Zuerst wanderten die Bilder durch das Netz und kurz danach konnte das Set auch schon in diversen Online-Verkaufsplattformen gekauft werden. Ich konnte nicht widerstehen und habe mir bei einem dieser Verkäufer den LEGO Retail Store gekauft.

Verpackung:

Schon die überraschend große Packung macht Lust auf das Set. Auch die vielen kleinen Detailbilder lassen meinen Wunsch, dieses Set schnellstmöglich zu bauen, nicht weniger werden.

Nach dem Aufreißen der Schachtel kommen vier nummerierte Beutel und ein extra Bag für die großen 8x16er Platten zum Vorschein. Natürlich ist auch eine Bauanleitung dabei, die mit 84 Seiten auch nicht gerade dünn ist.

Der Stickerbogen ist zwar nicht besonders groß, aber hat mit elf Aufklebern trotzdem einigen Inhalt zu bieten. Bei so einem kleinen Set, das noch dazu wahrscheinlich als Promotion-Set in die Brand Stores kommen wird, sind meiner Meinung nach Sticker zur Verschönerung des Modells absolut in Ordnung.

Minifiguren:

Insgesamt sind zwei Minifiguren im Set enthalten. Alle Einzelteile der Figuren sind schon einmal von LEGO verwendet worden. Der Oberkörper des Mannes ist allerdings bisher nur einmal im Fun at the Beach Set vorgekommen.

Zusammenbau:

Natürlich sind alle Bauschritte sehr gut dokumentiert und die Altersfreigabe ab acht Jahren halte ich für angemessen. Gleich im Erdgeschoss könnt ihr sehr gut erkennen, dass der Store, ohne die Aufkleber anzubringen, langweilig wirkt.

Es sind fünf LEGO Themengebiete als Micro-Sets vorhanden: Friends, Creator, City, Ninjago und Juniors.

Das Anbringen der Seitenwand erinnert mich stark an die neuen Creator Modul Häuser. Auf der anderen Seite dieser Wand ist übrigens die Pick a Brick-Wall.

Das Erdgeschoß ist nach kurzer Bauzeit fertig, die Front ist nett, aber der erste Stock stiehlt ihm die Schau.

Wieder einige Micro-Set Schachteln, eine Feuerwehr im Schaufenster und die alt-bekannte Ente, die uns ja schon seit der LEGO Urzeit begleitet.

Die Fenster an den Seiten sind mit kleinen, aber wirklich gelungenen Ideen in Szene gesetzt, das hat mir sofort gefallen.

Zum Schluss ist das Dach zu bauen. Auch hier sind mit einfachen Mitteln gute Details zu sehen.

Der Store ist nach kurzer Bauzeit fertig, es bleiben viele Teile als Ersatzteile übrig, darunter sogar eine Microfigur.

Fertiges Modell:

Das fertige Mini-Modular-Haus macht einen sehr guten Eindruck. Schöne Farbgebung und viele nette Details außen wie innen.

Ganz besonders bemerkenswert finde ich die Idee, an einer Seite einen Bankautomaten zu bauen. Scheinbar ist sich der dänische Spielwarenhersteller durchaus bewusst, dass für seine Produkte öfters einmal Geld nachgeholt werden muss. Einerseits frech, andererseits finde ich diesen kleinen Augen zwinkernden Gag auch wieder witzig.

Fazit:

Wenn wir den bekannten Quellen glauben dürfen, wird es dieses Set wahrscheinlich zum Einkauf bei LEGO dazugeben. Bei dieser Größe und den von mir gezählten 341 Einzelteilen tippe ich auf einen Mindesteinkauf von 125 Euro. Egal wie es nun kommen wird, der Modular Store ist ein schönes Set, das in jede LEGO City gut passen wird. Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn die Rückseite mit einer detaillierten Wand zugebaut worden wäre. Aber das ist jammern auf hohem Niveau.

Steckbrief:

Artikelnummer: 40305
Set-Name: LEGO Retail Store
Teilezahl: 341
Erscheinungsjahr: 2018
Baureihe: Promotional Set
Altersfreigabe: ab 8 Jahren
Verkaufspreis:

Nachtrag:

Wie ich heute aus erster Quelle erfahren habe, wird es das Set ab Juni als Kaufset bei LEGO geben. Der Preis soll sich zwischen 20 und 25 Euro einpendeln.

31 KOMMENTARE

  1. Super Review! Hat Spaß gemacht, die einzelnen Teilabschnitte detailliert zu betrachten. Ganz dickes Lob für! Danke. Freu mich schon auf Lego´s offiziellen Infos bezüglich Promobedingungen. Was meint Ihr, wird es demnächst erscheinen oder eher noch paar Monate auf sich warten lassen?

  2. Haben haben haben 😉
    Will will will;-)
    Danke für den detaillierten Bericht…hat Spass gemacht zu lesen…freue mich riesig auf das Set

  3. Wie immer ein klasse detailliertes Review und das Set gefällt mir ebenso richtig gut.
    Ich muss auch sagen, die Beigaben in letzter Zeit waren alle durch die Bank tolle Extras.

  4. Schönes Review zu einem sehr interessanten Promo-Set.
    Bin gespannt wie die Bedingungen sind, um an dieses Set zu kommen.

    Kritisch anmerken möchte ich dennoch, dass das Set im Prinzip aus dubiösen Quellen stammt, die mit dem Kauf unterstützt wurden. Einerseits hätten wir ansonsten nicht so einen schönen Vorab-Eindruck; andererseits sollten man solche komischen (illegalen?) Ebayquellen eigentlich nicht unterstützen…

    • Das mit „dubiös“, gemeint war wohl dubios, und „komischen (illegalen?)“ Quellen kann ich in Fällen wie diesem leider überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn jemand ein Original-LEGO- Set irgendwo her bekommt, anderes Land, Promo-Aktion, z.B. für die Presse, LEGOLAND, Mitarbeiter-Bonus usw., ist für mich überhaupt nichts dagegen einzuwenden, wenn derjenige das weitergibt. Je mehr das tun, um so besser, weil dann der Markt ausgeglichen wird. Bestes Beispiel ist doch das DJ-Polybag, das es inzwischen überall gibt, nur nicht in Deutschland. Darf ich das deshalb hier nicht anbieten?

      Anders sieht das für mich mit „China-LEGO“ bzw. LEPIN aus, das ist m.E. massiv illegal, schon vom Hersteller, der Wiederverkäufer hängt sich an dieses illegale Verhalten dran. Dem muss ein Riegel vorgeschoben werden, aber nicht nur durch Nichtkaufen, sondern durch hartes Vorgehen des Rechteinhabers und der Verkaufsplattformen wie Amazon und ebay.

      • „Dubiös“… Erwischt 🙂

        Sorry, wollte hier keinen angreifen. Denke allerdings nicht, dass das Set von Lego schon freigegeben wurde. Falls es in einen Land auf der Welt bereits erhältlich ist, hast du natürlich recht.
        Was die Ausgeglichenheit des Marktes betrifft liegst du, in meinen Augen, allerdings falsch. Es wird/kann ja zurzeit anscheinend noch nicht in Massen angeboten werden, da noch nicht im Verkauf. Hier kennen die Preise nur eine Richtung -> nach oben.

        Aber wie geschrieben, vielen Dank für das Review – habe ja auch von Einerseits/Andererseits gesprochen.

  5. Ich habe im Store meines Vertrauens (nachdem ich dem Mitarbeiter erstmal von dem Set berichten musste und woher ich davon weiß ) erfahren, dass das Set mit einem Preis versehen ist und aller Voraussicht nach eher in den Verkauf kommt und nicht als Promotionsset zum Einkauf ab … € ausgegeben wird.

    • Das ergibt Sinn. Wenn Lego so etwas als Gratisbeigabe bringen würde, dann läge der Mindestumsatz sicherlich weit über den genannten 125 Euro und wäre damit prohibitiv.

  6. Schönes Set, tolles Review und beneidenswert das Wolfgang es schon hat 😉
    Dann warten wir mal bis das Set bei uns erscheint und sich der ebay Preis bei 30,- einpendelt….

  7. Schönes Set, danach werde ich Ausschau halten.

    Würde mich freuen wenn es wirklich in den freien Verkauf käme.
    Aber die momentane, schlichte Verpackung schaut eher nach Promo aus. Ansonsten hätte Lego doch sicher als Creator oder City verpackt?

    • Naja, die üblichen kleineren „neutralen“ Storesets haben dieses Verpackungsdesign. Wie der Bilderrahmen, das Hochzeitsset oder selbst die Salz- und Pfefferstreuer. 🙂

  8. Da ich noch keinen Store habe werde ich mir diesen sicher mal holen, wäre schön gewesen wenn noch ein Mitarbeiter mit drin gewesen wäre.

  9. Ich möchte bitte keine so schönen (P)Reviews mit so tollen Photos mehr. Meine Wunschliste wächst & wächst & wächst … aber das dafür benötigte Geld wächst nicht in passender Weise. Vielen Dank für das Verständnis & die in Zukunft schrecklichen Vorstellungen.

  10. dennoch doof, wenn man eure Links nutzen soll, damit ihr Provision bekommt und das Geld dann für eigentlich kostenlose Promosets rausgeschmissen wird…naja

    • sehe ich anders, das ist doch gerade der Sinn des Ganzen, Promobricks bekommt etwas Provision, um dann davon immer mal Sets zu kaufen und vorzustellen. Ich hätte nur ein Problem, wenn Promobricks keinen Content hätte und das Promobricks-Team die Vorteile nur dazu nützen würde, um davon Urlaub in der Karibik zu machen. Aber dann wäre ja auch bald keiner mehr hier auf der Seite unterwegs.

  11. Also ich finde nur die keklonten Original Sets für ilegal…Habe diverse Häusersets von Lepin die sich super einfügen in die Stadt…Und die haben ihr eigenes Design…

  12. Liebe Lego Gemeinde,

    bin ich denn der einzige dem es so geht? Hier werden Lego-Sets abgefeiert, die absolu nichts, aber auch gar nichts besonderes haben. Dieses Set gab es so oder so ähnlich schon wiederholt! Lego fällt absolut nichts neues mehr ein. Ausnahmen (Achterbahn) bestätigen hier die Regel. Figuren, die es genau so schon gab. Ein Gebäude, das eigentlich nichts zu bieten hat. Und dann immer diese ätzenden Aufkleber! Ich brauche dieses Set definitiv nicht! Ein Großteil der Sets ist immer das Gleiche, nur verkleidet in einem anderen Gewand! Aber alle wollen es haben…

  13. Habe auch den Eindruck dass Lego aktuell verdammt viele Produkte veröffentlich, groß wie klein. Man muss ja aber nicht alles kaufen.

    Wundere mich auch oft was da alles in den Kommentaren so abgefeiert wird, aber ich denke dass das nicht unbedingt repräsentativ ist.

    Aber an Innovation mangelt es Lego meines Erachtens jetzt nicht, es kommt schon genügend Neues und Überraschendes raus finde ich – vieles gefällt mir persönlich zwar nicht, aber Einiges doch schon sehr. Dass Teile hier und da wieder verwendet werden ist für mich klar, das finde ich auch jetzt im Rahmen nicht verwerflich.

  14. Weiß je,and eigentlich wann sich die Gratiszugaben Jurassic World Üo,Yoga und Christian Anders Set überschneiden?
    Und was man dafür kaufen muss? Ich hoffe man muss kein Jurassic World Set kaufen um das Polybag zu bekommen.

  15. @WB, was erwartest du denn für Sets?
    Es ist doch normal das immer wieder ähnliche Sets raus kommen, die machen das ja auch schon Jahrzehnte.
    Das macht Playmobil doch auch so, oder Wieviele gleich aussehende Carrera RC’s gibt es schon, Hunderte von Monopoly Editionen (es ist immer das gleiche Spiel mit den gleichen Regeln!).
    Und wenn du in den Levi’s Store gehst, dann kaufst du dir wahrscheinlich eine Levi’s 501 wie vor 20 Jahren oder im Converse Store Chucks.
    All diese Firmen bleiben Ihren Prinzipien treu, Lego wollte mal was Neues probieren, und das wäre fast in der Insolvenz geendet.
    Wenn du glaubst das eine andere Firma es besser macht, dann kaufe doch Mega Bloks oder Lepin…

  16. @WB
    Ich finde noch immer original bleibt original. Im Falle des Lego Stores zelebriert man die treuen Lego-Anhänger mit einem aktuellen offiziellen Lego-Store. Ist sicherlich was für Fans der Marke. Natürlich hast Du Recht, dass Lego in Sachen Innovationen sehr vorsichtig geworden ist. Anhand des Star Wars Sortiment geht mir das genauso. Aber im Kernthema City ist und bleibt Lego die Referenz. Nichts verkauft sich bei den Kids besser als das City-Thema. Ist halt zeitlos und zukunftssicher. Man stelle sich das vor, wenn das eines Tages nicht mehr da wäre. Gar nicht auszudenken. Die Creator-Serie ist für mich persönlich als AFoL das interessanteste Thema, da werden Innovationen gewagt und aufgrund Lizenzfreiheit ist es auch günstiger als die anderen Lizenzprodukte. Besonders gefällt mir in der Creator-Serie das verschiedene Elemente (Technic, PowerFunctions) mit City gekreuzt werden kann. Von daher ist die Achterbahn natürlich das Highlight des Jahres. Sofern Lego da auch weitermacht sehe ich keine Probleme für die Zukunft.
    Bezüglich der Wiederholungen, das alle paar Jahre Updates von Sets kommen ist ja normal. Ein Golf wird sich in den Grundzügen auch nicht verändern. Wenn man damit nicht einverstanden ist, kauft man sich was anderes, was einem mehr zuspricht, deswegen muss man natürlich nicht alles schlecht reden. Geschmäcker sind halt unterschiedlich und nicht jeder hat aus verschiedenen Gründen evtl. die alten Sets sammeln können. Lego kommt demnach und liefert dafür ab. Punkt.

    • … mit der man gezielt auf bestimmte Beiträge (auch den von WB) antworten kann: einfach unter dem jeweiligen Beitrag auf „Antworten“ klicken/touchen. 😉

    • Ah, kann sein. Keine Ahnung, ich nutze die mobile Ansicht ohne App; funktioniert sehr gut! Aber jetzt wo Du’s sagst, meine ich mich erinnern zu können, dass so was bei dem Gewinnspiel mit den Verbesserungsvorschlägen Thema war. Würde jedenfalls einiges erklären.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here