Imperium der Steine: AFOL-Forum stellt sich neu auf

Imperium der Steine

Die Mitglieder von „Imperium der Steine“ (IDS) wundern sich seit vergangenen Sonntag sicherlich, warum das offiziell von LEGO anerkannte AFOL-Forum plötzlich nicht mehr erreichbar ist. Wie es scheint, hat der Betreiber und Admin des Forums, bekannt als Gamorreaner, die Seite nach einer komplett eskalierten Diskussion zum kommenden LEGO 40516 Everyone Is Awesome Set kurzerhand offline genommen.

Auch wenn das Forum offline ist, ein Großteil der unterirdischen Diskussion kann via Bing Cache (der Google Cache ist leider nicht mehr verfügbar) noch nachgelesen werden. Aber seid gewarnt, die Aussagen des Admins zu dem Set sind schwer verdaulich, was im Forum zu entsprechenden Reaktionen geführt hat bzw. führen musste.

„Everyone is Awesome“: Mitglieder-Statement

Wir haben mit Benjamin, dem LEGO Ambassador des AFOL-Forums Kontakt aufgenommen und uns nach dem aktuellen Stand erkundigt. Demnach fand am Wochenende eine Krisensitzung hinter den Kulissen statt. Ein Ergebnis ist das Statement der Mitglieder von Imperium der Steine:

Liebe Lego Fans,
leider müssen wir euch mitteilen, dass die Seite „imperiumdersteine.de“ offline genommen wurde. 

Dem sind unangebrachte Äußerungen vorausgegangen, die in einem LEGO Forum definitiv nichts zu suchen haben. Wir distanzieren uns als Gemeinschaft geschlossen von diesen Äußerungen wie auch von „imperiumdersteine.de“ und dessen Betreiber.

Wir nehmen dies nun als Anlass für einen Neustart unter der Domain www.imperium-der-steine.de. Das dazugehörige Forum befindet sich aktuell noch im Aufbau, weshalb wir um ein wenig Geduld bitten – bald ist es wieder so weit. 

Bis die neue Seite live geht, wird die Adresse auf unsere neue Ausstellung IDS Brickworld umleiten, die wie geplant im November stattfinden wird.

Wir hoffen, mit diesem Neuanfang auch in Zukunft ein virtuelles Wohnzimmer für alle LEGO Begeisterten darzustellen. Das Imperium der Steine war und ist eine bunte, vielfältige Gemeinschaft, die allein durch das Engagement und die Aktivität ihrer Mitglieder lebt. Dies soll auch weiterhin so bleiben.

Deshalb haben wir uns entschieden, weiter unter dem bekannten Namen aufzutreten. Unter dem Motto „Everyone is Awesome“ steht jedoch in Zukunft die Beteiligung aller Mitglieder noch mehr im Mittelpunkt.  Wir freuen uns auf euch!

Imperium der Steine: LEGO Star Wars im Fokus

Laut Beschreibung im LEGO Ambassador Network wurde das Forum am 19. September 2006 ins Leben gerufen, „um deutschen LEGO Fans einen Ort zu bieten, an dem sie sich mit Gleichgesinnten über ihr Hobby austauschen können“. Im Fokus steht bzw. stand die Themenwelt LEGO Star Wars. Durch die Teilnahme auf diversen Ausstellungen (unter anderem im LEGOLAND Deutschland) wurde das Forum schnell bekannt.

Vor ein paar Jahren „knallte“ es im IDS-Forum übrigens schon einmal. Die Folge: Einige Mitglieder verließen aus Protest die Community und gründeten RogueBricks.

IDS Brickworld am 13./14. November 2021

Von dem Neustart des Forums nicht betroffen ist die geplante LEGO Ausstellung „IDS-Brickworld„. Diese findet am 13. und 14. November 2021 in der Thesingbach-Halle in 46342 Velen statt. Der Eintritt ist frei.

46 Kommentare zu „Imperium der Steine: AFOL-Forum stellt sich neu auf“

  1. Bin ich ja mal gespannt, hab sehr gerne bei imperiumdersteine mitgelesen.
    Wenn man auf den googlelink klickt, kriegt man allerdings eine Fehlermeldung.

    Liebe Grüße

  2. lighthammer

    Aha …. dachte mir schon sowas … das Set find ich zwar auch uninteressant, aber die Diskussion darum hat eine sehr abstrakte und außer Kontrolle geratene Entwicklung genommen.

  3. Matthias Köstler

    Wenn einer diese Signatur hat, ist doch schon klar, dass der bei so einem Set komplett austickt.

    „Episode 7: Mary Sue in a Galaxy not to far away
    Episode 8: Return of the SJWs
    Episode 9: The Fall of a Franchise“

  4. Danke für das Update des Cache-Links. Somit kann man zumindest diesen „Kommentar“ des Gammoreaners lesen und eine Antwort darauf… ist ja der Hammer und macht sprachlos…

    1. Kannte die Seite vorher gar nicht, hab aber auch mit social media, abgesehen ab und zu whatsapp und hier mal kurz in den blog schauen, nix am Hut.
      Es zeigt mir aber wieder wie oberlehrerhaft die Gesellschaft geworden ist. Egal wie beknackt auch die Aussage von dieser Person war, er hat nur seine Meinung geäußert und nicht zu Straftaten aufgerufen. Wenn wir nicht aufpassen ist es bald vorbei mit der freien Rede…
      In diesem Sinne genießt das herrliche Wetter, ab morgen soll es ja wieder bergab gehen ✌️

      1. Na ja, wenn man der Meinung ist, dass man so ein Set mit Hitler „memen“ müsste, dann sagt das schon eine Menge über die Person aus. Deswegen hat ja noch lange niemand die Polizei gerufen und derjenige wird jetzt auch nicht strafrechtlich verfolgt.
        Aber wenn man sich öffentlich wie ein (schon mal sorry für die Wortwahl) Arschloch verhält, muss man sich auch nicht wundern, wenn man von der Öffentlichkeit auch genau so angesehen wird. Man kann natürlich seine Meinung äußern (solange es mit Recht und Gesetz vereinbar ist), kann aber deswegen noch lange nicht erwarten, dass jede Art der Meinungsäußerung gesellschaftlich folgenlos bleibt!
        Freie Meinung heißt noch lange nicht, dass diese auch gesellschaftlich akzeptiert wird. Man kann auch sagen, dass man irgendeine Nazipartei wählt, darf dann aber kaum erwarten, dass man dafür von einer Gesellschaft, die das in der Masse gänzlich anders sieht, Applaus erntet.
        Wer solche Meinungen vertritt, hat dann halt eher Freunde im rechten Spektrum und nicht in der Mitte der Gesellschaft! Wenn man solche Aussagen in einem Forum stehen lässt, das alle und damit vor allem Menschen aus der Mitte der Gesellschaft ansprechen soll, dann würde das dazu führen, dass solche Menschen dieses Forum wahrscheinlich nicht mehr besuchen, weil sie mit solchen Leuten nichts zu tun haben wollen, freie Meinung hin oder her!

        1. Du hast dich gerade selber entlarvt. Lies deinen Beitrag nochmal genau durch, vielleicht findest du den Fehler 😉

      2. „Er hat nur seine Meinung geäußert …“ Der Beginn jeglicher Relativierung. Das hatte nichts mit Meinungsäußerung zu tun. Das Set mit dem Titel „Everyone is Awesome“ als Absurdität zu bezeichnen und mit einem faschistischen Diktator erweiteren zu wollen, verstehe ich als Angriff auf die Werte aller toleranten Menschen.

          1. @Rellik, wenn ich mir deinen Standpunkt so ansehe, dann hat dein Nickname ein l zu viel und ein t zu wenig 😉

            1. Ja da muss ich dir leider Recht geben. Meinungsfreiheit gibt es ohne Konsequenzen nicht mehr. Was sehr viele vergessen haben ist, eine Meinung ist weder falsch noch richtig, sondern nur eine Meinung. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn ich hier lesen muss das gewisse Leute einer Gruppe das Recht auf Meinung und Ausübung eines Berufs verbieten wollen, geht mir als freier Mensch und Demokrat das Messer in der Hose auf. Hier stellen sich welche als Führer der „freien Gesellschaft“ hin, da frage ich mich erstens wer diese Leute zum Führer ernannt hat? Genau diese Leute die lauthals von Toleranz sprechen, gewähren diese Toleranz oder auch Freiheit nur den eigenen Anhängern. Da schließe ich mich lieber dem Widerstand an anstatt einem Führer zu folgen… damit hätten wir dann auch wieder den Spagat zur Star Wars geschaffen ✌️

              1. Der Zwiespalt den eine Tolerante Gesellschaft ertragen muss ist doch seit langem Bekannt. Eine Gesellschaft kann nur dann tolerant sein, wenn sie Intoleranz gegenüber eben auch intolerant ist und ihr die Stirn bietet.

                Jeder Mensch hat die Freiheit zu glauben und zu denken woran und sogar zu handeln wie er möchte. (Oder sollte diese Freiheit zumindest haben) Aber eben auch nur solange wie es nicht die Freiheit anderer einschränkt.

                Wer aber jedes Mal wenn Gegenwind kommt in die Opferrolle hüpft und sich beschwert dass nichts mehr gesagt werden dürfe, dass eine Meinungsdiktatur herrsche oder ähnliches, denen empfehle ich einen Urlaub in Syrien oder Russland. Und nur weil einer Meinung nicht zugestimmt und/oder ihr widersprochen wird ist das kein Beschränken der Meinungsfreiheit. Ein sperren von Kommentaren ist in der Regel nicht einmal Zensur.

                Und eine Meinung kann zwar nicht falsch im eigentlichen Sinne sein (wobei manch einer schon Dinge für Meinung eine hält die einfach herbeiphantasiert sind aber das ist ein anderes Thema). Meinungen können trotzdem „scheiße“ sein.

              2. Du meinst etwas wie „Was sehr viele vergessen haben ist, eine Meinung ist weder falsch noch richtig, sondern nur eine Meinung.“ wirklich ernst? Es gibt Meinungen, die sind in D zum Glück sogar verboten (siehe u.a. § 130, 3).

                Und jede/r, der eine Meinung äußert, muss auch mit der Möglichkeit einer unangenehmen Reaktion rechnen – das ist die Meinungsfreiheit der anderen.

                1. § 130 Abs. 3 StGB verbietet keine Meinung sondern deren Äußerung in einer Weise, die zur Störung des öffentlichen Friedens geeignet ist. Wer meint, dass das dasselbe sei, sollte nochmal in sich gehen. Wenn wir tatsächlich anfangen, bloße Meinungen zu verbieten, wandere ich aus.

      3. Der andere Jens

        Es ist ein Unterschied, ob ich jemandem das Recht, seine Meinung zu äußern, abspreche, oder ob ich mich entscheide, ihm nicht zuzuhören. Und die Grenze dessen, was ich mir anhören mag und was nicht, wird nicht durch das Strafrecht definiert, sondern durch Moral und Anstand.

        Oder setzt Du Dich in eine Kneipe, in der jemand furchtbar dissonante 12-Ton-Musik spielt und erträgst es, um ihn nicht in der Ausübung der Kunstfreiheit einzuschränken?

        1. Moral und Anstand definiert jeder anders.
          Ja auch der schlechte Musiker hat Recht seinen Beruf auszuüben. Wenn mir die „Musik“ nicht gefällt, geh ich halt weiter… Du würdest also jeden schlechten Musiker oder Musiker der nicht deinen Geschmack trifft, dass Musizieren verbieten? Na alle Achtung!

        2. So ist es, einfach weitergehen. Hier wurde allerdings die Gaststätte geschlossen und der Künstlerverband hat sich öffentlich distanziert.

          Die Reaktion war hier wohl berechtigt, aber in der Mehrheit der Fälle von „canceling“ ist sie es (von vielen) gefühlt heutzutage leider nicht, was für mich auch Reaktionen wie die von Rellik zumindest nachvollziehbar macht. Auch ist wohl unbestreitbar, dass solche Reaktionen teilweise auch gerade erst dazu führen, dass die unliebsamen Meinungen besonders Gehör finden (ohne diesen Artikel hätte ich von der Geschichte nichts mitbekommen), aber das ist wieder ein anderes Fass.

      4. Vielen Dank für die besonnene (im doppelten Sinne ) Meinung, das ist sehr wohltuend bei der allgemeinen Tendenz zur schnellen Überhitzung… Da fällt mir irgendwie Obi-Wan ein: „Wer ist der größere Tor? Der Tor, oder der Tor, der ihm folgt?“.

      5. Du kannst sagen was du willst und du kannst auch alle daraus entstehende Konsequenzen tragen. Einige sind der Meinung dies würde nicht für sie gelten. Wenn es doch mal Wind von vorne gibt wird von diejenigen gleich :Toleranz,Meinungsfreiheit und ,,Mann darf ja nichts nehr sagen“ in den Raum geworfen. Sag deine Meinung und habe das Rückgrat dafür einzustehen.

  5. Es war höchste Zeit für diesen Neustart!
    Der Admin ist seit geraumer Zeit nur noch durch Lego-Bashing und Star-Wars-/Disney-Bashing aufgefallen. Nicht gerade die beste Voraussetzung, um ein Lego-Forum mit Star-Wars-Schwerpunkt zu leiten… :-/
    Das waren aber leider nicht seine einzigen „Ausrutscher“. Und wer anderer Meinung war, war für ihn generell bloß zu blöd, um die Wahrheit zu erkennen (die sich komischerweise immer nur ihm offenbarte…).
    Aber genug der Rückschau. Blicken wir nach vorne auf ein neues, besseres IDS!

  6. Danke für die Hintergrund-Infos.
    ich seh in dem Thread im Bing Cache nur 3 Einträge — das ist doch nicht die ganze Diskussion, oder?
    Was war dass denn für ein Streit vor Jahren, der zu RogueBricks geführt hat?

    1. Ich kann mich nicht mehr genau erinnern, aber eine Diskussion (unter vermutlich Mehreren) betraf, meiner Erinnerung nach, Neid und Mißgunst. Einige konnten einfach mehr als Andere ins Hobby einbringen: Zeit, Steine, Bildbearbeitungsknowhow… und/oder einfach nur mehr Talent, Können oder Erfahrung. Das führte zum Beispiel dazu, dass bei der Wahl zum „MOC des Monats“ meistens nur „Einige“ eine echte Chance hatten. Ich glaube mich auch an überbordendes Lametta in Forensignaturen zu erinnern. Es tat sich jedenfalls eine „Spaltung“ der Forengemeinschaft auf, ob diese real war oder explizit herbeigeredet/herbeigeführt wurde, weiß ich nicht mehr (vermutlich wußte ich es auch nie wirklich), aber seitdem gibt es RogueBricks.
      Aber wie erwähnt, dass ist schon sehro lange her und kann sich auch ganz anders zugetragen haben… 😉

      1. Die Diskussionen um Bauqualität und Chancengleichheit waren wesentlich älter, woraufhin unter anderem das Moc des Monats abgeschafft wurde.
        Bei der Gründung von RogueBricks spielte das keine Rolle mehr, auch damals schon waren ähnliche Entgleisungen des Admins wie jetzt wieder der Auslöser.

  7. Ich habe die „Diskussion“ live mitgekriegt und schon überlegt, welche Konsequenzen das für mich und meinen Account haben sollte. Doch während meinen Überlegungen war es dann offline …
    Über die Info eines Neustarts bin ich ziemlich glücklich, sonst hätte ich die nicht mitgekriegt.

  8. Mich hat es vor 2 Jahren erwischt. Bei komischen kommentaren von Gamorreaner habe ich meine IDS Mitgliedschaft beendet. Hat sonst niemanden interssiert, besonders da ich nur mitlese und nix zum Thema Star wars baute. Das Ende hier bestätigt mich aber leider. Aber ich freue mich für die „Normalen“ aber was ist schon Normal, und werde auch wieder reinschauen. Auf ein Neues Besseres Forum.

  9. Matthias Heiber

    Bin dort auch vor ca. 1 1/2 Jahren ausgestiegen, weil ich mit einigen Kommentaren Gamorreanders nicht einverstanden war. hat niemanden interessiert, da ich auch eher stiller Mitleser war als der tolle Mocbauer.
    Freue mich für die „Normalen“ – wer und was ist schon normal? – das es einen neustart gibt. Dazu Alles Gute. Werde auch mal vorbeischauen.

  10. Wie kann man sich eigentlich Star Wars-Fan nennen (auch der Originaltrilogie) und gleichzeitig Diversität ablehnen? Das Imperium tut genau das, die Ästhetik der Imperialen ist an faschistischer Ästhetik orientiert, das Imperium unterdrückt alles, was nicht der „Norm“ entspricht und hält es für minderwertig … hat der Mensch gemerkt, dass das die Bösen sind und dass Star Wars schon in seiner Ursprungsidee Diversität und den Stolz derer feiert, die zu lange unterdrückt und benachteiligt wurden?

      1. Ändert ja nichts dran, dass die Filme im Kern Diversität feiern und dadurch jeden abschrecken müssten der damit ein Problem hat.

        Übrigens auch einer der Gründe weswegen die Aussagen zu den aktuellen Filmen, die Menschen die diese nicht gut finden seien ja allesamt Secisten, weil sie ein Problem mit starken Frauenrollen hätten, so völlig hirnrissig ist.

        1. Stimmt, ich fand Episode 7 und 8 völlig daneben (bis auf die Schlüsselszene mit dem Tod von Han Solo. Das war eine Meisterleistung ) Keine Ahnung was sich Disney dabei gedacht hatte… wahrscheinlich nichts Episode 9 war dagegen wieder richtig gut und konnte das Franchise noch retten.
          Meiner Meinung nach ist aber Rouge One der beste Star Wars Film… und da spielt auch eine Frau die Hauptrolle.

          1. Also ich persönlich hab Episode 7-9 aus meinem Kanon gestrichen. Episode 7 ging meines Erachtens noch, aber danach merkte man leider immer mehr, dass es eben keinen richtigen Plan gab wie es weitergehen soll.
            Sämtliche Frauenrollen waren absolut unterirdisch geschrieben. Und das Rey stark in der Macht war hat sie noch lange nicht zu ner starken Frau(enfigur) gemacht. Eigentlich hat es ihr eher geschadet. Entwicklung? Fehlanzeige.

            Wobei die Männer jetzt auch nicht viel besser geschrieben waren.

            Starke Frauen mit guter Charakterentwicklung die tatsächlich eine Role spielen in Star Wars? Ja, gibts wie Sand am Meer. Padmé, Leia, Ahsoka, Jyn, Jyns Mutter (auch wenn sie nur kurz Auftritt), Anakins Mutter auf ihre eigene Art, bei den Jedi kann ich gar nicht alle aufzählen die insbesondere durch Clone War’s mehr tiefe bekommen haben.

            Aber in den Sequels waren sämtliche Frauen irgendwie echt fürn Eimer, also die Charaktere. Selbst Leia war schlecht geschrieben.

          2. Hm. Alle Anstrengungen, die komplette Heldenreise von Luke, mit einem Film zunichtegemacht. Zudem eine hirnrissige, absolut unlogische Story… ‚Das Franchise gerettet‘ ist eine äh mutige Aussage bezüglich Episode 9. 😉

            Imho ‚gerettet‘ (soweit sind wir noch gar nicht) hat der Mandalorianer die ganze Schose.

  11. Danke, dass Ihr etwas „Licht ins Dunkel“ gebracht hab. Hatte mich gewundert, weshalb das Forum „down“ ist. Allerdings habe ich die letzte Zeit dort auch nur (noch) sporadisch vorbeigeschaut.
    Die „Trennung“ (2017?) ist damals m.W. wg. eines Contests erfolgt, dessen Vorgaben der Admin nicht akzeptieren wollte. Aber das werden wohl nur „Eingeweihte“ aufklären können. Allerdings sind m.E. damals die engagiertesten IDS-Member „rausgemobbt“ worden (bzw. gegangen) und seitdem wurde es für mein Empfinden immer ruhiger (und langweiliger) auf IDS.

  12. Ich war vor etwa 10 Jahren, als ich selbst noch Jugendlicher war, ne Zeitlang Moderator auf Imperium der Steine; angemeldet sogar seit 2007. Als Social Media noch in den Kinderschuhen steckte und Foren erste Anlaufstelle für Tfols und Afols waren. Der Admin hat das Forum 2006 als 16-Jähriger gegründet.

    Der Typ ist ein komplett durchgedrehter, homophober Schwurbler. War er damals schon. Es gibt ganze Chat-Screenshot-Auszüge, die seine braune Ideologie belegen. Ein Teil des Mod-Teams hatte schon um 2013 rum deshalb das Handtuch geschmissen. Teilweise bevor die nächste Welle an Separatisten von Rogue Bricks überhaupt überhaupt auf IDS angemeldet waren. Die Mods und das Team damals waren ne coole (und diverse!) Truppe, die mit viel Herzblut versucht haben eine tolle Community aufzubauen.

    Es freut mich, dass der Rest von IDS endlich das sieht, was vielen von uns Ex-Usern (und dann irgendwann den Rogues) schon lange klar war. Dieses Forum war ne lange Zeit ein großer Teil meines Lebens, ich habe darüber tolle Leute kennen gelernt, mit denen ich auch heute, 10 oder 12 Jahre später noch befreundet bin.

    Ich wünsche dem neuen IDS alles Gute und viel Erfolg. Es ist nicht einfach, heutzutage ein von Grund auf neues Forum aufbauen zu wollen.

    1. Imperial Brick

      Im Zusammenhang mit den Informationen aus dem Artikel, musste ich an seinen damaligen Umgang mit Dir und einem sich dem anschließenden Szenario denken. Schon damals völlig überzogene Reaktionen seinerseits. Jetzt hier wieder von Dir zu hören, bringt mich doch etwas zu grinsen.

      Ich denke, einen saubereren Schnitt als diesen, kann es kaum geben. Alter Name, neue Verantwortliche dahinter. Ich wünsche dem neuen Team viel Erfolg und würde mich bei nächster Gelegenheit auch wieder registrieren.
      Es war halt das Forum, mit dem ich 2008 wieder in das Hobby gestartet bin. Von daher hat es mir immernoch etwas bedeutet. Auch, wenn ich zuletzt kaum noch als aktives Mitglied gelten konnte.

      1. Now that’s a name I haven’t heard in a long time! Schön von Dir zu lesen IB! Auf die guten alten Zeiten. (Köln 2011 – Never forget). Haha. Vielleicht sieht man sich auf IDS 2.0.

    2. Hallo Bane,

      schön nochmal von dir zu lesen. Ich glaube das letzte mal haben wir uns 2015 gesprochen als ich dich auf Klassenfahrt spontan in Berlin besucht habe.

      Ich kann nur bestätigen, dass die Person Gamo schon immer so war (hatte mich selber 2011 registriert) , aber leider bis vor kurzem noch toleriert wurde. Deswegen bin ich sehr froh, dass er nicht mehr involviert ist.

      Mit freundlichen Grüßen

      Silverlos

  13. Ich habe immer versucht Politik aus meinem LEGO-Hobby raus zu halten. LEGO ist für mich ein Zufluchtsort, bei dem ich einfach keine negative Energie haben will. In meiner LEGO-Welt will ich einfach meine Batterien aufladen und Spaß haben.

    Ich bin der Meinung das die LEGO oder auch Klemmbaustein-Community wirklich großartig ist. Das macht einfach Spaß und ich bin der festen Überzeugung das auch der Großteil einfach nur cool drauf ist und Spaß haben will.

    Ich verstehe auch das manche frustriert sind über manche Dinge / Entscheidungen, aber ich werde nie verstehen wie man sich so krass reinsteigern kann in etwas, das eigentlich Spaß machen soll. Klar jeder SOLL und DARF seine Meinung sagen, aber ständig alles schlecht zu reden ist auch der falsche Weg. Deshalb schaue ich den Held der Steine nicht mehr. Diese ganzen negativen Videos haben einfach nur noch genervt, anstatt einfach Spaß zu haben. Überall wo ich mittlerweile auf Gebashe stoße — egal gegen wen oder was — dort sieht man mich nicht mehr.

    Als dieses Set das Licht der Welt erblickte, habe ich echt ein paar Tage Abstand von den ganzen Foren, Gruppen, Seiten, etc. … nehmen müssen, weil ich so viel negatives lesen musste, das mir die Lust vergangen ist. Das waren teilweise endlose Diskussionen, teilweise sogar fürchterliche Diskussionen, Streitereien, Beleidigungen, etc. … das ist einfach nicht mehr schön. Man muss nicht alles mögen, aber es ist doch sehr wichtig das man respektvoll miteinander umgeht.

    Ich hoffe die Leute beruhigen sich wieder und haben einfach nur wieder Spaß mit LEGO bzw. Klemmbausteinen. Diese Welt ist eh schon teilweise echt grausam, da sollte man doch schauen das man wenigsten das Hobby mit positiver Energie füllt.

  14. Und immer sind sie noch nicht online. Wie lange die brauchen ist der Wahnsinn. Von mir aus können sie den Bums auch ganz dicht lassen. Von mir aus auch erst in 2 Monaten aufmachen, ist mir total egal. In diesem Forum wie auch in vielen anderen, tummeln sich sowieso zu viele Leute die nur Infos und internes Wissen von anderen raussuchen und selber nie etwas positives oder nützliches posten. Haben aber an jedem neuen Set von Lego etwas zu kacken. Gruselig. Ich würde Mitgliedsbeiträge (Geld kann dann zum Erhalt /Wartung dienen) erheben, damit sich nicht jeder dort anmeldet der gerade mal eine Frage hat oder nur mal eben ein Preis für ein Set wissen will weil er zu faul zum googeln ist. Deshalb sind in vielen Foren auch hunderte von Mitgliedern, von denen man dann aber nur 50 gebrauchen kann.

    1. Foren-Mitleser

      Bist Du auch einer von den „Forenleichen“?
      Zumindest kenn ich Deinen Namen nicht. Auch nur gelesen um Infos abzugreifen?
      Hast Du mal die diversen Foren mal genauer durchgesehen? Es gibt dort auch Gallerien wo man schöne Eigenbauten bewundern kann. Du solltest nicht alle Foren über einen Kamm scheren.
      Naja was soll man von einem „Nach-Anleitung-Bauherren“ auch erwarten. Kritik ist halt leichter zu üben als ein Lob auszusprechen.

    2. An der neuen Homepage bzw. dem Forum hat eine einzelne Person gearbeitet.
      Man darf nie vergessen, dass wir hier alle nur ein Hobby betreiben und das einfach nicht beruflich machen.

      Auch die Dinge die im Hintergrund liefen, wie z.B. der Kontakt zu Lego sowie die Formierung um weiter zu machen, hielt den ganzen Prozess etwas auf.
      Allein eine Woche verging schon um das ganze zu verdauen aber auch um zu sehen was jetzt passiert, der Kontakt zu Promobricks musste ausgearbeitet werden und es wurde diskutiert wie es mit IDS weiter gehen sollte.

      Darauf musste ein Konzept erstellt werden. Ich musste mir verschiedene Forensoftware ansehen, habe Testseiten erstellt und musste mich erst in das ganze neue System einarbeiten.

      Das kostet natürlich Zeit. Außerdem sollte die Seite nicht halb fertig starten, denn ich wollte der Gemeinschaft wieder eine vernünftige Plattform schaffen.

      Ich finde es schade, wenn man sich als Privatperson quasi ehrenamtlich darum kümmert, dass eine große etablierte Community ein neues Zuhause bekommt und man dann solche Kommentare lesen muss.

  15. Ein sauberer Schnitt und ein neues Forum unter altem Namen, zu dem dann schnell wieder alle alten Mitglieder finden, ist die beste Lösung.
    Das perfekte Forum gibt es eh nicht. Ich selbst habe über die letzten 7 Jahre 6 LEGO-Foren ausprobiert. Es gibt Dinge die in einigen besser laufen als anderswo, wobei das natürlich eine subjektive Wahrnehmung ist. Man bringt sich dann dort am aktivsten ein, wo man sich gerade am wohlsten fühlt.
    Die Comumnity des jeweiligen Forums hat man so zu nehmen wie sie ist. Neben dem gemeinsamen Hobby bildet sie in der Regel einen Schnitt durch die Gesellschaft und somit ist es klar das dort auch mal unterschiedliche Meinungen und Ansichten aufeinander treffen.Damit muß man klarkommen.

    Wenn jetzt versucht wird das Forum neu zu starten, durch aktive (Ex-)Mitglieder die in ihrer Freizeit Energie und Ressourcen da reinstecken (Respekt), dann werde ich dem sicherlich eine Chance geben.
    Die Zeit die sie dafür benötigen sollen sie sich nehmen. Haben ja alle noch ein Real Life irgendwo.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top