Die ganze Crew von Brick Twin Towers hat bereits am Freitag in den frühen Morgenstunden damit begonnen, die „Twin Towers“ aus LEGO Steinen für das Skaerbaek Fan Weekend aufzubauen.

Wenn an die originalen Twin Towers zurückgedacht wird, kommt einem sofort die schier unglaubliche Größe in den Sinn. Dies wollen auch die Erbauer der LEGO Variante schaffen, dafür wurde in dem neuesten Modell sogar die Breite der einzelnen Module erweitert, so dass nun diese neue Variante zum ersten Mal in Skaerbaek zu sehen sein wird.

Bereits der Anfang war recht schwierig, denn die beiden Grundplatten mussten auf einem großen und fest verbautem Podest platziert werden. Dann konnten die Erbauer, die jeweils vorgefertigten und sicher verpackten Module der beiden Türme aufsetzen.

Und somit wurden die Türme von Stunde zu Stunde größer, wobei natürlich der Schwierigkeitsgrad für das Aufsetzen der Module gestiegen ist.

Vom mitgebrachten Gerüst bis zu den Leitern des Skaerbaekcenter, alles wurde genutzt, um die Türme in die Höhe zu treiben. Damit das Team jedoch direkt an den Türmen arbeiten konnte, wurde das eigentliche Rollgerüst direkt auf dem Podest fest platziert. Der vorhandene Steiger konnte dann noch in einiger Höhe etwas behilflich sein.Aus der Ferne wirken die Tower und auch der Aufbau gigantisch. Bei einer Höhe von zirka vier Metern musste sich das gesamte Team noch einmal beraten. Denn der Abend war fast angebrochen und für das letzte Modul sowie die Antenne würden die Höhen des Steigers und des Gerüstes kaum reichen. Daher wurde dann gemeinsam entschieden, hier den Aufbau der Türme zu beenden. Ein Arbeiten in der Höhe wäre wohl für das Team zu gefährlich gewesen.

Die letzten Module blieben somit sicher verpackt und wurden wieder für den Abtransport vorbereitet. Aber auch das Gerüst musste nun weichen – denn neben den Brick Twin Towers musste nun in den Abendstunden das ganze „Drumherum“ vervollständigt werden.

  Das Brick Tower Team wird sicherlich noch bis kurz vor der Eröffnung des Skaerbaek Fan Weekends um 11.00 Uhr die letzten Teile richten müssen. Denn der Ansporn ist da, eines der schönsten und imposantesten MOCs der Ausstellung zu werden.

Wie uns am Ende noch verraten wurde, wird es vielleicht noch in diesem Jahr versucht, die kompletten „Brick Twin Tower“ bei einer der nächsten LEGO Ausstellungen zu präsentieren. Wer dem Team folgen möchte, kann dies auf dem passenden Instagram und Facebook Kanal tun.

Werbung

6 Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!

Ich stimme zu.

Please enter your name here