LEGO Friends 41688 Magischer Wohnwagen im Review

Mit dem LEGO Friends 41688 „Magischer Wohnwagen“ begeben wir uns in die Welt eines fahrenden Jahrmarkts. Zu diesem Thema hat der dänische Spielwarenhersteller noch weitere Sets in der Friends-Themenreihe veröffentlicht (erhältlich ab 01.06.2021), wie die „Magische Jahrmarktachterbahn“ (41685), welche ich euch auch noch vorstellen werde.

Doch schauen wir uns zuerst einmal den rollenden Wohnwagen der Wahrsagerin an und erkunden die Magie dieses Sets, oder ob es am Ende doch nur ein fauler Zauber ist.

Fakten zum LEGO Friends 41688 Set

  • Set-Nummer: 41688
  • Thema: LEGO Friends
  • Bezeichnung: Magischer Wohnwagen
  • Designerin: Ann Healy
  • Teilezahl: 348
  • Minifiguren: 2
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Empfohlenes Alter: 7+
  • UVP: 49,99 Euro
  • Preis pro Teil: 14,4 Cent

Die Verpackung

Die klassische LEGO Friends Verpackung hat die Maße von 37,5 x 26 x 5 cm. Die fünf Freundinnen aus Heartlake City sind diesmal ein wenig geschminkt abgebildet, was sich auch bei den enthaltenen Minifiguren wiederspiegelt. Im Hintergrund ist unter anderem eine Achterbahn mit Looping zu sehen.

Was ebenso auffällt sind wieder einige Photoshop-Details – hier und da leuchten Elemente am LEGO Friends 41688 Wohnwagen, doch ist es wirklich nur künstlich gepusht, oder steckt mehr dahinter?! Diese kleine Überraschung kläre ich zum Schluss auf.

Die Rückseite zeigt einige Details und Playfeatures des Pferdegespanns. Zum Öffnen müssen bei diesem Set zwei Laschen eingedrückt werden.

Der Inhalt & die Bauanleitung

Nach dem Eindrücken dieser angesprochenen Laschen erscheinen drei gefüllte Tüten mit den knapp 350 Einzelteilen.

Ebenso liegt für den magischen LEGO Friends 41688 Wohnwagen eine klebegebundene Bauanleitung, sowie ein holografischer Stickerbogen bei. Beides lag lose im Karton, so dass mein Stickerbogen doch sehr gerollt daher kam.

Die drei Baugruppen verteilen sich auf insgesamt 115 Bauschritte auf gut 84 Seiten. Der Aufbau ist also wie gewohnt einfach gestaltet und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Herausforderung dar. Zum Schluss wird noch ein bisschen Eigenwerbung betrieben – unter anderem für die neue Jahrmarkt-Collection.

Auch wenn ich kein all zu großer Freund von Aufklebern bin, war ich in diesem Fall schon sehr angetan. Ich glaube, jeder kennt das – Hologramme ziehen einen magisch an – sei es bei den guten alten Fussball-Stickern oder Pokémon-Karten. Und somit ist die Magie des LEGO Friends 41688 Sets doch eigentlich schon erfüllt, oder?! Insgesamt gilt es zehn Abziehbildchen zu verkleben.

Die Minifiguren

Zu dem LEGO Friends 41688 „Magischer Wohnwagen“ gehören zwei Minifiguren (Minidolls) mit Zubehör. Mit dabei ist Mia, das Stammpersonal aus Heartlake City, sowie Claire, die Wahrsagerin. Das kleine Highlight dürfte hierbei die gedruckten Spielkarten auf der transparenten 1×2 Fliese sein. Erinnert ein wenig an die alten Westernsets aus den 90er Jahren, bei denen es ähnliche (Poker) Spielkarten gab.

Die Torsos und Beine sind bei den Figuren nicht nur von vorn detailliert bedruckt, sondern auch von hinten. Auffällig ist der schimmernde Umhang der Wahrsagerin – erinnert irgendwie an einen Ölteppich im Wasser.

Der Aufbau

Begonnen wird mit dem „Zelt“ der Wahrsagerin und dem magischen Spiel-Element in diesem Set: einer Glaskugel. Hier wird eine gute oder eine schlechte Zukunft vorausgesagt – dabei kann der bedruckte Kopf im Inneren über einen simplen Zahnradmechanismus gedreht werden. Aber eine kleine Besonderheit versteckt sich auch hier noch – doch dazu später mehr.

Das fertige „Zelt“ ist mehr oder weniger eine luftige Fassade mit einigen Verzierungen und zwei Sitzmöglichkeiten. Die großen Sticker ordentlich an den seitlichen Paneelen anzubringen, bedarf schon einer ruhigen Hand.

Anschließend wird das Zugpferd, die begleitende Eule mit Minizylinder und ein kleines Schild zusammengesteckt. Das Pferd ähnelt dabei einem dänischen Knabstrupper. Die Tiere sind dabei im typischen Friends-Stil gehalten und weichen in ihrer Form etwas vom City-Thema ab.

Mit der zweiten Tütengruppe wird der LEGO Friends 41688 Wohnwagen begonnen. Es kommen zahlreiche verschiedene Farben zum Einsatz, ebenso ein paar der glitzernden Sticker für die Decke und dem Teppich. Es gibt neben dem kleinen Herd / Backofen aber noch ein anderes wichtiges Element, was in vielen LEGO Sets nicht mehr fehlen darf – ein Klo! Das kleine Plumpsklo, welches sich unter einer fliederfarbenen Klappe verbirgt, kann auch gleich mit dem Eimer ausgespült werden (soll aber wohl doch der Wassertrog für den durstigen Gaul sein – muss ja schließlich auch den fetten Caravan allein ziehen).

Zum besseren Bespielen erhält der Wohnwagen ein bewegliches „Verdeck“. Nun kann die Wand samt Dachkonstruktion einfach aufgeklappt werden.

Den Abschluss bilden die klassischen güldenen Kutschenreifen. Ein paar Fähnchen und ein Stern dürfen an der Front als Dekoration auch nicht fehlen.

Das aufklappbare Dach verbirgt in seinem Zebrastreifen-Muster auch noch ein kleines Geheimnis – aber wie schon bei der Glaskugel angedeutet – dazu später mehr. An der Heckpartie des LEGO Friends 41688 Wohnwagens ist eine kleine Leiter zum Einsteigen angebracht. Für die Beleuchtung sorgt Hagrids Laterne und die Dunstabzugshaube aus der Küche findet hier ihren rauchigen Abgang.

Zusammen mit dem Zugpferd ist das Gespann nun fertig um durch die Lande zu ziehen und für magische Momente zu sorgen.

Das fertige Set

Nach ca. 45 min Bauspaß ist der magische LEGO Friends 41688 Wohnwagen in voller Pracht erbaut. Eine Frage stellt sich mir am Ende aber doch – wie bekommt die mobile Wahrsagerin ihr „Zelt“ transportiert?! Vielleicht wäre eine zusammenklappbare Variante möglich gewesen, die auf dem Dach des Wohnwagens hätte verstaut werden können?! Man weiß es nicht, wie sich es die US-amerikanische Designern Ann Healy gedacht hat. Aber wenn das Dach voll beladen gewesen wäre, würde das Highlight völlig untergehen …

glow in the dark! Richtig! Es sind einige Elemente in diesem LEGO Friends 41866 verbaut, die tatsächlich im Dunkeln leuchten! Erinnerungen an den alten Ritter-Geist aus den 90ern werden dabei wach und gleichzeitig die Frage, warum die Dänen es bei Hidden Side nicht geschafft haben, diese Elemente zu verbauen. Jedenfalls war ich hellauf begeistert, dass das Design der Verpackung diesmal nicht nur optischer Natur war – sondern tatsächlich ein Sinn dahinter steckte. Ich bin jedenfalls begeistert von so viel Leuchtkraft.

Ein paar Kleinteile bleiben natürlich auch beim LEGO Friends 41688 Wohnwagen liegen.

Mein Fazit

Zwei Dinge haben mir am LEGO Friends 41688 „Magischer Wohnwagen“ am meisten Freude bereitet: die Hologramm-Sticker und die leuchtenden Steine. Ansonsten sind natürlich wieder viele der typischen LEGO Friends-Farben verbaut, die man mögen muss. Das Pferd und die Eule sind dagegen noch sehr knuffig und haben sicher auch ihre Daseins-Berechtigung in der LEGO City Welt. Ob der stramme Preis nun an der Herstellung der Glow-In-The-Dark-Steine liegt, oder am Pferd, weiß ich nicht, aber für die interessierten Kinder dieses Sets wird es schon den einen oder anderen Rabatt-Punkt geben.

Was haltet ihr allgemein von der Idee eines magischen Jahrmarkts und deren Fahrgeschäfte?! Schreibt es gern in die Kommentare.

14 Kommentare zu „LEGO Friends 41688 Magischer Wohnwagen im Review“

  1. Finde ich komisch, nirgends auf der Packung wird das Glow-in-the-Dark Feature beworben. Bei City war das immer gr0ß angeprangert auf der Box. Da kann man sich die Teile vlt. mal separat besorgen.

    1. Daniel Haedicke

      Das überraschte mich auch. Nur diese „Sternchen“ auf der Verpackung, aber diese Art von (Photoshop-)Reflexionen gibt es ja nun fast überall …

      1. Ja das könnte einen ähnlichen Effekt wie bei Hidden Side geben, da wurde aus der Packung auch nicht klar, was das Set kann. Viele Kids werden das vlt. gar nicht merken. Hab mir auch die anderen Magical Sets 2021 angeschaut und man sieht auch da fast nicht was leuchten könnte und was nicht. Ich denke, wenn man sowas macht, dann sollte es auch auf die Packung als Feature. Zudem sollen solche Steine auch nicht ganz ungefährlich bzgl Giftstoffen sein. Wenn da ein Kid jetzt da lang dran rum kaut oder es verschluckt???

        1. @Thomas, Woher hast du die Information, dass diese Steine evtl. nicht ganz ungefährlich sind?
          Es gibt sehr viel „Glow in Dark“ Spielzeug und nirgends ein Hinweis auf mögliche Giftstoffe.
          Ein nicht ganz unbekannter Spielhersteller für Kinderspiele hat einige Brettspiele, die man gut im dunklen spielen kann. Auch dort kein Hinweis. Dortiger Kundenservice versicherte vor einigen Jahre: Völlig unbedenklich.
          Die ersten „Glow in Dark“ Produkte waren wirklich gefährlich, aber dieses „strahlende Zeug“ wird schon ewig nicht mehr genutzt.
          Und eigentlich sollten Kinder Ü4 auch kein Spielzeug mehr verschlucken.

        2. Die Giftstoffen waren früher mal (ganz früher war das sogar Radioaktiv… wer erinnert sich nicht an die „strahlenden“ Uhrzeiger alter Uhren… damals, als auch noch Quecksilber in Thermometern war und man Kinderfüße im Schuhgeschäft geröntgt hat … )

          Phosphoreszenz bedeutet nicht gleich giftig oder gefährlich.

          Allerdings, wenn ein Kind lange auf Plastik rum kaut und es verschluckt (egal ob leuchtend oder nicht) ist das gesundheitlich allgemein keine gute Idee… Aber das ist ja kein Duplo Lego und wenn dein Kind dazu neigt, noch im älteren Zustand (der nach Duplo Zeit) darauf rum zu kauen und das lange, solltest du ihm/ihr ggf. allgemein noch kein Kunststoffspielzueg zum spielen geben ….

        3. Noppenparade

          Ich könnte mir vorstellen dass Lego es genau wegen dieser alten Vorurteile („phosphoreszierend“ hängt immer noch in den Köpfen) nicht auf der Packung bewirbt. Die Käufer sind meist die Eltern, und wenn die so einen schädlichen Kram (das war übrigens Ironie) auf der Packung beworben sehen kaufen sie es nicht mehr. Die Kinder finden es dann beim Spielen aber heraus und der Kunde von Morgen ist am Haken.

    1. Ich mich auch.
      Bei jedem Telefonat mit dem Kundenservice habe ich danach gefragt. Jedes mal wurde mir gesagt, da fragen sehr viel Kunden nach. Scheint etwas bewirkt zu haben, also ganz vielleicht.

  2. Die Eule ist witzig und grundsätzlich bin ich der Idee zugetan, aber ich finde die Farben gräßlich und das Resultat dann doch etwas mager. Das fühlt sich tatsächlich an, als wär’s ein 30 Euro Set und mit den entsprechenden Rabatten wär’s vielleicht okay, aber so werde ich da einen weiten Bogen drum machen.

  3. Ich finde das Set garnicht schlecht, auch wenn mich die Farben von Friends nicht anmachen. Aber als Wagen einer Wahrsagerin kann es schon mal solche Farben geben. Wenn der Preis (mit Rabatt) sich irgendwo vernünftig einpegelt, wird das Set gekauft und findet Platz im entstehenden Jahrmarkt. Danke für den Bericht.

  4. Olaf Scherer

    Sieht ganz nett aus, aber LEGO® scheint endgültig unter Realitätsverlust zu leiden, wenn man den Preis sieht. Meiner Meinung nach dürfte das Set höchstens € 19,95 kosten.

  5. Den Wagen in ‚ruhigeren‘ Farben nachgebaut ergibt einen wunderbares Pferdegespann für jede Legostadt.

    Das Set ist in der Friendswelt eines der besseren. Sehr nett.

  6. So kann man natürlich auch übrig gebliebene „Elves“ Körperteile recyclen. Das scheint mir definitiv eine „Wasserelfe“ (kenne die Namen nicht) zu sein, ohne die Spitzohren Frisur. Würde mich nicht wundern wenn bald eine Feuer bzw Feuer-Spuckerin Show rauskommt mit einer „friendlishy“ gestalteten „Feuerelfe“.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top