Wenn sich zwei starke Marken zusammentun und ihre Liebe zum Spielen entdecken … Die LEGO Gruppe gab gestern Abend eine Kooperation mit IKEA bekannt. Konkret werden die Pläne für die künftige Zusammenarbeit leider nicht, deshalb haben wir die doppelseitige Pressemitteilung auf die wesentlichen Inhalte komprimiert und übersetzt.

Wir wissen, dass das Spielen ein wichtiger Teil des Lebens ist und wir glauben an die Kraft des Spielens. Spielen lässt uns kreativ sein, erforschen, experimentieren, träumen und entdecken. IKEA und die LEGO Gruppe haben sich zusammengetan, um mehr Spielen zu fördern. […] In den nächsten Jahren wird das erste Ergebnis der Zusammenarbeit die Kunden in den IKEA-Filialen erreichen.

Der Rest ist das übliche Marketing-Blabla und ohne echten Inhalt. Wer von euch mehr wissen möchte, die vollständige Pressemitteilung findet ihr hier zum Nachlesen.

LEGO Steine künftig auch im Småland?

Ich vermute mal, dass die Kooperation mit LEGO in den Småländern (IKEA Kinderbetreuung) sichtbar werden dürfte. Vielleicht dürfen die Kinder dort demnächst mit LEGO Steinen spielen anstatt im Bällebad zu liegen.

14 KOMMENTARE

  1. Selbstgebaute Regale, Betten, Tische, Stühle,… aus großen Lego-Steinen.
    Oder demnächst werden die Lego-Steine selbst zusammengebaut, bevor damit gebaut werden kann.
    😉

    Mal sehen was wirklich kommt.

  2. Ich könnte mir noch Kindermöbel (z.B. Spieltische) mit integrierten Grundplatten vorstellen.

    Der altbekannte Minfiguren-Sitz in Lebensgröße wär doch auch mal was… 😀

  3. Ich denke eher, dass es Lego Aufbewahrungssysteme zu einem günstigeren Preis bei Ikea geben wird. Natürlich mit verbundenen Qualitätseinbußen. Ähnlich wie Mode Marken es handhaben, wenn sie Klamotten bei C&A und Co. anbieten. So erobert man eben die ganze Masse.

  4. Solange es kein Lege-Steine-Bad wird. 🙂

    Ich kann mir auch vorstellen, das es auch in der Spielzeugabteilung spezielle LEGO IKEA Sets geben wird. IKEA ist eine Firma die so hohe Stückzahlen abnimmt, das es sich lohnt.

  5. Ich hoffe auch auf bessere Aufbewahrungsmöglichkeiten. In der Spielecke ist man dann ja doch eher selten. Aufbewahrungsmöglichkeiten für Lego wären vielleicht auch mal einen interessanten Artikel wert. Ich bin nämlich mit meinen nicht so wirklich zufrieden.
    Wie siehts denn bei euch aus? Nennenswerte Vorschläge mit vernünftigem Preis-Leistungs-Verhältnis? Die Legoboxen direkt bei Lego kann ja niemand bezahlen der mehr als 5 Sets hat 😀

  6. Vll mehr vitrinen/möbel, zum ausstellen, drauf bauen, verräumen, etc da sind den möglichkeiten ja keine grenzen gesetz. Wenns „nur“ f kinderland is, dann schön f die kleinen mehr auswahl u möglichkeiten zum spielen, f erwachsene is hald dann nix

  7. Ich denke das geht eher von IKEA aus – die sind hier gerade sehr innovativ unterwegs.

    Ikea + Sonos
    Ikea + Lego

    Mal sehen was noch kommt. Aber auf jedenfall eine interessante Strategie Ikeas Kernkompetenz mit Dingen wie Spielwaren und Technik zu verbinden.
    Bin gespannt

  8. Wenn ich folgende Passagen des Originaltextes lese, ist dfür mich eigentlich recht eindeutig, was das Ziel ist: Ordnungssysteme, die die Möglichkeit zum Spielen bieten, aber ebenso das „Chaos“ schnell verschwinden zu lassen. Bin sehr gespannt, welche Ideen es auf den Markt schaffen.

    „In the everyday life there are different barriers for play. Some of the barriers are more evident for grown-ups. One being that grown-ups think that playing can be messy. Other barriers are more evident to children – like grown-ups trying to create order in the play environment, where children in fact enjoy and often immerse themselves in the midst of it all.“

    „The collaboration aims to increase the opportunity for playing more. First out is to try to make the whole home a better functioning and more fun place“

    „In our collaboration with IKEA we therefore wish to deal with the challenge that some parents might have with the – wonderful – mess that play creates”

  9. Ich bin für Tische mit einer versentbaren Oberfläche, über die eine zweite Tischplatte kommt -> Lösung für Moc-Bauer weltweit.

    Eventuell werden dort dann auch diese genialen Minifigurenschaukästen verkauft, die es jetzt in sandgrün, blau und rot gibt und die nicht im Legostore angeboten werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.