LEGO 6384 Polizeieinsatz-Zentrale von 1983 im Classic-Review

Jede Menge LEGO Sonderteile erfreuen das Sammler-Herz.

LEGO 6384 Polizeieinsatz-Zentrale

Bei meiner letzten LEGO Aufräum- und Sortier-Aktion bin ich über die alte LEGO 6384 Polizeieinsatz-Zentrale von 1983 gestoßen. Von einem guten Freund bekam ich vor kurzem die Original-Schachtel zu diesem Set, was liegt also näher als ein kleines Classic-Review zu diesem Set zu schreiben. Außerdem haben wir hier im Blog bisher auch noch keine Polizeistation vorgestellt – ich meine, es wird höchste Zeit dafür!

LEGO 6384 Polizeieinsatz-Zentrale

In regelmäßigen Abständen kommt eine Polizeistation von TLC (The LEGO Company) auf den Markt. Die Erste mit der Nummer 354 erschien übrigens bereits 1972. Die jetzt von mir vorgestellte Station war natürlich schon mit Minifiguren und zahlreichen neuen Teilen aus dieser Zeit.

Zeitgenössischer Prospekt

In einem kleinen Katalog aus dem Jahr 1985 konnte ich die kleine Station noch finden. 1986 kam schon die Nächste in die Kataloge, also sollte sie wohl in 1985 das letzte Mal beworben werden.

Im zweiten Bild seht ihr, wie sich der dänische Spielwarenhersteller den Einsatz der Straßenplatten vorstellte. Vielleicht erkennt ihr auch, dass manche Häuser einfach auf die Platten gestellt wurden. Sie passten also so nicht direkt in das System.

Die Verpackung

Zu meinem Set habe ich die US-Verpackung. Das passt natürlich nicht so ganz zum Rest, die Teile waren durchaus überall gleich, aber auch die Anleitung dürfte damals zwischen den Kontinenten variiert haben. Die Box ist wie damals üblich als Schuber aufgebaut.

Die Aufschrift „use this box for storage“ steht wahrscheinlich auch nur an der amerikanischen Variante. Auf der Rückseite sind zahlreiche Bauideen abgebildet und auch schon die Funktion des Garagentores.

Die Teile

Sehr viele Sonderteile sind in diesem Set enthalten. Auch ein paar alte Bekannte aus den 70iger Jahren. Zum Beispiel die begehrte graue Antenne aus der Classic Space Reihe. Zur Motorrad-Windschutzscheibe komme ich später noch ausführlicher. Die 32x32er Grundplatte passte damals perfekt zu den als Zubehör kaufbaren Straßenplatten.

Die Bauanleitung

Auf acht DIN A4 Seiten wird der Zusammenbau des gesamten Sets mit den Fahrzeugen erklärt.

Die Minifiguren

Insgesamt vier Figuren sind im Set enthalten. Die zwei Kollegen mit den Helmen sind gleich. Die Drucke an den Polizei-Torsos sind nur vorne, dass Bodenpersonal ist gar nicht bedruckt.

Das Modell

Damals war der Polizeihubschrauber bei jeder Station Standard. Anfangs landeten sie noch auf dem Dach der Polizei – ab 1983 hatten sie auch einen Platz neben dem Gebäude. Die Station konnte von hinten prima bespielt werden. Eine Gefängniszelle durfte natürlich auch nicht fehlen.

Am Hubschrauber war der Polizei-Schriftzug ein Aufkleber. Der Pilot konnte natürlich im Cockpit sitzen, und bequem ein- und aussteigen.

Das Gleiche gilt für das Polizeiauto. Die Police-Aufschrift an den Türen dagegen ist hier gedruckt.

Mein persönliches Highlight ist das Motorrad. Ganz frisch kam das Grundgerüst 1983 auf den Markt. In diesem Set sogar mit einer Windschutzscheibe und diese war dann auch noch bedruckt. In späteren Sets, hier als Beispiel 6373 Motorrad Shop tauchte sie dann noch ohne Schriftzug auf, allerdings in einer etwas anderen Form. Ich hoffe, ihr könnt den kleinen Unterschied erkennen.

Das Garagentor gab es in dieser Form schon etwas länger, in Blau hatten die Teile hier allerdings Premiere.

Mein Fazit

Sicherlich nicht die tollste Polizeistation aller Zeiten, aber der Hauch Nostalgie macht das sicher wieder wett. Leider haben die Teile schon etwas gelitten nach 37 Jahren, aber für mich ist etwas Patina an den alten Steinen und Schachteln in Ordnung. Ich werde das Set nun wieder abbauen und schön in der originalen Box verstauen. Wie macht ihr das mit euren alten Modellen? Aufbauen, ausstellen, wieder in die Box oder…?

Der Steckbrief

Artikelnummer: 6384
Set-Name: Polizeieinsatz-Zentrale
Baureihe: LEGOLAND Stadt
Teilezahl: 378
Erscheinungsjahr: 1983
Bauzeit: ca. 1 Stunde
Altersfreigabe: 8-12 Jahre
Verkaufspreis: nicht bekannt

Stamm-Autor
  1. Ich mag die alten Sets vor allem wegen ihrer Einfachheit. Das macht sie zugänglicher als die heute sehr kleinteiligen Sets. Gerade wenn im hektischen Spielgeschehen einmal etwas auseinander fällt. Da bekommt man den Hubschrauber oder das Auto schnell wieder ohne Anleitung zusammengesteckt.

    Gemeinsam mit der Feuerwehrstation 6382 finde ich die Polizeistation wirklich (nostalgisch) schön.
    Mein Set ist gut verpackt (aber ohne Originalkarton) im Dachspeicher und wird von Zeit zu Zeit mit den Kindern immer wieder gern ausgepackt. Sie mögen die alten Sets auch sehr gern.

  2. Danke für das schöne Classic Review. Ich liebe das.

    Für mich ein Set kurz vor Legos Hochphase, noch etwas zu einfach und spärlich. Aber das Prospekt ist toll.

  3. Hallo,
    die mir vorliegende Anleitung wurde in Deutschland gedruckt. Ich gehe davon aus, dass die amerikanische Version in USA gedruckt wurde. Sicher bin ich mir aber nicht, da mir die US Version leider nicht vorliegt.
    Gruß
    Wolfgang

  4. Toller Review eines sehr schönen Sets. Aus heutiger Sicht mit lächerlich wenigen Teilen, trotzdem bietet es viele Details und großen Spielwert.

  5. Hat hier irgendwer den 1×6-„Police“-Brick in dem Set tatsächlich ohne Serifen, wie er auf der Box abgebildet ist? Es gab ihn zwar offenbar schon beim 381 von 1979 ohne, aber sowohl hier wie auch bei der 6386 von 1986 liegt entgegen der Fotos einer mit Serifen bei… Erst 1991 (4021 und 6540) sind die Serifen dann wirklich Geschichte.

  6. Da werden Erinnerungen wach. Die Polizeistation hatte ich damals. Viele Jahre hat sich mich durch meine Lego Kindheit begleitet und ich fand sie großartig.

    Danke für das nostalgische Review.

  7. Das war mein ersten Set an welches ich mich erinnern kann. Mir kommen die Tränen…
    Bitte auf jeden Fall weitere Classic Reviews bringen. Bin Euch sehr dankbar für die tolle Unterhaltung!

  8. Das Set hatte ich ebenfalls und habe es vor einigen Jahren noch mal aufgebaut. Leider fehlten neben der OVP noch die (Fabuland-) Antenne und die Scheibe des Motorrads.

  9. Da wird man echt rührselig, wenn man die alten Sets sieht und direkt mit Erinnerungen verbindet! Ich baue auch gerne alte Sets wieder auf, zuletzt die Pirateninsel aus den 80er im Zusammenhang mit den schönen neuen Piratenschiffen. Ich finde die alten Sets und Anleitungen auch wirklich besser für Kinder, auch heute noch, da sie meiner Meinung nach die Kreativität mehr anregen. Aber das werden unsere Kinder in 30 Jahren wohl mit Blick auf die heutigen Modell auch sagen 🙂

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: