LEGO 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck: Alle Bilder und Infos!

Zu später Stunde noch einmal etwas für alle Technic Fans: Es gibt offizielle Bilder und Infos zum LEGO 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck, der wie auch der LEGO 42128 Heavy-duty Tow Truck am 01. August in den Handel kommen wird. Veröffentlicht wurden die Bilder auf der Seite The Brothers Brick. Das Set besteht aus 2110 Teilen und wird in Deutschland 299,99 Euro kosten.

LEGO 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck

Der LEGO Zetros ist 48 cm lang und mit Control+ ausgestattet. Somit könnt ihr den Truck über euer Smartphone fahren und lenken. Insgesamt wird es vier Motoren im Set geben, davon drei L-Motoren und einen M-Motor. Außerdem sind ein Getriebe und erstmals bei LEGO ein Sperrdifferential verbaut. Die Motorhaube und die beiden Türen sind aufklappbar. Sowohl die Vorder- als auch Hinterachse sind voll gefedert.

Leider müssen im Set auch viele Sticker verklebt werden. Da es sich bei den meisten aber um Sponsorenlogos handelt, könnt ihr diese Sticker auch einfach weglassen, sollten sie euch stören. Als Beiwerk gibt es noch zwei Feuerlöscher und vier Fahnen dazu.

  • Set-Nummer: 42129
  • Thema: LEGO Technic
  • Bezeichnung: 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck
  • Teilezahl: 2110
  • Figuren: –
  • Veröffentlichungsdatum: 01. August 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 12+
  • UVP: 299,99 Euro

Wie gefällt euch der neue LEGO 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck? Was sagt ihr zu den Funktionen des Sets und zu der Verwendung von Control+? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euern Kommentaren mit!

26 Kommentare zu „LEGO 42129 4×4 Mercedes-Benz Zetros Trial Truck: Alle Bilder und Infos!“

  1. This is an athrocity (by LEGO).. from the visual point of view, very nice looking model – but the price tag? 300 EUR (ok. lets say 200 EUR when you get in during Amazon sale).. but still: who buys a „a kid toy“ for 200-300 EUR that keep the kid’s attention just for a few months?

    this set could easily bear 18+ tag – but then the adultls are not interested at all to pay ridiculous, absolutely insane and unwelcome added tax for some Control+ mobile remote control. Absolutely not! They just want to build and display it.

    and compare this set to the other 42128 Hauler – that is the ideal model / Technic set that people want! Adequately priced, large, pneumatic functions – and no damned Control+ !

    I sincerely hope that whoever in TLG came up with the Control+ nonsense will get kicked up.. more over. you need only one and then you can use it with all other sets. But that would not put the box price so high.

    lets just hope that from the next season on TLG will stop pushing Control+ as a part of the sets but rather as an „optional“ feature.. like the power functions were before.

  2. Ich weiß echt nicht mehr warum die Leute weiterhin wegen C+ rumheulen. Zu PF Zeit wollten alle was wie S Bric haben und jetzt gibt es das und alle heulen rum das sie wieder PF wollen. Sry kann ich nicht mehr nachvollziehen. Ich hab meinem Frieden mit C+ gemacht und nutze es in meinen MOCs. Funktioniert wunderbar. Einzig die fehlende Fernbedienung ist ein Negativpunkt. Aber auch dafür gibt es Möglichkeiten.
    Werde ich mir das Set kaufen…nö.
    Ich brauche definitiv keine Pins oder Achsen mehr. Ich besorge mir die interessanten Teile einzeln…..aber mit der Methode kommen die Leute natürlich nicht weit, die ein Set kaufen, aufbauen und dann in einer Vitrine verstauben lassen.

    1. WhiteRabbit

      Dass C+ bspw. Bluetooth nutzt is super, aber C+ hat insgesamt viel (verschenktes) Potential und ist für die Technik auf der es basiert einfach viel zu teuer, wodurch auch die Sets in denen es vorkommt deutlich teurer werden.
      Daher ist die Problem nun mal, dass man zwar mit PF und mit C+ das Modell steuern kann, ABER PF halt eine Fernbedienung hat, günstiger ist und kein Smartphone benötigt. Das frustriert viele die PF kennnen und nutzen.

    2. „Ich weiß echt nicht mehr warum die Leute weiterhin wegen C+ rumheulen.“
      Was mich betrifft, genau deshalb 😉
      „Einzig die fehlende Fernbedienung ist ein Negativpunkt.“

      Am liebsten wäre mir ein 2,4GHz-Empfänger aus dem RC-Modellbau mit Lego-Anschlüssen. Da kann ich aber verstehen, daß Lego lieber eine App fürs Telefon entwickelt als so eine Nischenlösung anzubieten.

    3. Der Punkt ist, dass die Leute nicht für Bluetooth Geld bezahlen wollen, als wäre es die neuste, geilste Hochtechnologie. Lego will auf seinen gerade mal so up-to-date Technic-Krempel Gewinnmargen, die sie von ihren Plastiksteinen gewohnt sind. Dass viele Leute das nicht einfach nickend hinnehmen, sollte klar sein, da es für so Standardtechnik halt vergleichbare Anbieter gibt und man sofort sehen kann WIE überteuert Lego dabei ist!

    4. Hallo Simtau!
      Genau das was Du schreibst, ist das was viele hier stört: Man muß erst seinen Frieden damit finden, damit es passt. Ich, für meinen Teil, will mich nicht mit etwas abfinden müssen, nur weil es alternativlos ist.
      Und dieser einzige Kritikpunkt von Dir, ist der ganz ganz große Kritikpunkt: Man kann es nur über ein Handy steuern. Dass das alles funktioniert, ist ja schön und gut, aber ich möchte zumindest die Wahl haben, ob ich viel Geld ausgebe und Features habe, die ich nicht will oder weniger Geld (z.B. in einer Ausführung ohne C+) und das alles nicht dabei habe.
      Vor allem reden wir bei C+-Modellen nicht davon, daß sie geringfügig teurer sind, sondern spürbar teurer.

  3. Ich sehe immer noch nicht wirklich, was da jetzt die 50€ Mehrpreis zum Volvo rechtfertigt – andererseits war auch der Geländewagen (der ja ebenfalls mehr Motoren als Funktionen hat) für die Teilezahl exorbitant teuer.

  4. Wenn ich wählen soll, würde ich mir für‘s Geld zwei Towing Trucks kaufen… Aber irgendwie reizt der Zetros schon. Auch der kommt ins Angebot und dann werde ich wohl schwach.

  5. Für mich ist die extrem beschränkte Bodenfreiheit an den Achsen mal wieder ein Killer. Wenn man den Zweck des Autos nicht nur im Hochklettern auf einer planen / flachen Oberfläche sieht, dann kommt der Wagen spätestens bei minimalen Höhenunterschieden zum Stehen. Scheint mir eine Vorgabe bei den C+ Geländemodellen zu sein, denn wenn der Modelldesigner damit mal tatsächlich dem Einsatzzweck entsprechend gespielt hätte, wäre ihm das sofort aufgefallen. Hübsch ja, aber ein ferngesteuertes und so teures Modell sollte schon auch funktionieren.

  6. Im neuen Lego-Katalog wie auch auf der Zetros-Box hinten („Ganghebel“-Symbol) wird eine „Alternative Control“ erwähnt. Weiss jemand was es damit auf sich hat?

  7. Man schaut sich das Ding unbedarft an und schätzt unwissend 100-150 Euro vielleicht. Dann sieht man den Preis und dreht sich schallend lachend um. 300,- Euro? Für was?!?!

    1. Und das ist ja das schöne an diesem Spielzeug: Es muss sich keiner kaufen. Wer meint, er findet fürs gleiche Geld etws besseres für ihn, kann sich dann ja darüber freuen. Toll oder?

      1. Das ist doch bei allem so. Wenn man so anfängt, kann man über nichts mehr sagen, dass etwas völlig überteuert ist. Vergleich doch mal den Zetros mit dem Heavy-duty Tow Truck und erklär mir wofür man das doppelte bezahlt. Die Legosteine sind es jedenfalls nicht…Bleiben also nur einfachste Kleinelektronik und eine Lizenz, na dann…

        1. Vielleicht versteckt sich ja im dem vierten Motor das Geheimnis, was dieses Modell besonderes kann – aber bisher sieht es wie noch ein „kann fahren“ aus…

          Eigentlich haben nur der Liebherr mit seinen 7 Motoren und der Volvo mit dem steuerbaren Getriebe und dem Servomotor bisher wirklich die Möglichkeiten von Control+ genutzt. Bei allen anderen hätte auch die alte Zwei-Wege-Fernbedienung ausgereicht.

          1. Seeing the headlights upon the roof – what would it take to put in there some tiny LED diode lights (battery box somewhere) and add some something new to the models? oh I see.. LEGO still hasnt figured out what they really want from illuminated models thus leaving the market to 2nd parties.

  8. Abgesehen von den lächerlichen 300 Euro die verlangt werden finde ich Getriebe + Differentialsperre schon mal sehr nett.
    2 L Motoren reichen aber bei weitem nicht aus um ein 2000+ Teile Set + 4 Motoren und Akkubox vernünftig zu bewegen. Das soll ein Offroadfahrzeug sein und wird im echten Gelände völlig untergehen.
    Bodenfreiheit scheint er auch kaum zu haben.
    Glaube auch nicht, dass, aufgrund des kompakten Baus, ein Umrüsten auf XL Motoren so einfach möglich ist – außerdem würde das den finanziellen Rahmen erst recht sprengen.
    Verstehe daher den Sinn des Sets nicht. Kann ich in der Bude n Skateboard hoch fahren – geil!
    Wenn man Spaß mit Technic Fahrzeugen im Gelände haben will, bleibt einem nichts andres übrig als zur Konkurrenz zu greifen.
    Wenigstens ist er nicht orange.

  9. Preis, Control+ usw. sind für mich Dikussionspunkte, wo man sicher verschiedene Meinung haben kann.
    Wo es Einigkeit geben sollte, ist die nicht vorhandene Bodenfreiheit für ein Geländefahrzeug, Das ist eines Technic-Modells einfach nicht würdig. Und für mich unverständlich, da das ja bereits einer der viel diskutierten Schwachpunkte beim 42099 war.
    Warum nur nimmt verwendet Lego nicht mehr die Portalachsenteile (92908) aus dem 8110?

    Meine Einschätzung zum Preis/Control+:
    Im internen Vergleich z.B. mit dem 42128 steht der Zetros doch recht schlecht da. Kann ja nur am Control+ liegen.
    Mein Verdacht ist foldender: Früher hat Lego die hardware einmal designt (power functions) und dann halt produziert. Mit Control+ muß Lego jetzt aber ein kleines Heer von programmierern usw. ständig mit durchfüttern. Was früher Einmalkosten waren, ist nun eine dauerhafte Kostenposition bei der Technic Produktlinie. Jedes neue Control+ Modell muss da seinen Teil beitragen, solange es Control+ gibt.

  10. I have one crazy idea.
    By the end of this year, Lego will cancel 5 sets with Control + at once, including last year’s flagship, which is already strange. And now we have two diametrically opposed sets: the good old Technic, with a bunch of features and a reasonable price; and a set with Control +, the same number of parts, one single function (it’s RC) and that costs twice as much as The first one. Maybe this is a test, if people will give preference to the first set, and they’ll do it, then Lego will have to completely change their policy in terms of Control+.

    1. Interesting theory and in fact every single current Control+ set is on the EOL list for the end of the year. But then I think, we have to see this on a more global scale…
      The catalog in early 2020 only had two sets from 2018 left and had already lost one mid-size 2019 set (42094 Tracked Loader). Then during the pandemic Lego let the Technic lineup increase largely by retiring almost no big sets – the current catalog (second half of 2021) has since only lost three bigger sets; one from 2018 (42082 Red Crane) and two from 2019 (42098 Car Transport and 42096 Spider Crane). Overall they increased from 11 to 20 sets above 50€.

      So it’s no surprise to see this reverted for 2022 with retiring almost all 2019 and 2020 sets and even a few from 2021. However I’m a bit surprised to see, which sets are on this list and which not. I was very sure to see the Porsche RSR and maybe the Land Rover there, but for sure not the Volvo. Also this list isn’t final, so maybe they’ll keep some more.

      1. Hm, just new news – 42124 it’s already out from lego.com. As for Volvo – in our Lego store, it sells pretty bad. Same for the 42099. People are much more likely to buy the Bugatti or Sian instead of a Control+ set.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top