LEGO 10497 Galaxy Explorer: Neuauflage des legendären Classic Space Sets erscheint im Sommer

Eigentlich hatten wir ja angenommen, dass die 10305 Ritterburg das diesjährige Jubiläumsset wird, mit dem LEGO 10497 Galaxy Explorer werden die Dänen aber direkt noch ein zweites Set anlässlich ihres 90. Firmengeburtstags auf den Markt bringen. Es handelt sich dabei um eine Neuauflage des legendären 928 Space Cruiser And Moonbase von 1979, den wir euch hier auf PROMOBRICKS auch schon im Rahmen eines Classic Reviews vorgestellt haben.

Schon ein Jahr zuvor, nämlich 1978, erschien das Set mit der Nummer 497 und unter dem Namen Galaxy Explorer in den USA. Genau diesen Namen wird auch die Neuauflage des Sets tragen, die, ebenfalls in Anlehnung an den historischen Vorgänger, mit der Setnummer 10497 ausgestattet sein wird.

LEGO 10497 Galaxy Explorer

Beim neuen LEGO 10497 Galaxy Explorer steht ganz klar das Raumschiff im Vordergrund. 3D-Grundplatten, wie es sie noch in den Sets aus den 70er Jahren gab, haben es nicht in die Neuauflage geschafft. Das dürfte aber auch ganz einfach daran liegen, dass diese speziellen Grundplatten gar nicht mehr produziert werden. Auch den kleinen Sendeturm wird es nicht mehr geben.

Die Designer haben sich stattdessen vollumfänglich auf den Galaxy Explorer konzentriert. Die Neuauflage des Raumschiffs hat eine Flügelspannweite von 32 cm und misst von den Triebwerken bis zur Spitze der Waffensysteme 52,5 cm. Damit dürfte das Set nicht nur zum Spielen gut geeignet sein, sondern auch in der Vitrine einiges hermachen.

Für das Cockpit und den daran anschließenden Crewbereich wird es zwei 12 x 6 x 2 Windscreens in trans-gelb geben, wie wir sie schon aus dem 70816 Benny’s Spaceship, Spaceship, SPACESHIP! kennen. Allgemein ist das Raumschiff weniger noppig und die Kanten der Flügel sind komplett gefliest. Dadurch erinnert der Look ein wenig an den des 10283 Space Shuttle, bei dem die Flügelkanten ebenfalls ohne sichtbare Noppen gebaut sind.

Das Cockpit ist mit verschiedenen Konsolen ausgestattet, und auch im Crewbereich gibt es verschiedene Konsolen und Schlafmöglichkeiten. Wie schon beim Original lässt sich der hintere Bereich nach links und rechts wegklappen. Zum Vorschein kommt dadurch ein kleiner Rover, mit dem fremde Planeten erkundet werden können. Die Besatzung des LEGO 10497 Galaxy Explorer besteht aus insgesamt vier Astronauten, zwei in weißen und zwei in roten Classic Space Anzügen.

Insgesamt besteht das Set aus 1254 Teilen und wird für 109,99 Euro verkauft werden. Aktuell gehen wir nicht davon aus, dass es sich bei dem LEGO 10497 Galaxy Explorer um ein LEGO exklusives Set handeln wird, hier dürfte es also auch im freien Handel so manchen Rabatt geben. Wann genau das neue Space Set erscheinen wird, können wir leider noch nicht mit Gewissheit sagen. Aktuell halten wir August für wahrscheinlich.

  • Setnummer: 10497
  • Bezeichnung: Galaxy Explorer
  • Teilezahl: 1254
  • Figuren: 4
  • Veröffentlichungsdatum: August 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 109,99 Euro

Was sagt ihr zu einer Neuauflage des LEGO Galaxy Explorer? Werdet ihr euch das Set kaufen oder bleibt ihr lieber beim Original? Teilt uns eure Meinung gern in euren Kommentaren mit!

38 Kommentare zu „LEGO 10497 Galaxy Explorer: Neuauflage des legendären Classic Space Sets erscheint im Sommer“

  1. Ok, das war zwar etwas vor meiner Zeit, aber als Kind trotzdem öfter mal bei anderen gesehen. Außerdem war die Mini Version 11910 das erste Set, was meine Tochter und ich zusammen gebaut haben.
    Auch wenn Space zu meiner Kindheit einiges hinter City, Ritter und Piraten in der Gunst hinterher lag – das muss wohl her, Preis klingt fair, vor allem wenn Handel. Muss dann nur unbedingt ein paar alte Basisplatten besorgen!

  2. Steinchenbauer

    Danke für die Info!

    Das klingt spannend.
    Schade nur, dass der Sendeturm weggespart wurde.

    Mal sehen, wie es final aussieht und mit welchem Rabatt es erhältlich sein wird – dann landet es eventuell auch in meiner Sammlung.

    Jetzt würden zum vollständigen 90-jährigen Jubiläum nur noch eine Hochbahn (Stadt) und ein Soldatenfort (Piraten) fehlen!

  3. Schade, bei so vielen Änderungen ist das für mich keine Neuauflage, sondern eher eine Neuinterpretation.
    Eine 1:1 Neuauflage (oder so nah wie möglich) hätte ich sofort gekauft, aber eine glattgelutsche Neuinterpretation mit den modernen Bauteilen macht die Sache leider uninteressant.

    1. da sind die präferenzen natürlich unterschiedlich.
      bei mir ist es nämlich genau gegenteilig.
      aber ich verstehe auch die „gegenseite“.

    2. Aus Spaß hatte ich den mal digital nachgebaut, und es sind ne Menge Teile drin, die einfach ewig nicht mehr hergestellt werden, alle Flügel mit glatten Kanten. Mit den jetzigen Wedge Plates kommt man nur so mittel an die alten Formen ran.

      Persönlich habe ich zwar noch einige Sets von Classic Space mitgenommen, auch graue, aber ich fand sie weniger cool als die aufkommenden Futuron. Aber richtig heiß war ich dann auf Blacktron 1.

      1. SpyrianScum1994

        Has this been confirmed at all by Lego? I’m going to be so bummed if this turns out to be fake. If this is real, I’m so excited for it.

  4. Steinekünstler

    Handelt es sich um ein 18+ Set?
    An für sich ist mittlerweile ja jedes Set mit Vitrinen Potential ein 18+ Set. Außerdem ist es ja ein Remake eines klassischen Sets, was es nur logisch machen würde.

  5. Kann mir noch gut an diese sets erinnern die gab es anfang der 90er. Hab die damals zu Weihnachten bekommen diese Zeit war echt gut und auch diese Model

    Bin sehr gespannt wie der nun im 2022 ist. Wenn der mir zusagt wird gekauft steh auf sowas stecken viele erinnerung drin.

    Lg

  6. The Storytelling Brick

    Klingt spannend, wie LEGO ein altbackenes Design in die zweite Dekade der neuzeitlichen 2000er holen wird. Auch der Preis scheint in Ordnung zu sein (und sollte das Set sowieso nicht (teil-)exklusiv sein, umso besser für mögliche Rabatte).

  7. Walter Schweiger

    uhhh das dürfte ein Tag 1 Kauf werden. Zumal ich ja auch das originale Set daheim hab 🙂

    btw – LEGO fährt dieses Jahr ein ziemliches Programm in Sachen toller Sets. Leider will das Leben auch bezahlt werden, sonst gäbe es kein Halten mehr 🙂

  8. Wie bei der Burg und dem Hide-out ein Must have. Schade, dass zumindest kein gebauter Krater und der Sendeturm dabei ist.
    Und da es nicht exklusiv sein wird… mit gutem Rabatt sowieso gekauft.

  9. Super News. Da behalten Stonewars also Recht mit ihren Vermutungen dass es eine Neuauflage des Galaxy Explorers werden wird. Ich hatte das Original als Kind und ist noch immer eines meiner Lieblingssets von Lego. Als Fan von Classic Space kaufe ich mir diesen natürlich auch.

    1. dass selbst ein (potenziell) überwältigender erfolg von so einem singulären jubiläums-set eine repräsentative aussage hätte, ist vermutliche eine schlussfolgerung, die man mit vorsicht genießen sollte.
      gerade bei sets, die extra für uns nostalgiebrillen tragende afols gemacht werden.

    1. Jumpy Jumpers

      Echt ? …und dann in light bluish gray ? Finde die Preise für die alten auf Bricklink eigentlich noch ganz okay…

    1. „Aktuell gehen wir nicht davon aus, dass es sich bei dem LEGO 10497 Galaxy Explorer um ein LEGO exklusives Set handeln wird“
      Zumindest bei den großen Handelspartnern wie Galeria, Smyth’s und Co. sollte auch dieses Set wie immer verfügbar sein.

  10. „…und misst von den Triebwerken bis zur Spitze der Waffensysteme …“
    Die allerersten Space Wellen waren komplett friedlicher und wissenschaftlicher Natur – und das zu Hoch-Zeiten des kalten Krieges und der Premiere eines gewissen Star Wars Movies!!
    Das habe ich im LEGO im Nachhinein sehr hoch angerechnet – ich war 7, wollte Astronaut werden und habe mit Space ganz fantastisch und pazifistisch meinen Weltenraum erforschen und kreieren können… Ich hoffe sehr, dass euch die Formulierung einfach nur so rausgerutscht ist und LEGO der LL928 keine Studshooter angedichtet hat !!! Für mich wäre das der Fail des Jahres – ymmv

        1. Nein, es ist eine gebaute Lösung. Kannst du natürlich auch als Sensortechnik sehen, wenn dir das lieber ist. Für mich sieht das beim Original wie beim Remake nach einem Lasergeschütz aus.

  11. Maik Köhler

    Für Neuauflagen, wie dem Taj Mahal, bin ich zu haben, da es der Erstauflage farblich und auch in allem anderen zu fast 100% identisch ist. Solche Wiederausgaben, von sehr zurückliegenden Set´s, wo die Farben heute anders sind, wie dem Grau, und dann auch noch Bestandteile fehlen, heben mich null an. Da zählt für mich nur das Original.

  12. Oh je, da werden viele meiner Nachbarn quängelnden Nachwuchs haben. Nachdem deren Kids bei mir im Lego-Keller die Raumfahrt vor der Star Wars-Zeit entdeckt haben und total darauf abfahren, gehe ich mal von 8-9 Sets allein in meiner direkten Nachbarschaft aus, und da sind die von mir gekauften noch nicht mit eingerechnet…..

  13. Damals gab’s für mich nur das kleinere Raumschiff LL924. Steht hier immer noch, zuletzt von meinen Kindern gebaut.
    Schade, die Platten wollte ich immer haben und hab sie nie bekommen. Bin sehr gespannt, was das Raumschiff in der neuen Version so hermacht…

  14. Furchensumpf

    Naja….spätestens als ich bei den Kollegen von Stonewars was von „Neuinterpretation“ gelesen habe, sind bei mir die Alarmglocken angegangen. Ich freu mich mal nicht zu früh…

  15. LL928, wie das Schiff für mich immer noch heißt, war immer mein Lieblings-Raumschiff. Wenn das wirklich stimmt, werde ich das Ding sicher kaufen. LL928 war Weihnachten 1979 mein Superstar unterm Baum.

    Ich habe schon ein paar Versionen davon gebaut, digital auch eine „Neuauflage“ mit aktuellen Steinen. Mit einer Kombination aus 3x6er und 2x2er Winkelplatten kommt man auch ziemlich nah an die alte Flügelform ran.

    Bennys Raumschiff fand ich schon cool, aber so richtig hat es mich damals nicht überzeugt.

    Ich finde auch schon lange nicht mehr alles gut, was Lego macht, aber es kommt immer mal wieder ein Set, das mich flasht. Gerade war es der DeLorean und dieses Set könnte wieder so eins sein.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner