Buch-Premiere im Live-Stream: Eigene LEGO-Modelle programmieren

LEGO Modelle programmieren

In dieser Woche ist es soweit: Unser neues gemeinsames LEGO Buch kommt in den Handel. Die Rede ist von dem Buch „Eigene LEGO-Modelle programmieren“, welches wie schon unser LEGO Boost Roboter Buch (von 2017) im dpunkt.verlag erscheint. „Unser Buch“ – das sind Hilke und Henry Krasemann (klemmbausteinlyrik), Christoph Ruge (Fan-Designer ISS) und ich.

Wir haben den Corona-Sommer auch dazu genutzt, ein neues Buch (knapp 220 Seiten) für die großen und kleinen LEGO Fans zu schreiben, welches nicht nur einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Steuerungssysteme und Programmiermöglichkeiten bietet, sondern auch drei exklusive Modelle zum Nachbauen und Nachprogrammieren an Bord hat.

Mein persönliches Highlight ist der Flugsimulator, aber auch der automatische Bahnübergang als auch der codierte Tresor können sich sehen lassen. Entwickelt wurden die Modelle von Christoph.

Präsentation im Live-Stream heute Abend ab 20.30 Uhr

Die „offizielle“ Buch-Vorstellung erfolgt heute Abend ab 20.30 Uhr drüben bei Henry im Live-Stream. Dort führt Christoph auch die drei Modelle aus dem Buch vor. Und zu gewinnen gibt es vielleicht auch etwas. Lasst euch überraschen und bis heute Abend bei unserer Online-Buch-Party!

Zum Schluss noch die Links zum Buch: Das Buch „Eigene LEGO-Modelle programmieren“ ist ab heute (23.11.) für 26,90 Euro direkt beim dpunkt.verlag erhältlich. Versandkosten (innerhalb Deutschlands) fallen nicht an. Eine alternative Online-Bestellmöglichkeit ist Amazon. Dort kostet das Buch ebenfalls 26,90 Euro. Der Versand erfolgt ab dem 26. November 2020.

1 Kommentar zu „Buch-Premiere im Live-Stream: Eigene LEGO-Modelle programmieren“

  1. Bahnübergang und Flugsimulator – sehr schöne Beispiele. Der Flugsimulator ist eine tolle Basis für eigene Szenarien. Das Prinzip ist ja universell einsetzbar. Packt den Simulator noch auf Gleise, dann kann man einen Flug nachstellen. Am Bahnübergang die Technik schön versteckt. Auch der Tresor ist eine nette Spielerei, auch wenn man an den Inhalt durch Überwindung der Klemmkraft kommt 😉
    Aber das nun keiner auf die Idee kommt und die Steine des Tresors zusammenklebt!

    Jedes Buch in diese Richtung ist eine Bereicherung. Bin gespannt.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top