LEGO 396 Thatcher Perkins von 1976 im Classic Review

Der dänische Spielwarenhersteller erkannte wohl schon früh, dass die älteren Baumeister auch abgeholt werden wollen.

LEGO 396 Thatcher Perkins

Von 1975 bis 1978 gab es einige tolle Sets, die wohl damals schon mehr für erwachsene Fans als Zielgruppe gedacht waren: die sogenannten Hobby-Sets. Eines der größeren Modelle war die LEGO 396 Thatcher Perkins aus dem Jahr 1976. Die Sets waren damals, bis auf eine Ausnahme, echten Vorbildern nachempfunden. Wenn ihr das mit heutigen Modellen vergleicht, ist doch etwas Fantasie gefragt. Zur Anschauung hier mal ein Foto einer originalen Lokomotive.

Auf der Brickrails Internetseite habe ich einen LEGO Nachbau gefunden, der schon eher den verwöhnten Ansprüchen „moderner“ AFOL’s entspricht.

LEGO 396 Thatcher Perkins

Die LEGO Lokomotive von 1976 konnte natürlich noch nicht mit den modernen Bautechniken von heute, in Verbindung mit der Vielzahl an Kleinst- und ausgefeilten Teilen, mithalten.

Die Verpackung

Ein großes Highlight des Sets gleich zum Anfang meines Reviews. Die Schachteln waren damals noch in Folie eingeschweißt, die Teile im Inneren lose. Wenn die Packung seitlich geöffnet wurde, konnte eine Art Schuber herausgezogen werden. Nach dem Bauen diente das Teil anschließend als Podest zur späteren Präsentation des Modells.

Sogar zwei kleine Halter waren beigelegt, um die Räder auf dem Karton fixieren zu können. Das Set war also in der Tat eher ein Standmodell als ein klassisches Spielzeug. Eine direkte Altersangabe war damals nicht auf der Box abgedruckt, dafür hatten die Boxen einen kleinen farbigen Buchstaben, der den Eltern erklären sollte, für welche Kinder das Set geeignet ist.

Die Bauanleitung

Ein einziges Blatt im ca. DIN A3 Format ist die ganze Bauanleitung. Keine Angaben, welche Teile für den nächsten Bauschritt gebraucht werden, da kam ich dann doch manchmal ins Grübeln, ob alles verbaut wurde. Die Rückseite kann als Poster an die Wand gehängt werden. Außerdem sind in einem kleinen Bild noch Informationen über die Lok enthalten.

Die Teile

Die etwas Älteren unter euch können sich bestimmt noch an die Achssteine in Schwarz und Weiß erinnern. Damals waren die runden 1x1er Steine und die Minifiguren-Köpfe oben noch geschlossen, LEGO Logo inklusive.

Der Zusammenbau

Die etwas über 400 Teile sind natürlich zügig aneinander gefügt. Am Anfang sieht es noch sehr nach Lastwagen oder etwas ähnlichem aus – das einzige echte Eisenbahnrad wird als Zierteil verbaut. Die Thatcher Perkins war also nie für die LEGO Schienen gedacht.

Damals bauten die Designer noch anders. Das Klemmen der Puffer würde heute als sogenannte „illegale Bauweise“ bezeichnet. Um auch auf Zwischengrößen zu kommen, wurde am Schlot von drei auf vier Noppen gebaut. Diese Technik verwende ich heute noch gerne.

Zu dieser Zeit gab es auch ein Western Lok Set (726), das schon sehr ähnlich aussah, nicht nur wegen der Farben – und wie man sieht, ein Schienen-Modell war.

Das fertige Modell

Die Thatcher Perkins hat im fertiggebauten Zustand schon eine stattliche Größe. Auf der Präsentations-Schachtel macht sie dann später in der Vitrine ein gute Figur, auch wenn es an Detailtreue etwas zu wünschen übrig lässt. Die Schrift an den Seiten sind übrigens Aufkleber, bei meinem Modell waren sie zum Glück noch ganz gut erhalten.

Mein Fazit

Über 40 Jahre LEGO Modelle sind dankbarer Weise nicht spurlos an den Bautechniken und Möglichkeiten vorbei gegangen. Nicht einmal einen Tender haben sie damals der US-Dampflok gegönnt. Schön finde ich sie irgendwie trotzdem. Vielleicht auch, weil wir Jungs damals den Prospekt gewälzt haben und schnell erkannten, das ein Nachbau mit den vorhandenen Teilen unmöglich war.

Anhand der zwei gefundenen Prospekten aus dieser Zeit könnt ihr vielleicht erkennen, dass LEGO das Thema damals wichtig war. Der dänische Spielwarenhersteller erkannte wohl schon früh, dass die älteren Baumeister auch abgeholt werden wollen. Eine glorreiche Fortsetzung dieser Sets sind meiner Meinung nach die LEGO Model Team Bausätze, die es ab Mitte der 80iger Jahre zu kaufen gab.

Der Steckbrief

Artikelnummer: LEGO 396
Set-Name: Thatcher Perkins
Baureihe: Hobby Sets
Teilezahl: 434
Erscheinungsjahr: 1976
Bauzeit: ca. 1 Stunde
Altersfreigabe: Für Mädchen und Jungen, die viel Erfahrung mit LEGO haben
Verkaufspreis: nicht bekannt

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: