LEGO Speed Champions

LEGO Speed Champions

Mit Vollgas durch die Zieleinfahrt: LEGO Speed Champions ist die Themenreihe für all jene, die schnelle Autos und spannende Rennen lieben. Am Steuer eines Klassikers wie dem 1974 Porsche Turbo 911 durch die Straßen flitzen, mit bulligen Off-Roadern von Ford durch schweres Gelände fahren oder zusammen mit den Formel-1-Teams von Ferrari und McLaren Mercedes den Sieg auf der Piste feiern – bei LEGO Speed Champions werden Auto-Fans garantiert auf ihre Kosten kommen.

Aktuelle Beiträge zu LEGO Speed Champions

LEGO and Porsche: We build Race Cars #LeMans #SpeedChampions

LEGO and Porsche: We build Race Cars #LeMans #SpeedChampions

Michael Friedrichs13. Juni 20150

An diesem Wochenende findet im französischen Le Mans zum 83. Mal das legendäre 24-Stunden-Rennen statt. Ein Technik-Test unter Extrembedingungen, denn „die Autos sind inzwischen so etwas wie rasende Experimentallabore“ (FAZ vom 13.06.2015). Auch…

METRO: LEGO Friends Heartlake Jet und LEGO City Tiefsee-U-Boot günstiger

METRO: LEGO Friends Heartlake Jet und LEGO City Tiefsee-U-Boot günstiger

Michael Friedrichs22. Mai 20150

Im aktuellen Werbe-Prospekt (Seite 8, gültig vom 21. bis 27. Mai) bietet die Großhandelskette METRO wieder verschiedene LEGO® Sets zum reduzierten Preis an. Die vier Rennwagen aus der LEGO® Speed Champions Reihe kosten…

Spielwarenmesse 2015: LEGO® Speed Champions im Detail

Spielwarenmesse 2015: LEGO® Speed Champions im Detail

Michael Friedrichs2. Februar 20150

Eines meiner persönlichen LEGO® Highlights auf der Spielwarenmesse 2015 in Nürnberg ist mit Sicherheit die kommenden LEGO® Speed Champions Reihe, die im März in den Handel kommen wird. Ich will gar nicht viel…

LEGO® Speed Champions: Neue Autoserie mit Ferrari, Mercedes und McLaren startet im März 2015

LEGO® Speed Champions: Neue Autoserie mit Ferrari, Mercedes und McLaren startet im März 2015

Michael Friedrichs6. November 20140

Die LEGO® Gruppe hat gestern eine weitere Kooperation bekannt gegeben. Zusammen mit den drei Autoherstellern Ferrari, Porsche und McLaren wird der dänische Spielwarenriese im Frühjahr 2015 mit LEGO® Speed Champions eine neue Serie…

LEGO Speed Champions Neuheiten 2022

BildNummerNameTeileUVPReleaseVerfügbarkeit
LEGO Box 202176906Ferrari 512 M29119,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202176907Lotus Evija24719,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202176908Lamborghini Countach26219,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 20217690929,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202176910Aston Martin Valkyrie AMR PRO & Aston Martin Vantage GT 359239,99€01.03.2022LEGO
LEGO Box 202176911007 Aston Martin DB501.08.2022LEGO
LEGO Box 202176912Fast&Furious 1970 Dodge Charger01.08.2022LEGO
LEGO Box 20217691301.08.2022LEGO

Seit 2015 im Rennen: Vier Flitzer machten Anfang

Der Startschuss für die Themenreihe fiel 2015, doch schon vorher waren flinke Rennboliden fester Bestandteil des Produktsortiments der Dänen gewesen. In der langjährigen Reihe „Racers“ und Folgeserien wie „World Racers“ duellierten sich ebenso schnelle Autos um den Sieg. Während dort jedoch bis auf wenige Ausnahmen Fantasiefahrzeuge antraten, verfolgte LEGO Speed Champions einen neuen Ansatz: Lizenzierte Nachbildungen realer Auto-Klassiker stehen hier im Mittelpunkt.

Als erste Sets fuhren sodann der LaFerrari, der 458 Italia GT2, der McLaren P1 und der Porsche 918 Spyder in die Verkaufsregale ein, im selben Jahr folgten drei größere Sets bestehend aus einer McLaren-Boxengasse, einer Porsche-Zieleinfahrt und einem Ferrari-Truck. Dem Mix aus 4 Einzelautos und mehreren Großsets blieb man in den nächsten Jahren treu: 2016 nahmen der Chevrolet Corvette Z06, der Ford Mustang GT, der Audi R18 e-tron quattro und der Audi R8 LMS ultra auf der Rennstrecke Platz und 2017 gesellte sich neben den bekannten Marken Ferrari, McLaren und Mercedes erstmals Bugatti hinzu – den sportlichen blauen Chiron sollte es später auch als großes TECHNIC-Sammlerstück wieder geben.

Rekordverdächtig wurde es 2018, als mit dem Porsche 919 Hybrid jenes Auto als Set realisiert wurde, das im gleichen Jahr einen langjährigen Streckenrekord auf dem Nürburgring brach. Ansonsten setzte man auf altbewährte Partner. Ford, Ferrari und Porsche dominierten das Produktsortiment und erst im nächsten Jahr traten neue Lizenzgeber beim Rennen an: Dodge schickte den 2018 Challenger SRT Demon und 1970 Charger R/T vor und in der MINI-Garage waren mit dem 1967 Cooper S Rally und dem 2018 John Cooper Works Buggy zwei Rennautos der etwas anderen Art enthalten. Auch der Luxuswagenhersteller Lamborghini mischte erstmals mit. Statt einem regulären Set gab es jedoch nur ein Polybag des Huracán Super Trofeo EVO.

2020 folgte schließlich der große designtechnische Umbruch bei LEGO Speed Champions. Die Boliden waren nun nicht mehr im 6-Noppen-Maßstab gebaut, sondern hatten eine Breite von 8 Noppen. Das erlaubte den Designern weitaus mehr und feinere Details zu verbauen, hatte aber ebenso Auswirkungen auf den Preis der Modelle. Und auch bei der Anzahl der Sets pro Jahr wurden Veränderungen angekündigt. Anstelle der üblichen 4 Einzelautos wurde die Zahl auf 3 reduziert, hinzu sollten mehrere Doppelpacks kommen, die aus zwei Rennwägen bestehen.

Den Anfang im neuen 8-Noppen-Maßstab machten der Ferrari F8 Tributo, der Nissan GT-R NISMO und der 1985 Audi Sport quattro S1. Bei den Doppelpacks feierte Jaguar sein Debüt und der Lamborghini Huracán, den es das Jahr zuvor noch als Polybag gab, startete nun zusammen mit dem Urus ST-X auch als Großauto durch. Neben den Dauergästen Porsche, Ford und McLaren und Chevrolet stießen 2021 Koenigsegg und Toyota zu den LEGO Speed Champions hinzu und mit dem McLaren Elva kam nach einem Jahr wieder ein Polybag heraus. Ausgefallen wurde es mit dem Doppelset 76904: Der Dodge SRT Top Fuel war der erste Dragster der Themenreihe.

LEGO Speed Champions: Wissenswertes

LEGO Speed Champions bringt alle Generationen von Autofans zusammen: Sowohl erwachsene Sammler, die schon immer von alten Pistenlegenden geträumt haben, als auch junge Rennenthusiasten, die mit den Sets das Kinderzimmer zur Rennstrecke verwandeln. Die Modelle enthalten dabei nicht nur Autos, sondern wollen kleine Geschichten erzählen. Accessoires wie Ampeln, Flaggen, Kameras, Siegerpodeste, Zeittafeln, Hütchen und sogar ein Designtisch regen zu kreativen Spielideen an. Die Minifiguren runden das Bau- und Rennerlebnis ab. Als Rennfahrer in lizenzierten Anzügen, Mechaniker, Fans und Kameraleute bringen sie Leben in die Welt von LEGO Speed Champions.

Sie mögen zwar klein und einfach zu bauen aussehen, doch bis eines der Autos fertig designt ist, können gerne mal mehrere Jahre vergehen. Insbesondere die ausgefallenen Formen einiger Flitzer wie des McLaren 720S können den Designern in Billund einiges an Kopfzerbrechen machen. Anspruch ist jedoch nicht, eine exakte Kopie der berühmten Fahrzeuge nachzustellen, sondern ein Modell zu kreieren, das Kindern Spaß beim Spielen bereitet und edel genug ausschaut, damit Sammler und Auto-Geeks es in die Vitrinen stellen können.

Und dass die Sets Begehrlichkeiten wecken, verdeutlicht ein Blick auf die Zweitmarktpreise von älteren Bausätzen: Modelle wie der 75899 LaFerrari oder 75910 Porsche 918 Spyder haben ihren Wert über die Jahre verdreifacht und eignen sich damit nicht zuletzt als gute Geldanlage. Verglichen mit dem Mercedes Team Gift von 2017 sind diese Preise jedoch nichts. Das an den Gewinnerrennstall der Formel-1-Saison 2017 verteilte Set ist hochexklusiv und auf Plattformen wie Bricklink für Preise ab 500 Euro zu haben.

15 verschiedene Marken durften auf der Rennstrecke von LEGO Speed Champions schon um die Wette fahren. Die meisten Modelle verbucht Ferrari – das italienische Traditionsunternehmen zählt 8 Lizenzsets. Dicht dahinter Porsche mit 7, Ford mit 6 und McLaren mit 4.

Das Rennen um die Herzen der Fans haben die flotten Flitzer von LEGO Speed Champions schon mal gewonnen. Und auch um den Titel einer der besten LEGO Auto-Reihen mischen die Sets auf jeden Fall oben mit.

Scroll to Top Consent Management Platform von Real Cookie Banner