und musst Dir wegen der App keine Sorgen machen, wie zum Beispiel beim Güterzug oder dem 60197 Personenzug.
        Anders ist das bei den neuen Technic-Modellen 42099 und 42100. Wer da die 230€ bzw. 450€ hinblättert, muss tatsächlich befürchten, dass der Hub und die Motoren ohne App nutzlos sind. Bevor ich den Preis gesehen hatte, war ich vom Liebherrn ganz angetan, doch Preis und die Steuerung exklusiv über eine App haben das Thema für mich beerdigt.

      • Gerade bei Zügen ist Powered UP doch überhaupt kein Problem – es gibt von LEGO eine normale Fernbedienung die mit dem Zugmotor zusammen funktioniert. Ob sie bei diesem Set auch beiliegt ist eine andere Frage, ansonsten muss man dafür nochmal etwa 20 Euro drauflegen.
        Da sind die Fragezeichen bei Technic (Control+), Boost oder dem Batmobil zur Zeit deutlich größer. Ich fände es schick wenn man z.B. den neuen R2-D2 „einfach“ mit der Fernbedienung durch die Wohnung jagen könnte – links/rechts, vor/zurück. Ohne dabei irgendwelche Missionen in einer App durchzuspielen.

        • für das Batmobil kann ich sagen das es mit der normale Fernbedinung der Züge klappt. Hab mir gleiche eine bei BL für 12€+Porto besorgt, angelernt und ab geht das Batmobil…

      • Ich teile deine Bedenken bezüglich der fragwürdigen Unterstützung der App in ein paar Jahren.
        Allerdings können die Züge auch ohne App mit der Fernbedienung gesteuert werden, und können somit bis zum St.Nimmerleinstag benutzt werden.
        Somit trifft der Einwand hier also nicht zu.

        Was die Preise betrifft, hat von euch hier auch nur ein einziger eine Ahnung davon, wie sie zustande kommen?
        Da man diese Frage wohl mit aller Wahrscheinlichkeit mit einem „Nein“ beantworten kann, ist es eigentlich müßig, weiter darüber zu diskutieren.
        Dass Lego mit seiner westlichen Fertigungspolitik preislich nicht mit diesen chinesischen Billiglohn-Kaschemmen mithalten kann, dürfte wohl klar sein…

        • Ich weiß auch nicht, wie die Preise bei Butter im Detail zustande kommen, habe aber trotzdem eine Meinung dazu, ob sie günstig oder teuer ist.

          Westliche Fertigungspolitik? Lego produziert unter anderem in Ungarn, Mexiko und China.

          • Hast du mal die Bilder angesehen, wie die Fertigungshallen bei Lego China aussehen?
            Und wie die Hinterhof-Kaschemme von Lepin bei der Razzia aussahen?
            Die Bilder sind hier bei Promobricks zu finden, einfach mal suchen.

            Bei Lego herrschen deutlich bessere Bedingungen, und die Kosten nunmal Geld.

      • Ich verbiete niemandem seine Meinung, ich habe darum gebeten sie für sich zu behalten sofern sie wieder nur alles schlecht macht. Das ist ein Unterschied, zumindest in meiner rosa Blase…und mir gefällt es hier wenn ich ehrlich bin… ja doch… ich bleib hier noch ne weile…..

          • Sicher, ich lebe sehr gut damit. Das ändert jedoch nichts an der Tatsache das ich meine Meinung zur Meinung anderer ebenso kundtue und diese wiederum mit meiner Meinung leben müssen. Ist nur meine Meinung, die, selbstverständlich, von deiner Meinung abweichen kann, was aber wiederum nur meine Meinung ist…….

        • Stimme ich dir zu, hab den auch deabonniert!! Dieses unerträgliche negative nachgesülze seiner Jüngerschaft kann ich nicht mehr lesen… Auch das Wort Fuchsbau hängt mir zum Halse heraus!

    • Ich bitte jedem LEGO Fan, dem das zu teuer ist darum, es ruhig mitzuteilen. sonst bekommt es LEGO ja nie mit und macht alles noch teurer. Mich interessiert dieser Disney Zug zum Glück nicht, aber 330€ für eine Disney-Spiezeugzug halte ich schon fast für grotesk, auch wenn da ein Motörchen dabei ist.
      Das ist eine LEGO Fanseite, und hier muss ein echter Fan doch seine Meinung sagen können.
      Sorry, das musste jetzt mal raus. ich kann diese stille Akzeptanz völlig überteuerter Sets einfach nicht mehr hinnehmen

      • Naja man kann hier aber nicht genau herausfiltern wer wirklich Lego Fan ist und wer nur auf die Seite kommt um zu gucken und HIER zu sagen „Zu teuer“ ist so als würdest du in dein Keller gehen, dort die Wand anbrüllen und hoffst man hört es bis nach Berlin um die Politik nach deinen Wünschen zu ändern, zumal das Set innerhalb der Lego Welt nicht einmal wirklich teuer ist und da sind wir am Casus Knacktus – es wird IMMER über den Preis gemotzt, IMMER – dabei war Lego schon in den 80igern und 90igern „teuer“ und selbst beim günstigen Friends Set kam jemand aus seinem Loch der brüllte „Scheiss Wucher Lego“ – dieses Mosern über den Preis hat teilweise mit Rationalität rein garnichts mehr zu tun, sondern herumfotzen um des herumfotzens Willen, gerade seit der Gehirnwäsche aus Frankfurt, wo es ja ohnehin immer der Dreiklang an Gebetsmühlenartigen herumschwadronieren kommt „Zuviele Sticker, zu bunt , zu teuer“ und gerade bei DISNEY Frenchaise sich über Preise zu echauffieren ist als würde man zu Benz oder Porsche in das Autosalon gehen und die Hände über den Kopf zusammenschlagen „Sooooiviel Geld für ein Auto, ich war gerade bei Dacia – da kosten die viel weniger !!“ und der Verkäufer poliert schmunzelnd das Logo an der Schnauze des Sportwagens und meint nur „Natürlich kosten unsere Fahrzeuge mehr, wenn ein Geist aus der Flasche ihnen die Wahl lassen würde, ein Sportwagen UNSERER Firma oder eines dieser …..Möchtegern Autos von Dacia, welches Fahrzeug würden sie fahren wollen, hm ?“

        Disney ist Disney und das weiß Disney , nicht umsonst trägt Mickey ein Frack und keine H&M Lumpen 😉

        • Muss Ohmbricks hier vollkommen zustimmen.
          Ich schaue mir auch gerne hin und wieder die Frankfurter Videos an, nur seitdem „der Vorfall“ mit LEGO war, finde ich ist er einfach nicht mehr objektiv. Redet wirklich ALLES schlecht. Wie oben erwähnt das Sticker, Preis und Bunt Thema nimmt er in jedem Video mit, oftmals nur aus Trotz wie man merkt. Er hat teilweise recht, aber wenn er dann seine anderen Fabrikate bewirbt, dann misst er mit zweierlei Maß. Das finde ich nicht OK. Finde die Art der Videos symphatisch aber immer das rumgemosere wird langsam mühsam. Und die Lemminge die Alles nachreden und sich keine eigene Meinung bilden können kennen wir hier eh zur Genüge. Gefällt dir das Set, kauf es, wenn nicht dann nicht.
          Ist dir ein IPhone das Geld wert, dann kauf es, wenn nicht dann kauf ein billiges. Wird wohl jeder für sich selbst Entscheiden können. Sind hier ja wohl alle mündig und haben eine freien Willen.

          Mir gefällt das Set sehr gut um beim Thema zu bleiben, eine Pluto Figur wäre noch der absolute Topseller für mich 😉

          • Ich kann die Videos von Ihm nicht mehr sehen… andauernd das Gleiche. Sein Channel ist leider zu einem reinem Lego Hass Channel geworden. Mehr sogar noch seine Zuschauer als er selbst.

            Und dann als noch dieses gut reden dieser oftmals billigen China Kopien (ja die Steine sind Kopien!).

            Aber man sieht ja das es klappt. Seine Zugriffszahlen gehen stetig nach oben.
            Wer jedoch objektive Lego Reviews / News möchte, der muss woanders schauen.

            • Ich finde die Reviews von ihm eigentlich immer sehr objektiv. Man kann Scheiße nicht schön reden (wie das z.B. Klemmbausteinlyrik zu häufig macht) – und wenn etwas gut ist, sagt er das ja auch klipp und klar.

              Und etliche Sets von Xingbao oder auch Codi haben nun einmal ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis als die Lego-Sachen. Alleine schon die Living-Home-Sets oder die neuen Minifiguren von Xingbao sind ein echter Kracher! Ich finde es jedenfalls sehr gut, dass die Alternativhersteller jetzt auch die Aufmerksamkeit bekommen, die sie verdienen. Konkurrenz kann dem Markt nur gut tun!

              • Ich finde es tatsächlich NICHT sehr objektiv, wenn er bei LEGO sehr genau darauf eingeht, dass wieder einmal Sticker dabei sind und bei Xingbao o.ä. das irgendwie kurz zwischen Tür und Angel sagt oder ganz unter den Tisch fallen lässt. Sticker sind Sticker egal von welchem Hersteller und um welchen Preis.

                Sein Fachwissen ist natürlich phänomenal da kann man nix sagen 😉
                Und wenn da irgendwelche wackeligen Bauschritte sind bei Xingbao oder so wird darüber hinweggesehen aber wenn bei LEGO mal eine Farbe wo nicht passt hörst 10 Minuten immer den gleichen Nonsens von wegen was für Farben da nicht drinnen sind.

                Also sollte er langsam wieder auf den Boden kommen und nicht mit zweierlei Maß messen.
                JUST MY 2 CENTS

                • Na ja, dass seh ich absolut nicht so, dass Sticker eben Sticker sind egal zu welchem Preis. Ich finde es einen gewaltigen Unterschied, ob bei einem 20,- Euro Set oder bei einem 800,- Euro Set wie dem Millenium Falcon Sticker dabei sind.
                  Wenn der Preis niedrig ist, muss man den einen oder anderen kleineren Mangel bzw. etwas schlechtere Qualität in Kauf nehmen. Bei einem Premiumprodukt sind die gleichen Fälle logischerweise ein Kritikpunkt.
                  Gerade das macht für mich Objektivität aus in dem man versucht das Preis/Leistungsverhältnis zu bewerten und da spielt der Preis zu 50% eine ziemliche Hauptrolle…

            • „Sein Channel ist leider zu einem reinem Lego Hass Channel geworden“
              Um es mit Goethe zu sagen: „Die ich rief, die Geister
              werd ich nun nicht los.“

            • Dir ist anscheinend nicht bekannt wie Lego zu den Steinen gekommen ist, sonst würdest du das mit dem „kopieren“ änderst sehen…

              • Dir ist offenbar nicht bekannt das Lego den Stein nicht einfach kopiert hat sondern die tubes innen eingebaut hat und ihn dadurch erst zu einem Klemmbaustein gemacht hat vorher war er nur ein Stapelstein.

        • „zumal das Set innerhalb der Lego Welt nicht einmal wirklich teuer ist“
          Ich habe da meine Zweifel.

          Disney Schloss (71040) vs. 71044:
          Bei gleicher Lizenz hat das Schloss hat über 1.100 Teile mehr, kostet € 20 mehr. Das soll die paar Schienen und Power-UP wert sein?

          Achterbahn (10261) vs. 71044: die Achterbahn hat über 1.000 Teile mehr und den gleichen Preis. Die Schienen kosten neu ca. 20 EUR. Demnach kostet das Power-UP € 80??
          …und die Achterbahn ist in der Creator-Welt am oberen Ende des Preisgefüges.

          • Achterbahn vergleich hinkt, da es sich um kein Lizenzset handelt.

            Beim Disney Schloss vergleich gebe ich Ihnen recht.
            Obwohl „in der LEGO Welt“ viel teurere Sachen im Umlauf sind, wie wir uns eingestehen müssen.

            • Ich denke vielen geht es darum, dass die Preisgestaltung bei Lego oft keiner klaren Linie zu folgen scheint. Da wird der Preis eines Vestas (wer kennt sie nicht) Windrads mit Lizenzkosten gerechtfertigt und andererseits schafft man es mit dem Ford Mustang für einen verhältnismäßig niedrigen Preis viel Lego anzubieten. Ähnlicher Vergleich Mack Truck (Lizenz, 2600 Teile) und Autotransporter (keine Lizenz, 2500 Teile) aber gleicher Preis.
              Das macht halt wenig Sinn. Von allem was bei Lego mit HiTech zu tun hat (Bluetooth usw.) mag ich gar nicht anfangen. Die Preise dafür sind absolut irre und das nicht nur in der realen, sondern selbst in der Lego Welt…

              • Bei Technic treiben die ganzen Pins die Teilezahl hoch. Ohne die hält das Modell nicht zusammen, aber bei Creator und Co braucht man die kaum.

                Bei Vestas und den City-Zügen gibt es viele große Teile, was den Vergleich z.B. mit Architecture schwierig macht.

                Am ehesten vergleichbar könnte es sein, wenn man den City-Personenzug (wegen der Eisenbahn-Teile) und ein Modulhaus (für die gesamte Teilezahl) zusammennimmt.

        • Daumen hoch @LegoLevi. Da bin ich ganz deiner Meinung. Ich mag den Helden und „viele“ seiner Videos. Aber die große „Helden Army“ sollte mal ihre Fanbrille abziehen. Denn seitdem er Stress hatte mit LEGO ist es mehr als auffällig, dass er bei LEGO gerne die extragroße Kritikkeule schwingt. Und ja, einiges was er kritisiert, sehe ich auch so. Aber bei allen LEGO-Konkurrenzthemen haut er eben nicht so in der Art und Weise drauf. Genau das ist eben auffällig. Ganz davon ab, dass ein Teil der „Helden Army“ sich aus Prinzip nun als LEGO Hater herausputzen. Peinlich. Das sind meine „just two cents“ zum Thema. 😉

          • Den Vogel hat er bei der Vorstellung des Lunar Landing Moduls abgeschossen, als er bei einem 12 Minuten Video die ersten 6 Minuten über Aufkleber ablästert. Wahrscheinlich gab es sonst zu wenig zu meckern am Set um seine Fans zufrieden zu stellen.

  5. Dafür das Powered Up (auch wenns keiner will,aber der Zug hat nen Motor) dabei ist und paar Schienen, is bissi über 10 cent pro teil ja „überraschend wenig“. Das es immernoch krass is, steht ja ausser Frage

    0,085 wars beim Schloss pro Teil
    0,112 sinds hier
    0,15 Güterzug 60198 Vergleich mit Powered Up und Schienen

    • Vielleicht hätte Lego daraus zwei Sets machen sollen damit es für Eltern wieder erschwinglich wird. So hätte man sich dafür entscheiden können ob man Zug oder Bahnstation haben will, oder es sequentiell kauft.

    • Preis pro Teil ist sowieso eine ziemlich schlechte Maßeinheit.
      Viele, aber kleine Teile und „Hurra so günstig“
      Weniger, aber dafür große Teile und „Wat ein Sch.. das ist viel zu teuer“

      Vielleicht stellt mal jemand die Sets auf die Waage….. so machen das LEGO-Designer nämlich um zu beurteilen ob das Set in die angepeilte Preiskategorie passt(hab ich vor Ewigkeiten mal in nem Artikel gelesen, und nein, ich habe die Quelle nicht mehr)
      Belassen wir es doch einfach dabei, wer es haben möchte kauft es zu dem Preis der ihm genehm ist und alle anderen kaufen es halt nicht… alles gut… Tag gerettet…. Leben geht weiter….

      • Das mit dem Gewicht würde die teuren Preise bei Sets mit Motoren erklären. Eine mit Akkus voll bestückte Batteriebox/Bluetoothbox wiegt schließlich schon einiges.

        • In meinen Sets waren noch nie Akkus oder Batterien….
          Aber vielleicht habe ich ja immer die falschen gekauft….möglich ist ja alles

          Ist aber wahrscheinlich müssig zu erklären das ein Motor, alleine vom Material und der Verarbeitung her, mehr kostet als die gleiche Masse in ABS… aber gut…..ich habs versucht….

          • Teile pro Set is nicht so doof, wenn an eine vergleichbare Basis hat.

            0,112 sinds hier
            0,15 Güterzug 60198 Vergleich mit Powered Up und Schienen

      • Hi, Sabrina – DANKE; DANKE; DANKE – endlich mal jemand, der nicht nur immer über alles motzt – es ist schon so übel geworeden – über Geschenke wird gemotzt, über den Preis sowieso, alle die was gut finden leben in einer Blase oder sollen mal „den Kopf frei bekommen“. Ich habe ein Hobby und wenn ich genug Geld zusammen habe, kaufe ich mir was und zwar mit Rabatt, ohne Rabatt, mit Motor, ohne Motor…kann ich alles selbst entscheiden, brauche ich niemanden dazu. Jetzt eben habe ich diesen Artikel aufgeschlagen und mich gefreut, dass wir nun fast schon wissen, wie das neue Set ausschaut. Ich habe das Schloß noch nicht gebaut, habe mir aber schon mal die für mich wichtigen Disneyfiguren zusammengesammelt – jaaaa, für den wahnwitzigen Preis von 3.99 im Spielzeugladen ertastet und irgendwann kaufe ich mir diesen coolen Zug dazu und dann fahren wir mit dem Ding im Kreis und den Enkeln werden die Augen rausfallen. Das Ganze kostet mich vermutlich 700 Euro und das ist es mir Wert. Wem es das nicht ist: KAUFT ES NICHT, ES GIBT KEINEN KAUFZWANG FÜR LEGO. Und macht einen eigenen Blog auf, damit wir uns hier an neuen Sets freuen können.

      • Wenn der „Preis pro Teil“ so absurd ist, dann versuche doch mal bitte bei LEGO Einzelteile zu kaufen. Bin gespannt auf deine Rückmeldung zur „Maßeinheit“.

        • Könntest du mir bitte den Zusammenhang zwischen Preis pro Teil in einem Set und Preis pro Teil im Einzelverkauf ein klein wenig aufdröseln? Ich verstehe ihn nämlich nicht. Vielleicht vergisst du aber auch das im Einzelverkauf jemand die Teile aus einer Kiste zählen, in ein Tütchen packen in einen Karton packen und zu dir schicken muss….ja tatsächlich, das kostet Geld und ist eingepreist. Bei der Zusammenstellung von Sets wird das von Sortern erledigt, die kosten nur einmal Geld. Bei Einzelteilen erledigen das noch echte Menschen und die kriegen dafür ein Gehalt, das sind laufende Kosten….aber was red ich, Tatsachen sind ja irrelevant…..

          Und, hat sich das warten auf meine Rückmeldung gelohnt?

  6. Züge sind doch doof. Sieht man ja auch am Katalog. Aber als „Im Schrank verstauben lassen“ Set für gut verdienende Pensionäre reicht es noch. So schön das Set auch ist, aber die Produktpolitik bei LEGO geht mir echt auf die Nerven.

  7. Eine schöne Erweiterung für meinen Freizeitpark. Wird das Set nur bei Lego zu bekommen sein? Falls nicht wird es sicherlich auch später mal für ca. 300 € zu kaufen sein

  8. Hm schon wieder ein Zug, erst HP, dann Hiddenside, jetzt Disney … schön zu sehen und Preisleorung ist hier zwar nicht gut aber besser als bei den City Sets (da man hier noch 3k Teile bekommt)

  9. Total hässliches Set…Die Disney Bahn gefällt mir persönlich überhaupt nicht – Von dem halben Bahnhof mal abgesehen. Aber es gibt ja genug Disney Fans da Draussen an die man das Ding in ein paar Jahren verkaufen kann – daher ein Pflichtkauf

    • Ach, aber der ‚Bahnhof‘ beim aktuellen City Personenzug ist besser?

      Hier gibt es seit Jahren endlich mal etwas, was wirklich wie ein Bahnhof aussieht. Und LEGO ist zum basteln. Wer kann baut ihn einfach in der Tiefe aus.

      Der Zug sieht auch super aus.

      Einzig 5 Minifiguren ist ein bisschen wenig und gerade mal Goofy als neue Figur. Preis ist naja ok.

      Eins über Set jedenfalls.

    • Was soll an der Bahn häßlich sein, das ist eine klassische Lokomotive aus der Zeit des „wilden Westen“ mit klassischen Wagons außer dem einem Touristenwagen oO

    • Ich hoffe ja LEGO bringt noch mehr von diesen Re-Releases… gerne jedes große set im Abstand von 4 bis 5 Jahren… dann hört dieses ganze im Keller gestapele vielleicht mal auf….ernsthaft, das ist Spiel/Sammelzeug und keine Wertanlage….es nervt…..

      • Warum bist Du genervt von dem was andere mit ihren Legos machen? Hast Du zu entscheiden ob jemand mit Lego spielt, es baut und sammelt oder als „Wertanlage“ kauft? Geht´s noch? Was ist das? Neid? Angst, zu kurz zu kommen? Versteh ich nicht!

      • Ach davon bist du auch noch genervt. Das Internet tut deiner rosa Blase echt nicht gut 😉 Versuchs mal mit Toleranz, dann geht vieles im Leben leichter und entspannter…
        Ganz nebenbei stapeln sich in meinem Keller auch diverse Sets, um sie später mal an den einen oder anderen Lego-Nerd mit ordentlich Gewinn weiterzuverscherbeln…Aber ich bin ja auch die Vorstufe vom Antichrist ;-P

      • Das ist 100% eigengemachtes Problem. Dich stören die andern,sei mal tolerant. Was gehen dich die Keller von anderen an? Danke das du allen AFOLs klar sagst, deren hobby is vollkommen daneben, is kinderspielzeug. deine rosablase geht nicht übern tellerand. das einzige was daran nervt, is deine lebensweise.

        Kehr zuhause und du hättest keinerlei Problem.

      • Lego ist eine denkbar schlechte Wertanlage – aber das werden die „Investoren“ auch noch heraus finden, wenn die ganze Sammlerblase (wie jede andere auch) zerplatzt 😉

        • Die Goldblase wird auch irgendwann platzen! Die Frage ist nur wann..Nicht ob . ..Es kommt auf den Zeitpunkt/Timing an …

        • Warum sollte eine wie auch immer geartete Lego „Sammlerblase“ platzen? Wegen Lepin? Oder weil plötzlich niemand mehr Lego baut? Oder weil Lego alte Sets zum halben Preis auf den Markt bringt? Die Illusion von 500% Gewinn die wird vielleicht platzen. Vermutlich hat auch niemand seine Lottomillion in Lego angelegt. Ich kenne kein Set, das nach einigen Jahren nicht wenigstens den UVP überschreitet. Und wer im Keller „sammelt“ hat sicher nicht die UVP gezahlt. Und selbst wenn ein Set „nur“ 20% Gewinn abwerfen würde, ist das doch besser als Minuszinsen auf dem Girokonto, oder?

          • Die Illusion von 500% Gewinn gab es bei Menschen, die sich ernsthaft mit Lego beschäftigen, nie. Aber wer bestimmte Sets mit ordentlichem Rabatt kauft, kann in 2-3 Jahren damit locker 100% Gewinn machen. Zeig mir mal mit welcher Wertanlage das noch so relativ problemlos möglich ist! Man muss nur wissen welche Sets man zu welchem Preis kaufen muss, siehe Angelladen, siehe Slave 1, siehe Riesenrad, siehe Steinebank, siehe Detektivbüro usw usw.

            • Genau so ist es. Dem muss man eigentlich nichts mehr hinzufügen. Zum Thema Querfinanzierung von „der andere Martin“ , bei mir ist die Rechnung interessante Sets 2x kaufen eines bauen und das andere nach einiger Zeit nach EOL zu verkaufen in den letzten 8 Jahren immer aufgegangen. So habe ich bisher kein Geld ausgegeben. Und die gebauten Sets habe ich ja auch noch.

          • Im Einkauf ist das Geld verdient! Aktuelle (Lizenz-) Sets gehen ein, zwei Jahre nach EOL in der Regel zum UVP weg. Und „Randthemen“ wie Architecture noch besser. Ist dann doch eine ganz gute „Querfinanzierung“ eines Hobbys, wenn man > 30% unter UVP eingekauft hat.

      • Es ist schon lustig, alle dürfen hier ihre negative Meinung zu allem kund tun und kaum komme ich mal mit positiven Aussagen ums Eck und sage das mich(ja, mich, mich persönlich) das ewige Gemecker nervt, schon wird Tolleranz gefordert, mir klar gemacht das mich anderer Leute Keller nichts angehen(was der Tatsache entspricht, geht mich nix an, ich darf trotzdem sagen das mich die Bunkerei nervt) und sogar vorgeworfen ich würde den AFOLs(hallo, ich bin auch eine davon, und was für eine) ihr Hobby madig machen……au weia…bin ich da auf ein paar Schlipse getreten? Ihr dürft gegen alles meckern, aber wehe man meckert mal gegen euch….. nunja, wer vor seiner eigenen Türe kehren sollte lass ich jetzt einfach mal dahin gestellt….. und jetzt, Ring frei zur nächsten Runde…..

        • Du hast anscheinend keine Ahnung was Toleranz wirklich ist. Wir haben nicht als Einstieg damit begonnen, dass doch bitte alle, die Lego nicht lobpreisen wollen, ihre Meinung doch bitte für sich behalten sollten, weil sonst die rosa Farbe in der Blase abzublättern beginnt…

        • Zum Thema Bunkerei: Es nervt mich einfach, Punkt. Diese ständigen Kommentare von wegen zu hässlich zu teuer zu was weis ich aber gleichzeitig ein „ich stells mir in den Keller und verticks später an dumme AFOLs“(hat keiner so gesagt, das les ich halt so raus, ist meine Meinung) ist mir einfach zuwider. Dazu kommt dann noch das dadurch wie zum Beispiel bei der Saturn V oder dem Falken eine Verknappung erzeugt wird und Leute die die Sets wirklich wollen mehr bezahlen oder warten müssen. Ja, das ist Marktwirtschaft, das ist mir völlig klar, aber das sind die, zugegebenermaßen teils zu hohen, Preise bei LEGO auch. Darüber darf man sich aufregen ohne sich rechtfertigen zu müssen, aber ich darf mich nicht über die LEGOimKellerStapler aufregen, das ist verboten und intolerant…versteh ich nicht….

          Zum Thema Toleranz: Doch doch, hab ich verstanden. Ich habe ja schon gesagt das ich jede Meinung akzeptiere, es aber meine Meinung ist das diejenigen die nur meckern doch einfach mal nichts schreiben sollten. Es ist also intolerant wenn ich diese, meine Meinung vertrete, aber total tolerant wenn man meine Meinung als intolerant darstellt. Versteh ich auch nicht….

          Irgendjemand hat ja irgendwo gesagt das Internet wäre nichts für mich….so langsam glaube ich das da was wares dran ist……

  10. Was mir auf dem Bild aufgefallen ist. Scheinbar anders als bei den bisherigen PU-Zügen keine BT-Fernsteuerung, sondern Bedienung über App.

  11. Der Zug sieht schon richtig schick aus.
    Aber PowerUp geht mal sowas von überhaupt nicht.
    Und für den Preis ebenfalls nicht.
    Da braucht sich meiner Meinung nach Lego nicht wundern, wenn bald alles nur noch im Regal der Händler verstaubt.

  12. Sehr schicker Zug. Also klappt es ja mit den Zügen bei Lego.

    Dann habe ich auch wieder Hoffnung, das mal ein schöner Creator Zug folgt. Das sind ja jetzt eher Highlight Züge die letzte Zeit und die City Züge sind einfach nicht schick.

  13. Ich werde es mir auf jeden Fall kaufen!
    Allerdings bin ich über die Anzahl an Minifiguren enttäuscht, da würden doch jede Menge Passagiere rein passen.
    In Disneyland gibt es übrigens eine sehr ähnlichen Zug mit Schienen Motor Fernsteuerung etc. für 129€ UVP, ich habe ihn gekauft als er für 50% reduziert war, plus 20% Rabatt für meine Jahreskarte.
    Aber ok, egal was der kostet, kaufe ihn eh…
    hätte allerdings lieber die Smallworld Attraktion oder die Main Street gekauft.

  14. @Nerdi, man braucht min. 16 Kurven für einen Kreis. Also 10 würden keinen Sinn machen. Ich gehe also von 16 Kurven aus, 4 Geraden wäre auch ein bisschen wenig, wenn ich mir die Größe des Bahnhofs anschaue. Der wird ja nicht in einer Kurve positioniert sein. Da gehe ich von 6 oder sogar 8 Geraden aus. Ich persönlich finde das Set sehr schick, nicht günstig aber auch nicht überteuert. @ Kommentare, Züge sind wohl doch nicht so doof, siehe Harry Potter, Hidden Side, City und jetzt Disney. Aber meckern wie doof alles doch ist, macht viel mehr Spaß. Das sehe ich ähnlich wie hier schon jemand geschrieben hat, diese ganze Meckerei wird langsam ein bisschen viel.

  15. Eine schöne Lokomotive, die auch ohne den Disney Zusatz gut funktioniert und in jedwede Stadt prima integriert werden kann, zumindest wenn man den Touristenwagen wegnimmt.

    Der Bahnhof ist wunderbar getroffen, aber wohl leider wieder von hinten offen, was Umbaumassnahmen erfordert, soll er in der Modulstadt ein Platz finden, aber sicher sind im Innern, wie auch beim Schloss, viele liebevolle Details zu finden.

    Spielset….ja….nein ?! In erster Linie ist es ein Disney Fan Set, würde ich sagen und kann somit Kinder wie auch Erwachsene bedienen und wird es auch und Lego muss immer darauf achten sowohl den einen wie auch den anderen bedienen zu können, hier beim Zug ist das eine sehr gute Möglichkeit um Kinder und ihre Eltern zusammen zubringen und alle mit dem Zug „spielen“ möchten.

    Über den Preis wird wieder gemosert, natürlich – das wird es immer und wird es mit der Unterstützung aus Frankfurt immer weiter, auch wenn das Preisleistungsverhältniss innerhalb der Legowelt noch so „günstig“ sein wird (Selbst beim Friends Set gab es Leute die gemosert haben) aber ein Set das Kind wie auch Erwachsenen gefällt findet in der Familie einen Abnehmer und Disney ist und bleibt trotz des Preises ein „Kult“-Frenchaise und das weiß Lego, das weißt Disney und das lassen sie sich bezahlen – wer da noch immer skandalös aufspringt und sich echauffiert lebt eindeutig hinter dem Mond und wundert sich auch darüber das der Himmel blau ist , das Wasser nass und das ein Porsche mehr kostet als ein Dacia.

  16. Also mir gefällts. Und um Sabrina nicht noch mehr zu verstören, sag ich zum Preis mal nix. Aber ist das ein komplettes Gebäude oder nur eine Fassade?

      • Bist du es nicht Leid, gebtesmühlenartig zu wiederholen das aus Frankfurt Gehirnwäsche betrieben wird? Das scheint dich persönlich schwer zu beschäftigen so oft wie du es hier anklingen lässt. Das kann einem ja schon fast leid tun oder weh beim lesen, je nachem.

    • Danke, sehr Rücksichtsvoll 🙂
      Aber ich kann dir versichern das ich nicht im geringsten verstört bin, etwas gestört vielleicht, aber das wollen wir hier mal nicht weiter ausbreiten…. Aber weiters besteht, noch, kein Handlungsbedarf…..

      Jep, sieht für mich auch nach „hinten offen“ aus. Find ich aber ok, falls er noch nicht eingerichtet ist, kann man das ja nachholen…

  17. So wie es aussieht ist keine Fernbedienung dabei, wieder nur mit Handy steuerbar.
    Oder sehe ich das falsch auf dem Karton???

      • Man könnte sowas bei 330 Euro aber eigentlich auch dazulegen oder?! Ach ich vergaß die erste Regel bei Lego…Gewinnmaximierung…

      • muahahaha, genau …das gleiche könnte man auch zu Lego sagen oder? „…auf die 20 Euro kommt es dann doch auch nicht mehr an oder?“ Ach nee, die kostet Lego in der Produktion ja nur geschätzte 1,85€ 😀

        P.S. Trotzdem schönes Set:)

  18. omg was für ein tolles Set :))) habe mich auf den ersten Blick verliebt. ich mag eh Züge von daher für mich ein absolutes Must-have :)))

  19. Oh Gott… Abgesehen von der überfälligen Goofy-Figur muss das das bunteste, hässlichste und langweiligste D2C-Set aller Zeiten sein. Außerhalb des Kontexts wäre das Gebäude vielleicht sogar irgendwie nutzbar, aber der Zug ist kein Ersatz für das Fehlen realistischer Züge bei Lego. Dafür wirkt insgesamt auch der Preis viel zu hoch.
    Generell wurmt es mich darüber hinaus, dass sich die CMFs und D2C-Sets weiterhin praktisch nur auf Filme, Serien, und Disney-Kommerz-Land beziehen, aber nicht die weitaus sympathischere Comic-Sparte einzubeziehen.

  20. Es ist ein Zug! Mit Bahnhof?! Ich dachte erst das sei ein Fanentwurf. Den Preis lasse ich draußen stehen, denn nach einem Jahr könnte es auch in den freien Verkauf kommen, sollte es ein Lego Exclusive sein.
    Von der Architektur passt der Bahnhof in jede westliche Stadt und der Zug ist auch prima. Dazu sogar ein Schienenkreis! Ich bin immernoch ungläubig das Lego soetwas produziert! Einerseits so etwas tolles und andererseits: Picknickdecke •□•

  21. super lego
    der preiss ist heiss. viele finden den teilepreis ok. für mich zählt der endpreis. und 330 euro ist einfach unverschämt. lego bringt wieder einmal ein set für mama und papa auf den markt. oder wer von euch kauft seinem kind dieses set?ich spare wieder geld denn das ist mir einfach zu teuer. schau mittlerweile nach anderen herstellern die auch tolle sets haben und wo gleichzeitig der preis super ist

  22. Verwurschtl eineinhalb winterliche Züge und bastl aus der HiddenSide-Schule ein Bahnhofsgebäude, klebe Mickeys Ohren drauf und schon hast de aus recycleten Sets ein tolles, neues Lizenz-Produkt mit XXL-Marge.

    Wer das kauft, gibt dieser (in meinen Augen überzogen teuren) Firmen-Produktpolitik recht.

    • Es lässt mir leider keine Ruhe und ich muss es wie oben schon geschrieben nochmals erwähnen:

      Ich kann die ganze Diskussion hier einfach auf ein Handy Beispiel ummünzen. Wenn ich die Leute hier Frage, oder im speziellen Fall jetzt Sie, ob Sie ein Handy vom Apfelhersteller oder vom Sam haben, dann werden 80-90 % hier JA antworten. Auch in deren Firmenpolitik wird alles recycelt und wiederverwendet und auch dort ist die Firmenpreispolitik mehr als ungerechtfertigt. Das wissen wir alle und das kann keiner bestreiten.
      Trotzdem hat ein Großteil ein Handy von einem der zwei Anbieter (und da ist der Apfel noch mal ne Schippe teurer und man zahlt den Namen mit)
      Also wer es sich leisten will kauft es und wer es zu teuer findet der lässt es bleiben. Jeder muss das für sich entscheiden und nicht versuchen, denn anderen Leuten etwas madig zu machen.
      Das ist halt meine Meinung und so handhabe ich das für mich persönlich auch.
      Weil nur weil ein Set eine mega geiles Preis/Leistungs Verhältnis hat muss ich es auch kaufen auch wenns mir nicht gefällt.

      Entschuldigt bitte die Wiederholung zum oberen Beitrag aber die ewige Preisdiskussion die hier geführt wird, anstatt mal allgemein über das Set zu reden, ermüdet schon langsam.

      • …liegt vielleicht daran dass ein Handy kein Kinderspielzeug ist (Jedenfalls nicht in meiner Welt)
        Es bleibt ja am Ende, hoffentlich von Lego so gedacht, ein Spielzeug. Und da hätte ich mich doch sehr gefreut wenn Lego aus diesem wunderbaren Set zwei gemacht hätte.

  23. Weit besser als erwartet. Der Zug ist unabhängig von Disney echt schick. Die Front des Bahnhofs ist ein Traum und super in jede Stadt ntegrierbar, wenn man ihn denn mit eigenen Teilen vervollständigt. Mittellange Beine in dark Blue sind auch nett. Dass Goofy exklusiv in dem Set ist und kurze Gliedmaßen hat statt längere wie Woody, Jessie und Zurg aus den alten Toy Story sets ist halt armselig. Dass Pluto fehlt, ist bodenlos. Nachdem keine 2 Charaktere in eine Sammeltüte kommen, werden wir also entweder gar keine Tier-Figur von ihm bekommen oder erst im nächsten Großset. Alles in allem kein Totalausfall, aber auch viel Potential verschenkt. Zum Preis sage ich mal nix…

  24. „Wer das kauft, gibt dieser (in meinen Augen überzogen teuren) Firmen-Produktpolitik recht.“

    So wie jeder Apple oder Porsche Kunde auch, man bezahlt ein gutes Stück die Marke und jeder hat die freie Entscheidung das zu tun oder zu lassen, wie oben schon angemerkt, mit Jahreskarte in Günzburg kostet der Zug vom 1. September bis Saisonschluss 3. November 264€.
    Der eine kauft für das Geld den Zug der andere vielleicht Carbonteile fürs Fahrrad.
    Beide sind danach zufrieden, alles gut.

  25. Nachdem ich jetzt Monate lang nur gelesen und nie kommentiert habe, jetzt doch mal: Ich kann dieses ganze gegenseitige aufeinander eingedresche nicht wirklich nachvollziehen, jeder darf doch seine Meinung äußern, gerne auch mit Gegenkritik und anderer Argumentation, aber doch bitte nicht Meinungen als vollkommen Ilegitim abkanzeln…Nun meine Meinung: Das Set finde ich wirklich toll und schön: Toller Zug, endlich ein toller Bahnhof, das würde ich sehr gerne meinen Kleinen ( und mir selbst) zu Weihnachten schenken, aber niemals zu diesen Preis! Das kann ich trotz aller hier geäußerter Argumente wenig nachvollziehen. Klar kann man sagen das ist dann halt nur für Erwachsene Lego-Fans – aber dann braucht man sich auch nicht wundern, wenn es einem mal wie Märklin geht und die jungen immer weniger werden und gar nicht auf dem Lego Zug aufspringen. Ich verstehe auch nicht das Problem: Keine Disney Lizenz, den Zug alleine für 100 Euro und der Bahnhof alleine für 100 Euro – Weihnachten und Grburtstag sind gerettet! Die Kinder und wir Eltern gieren doch nach vernünftigen Zügen und Bahnhöfen!

  26. 330 EURO!!!!!! So toll kann man Lego und Disney garnicht finden :’D Erst hab ich das Bild gesehen und dachte : wow das brauch ich. Aber der Preis!!! WAAAAS!!!! Nein danke. Abartig überteuert. Kommt mir bitte nicht mit Teilepreis. Das ist kein Preis-Leistungsverhältnis.

  27. Meine erste Reaktion: ja, will ich haben; endlich wieder einmal ein Zug, der nicht 0815 ist. Müsste dann nur noch powered up rauswerfen ind durch die alte Zugtechnik ersetzen, damit’s zu den anderen Zügen passt. Ob ich den Disney Teil auch rauswerfe, weiss ich noch nicht….. Wenn ich meinen eigenen Kommentar lese, muss ich mich fragen, ob ich nicht lieber drauf verzichte und gebraucht den Emerald Express kaufe

  28. Ach ja da sind wieder die „viel zu teuer Rufer“. Nur scheinen die Leute eins nicht zu begreifen. Lego war noch nie billig und wird es nie sein. Aber das ist unsere Gesellschaft. Wir wollen alles haben aber es darf nichts kosten. Ganz ehrlich. Ich finde das Set geil. Kann ich es mir leisten?
    Nein weil ich andere Sammelgebiete habe und dafür das Geld eben nicht reicht. Und das hat nichts mit Fanboy sein oder einer rosaroten Brille. Es geht immer nur darum kann und will ich mir ein derartiges Luxusgut was ich eigentlich nicht brauche leisten. Und wenn die Antwort nein ist muss ich damit leben mir nicht alle tollen Sets kaufen zu können. Und wenn mir das derart auf den Zeiger geht sollte man sich ein anderes Hobby suchen.

    • Gutes Spielzeug sollte eigentlich kein Luxusgut sein.

      Lego ist teuer? Stimmt. Aber ist es auch immer gleich teuer? Ein Zug und ein Haus? Wenn man es mit dem Personenzug 60197 und einem Modulhaus vergleicht:

      677 + ca. 2500 Teile
      130€ + 150€

      Mehr Teile und mehr Figuren für weniger Geld. Dafür kein Disney und keine Dampflok.

  29. Andere Meinungen, abseits der eigenen, zu akzeptieren und zu tolerieren ohne gleich aufschreien zu müssen scheint der heutige Zeitgeist zu sein. Zum Glück ist Lego nicht digital und im bauzimmer kann man wunderbar ignorieren wer etwas meint. Aber hey er hat gesagt zu teuer, jetzt ist mein ganzer Tag versaut. 2019 scheint das Jahr des Kindergartens zu werden. Viel Spaß beim Bauen allen.

    „wie trollt man einen Lego Blog? Schreib zu teuer und es geht ab“
    So berechenbar, so traurig.

  30. Es sind und werden einfach immer mehr exklusiv Sets mit 2000+ Teilen – dass muss man einmal deutlich kritisieren.
    Die Mischung stimmt einfach nicht – die Preisdiskussion ist in meinen Augen sekundär.
    Das Preis-Teile-Verhältnis ist in den meisten Fällen wie die Jahre zuvor.

    Lautet die Strategie AFOL’s mit hoher Teilezahl zum naiven Kauf zu bewegen?
    Jurassic Park 75936 finde ich auch erheblich überdimensioniert, dass ursprünglichen Ideas Fan-Design hätte man auch einfach umsetzen können.

    Die Verantwortlichen in Billund ziehlen auf max. Gewinne ab – immer größer – immer mehr – immer besser? Natürlich läuft der Umsatz für Billund.
    Aber die Händler müssen die Ware verkaufen, stark rabattieren !!
    Ich empfehle dringend ein Rückbesinnen auf die lizenzfreie Themen-Vielfalt z.B. Piraten, Castle – Die neue HarryPotter Themenwelt macht vieles endlich wieder richtig. Braucht es wirklich soviel Exklusiv? Back to the roots.

    • Die haben vermutlich nicht die gleiche Zugkraft. Vor allem bei Neukunden und Leuten, die lange von Lego weg waren.

      Mir wärs anders auch lieber, aber solange Lego damit Erfolg hat, werden die so weitermachen.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here