Alles begann vor gut zwei Wochen, als bei Instagram eine angebliche Minifigur aus einem der kommenden und noch streng geheimen LEGO® Star Wars™ The Force Awakens Sets veröffentlicht wurde. „Urheber“ war ein US-Onlinehändler namens JaredsGarageSale. Wenig überraschend machten die Bilder in Windeseile die Runde, wurden hundertfach geteilt, verlinkt, diskutiert und in News-Seiten eingebunden. Berichten zufolge soll es sich bei der Minifigur um Captain Phasma handeln, einem der neuen Charaktere aus dem Star Wars™ VII Kinofilm.

Vor ein paar Tagen nimmt die Geschichte weiter an Brisanz zu, als der gleiche Online-Händler die Minifigur bei eBay für knapp 40 US-Dollar zum Verkauf anbietet. Die angebotene Minifigur sei zu 100 Prozent Original LEGO®, weder modifiziert noch eine Billig-Kopie aus China. Zudem sei die Minifigur bislang offiziell nicht veröffentlicht, werde in Geschäften nicht verkauft, sei auf Lager und sofort verfügbar. Bei eBay angeboten wurde nicht nur eine Captain Phasma Minifigur, sondern gleich „mehr als zehn Exemplare“ – wie der Auktionsbeschreibung zu entnehmen ist. Zum Beleg seiner Angaben hatte der Online-Händler auch mehrere Detailbilder eingestellt.

ebay-lego-starwars7

Am Sonntag wurde die Auktion laut eBay vom Verkäufer beendet, da „die Ware nicht länger verfügbar“ sei. Die Details sind aber weiterhin online verfügbar, insbesondere die entsprechenden Bilder. Demnach wurden immerhin acht Minifiguren vor Abbruch der Auktion verkauft. Ob sie an die Käufer auch ausgeliefert werden, ist allerdings fraglich. Denn wie es aussieht, war LEGO® als Lizenznehmerin seit dem ersten Auftauchen der Bilder ziemlich fleißig. Diese sind nun fast vollständig aus dem Netz verschwunden, das Nutzerkonto des Onlinehändlers ist auf privat (öffentlich nicht mehr einsehbar) gestellt und auf zahlreichen News-Seiten wurden die Bilder mit Hinweis auf das LEGO® Legal Department bzw. dem DMCA gelöscht, so zum Beispiel bei Groove Bricks.

Wie erwartet ist LEGO® bzw. Disney als Lizenzinhaber hier massiv eingeschritten. Die Gründe für das schnelle und entschiedene Vorgehen liegen auf der Hand. Schließlich geht es hier um jede Menge Geld sowie um die guten und langjährigen Geschäftsbeziehungen der beiden Unternehmen. Fakt ist aber auch, dass kein Thema derzeit so interessant ist, wie Neuigkeiten zum neuen Star Wars™ Film bzw. zu den entsprechenden LEGO® Sets. Um so ärgerlicher ein Leak für die betroffenen Unternehmen auch ist, um so erfreulicher ist er für die Fans.

Die Frage nach der Echtheit der Captain Phasma Minifigur dürfte jetzt jedenfalls beantwortet sein …

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here