Nach gefühlt unendlichen Wartens hat heute tatsächlich der Mann in Gelb an der Tür geklingelt und mir die Antique Fire Engine aus dem Bricklink AFOL Designer Programm überreicht.

Der Umkarton wurde zuvor vom Zoll geöffnet, jedoch nicht der eigentliche Karton des Sets.
Nach dem Herausnehmen aus dem Umkarton hat man dann den edel wirkenden schwarzen Karton mit goldenem Siegel in der Hand. Die Umverpackung ist auf der Rückseite bedruckt, so dass man gleich einen schönen Hintergrund hat, um das fertige Modell zu präsentieren.
Leider ist dieser Hintergrund etwas klein im Vergleich zu dem Feuerwehrauto und so wirkt es zwar gut bei Fotos in Nahaufnahme, jedoch geht der Hintergrund auf Distanz unter und stört eher.

Nun aber zum Eingemachten …

Im Karton findet man nach dem Öffnen den Sonderstein sowie eine Grußkarte und natürlich die Steine und Anleitung. Es fällt gleich auf, dass die Anleitung sehr hochwertig ist und die Beutel, in denen die Steine verpackt sind sowohl anders als die Standardtüten von LEGO sind, als auch das die Steine nach Bricklink-Sortierung abgepackt sind.

Der Bau des Antique Fire Engine startet mit einem stabilen Grundgerüst aus Lochbalken und vielen Platten. Schon früh wird deutlich, wie durchdacht das Modell ist und dass dieses später problemlos halten wird.

Nachdem der erste der vier Bauabschnitte geschafft ist, wird es bunt! Obwohl das Modell in den Grundfarben Schwarz, Braun, Rot, Tan und Gold erstrahlt, sind in dem Set deutlich mehr Farben verbaut und diese finden sich gleich im Motor wieder.

Der Motor biete einige Details, wobei dieser auch gleich in Gänze unter der Motorhaube verschwindet. Positiv zu erwähnen ist, dass alle drei LEGO-Steine mit Motiv drauf auch bedruckt sind und es keine Aufkleber in dem Set gibt.

In Bauabschnitt Drei beginnt der Bau der hinteren Fläche der Antique Fire Engine. Bei dem Abschnitt hat man gar das Gefühl, das Fahrzeug sei kurzzeitig in einen Farbeimer gefallen, ehe es mit reichlich großen Platten in Reddish Brown gerichtet wird. Anschließend wird die freie Ladefläche mit Tan und Dark Tan Fließen bebaut, welche eine Holztextur andeuten sollen, was auch durchaus gut rüberkommt. Aber hier ist Vorsicht geboten, denn wer sich hier verbaut, hat viel Mühe es zu korrigieren, da in der Anleitung nicht einzelne Schritte angegeben, sondern gleich knapp 20 Teile auf einmal verbaut werden.

Im vierten und letzten Bauabschnitt kommen dann noch die Reifen sowie Radkästen dran. Hier fällt auf, dass man zu Beginn des ersten Bauabschnittes das Modell von unten unterfüttert hat, damit es für das weitere Aufbauen stabil auf dem Untergrund liegt. Diese Teile werden nun wieder entfernt und durch weitere ergänzt und als Leiter an die Seite des Antique Fire Engine gehängt. Nachdem dann alle Details angebracht sind, ist das Fahrzeug einsatzbereit.

Abschließend kann man sagen, dass rein die LEGO Teile in den Beuteln eher wie ein LEGO Starterset wirken, da man überwiegend große Elemente hat und die dann auch gleich in vielen unterschiedlichen Farben.

Unterm Strich ist es aber eines der schönsten LEGO Modelle/Sets, welches ich bislang gebaut habe. Der Aufbau gestaltet sich angenehm einfach und geht schnell voran. Das Modell ist auf jeden Fall das Geld wert und ein echter Brummer auf dem Regal mit seiner Größe. (Jonas Wittke)

Werbung

25 Kommentare

  1. Warum immer diese unnötige Farbenvielfalt… und für den Preis hätte man das durchaus motorisiert liefern können.

    Hier werden wir wieder abgezockt.

    Sarcasm off

    Das Designer Programm war schon eine nette Idee – Hut ab vor den Ideen und der Kreativität der Teilnehmer.

    Trotzdem hätte das Programm direkt von Billund ausgehen müssen und wenn Lego diese Sets selbst herausgebracht hätte wären sie wahrscheinlich einfacher zu bekommen gewesen – billiger darf man allerdings bezweifeln 😉

    ich hoffe ihr zeigt und auch die restlichen Modelle 😉

    • Wir können natürlich nur das zeigen, was wir vom PROMOBRICKS Team auch selbst geordert haben – für uns als Privatperson. Da wird es leider bei einer Auswahl bleiben.

  2. Wäre es möglich das schicke Teil mal zu messen?
    Ein kurzer Hinweis auf Länge / Breite / Höhe jeweils in cm wäre wirklich sehr sehr interessant!

    Jetzt wo ich das Review sehe denke ich mir gerade: schade dass ich nicht dieses Set sondern nur die Burg geordert habe……
    Auch dieses „Lego Geschichte“ Set gefällt mir mittlerweile irgendwie sehr sehr gut!

    • Wo sich die Frage gerade anbietet: Was haben eigentlich immer alle mit irgendwelchen Maßen? Das verstehe ich in den Videos von Thomas Panke schon immer nicht und skippe durch den Teil. Ich bitte um Erleuchtung 😉

      Ich fand das Teil von Anfang an viel zu schmal, leider ist bisher niemand drauf eingegangen und Fotos aus der Perspektive findet man auch eher selten. Täuscht das?

      • also bei mir war die Frage reines Interesse, einfach deshalb weil das Modell auf den Bildern doch sehr mächtig wirkt

        Und da ist es einfach schon mal interessant zu wissen was man denn so für ca. 150 US-Dollar bekommt

        Da will man einfach mal die Dimensionen besser einschätzen können
        Und wenn man da halt jetzt liest: 51cm lang, dann ist das ja immerhin schon mal ein recht schönes Monstrum
        Und natürlich ne andere Hausnummer als wenn es jetzt so im Bereich einer Länge von 25/30 cm wäre

      • Das mit „zu schmal“ war auch mein erster Gedanke und hatte mich von einer Bestellung abgehalten. Hab aber dann Anfang der Woche doch bestellt (die schiere Größe hat mich dann letztendlich überzeugt) und schon die Versandbestätigung erhalten.
        Auf Vorbildfotos wirken ähnliche Fahrzeuge auch recht schmal.

    • @dario, Building Fan
      Das Set kann noch bis Ende Juni bei Bricklink für USD 149,99 geordert werden. Im Gegensatz zur Fundingphase ist der Versand kostenpflichtig.
      Bei der Fire Engine sollten Importkosten (Steuern+Zoll) berücksichtigt werden.

      • Da ich das Set doch noch nachträglich geordert habe, weiß ich, dass der Versand für dieses Set $35 betrug. Das kann sicherlich je nach Paketgröße (bei anderen Sets) variieren. Dazu kommen (laut dem Verfasser des Reviews) noch einmal ca. 31 Euro an Steuern + Zoll obendrauf. Es beläuft sich also auf round about 200 Euro Gesamtkosten für dieses Set.

        • Da kannst Dich glücklich schätzen. Ich warte noch auf mein Set aus der Fundingsphase. Ich dachte BL wollte die Sets nach Ordereingang verschicken. Naja, noch etwas Vorfreude.

          Die Versandkosten betragen während des Verkaufs – je nach Set – zwischen USD 10 und 35 pro Set.

          Weiß eigentlich jemand was mit den nicht verkauften Sets passiert?

  3. Tolles Set…
    Meine Versandbestätigung (Versand via FedEx) ist gestern eingetrudelt… Rechne mal mit 3 Wochen Lieferzeit-

  4. Noch einmal für Euch, die sich mit Zollangelegenheiten nicht auskennen:

    Wenn die Ware aus dem Drittland kommt (außerhalb der EU), werden bis 150€ Zollwert (Warenwert + sonstige Gebühren wie z.B. Versandkosten) nur 19% EUSt fällig.
    Bei mehr als 150€ kommt noch Zoll von 4,7% drauf, da es sich um Bausätze aus Kunststoff handelt (Tarifnummer 9503 0035 00 0).
    Und im Falle einer Postverzollung fallen noch 6€ Auslagepauschale an, die von der deutschen Post eingezogen wird.
    Wird es aber an das Zollamt weitergeleitet und vom Empfänger selbst verzollt, entfällt diese.

    Markenrechtliche Probleme gibt es keine, da es sich bekanntlich um originale LEGO Steine handelt.

    Und ganz wichtig! Die Pakete werden NICHT vom Zoll geöffnet. Diese werden von der deutschen Post für den Zoll geöffnet und werden auch entsprechend mit Paketklebeband markiert. Also wenn Schaden am Paket und am Inhalt selbst festgestellt werden, wendet man sich an DHL/Deutsche Post.

    Alles weitere auf http://www.zoll.de

    Viel Spaß beim Bauen!

    Gruß
    ein Zollbeamter

  5. Also mit allen anfallenden Kosten finde ich das Teil maßlos überteuert.
    Das Teil erinnert mich ein wenig an die Basic Bausatzkästen aus den frühen 80ern (911,912).
    Die Verpackung etc. ist wirklich gelungen, aber bei knapp 1300 Teilen-davon wenig besondere- finde ich schon den Basispreis von 150 € komplett übertrieben.
    Ich habe mir wirklich mehrfach die Bilder angeschaut, finde ihn aber einfach nicht gelungen, bzw. nicht vollendet.
    Zumal er niergends hinpasst.
    Also wer hierfür bereit ist, 150€ hinzulegen, der kauft auch den Aston Martin DB5 für die UVP.
    Schön für alle, denen er zusagt-vllt auch ein Highlight fürs örtliche Feuerwehrgerätehaus.
    Ich würde ihn selbst für die Hälfte stehen lassen.
    VlG

  6. Also, alles schön und gut. Ich habe das Set HEUTE (nach eurem Review) tatsächlich doch bestellt, und auch heute schon die Versandbenachrichtigung gekriegt. Den Science Tower, als Nr. ~250 ca. als Crowdfunder vorbestellt, bis dato nix gehört. Ich glaube, anhand der Reviews die man so sieht, packen die nicht nach Bestelleingang, sondern Set für Set einzeln. Schon einer ein Review vom Science Tower gesehen? Oder vom Skyline Express? Irgendwie schade.

    • Tja, ich staune auch, dass Sets aus der Verkaufsphase bereits angkeommen sind. Ich habe auf eine Order vom ersten Tag noch nicht einmal eine Versandbenachrichtigung.

      Da ist etwas mit der Reihenfolge gründlich schief gelaufen. Warum die „Funder“ gegenüber den „Käufern“ benachteiligt werden, verstehe ich nicht. Ich habe den Eindruck, deass Bricklink mit der Abwicklung völlig überfordert ist, obwohl das Volumen deutlich unter der Maximalgrenze liegt.

      Falls es einen Wiederholung geben sollte, besteht noch erheblicher Verbesserungsbedarf.

  7. Kann das bestätigen, zum Preis des Sets kommt 35$ Versand. Und am Zoll zahlt man dann auch (auf den Preis UND auf die Versandkosten, hab ich noch nie verstanden). Die Sets werden eigentlich schon der Reihe nach versendet, aber anscheinend wird jedes Set einzeln abgewickelt, habe auch von Problemen mit den Boxen gehört, die nicht rechtzeitig fertig waren.

  8. Das BLink die Sets teilweise nacheinander abarbeitet, stand irgendwo auf deren Seite/News zum Projekt Aber je Set sollte die Orders nach Zeitpunkt Bestelleingang rausgehen. Rasugehen heisst wegen unterschiedlicher Versandzeiten natürlich nicht, dass die Pakete auch genau in der Reihenfolge ankommen.
    Der Fire Truck wurde von mehr als 250 Leuten gefundet meine ich (genaue Zahl weiß ich nicht mehr). Wenn einer der nach-Funding Besteller ein Set mit der laufenden Nummer „43“ bekommt, dann kann das schon mal nicht geklappt haben. Mein Fire Truck ist laut Mail vor 2 Tagen erst losgeschickt worden (und ich hab irgendwann in der Mitte der Funding-Phase das Projekt gebackt). Bisschen Schade, aber auch kein Beinbruck. Das die Lieferung ohne zerdatschten Karton ankommt ist mir bspw. wichtiger.

    , und damit . Wenn ein später-Bestellter ein Set mit der laufenden Nummer 43 bekommt, dann kann das auf jeden Fall schon mal nicht ein

  9. „Die Sets werden eigentlich schon der Reihe nach versendet“
    Kann ich nicht bestätigen. Warte noch auf die Fire Engine aus dem Funding. Gestern erst kam die Versandbestätigung.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here