LEGO Ulysses Space Probe ausverkauft

LEGO Ulysses Space Probe

(Update vom 14. April 2021) Ein Fehler im LEGO Online-Shop (AGB-Hinweis) machte es vielen vielen Fans heute Morgen leider unmöglich, sich die LEGO Ulysses Space Probe im VIP-Prämiencenter zu sichern. Der Fehler trat pünktlich zu Beginn der Aktion um 10 Uhr auf und hielt gut 20 Minuten an. Dann waren die 3.000 Exemplare des Space Probe allerdings auch schon vergriffen.

Mit dieser „Aktion“ hat sich das LEGO Online-Shop Team ein weiteres Mal nicht mit Ruhm bekleckert, um es mal höflich auszudrücken, und sicherlich jede Menge Fans wieder vor den Kopf gestoßen. Warum bekommt die LEGO Gruppe ihre Shop-Probleme nicht endlich mal in den Griff? Das ist leider echt enttäuschend für einen Weltkonzern.

(Update vom 14. April 2021) In wenigen Minuten startet der „Verkauf“ der LEGO Ulysses Space Probe im LEGO VIP Prämiencenter. Laut Online-Shop ist das Mini-Set ab 10 Uhr für 1.800 VIP-Punkte erhältlich. Es ist davon auszugehen, dass der Ansturm auf die Space Probe enorm sein wird. Ihr solltet also schnell zugreifen. Den direkten Link zum Set findet ihr hier.

LEGO Ulysses Space Probe heute ab 10 Uhr erhältlich
LEGO Ulysses Space Probe ausverkauft

(Update vom 13. April 2021) Die Veröffentlichung der LEGO Ulysses Space Probe könnte kurz bevorstehen. Seit wenigen Minuten erhalten Empfänger des LEGO VIP Newsletters eine Mail, in der die VIP Prämie erneut angekündigt und beworben wird. Der enthaltene Link führt im Moment aber noch ins Leere. Sobald die Ulysses Space Probe verfügbar ist, werden wir euch informieren. Behaltet dazu am besten auch unseren Telegram-Newsletter im Blick.


(Update vom 01. April 2021) Bereits mit dem Auftauchen der ersten Bilder der LEGO Ulysses Space Probe war die Verwirrung in der Community groß. Während einige LEGO Fans eine Email mit Bildmaterial der Raumsonde erhielten, gingen wiederum andere leer aus. Wie nun mehrere User unter einem Brickset-Beitrag berichten, lässt der LEGO Kundenservice mitteilen, dass sich der Release der VIP Prämie um einen bisher noch unbestimmten Zeitraum verzögert. Die Meldungen kommen dabei sowohl aus Europa als auch aus Nordamerika. Einem User zufolge habe der Kundendienst ihm mitgeteilt, dass für Europa bisher nur 300 Exemplare der Raumsonde zur Verfügung stünden und man auf Nachschub warten wolle. Hoffen wir, dass das nicht allzu lange dauert …


(Update vom 31. März 2021) Dank des LEGO VIP Newsletters können wir uns nun auch ein erstes Bild der LEGO Ulysses Space Probe machen. Ab wann genau das kleine Set gegen 1.800 VIP Punkte einlösbar ist, steht noch nicht fest. Wir gehen aber fest davon aus, dass es im Laufe des morgigen Tages soweit sein wird. Das 10283 NASA Space Shuttle Discovery wird um 01:00 Uhr verfügbar sein. Denkbar wäre, dass das auch für die Ulysses zutreffen wird.


(Originalbeitrag vom 23. März 2021) Gestern Nachmittag wurde das neue 10283 NASA Space Shuttle Discovery offiziell von LEGO vorgestellt. Mit der LEGO Ulysses Space Probe wird es zum Verkaufsstart des Sets am 01. April 2021 exklusiv für LEGO VIPs ein besonderes Extra geben.

LEGO Ulysses Space Probe und Poster zum Verkaufsstart

Anders als bislang üblich wird es das Set allerdings nicht kostenlos zum Kauf des Shuttles dazu geben. Vielmehr sollen dieses Mal wohl alle LEGO VIPs die Möglichkeit bekommen, das Set im LEGO VIP Prämiencenter für 1.800 VIP-Punkte (das entspricht zwölf Euro) zu kaufen. Außerdem soll es wohl ein Poster des Space Shuttle geben, das für 750 VIP-Punkte (das entspricht fünf Euro) erworben werden kann.

Die Ulysses-Raumsonde war eine Sonde zur Erforschung der Sonne. Sie wurde 1990 mit dem Space Shuttle Discovery ins All gebracht und mit einer Geschwindigkeit von 15,4 km/s auf ihre Reise geschickt. Zwar wurde die Mission 2009 offiziell für beendet erklärt, die Ulysses kreist aber weiterhin um die Sonne.

Was haltet ihr davon, dass es zum Verkaufsstart des Space Shuttle offenbar kein kostenloses GWP gibt, dafür aber jeder VIP die Möglichkeit hat, ein dazu passendes Set zu erwerben? Seht ihr darin einen Vorteil, dass man nun nicht mehr „gezwungen“ ist, ein teures Set zu kaufen, um an ein bestimmtes Promo-Set zu gelangen oder fühlt ihr euch als baldige Käufer des Space Shuttle nun um eine möglicherweise kostenlose LEGO Ulysses als Zugabe betrogen? Teilt uns eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

188 Kommentare zu „LEGO Ulysses Space Probe ausverkauft“

  1. Tatsächlich finde ich es mittlerweile nervig, dass Lego die Käufer zwingt die VIP-Punkte für GWPs einzulösen. Und ich stelle die Frage: wer zur Hölle braucht diese unnötigen Poster / Ausmalbildchen?

    1. Zwingt??? Habe ich was verpasst??? Kommen die zu mir nach Hause und drücken die Knöpfe an der Maus?Eben, du musst gar nix…
      Und ich finde es gut, dass man nicht gezwungen ist, die Discovery zu kaufen, um ein „GWP“ mitzunehmen.
      Btw.: Die Scratches von Pooh waren ziemlich schnell weg. Scheint also nicht so unbeliebt zu sein, wie du es gerne hättest.

      1. Wieso denn zwingt? Ich fühle mich zu nichts gezwungen. Ich gebe die Punkte immer für Einkaufsgutscheine aus und hole davon neue, exklusive Sets. Wenn Leute ihre VIP-Punkte für Sets ausgeben wollen (die sind dann ja keine GWP, denn das heißt ja GIFT with purchase), sollen sie das gerne machen, aber für mix ist das nix. Wenn ich GWPs kriege, um so besser, dann kann ich sie verticken, um mein Set zu refinanzieren, aber ich habe auch nicht so eine Anspruchshaltung, dass ich nun erwarte, dass ich immer was geschenkt bekomme, wenn ich was kaufe. Hol’s dir oder lass es – es zwingt dich keiner.

    2. matthew lawrence

      WTH. bought the shuttle a week or so ago and planned on getting this when avail and in 20 min only 3k gone. WOW, very disappointing.

  2. Ich finde das gut, dass die Sonde quasi frei erhältlich ist. So kann sie (fast) jeder erwerben, der sie haben möchte. Dieses „Das Sets gibt’s nur, wenn man ein irre teures anderes Set kauft“ finde ich erbärmlich.
    Und wer GWPs braucht, um sich wie der Geilste zu fühlen, weil er was „Exklusives“ hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

    1. Warum immer so negativ kommentieren und Leute in eine Ecke stellen, nur weil sie etwas anderes gut finden als man selbst. Sorry, solche „abwertenden“ Kommentare mag ich hier nicht lesen. Der erste Satz war noch prima, die zwei weiteren Bemerkungen hättest Du Dir einfach sparen können. Danke!

      1. Ich hab nicht geschrieben, dass GWPs per se schlecht schlecht sind, aber interessante Sets nur an den Kauf eines irre teuren Sets zu koppeln und sie Otto Normalverbraucher damit weitgehend zu verwehren, das finde ich nicht gut und – ich bleibe dabei – von einem Produzenten bzw. Verkäufer erbärmlich. Das kann man mal mit einem kleinen Goodie machen, aber bei TLG hat das System und ist (wenn ich die Kommentare hier so lese) fast schon der Normalfall und wird mittlerweile sogar geradezu erwartet.
        Und für Leute, die sich auf ihre GWPs was einbilden, habe ich bei allem Respekt für Sammelleidenschaft (ich sammele selbst eine Menge schwachsinnigen Kram) wenig bis gar kein Verständnis. Man kann sich darüber freuen, ja; aber so heiß wie hier manche User auf die GWPs sind und geradezu schimpfen, wenn TLG es nur wagt, kein GWP dazuzugeben oder die Verfügbarkeitszeiträume nicht überlappend gestaltet, da frage ich mich, ob sie nicht den gesunden Abstand zu ihrem Hobby verloren haben.

        1. Er hat nicht den Inhalt deines Kommentares bemängelt, sondern die extrem negative Art!!! Ich bin gerade selsbt ziemlich angekelt von der Kommentarsektion hier, die ersten 3 die man liest sind wie hate comments auf Youtube…

        2. Ich denke, es geht hier um die Wortwahl. Ausdrücke wie z.B. „erbärmlich“, „der Geilste“, „eh nicht mehr zu helfen“ schaffen einen gewissen negativen Grundton, der leider zunehmend in den Kommentarspalten dieser Welt zu beobachten ist. Manche mögen eine solche Ausdruckweise für normal halten – ich jedoch finde es schade, dass oft nicht mehr sachlich und wertfrei kommentiert und diskutiert wird.

        3. „So kann sie (fast) jeder erwerben, der sie haben möchte.“

          Äh ne, eben nicht. 1800 Punkte hat nicht jeder mal eben so frei rumliegen, besonders diejenigen, die sich vllt nur das Shuttle von Lego holen und sonst eher nichts.

          Die Sonde ist halt thematisch 1:1 auf das Shuttle abgestimmt, da wäre es blöd wenn ich das Shuttle kaufe und dann keine Möglichkeit habe an die Sonde zu kommen, außer ich kaufe noch mehr Zeug.

          Bei den VIP Punkten können dafür jetzt direkt wieder die Geier zuschlagen, die das Set eh gleich wieder auf Ebay zum Premiumpreis verhökern.

          Also mMn sollte dieses (und andere Sets), die thematisch wirklich 1:1 auf ein bestimmtes Set abgestimmt sind, auch als GWP dafür fungieren…

    2. Wieso „wie der Geilste“? Die Leute sammeln alles mögliche, und ein gewisses Maß an Exklusivität ist dabei Voraussetzung. Lastest du so eine Haltung jetzt ernsthaft jedem Sammler an?
      Ich finde es ok, dass Leute Dinge sammeln, und wenn es nun mal Sets sind, die nicht frei verkäuflich und damit besonders sind, dann sollen sie doch machen. Ich finde das ok, und mir hat es schon den ein oder anderen „Rabatt“ beschert, weil viele diese Sets eben nicht über irre teure Sets bei Lego, sondern über Ebay erwerben.
      Und ehrlich gesagt finde ich auch Kaufanreize nicht erbärmlich, sondern relativ normal. Wenn’s meine Creme mal mit einer Tube passendem Duschgel extra gibt, freue ich mich auch und hole sie vielleicht ein zwei Wochen früher als nötig. Wieso auch nicht? Hab ich gleich ein Reiseduschgel für den nächsten Campingtrip.

  3. Schwach, wenn’s tatsächlich so kommt. Zumindest eines von beiden sollte es als kostenlose Beigabe geben. Und dann kann man auch nur 1 phyisiche Prämie pro Bestellung einlösen.

    Mit doppelten VIP-Punkten, was ja noch ’ne Alternative wäre, ist dieses Ostern wohl auch nicht viel los…

    1. Mein Gott… „eines sollte es als kostenlose Beigabe geben“?!?!?!
      Ist LEGO verpflichtet uns was zu schenken? Diese GWP Mentalität ufert so langsam aus… schätzt euch doch glücklich, DASS ihr was umsonst bekommt! Auf welche Art auch immer.

      Und ich kann den Schritt verstehen, denn diese GWPs werden ja immer mitgeschickt. Und wie man beim Lichtschwert zusammen mit der Cantina gesehen hat, landen die dann nur auf ebay und erfreuen eben nicht den Käufer. JETZT muss ich es gut finden und mitbestellen… Sinn macht es absolut! Dass sich wieder Leute aufregen, naja… dazu muss man ja nix mehr sagen 😉

        1. zumindest wird es interessant, ob wirklich jeder die Chance hat oder wieder nur die Schnellen oder die mit den passenden scripts…

          Aber so langsam sollte die Regelung nur eine Prämie pro Bestellung gekippt werden. Ich habe hier noch 3 codes rumliegen (Patentdrucke), für die ich nicht extra eine kleine Bestellung mit Porto machen möchte. Aber so an sich sind die Bilder ganz nett.
          Die Winnie Drucke hätte ich auch gerne gehabt, war aber zu langsam… warum immer diese Limitierung?

      1. The Storytelling Brick

        Umsonst ist schon mal gar nichts 😉 Die VIP-Punkte werden durch Käufe generiert und die GWPs sowie die Prämien sind auch an Bestellungen gebunden …

  4. Naja man muss ja zweimal kaufen. Einmal um die Punkte zu haben und nochmal da man die Prämie ja nicht solo einlösen kann und die immer an eine Bestellung gekoppelt ist.

    1. Hat man die Punkte, ist ja noch nicht mal sicher ob man die Sonde bekommt. Schätze die wird im nu vergriffen sein. Vorteil wenn man sie bekommt, kann man warten bis das Shuttle fürn guten Kurs im freien Handel ist.

      Ich finde für die, die das Shuttle gerne direkt zu UVP bestellen, sollte es auch eine Belohnung geben. Wahrscheinlich wäre so die Sonde länger zu erwerben.

      Hat beides seine Vor- und Nachteile.

  5. Für mich stellt sich die Frage nach der Verfügbarkeit. Wenn die Prämie nach einer Minute vergriffen ist, dann war das ein Schuss in den Ofen.

  6. Das einzige was mich nervt ist, dass ich mit extrem hoher Wahrscheinlichkeit gezwungen bin bis 0:00 Uhr vor dem Rechner zu hängen, um dann mit viel Glück zu denjenigen zu gehören, die es um 0:00:03 Uhr schaffen auf den „bestellen“-Button zu klicken, um an die Prämie zu kommen.
    Von daher denke ich am besten gar nicht über die Space Probe nach 🙁

  7. Mir gefällt das nicht so richtig.
    Zum einen rechne ich für mich GWPs als Rabatt auf teure Sets. Dadurch kaufe ich diese letztlich immer bei Lego und nicht woanders, weil ich so entweder ein kleines Geschenk bekomme, das mir gefällt oder das ich – man möge mich bitte nicht steinigen – weiterverkaufe um so das gewünschte Set günstiger zu bekommen (mir studentischem Budget ist das hilfreich).
    Wenn ich mir GWPs nun mit VIP Punkten kaufen soll,wäre es spannend, ob es dafür mehr Möglichkeiten gibt VIP Punkte zu erhalten (zb häufiger doppelte Punkte), dann könnte es sogar besser werden, weil man sein GWP aussuchen kann.
    Jedoch sind dafür Änderungen meiner Meinung nach nötig. Erstens ist es Mist nur einen Code pro Bestellung nutzen zu können, die theoretisch nach zwei Monaten verfallen. Zum anderen muss man ständig online bestellen und kann nicht in den store gehen. Da wäre es gut, wenn ein paar Prämien dann vorrätig sind, sodass man seine Codes auch im store nutzen kann (von mir aus auch mit vorbestellung).

    1. Ich mach das auch so mit der Refinanzierung, weil mir viele Sets so einfach zu teuer sind. Wenn ich das GWP quasi kaufen muss, wird der Online-Shop für mich durchaus weniger interessant, weil ich dann ja Geldwertes (VIP-Punkte, die ich auch in Einkaufsgutscheine stecken könnte) reinstecken muss und es nicht einfach als Rabatt verbuchen kann. Das würde ich dann vermutlich wohl nicht mehr machen, sondern nach anderen Möglichkeiten suchen, Sets mit Rabatt zu bekommen.

  8. Ich hoffe nur das es eins pro VIP zu kaufen ist und auch genug da ist, sonst ist das Geschrei riesig 🙂 Aber finde es ne gute Idee! Da ich eher die GWP Sets haben möchte als die Sets selbst 🙂

      1. Limit auf 1 pro Account: ja
        Genug: Bei weitem nicht

        und ja, ich finde auch extra Sets gegen VIP-Punkte super, aber die müssen eben lange verfügbar sein. Man muss die Chance haben bei größeren Sets zu „sparen“ wenn man nicht genug Punkte hat ohne das das Set dann direkt vergriffen ist.

  9. Da ich sowieso nicht in der Position bin, die Hatz nach dem neuesten GWP jedesmal mitzumachen und dafür Geld vor die Säue zu schmeißen, ist mir das mittlerweile relativ Schnuppe. Ja, manchmal wär’s halt schön, wenn man einfach so die 150 Öcken raushauen könnte, um ein schönes kleines Set dazu zu bekommen, aber oft denke ich mir auch einfach, dass es die GWPs schlicht nicht wert sind. Es in die VIP-Zone zu verlagern wird faktisch auch daran nix ändern. Wer’s will, wird sich’s holen und allen anderen kann’s egal sein. Das tieferliegende Problem mit schnellem Ausverkauf und Graumarkt-Hamsterei wird es sowieso nicht lösen. Ich hoffe aber zumindest, dass ab und an auch noch mal „richtige“ GWPs kommen und das jetzt nicht zum Standard wird. Dann lohnt es sich tatsächlich noch weniger, direkt bei LEGO zu bestellen, wenn man so seine VIP-Punkte verplämpern soll/ muss.

  10. Man könnte ja denken, dass Lego zu dem Schluss gekommen ist, dass die Lego-Fans, die eh fast jeden Preis zahlen und am ersten Tage in den Lego Store rennen, wahrscheinlich auch bereit sind für ihr Gratisgeschenk zu bezahlen. Kann man zumindest mal ausprobieren. Irgendwo lassen sich bestimmt noch ein paar Gewinnmaximierungskrümelchen rauskitzeln ohne dass es der Lego-Fan wirklich merkt 😉

  11. Für mich ist die Beilage eines nettes GWP der einzige Grund im Online-Shop bestimmt Sets zu kaufen. Wenn ich aber GWPs nicht dazu bekomme wird der Shop noch unattraktiver für mich. Die Normalpreise finde ich komplett übertrieben und GWPs sehe ich als Rabatt um die Preise etwas erträglicher zu machen, wobei das Verhältnis immer schlechter wird…
    So gibt es für mich aber erstmal keinen Grund das Shuttle zu kaufen, da das Preisverhältnis im Verhältnis zur Saturn (die ich auch nur mit Rabatt gekauft habe) einfach zu schlecht ist.

  12. Sehe ich ganz genauso so. LEGO weiß wie begehrt manche GWPs sind. Und wieso dann sowas verschenken? Da wird einfach versucht den Kunden noch mehr zu melken.
    Dann gedulde ich mich lieber und warte auf einen gutes Rabattabgebot.

  13. War nicht im letzten Geschäftsbericht von Lego die Rede davon, das zu viele VIP Punkte bei den Kunden auf Halde liegen und dieser Geldwerte Vorteil sich leicht negativ auf die Bilanz auswirken kann, da es wohl mehrere Millionen € entspricht? Könnte mir durchaus vorstellen, das solche Aktionen in Zukunft häufiger kommen, um die Punktekonten bei den Kunden kontrolliert über mehrere Monate zu verringern, bzw. zu leeren.

    Ich persönlich bin da nicht unbedingt ein fan von, denn zum einen ist es auch bei mir so, das ein GWP für mich eine Art Rabatt auf die UVP ist, die bei Lego ja eigentlich immer völlig überzogen ist. Zuletzt zum Winnie Pooh Set habe ich im Hannover Store das Karottenhaus, die Amelia Earhardt und zudem noch das Polybag Küken bekommen. Ohne diese GWPs hätte ich Winnie Pooh wohl nicht direkt erworben, da ich die UVP als zu hoch bei dem Set erachte. Zum anderen bestelle ich nicht im Onlinestore, da mir dieser zu unzuverlässig ist (erreichbarkeit bei Verkaufsstart und Verfügbarkeiten der GWPs). Und dann kommt auch noch die katastrophale (bei mir zumindest) Lieferung über DPD dazu. Ich gehe lieber in den Store, dort hatte ich bisher nie Probleme ein bestimmtes Set + GWP zu bekommen. Meine VIP Punkte gebe ich dann aber auch lieber für Einkaufsgutscheine für richtige Sets aus, anstatt solcher Zugaben.

    Man muss wohl abwarten ob dies nun generell Einzug hält bei Lego, oder eine einmalige Sache ist. Ich würde aber eher damit rechnen sowas in Zukunft häufiger zu sehen.

    1. Der richtige Begriff ist hier nicht „geldwerte Vorteil“, sondern „Rückstellungen“… das ist das gleiche was jeder Unternehmer mit den Resturlaubstagen seiner Mitarbeiter machen muss. Hat jemand am Jahresende noch 5 unverbrauchte Tage, sind diese als „Kosten“ in dem Jahr zu berücksichtigen, obwohl sie erst im Folgejahr genommen werden.

      Wenn jetzt der VIP-Punkteberg wächst und wächst kann der Gewinn zwar hoch sein, wird aber von den Rückstellungen wieder aufgefressen und könnte sich theoretisch sogar zum Verlust wandeln.

      1. Michael Korntner

        Dir ist aber schon klar das man für die Punkte erstmal horrende Summen ausgeben muss? Wie war das noch, für 100€ 5€ in Pukten?

  14. Ich werde mir den Orbiter auch nicht zum 1.4.gönnen.
    Da warte ich auf minimum 20%.
    Was die GWPs betrifft…inzwischen bekommt man die auf den bekannten Sekundärmärkten erheblich günstiger als es das eigentliche Angebot hergibt.
    Habe erst neulich einen Avengers Tower für 15€ inkl. Porto erstehen können.
    Diese Taktik fahre ich weiter.
    Ich möchte ja noch so lange es geht Lego sammeln 😉

  15. Das sieht für mich auf den ersten Blick nach einer Möglichkeit aus, die Zahl zu begrenzen. Jeder VIP kann nur einmal bestellen. Statt als GWP mehrmals zuzuschlagen.

  16. Wie Lego „gratis“ Sets zu Verfügung stellt, ist mir ehrlich gesagt egal. Blöd ist es ja nur wenn die nicht ausreichend vorhanden sind. Das ist ja im Grunde Kern der Aufregung.

  17. Cator Kratzbaum

    Ich habe seit sehr vielen Monaten nichts mehr im VIP Bereich gekauft.
    Wie läuft das ab, kan nich dort theoretisch die Punkte einlösen und es wird
    dann einfach zu mir nach Hause geschickt ode rmuss ich es im
    Store abholen?

    1. Du löst deine Punkte ein und bekommst dann einen Code, den du beim Bezahlen in das Feld „VIP-Rabattcode“ eingeben musst (nicht im Warenkorb – erst beim Bezahlen). Du musst also dann noch eine Bestellung aufgeben und dann wird das mitgeschickt. Allerdings kannst du immer nur einen Code pro Bestellung einlösen.

  18. Realistisch gesehen sind die Lego UVP`s in den letzten ca. 2 Jahren oft Mondpreise. Ohne GWP bleiben es Monpreise. Mit GWP und einfachen VIP Punkten (~5%) kann man manchmal über ein Kauf nachdenken. Mit mehreren GWPs lohnt es sich oft im Vergleich zum freien Handel mit Rabattaktionen (selter 20-25 %) oder 10 % Discovery Center (Jahreskarte) oder Legoland mit Coupon (20-25 %) .

    P.S. Legoland Saison auf unbestimmte Zeit verschoben, stand heute…

  19. würde gerne einfach mal Danke an diese Meinungs/ Diskussionsrunde sagen…. sachlich, ehrlich…!
    ich sehe es auch so wie einige Vorredner daß es ausschließlich strategische Gründe hat seitens Lego die natürlich nett verpackt werden als Vorteil für den Kunden

  20. The Storytelling Brick

    Allen Meckerern zum Trotz freue ich mich, dass LEGO diesen Weg geht und eine kleine VIP-Prämie für alle VIPs anbietet, die nicht an einen Kauf zu einem bestimmten Set (aka als GWP) gebunden ist. Für so kleine Sets gebe ich gerne meine VIP-Punkte aus. Bin schon gespannt, ob dann aber auch das Kontigent groß genug sein wird.

    @Promobricks Team: Wird es eigentlich auch vorab Bilder zur Ulysses-Prämie geben?

  21. Grundsätzlich begrüße ich dieses neue Vorgehen! Nachdem ich drei Osterhasen-GWPs und 4 Dots-GWPs in den Müll schmeißen musste, weil die kein Mensch braucht, drei unnötige Polybags meine teuren Sets verkratzt hatten und mein Oldtimer-GWP durch das bestellte und in die gleiche Schachtel gestopfte Set komplett zerdrückt worden war, habe ich bei LEGO reklamiert. Die nahmen meine Reklamation offenbar ernst. 🙂

    1. „…in den Müll schmeißen musste…“
      Klar, ist ja auch kein Lego in den GWPs. Keine Familie, Freunde, Kollegen, Bekannte, Nachbarn mit Kindern? Da gäbe es sicher einige die sich über jeden Legostein gefreut hätten.
      Man könnte aus 3 Osterhasen GWPs auch etwas größeres bauen.

  22. Tach auch,

    ich halte nix davon!
    Dieses VIP-Punkte eintauschen mache ich wegen enormen Nerv-Faktors nicht mit; ich bin sehr froh, die Punkte wieder so wie früher im LEGO Store loswerden zu können.

    1. Ja, das geht mir genauso.

      früher, habe ich manchmal etwas im Store zur UVP gekauft. Und die VIP-Punkte wurden dann bei jedem Xten Einkauf als 5.- Euro Rabatt verrechnet. Das war okay für mich.

      Seit es nur noch onlinge geht, ist mir das den ganzen Aufwand nicht wert (besonders, da es keine Website ist, die ich gerne benutze).

      Fazit: meine Punkte verfallen demnächst (so um die 800) und ich kaufe nichts mehr bei Lego direkt.

      An sich dachte ich ursprünglich, das VIP-Ding (sowieso ein peinlicher Name) wäre zur Kundenbindung angelegt. Also habe ich da für Lego eine Ausnahme gemacht, denn normalerweise scheue ich solche Kundenkarten völlig.
      Aber wenn ein System so funktioniert, dass ich mich genötigt fühle (entweder man kauft online, oder die Punkte sind weg – beide Zustände nerven mich), ja dann lege ich auch keinen Wert darauf Punkte zu erzeugen.

      Sehr schade. : (

        1. @Max

          Danke, ich hatte vergessen zu erwähnen, dass mir das schon bewusst ist. : )

          Der Knackpunkt ist halt „online“ und „Account“. Es zwingt mich halt wieder auf ihre Website und ich hab einfach keine Lust die zu benutzen.
          Die Karte war okay, die hatte man halt einfach einstecken.

          Wenn man Lego eh online benutzt, hat man das Problem natürlich nicht (mehr Umstände natürlich eventuell trotzdem).

          Ich habe vor Jahren mal online bei Lego bestellt. Danach war ich sofort bereit, mir Bricklink draufzuschaffen. „: D

          Damit ich den Account bei Lego nochmal anfasse, müssten sie schon sehr viel ändern. Lego soll mir ja Spaß bringen und nicht Verwaltungsfrust. ^^

          Aber seit dem „Onlinezwang“ im VIP-System, habe ich leider nur das Gefühl gegängelt zu werden um mich als Verbraucher auch maximal in ihrem Sinne zu verhalten (und dazu passen ja auch die folgenden Entwicklungen – am schlimmsten finde ich, dass man pro Bestellung nur eine Sache einlösen kann 0,o).

          Lego wäre mir immernoch eine Kundenkarte wert. Nur leider, haben sie für mich
          (also bei meinem Benutzerverhalten) jeden Nutzwert gekillt.
          Selbst wenn ich nochmal was im Store kaufen würde, würde ich sie nicht benutzen, weil ich dann nur Monate später ärgerliche Mails bekomme, dass meine Punkte verfallen.

          Da frag ich lieber vor Ort (wenn normales Einkaufen wieder geht) ob jemand seine Karte drunterhalten will, der was davon hat.
          Verzerrt dann natürlich Legos Statistiken; aber ist wenigstens nett. : D

          1. Hallo, wieso auch für den Store die Punkte online aktivieren?

            Mir wurde im Store mehrfach gesagt ich kann wie gehabt einfach meine Karte zeigen und der Rabatt wird abgezogen.

            Habe es aber noch nicht ausprobiert. Weiß hier jemand was genaues?

            1. Du kannst Punkte auch direkt im Store einlösen ohne vorherige Online freischaltung. Allerdings kann ich nicht sagen wie sich das überhaupt mit dem Ulysses Set verhält, bzw. ob dies überhaupt auch vor Ort im Lego Store verfügbar sein wird.

    1. Dann mußt Du neue VIP-Punkte generieren …..
      Denk aber daran, daß man die Punkte erst nach dem Versand durch LEGO bekommt.
      Alternative:
      Das Kleinset dann doch auf dem Sekundärmarkt kaufen.

      Gruß
      Frank

  23. Hallo,
    Viele Leute mögen die neue Vorgehensweise gut finden.
    Mir gefällt sie so nicht und LEGO wird das meiner Meinung nach auch zu spüren bekommen, weil eine große Menge „Day-One“-Käufe entfällt.

    Für mich sind die GWP bis auf ganz wenige Ausnahmen der einzige Grund, im LEGO-Shop online einzukaufen.
    Ich spare mir sogar den Kauf einiger Sets auf, bis es ein für mich interessantes GWP gibt.

    Ohne ein GWP und nur mit den 5% „Rabatt“ (Es ist nicht wirklich einer) entfällt die Motivation, bei LEGO zum überhöhten UVP zu kaufen.

    Kein Gemecker von mir ohne einen Alternativ-Vorschlag:
    Schön wäre es, wenn man die Wahl hat, entweder ein Set mit dem zusätzlichen GWP ODER mit doppelten VIP-Punkten zu kaufen ODER vorhandene VIP-Punkte für das GWP einzusetzen, ohne einen Mindesteinkauf zu tätigen (Den hat man ja schon im Vorfeld getätigt, um die VIP-Punkte zu bekommen).

    Fazit:
    Ich muß das Shuttle oder die neuen SW-Helme nicht am ersten Tag zum UVP haben, wenn es kein GWP gibt.
    Da warte ich auf 15% (oder mehr)Rabatt im freien Handel. Und die gibt es immer !

    Gruß
    Frank

    Damit wäre jedem hier geholfen.

  24. Wie funktioniert das denn genau mit dem Satellit und den VIP Punkten? Ich habe zur Zeit 1350 also nicht genug für Ulysses werde mir aber das Shuttle auf jeden Fall holen also habe dann genug Punkte. Muss ich dann nochmal etwas bestellen um den Satellit zu bekommen und kann ich die Punkte die ich für das Shuttle bekommen würde quasi sofort für den Satellit wieder ausgeben?

    1. – Du bekommst für deine eingelösten Punkte einen Code, den du dann wiederum bei einer Bestellung einlösen musst.
      – VIP Punkte werden dir erst einige Tage nach dem Einkauf gutgeschrieben, du wirst die vom Shuttle also noch nicht direkt nutzen können.
      – Es ist nämlich davon auszugehen, dass die Ulysses sehr begehrt sein wird und dementsprechend schnell vergriffen. Deswegen solltest du nicht auf deine Punkte vom Shuttle warten.
      – Die Lösung ist es also noch vor dem 01.04. was zu bestellen, damit du noch auf die entsprechende Punktezahl kommst, oder du kaufst dir das Set dann später bei eBay oder dergleichen. 🙂

  25. Ich denk mal das der Onlineshop von Lego es halt immer noch nicht gebacken bekommt das jeder Account nur 1x GWP bekommt, auch bei mehrfach Bestellung.

    Aber beim Prämiencenter ist es so eingerichtet, das jeder Account nur einmal eine Prämie einlösen kann.

    LEGO halt ….

  26. Engelbert Hübler

    Freue mich immer wieder über ein GWP, aber für mich ist wichtiger das das jeweilige Set für mich positiv ansprechend ist. Ob ich jetzt dafür VIP Punkte gebe oder es vom Einkaufspreis Abhängig ist nicht so wichtig. Mit den VIP Punkten finde ich aber gar nicht so schlecht weil doch jeder die Chance hat sein Wunsch einzulösen insofern er möchte. Außerdem möchte ich mich bei LEGO recht herzlich bedanken für die schönen Sets in der letzten Zeit. Es hat mir viel Freude gemacht diese zu bauen.

  27. Hm. Werde mir das Set nicht holen, aber als besser empfunden würde ich es finden wenn man es als gratis GWP bekommt. Sowie als VIP Prämie bekommen würde! Doch da ich eh kein Weltraum/Nasa Fan bin kann es mir noch egal sein. Hoffentlich macht Lego sowas nicht nun immer.

  28. Wirkliche Begeisterungsstürme löst das Set bei mir nun nicht wirklich aus.
    Ist halt doch irgendwo nur eine Tonne mit Düse und Antenne, deren Bekanntheitsgrad sich – zumindest bei mir – stark in Grenzen hält.

    Als Gratiszugabe hätte es bestimmt seinen Platz irgendwo neben dem Space Shuttle gefunden, aber dafür Punkte (die ja eigentlich bares Geld wert sind) zu bezahlen, ist mir das Teil ehrlich gesagt nicht wert.

    Zumal dem Shuttle ja bereits das wesentlich bekanntere Hubble-Teleskop beiliegt, und damit eigentlich ausreichend Nutzlast zur Ausschmückung des Shuttles vorhanden ist, und Hubble und Ulysses sich auch niemals gemeinsam in der Nähe des Shuttles befanden…

    Mir stellt sich dabei eigentlich die Frage, wieso man das nur als VIP-Prämie herausgibt, und nicht als reguläres Set.
    Etwa weil sowas regulär wohl keinen wirklichen Absatz finden würde, aber unter dem Decknamen der begehrten Exklusivität dafür sorgen kann, diese lästigen Punktekonten zu leeren?

    Ich bin da jedenfalls nicht mit dabei.

    1. Lego bietet als Anreiz im eigenen Shop/Stores zur Uvp zu kaufen die VIP Punkte an (machen andere übrigens auch, sogar Supermärkte in Form von Treuepunkten o.ä.) und anstatt VIP Punkte nicht nur als Rabatt nutzen zu können, bietet Lego VIP Prämien an die man gegen Punkte einlösen kann (auch das bieten andere ähnlich an, z.B. Payback) Ich persönlich finde Lego macht das hervorragend- man kann VIP Punkte als Rabatt nutzen oder für digitale oder physische Produkte einlösen, manchmal gibts vergriffene GWPs, manchmal gar EOL Sets und eben eigens als Prämie entwickelte Sets wie die Olysses. Die einzige Frage ist, ob eine Prämie einem gefällt und die verlangten Punkte wert ist (da diese eben auch einen reellen Wert haben). Aber sich über das VIP Punkte und oder Prämiensystem zu beklagen ist meiner Meinung nach sinnfrei. Es gibt immer Verbesserungsmöglichkeiten aber wenn man mal das Lego System mit anderen vergleicht, ist das von Lego objektiv betrachtet mit das beste am Markt. Es zeige mir jemand ein besseres Prämiensystem.

      1. Stud McBrick

        Das bessere System war eigentlich das, was es mal gewesen war.
        Früher konnte man Punkte direkt bei einem Einkauf einlösen, und das Centgenau.
        Der Kaufbeleg für den Creator Mustang war bei mir auf diese Weise auf ganze Null Euro ausgezeichnet.

        Heute muss man sich vorher Punkte gegen Rabattgutscheine eintauschen, die man dann beim eigentlichen Kauf einlösen kann.
        Und selbst das geht nur mit vordefinierten Beträgen, das heißt, du musst noch selber draufzahlen, wenn das Set mehr kostet, oder es bleibt noch ein Rest stehen, wenn das Set günstiger als der Gutscheinwert ist.

        Und wenn du es dir zwischen dem Tausch gegen den Rabattgutschein und dem Kauf im Online-Store nochmal anders überlegst, etwa weil das Wunschobjekt gerade vergriffen ist, läufst du noch Gefahr, dass der Gutschein mittlerweile ungültig geworden ist.

        Alles in Allem war es vorher besser gelöst.

        Und die Prämien…
        Vielleicht liegt es ja auch einfach nur daran, dass ich zu den falschen Zeitpunkten ins Prämiencenter sehe, aber ich habe dort noch nichts gefunden, was bei mir auch tatsächlich einen Haben-Will-Effekt ausgelöst hätte, und da macht die Ulysses-Sonde für mich keine Ausnahme.
        Zu 95% handelt es sich bei diesen Prämien doch um Dinge wie Ausmalbilder oder Desktop-Hintergründe, Dinge, die Lego nichts kosten, und arglose Kunden dennoch dazu veranlassen, dafür ihr Punktekonto zu leeren.

        Seit der Umstellung des VIP-Punktesystems habe ich eigentlich nur noch angesammelt und nichts mehr abgebaut, weil es mir schlichtweg zu umständlich geworden ist, sie bei Einkäufen umzusetzen.

        1. Also bei allem Wohlwollen (ich möchte hier leinen Streit anzetteln) aber diese Argumente sind doch ehrlich nicht gewichtig – wenn ich mir ein Set kaufen möchte, gehe ich kurz ins VIP Center (1 Klick nach der normalen Anmeldung) und löse VIP Punkte in Rabattcode(s) ein die mir sofort angezeigt werden. Ich gehe dann zurück zum Warenkorb und gebe den/die Codes da ein. Ja, es ging früher noch schneller, aber da gab es auch nur ausschließlich die Möglichkeit VIP Punkte einzulösen und das ging mitnichten Cent genau, da wurden einem auch nur gestaffelte Beträge angezeigt die mit den vorhandenen Punkten erreicht werden konnten, überschüssige Punkte die bis zum nächsten Rabattstaffelpreis nicht austeichend waren, konnten auch da nicht genutzt werden. Also muss heutzutage nur vorher ein oder mehrere Codes generiert werden, die man per Cooy&Paste einlösen muss. Erkenne die Dramatik daran nicht. Und wenn ich mir zwischen-ich logge mich ein um was zu ksufen- und -ich löse Punkte für nen Rabattcode ein- much gegen den Kaufventscheide, ja sorry, das hst Lego ha nunmal wirklich nicht einzurechnen. Und überhaupt – ich denke Otto-Normal-Kunde wird kaum mehr als 1 bis 2 mal im Monat Vip Punkte einlösen….und das die Prämien trotz Bielfalt persönlich nicht gefallen ist auch kein allgemeingültiges Problem – es scheint nicht wenigen immer wiedrr was zu gefallen – nicht selten sind <prämien binnen Minuten vergriffen – DAS finde ICH verbesserungswürdig, auch das man per Mail über neue Prämien informiert wird wäre toll. Wie ich sagte, auch bei Leho gibts Luft nach oben, aber das ist schon auf sehr hohem Niveau.Jedem Einzelnen kann keiner alles recht machen- warum haben so viele bei Lego genau diesen Anspruch?

        2. und das früher Vip Punkte Cent genau eingelöst werden konnten ist wirklich faktisch falsch, es waren 5 Euro Schritte. Ich schätze der besagte Mustang Kauf wurde in einem Store getätigt und Sie hatten für 130 Euro Vip Punkte, da hat man im Store beide Augen zugedrückt und für 1 Cent mehr VIP Punkte angerechnet, was im Online Store nicht möglich war, da hätte man für max 125 Euro VIP Punkte einlösen können. Heute gibts die gleiche 5 Euro Staffelung. Der Unterschied sind einzig die vorher einzulösenden Codes. Ansonsten kein Unterschied.

  29. Ich vermute, es geht auch darum zu limitieren, damit wirklich nur ein Set an eine Person geht.
    Gut ist, man muss nichts kaufen.
    Allerdings stellt sich mir die Frage, warum man es nicht gleich den VIP´s zum Kauf anbietet?
    Eben vermutlich um zu limitieren.

    1. ohne etwas zu kaufen erhältst du aber die Prämie nicht. Denn der Gutschein lässt sich nur beim Kauf eines anderen Produkts einlösen.

      1. Naja, so habe ich es zumindest verstanden. Aber dann verstehe ich nicht warum sie nicht trotzdem schon das Set frei schalten und dann ggf. nach liefern. Machen die bei anderen Sets doch auch. Es sei denn sie wissen nocht genau wieviel da an Nachschub noch kommt, oder? Vielleicht ist das auch alles viel zu kompliziert für mich. Egal, reden wir hier von Tagen oder Wochen was meinen Sie?

        1. Das ist aufgrund LEGOs spärlicher Informationspolitik nicht wirklich abzuschätzen. Aber ich nehme mal an, dass man sich dort schleunigst beeilen wird, um noch den Hype um das Space Shuttle mitnehmen zu können.

  30. Andreas Günther

    Soeben gab es die Ankündigung im neuen Newsletter das die Sonde verfügbar sei.
    Mal schauen wann sie dann auch online zu Sehen sein wird; aktuell sehe ich aber noch nichts im VIP-Bereich.

  31. Die Webseite (inkl. VIP-Bereich) ist derzeit down bzw. im Umbau.
    Abwarten, was nach Wieder-Online-Gehen der kompletten Seite noch, wieder oder neu erreichbar sein wird.

  32. Jetzt heißt es:
    Löse jetzt 1.800 VIP-Punkte für dieses von der NASA inspirierte Raumfahrt-Sammlerstück ein. 14/04/2021 10:00

  33. Andreas Günther

    Jetzt seh ich den Hinweis auf den 14.04. 10 Uhr auch (hätte ja auch gleich so gemacht werden können); nur keine Prämien mehr.
    Ach was wird das morgen ein lustiger Tag wenn deren ITler wieder nichts Gebacken bekommen…

  34. Natürlich sind die Server down. Lego, man kann tatsächlich temporär Kapazitäten dazu mieten, ist kein Problem, sollte man 2021 wissen. Das nervt wirklich

  35. Something went wrong
    Ich verzichte auf das beknackte VIP System. „Belohnung“? Wohl eher Bestrafung! Wie schön war die Welt doch vor all diesen GWPs und VIPs und den ganzen Marketing Firlefanz. Langsam verliere ich die Lust an meinem Hobby.

  36. Christian Manzius

    Hallo zusammen.

    seit 50 Jahren bin ich Lego-Fan, von Beginn an bei 1000de und verfolge nun schon lange auch die neuen Fan-Seiten.

    Nun zur Ulysses-Nummer: Mir reichts nun mit GWPs, Sonderaktionen, Sammler- und Spekulationsangebote. Warum? Nach all den erlebten Pleiten, komme ich aktuell nicht in mein VIP-Konto zum bestellen der Ulysses, davor muss ich immer die Geschäftsbedingungen akzeptieren, was mit einem Fehlerhinweis vermerkt wird.

    Bau mit nun einen eigenen Satelliten.

    Grüße
    Picard

  37. Ich kann mich beim Shop von LEGO anmelden, aber beim Aufruf des VIP Bereichs kommt ein „Ich akzeptiere die Allg. Geschäftsbedingungen“ Popup. Beim Bestätigen kommt eine Fehlermeldung und es geht nicht weiter. Egal ob Safari, Firefox, Chrome, Edge … am Browser liegt es nicht. Sehr frustrierend, DANKE LEGO 🙁

  38. auf https://www.lego.com/de-de/vip/rewards-center/rewards gehen

    F12 drücken

    Dann den Eintrag:

    ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR DAS LEGO® VIP-PROGRAMMWenn Sie VIP-Mitglied werden möchten, müssen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für das LEGO® VIP-Programm („Allgemeine Geschäftsbedingungen“) akzeptieren. Lesen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch, bevor Sie uns Ihre Anmeldung zum LEGO VIP-Programm („Programm“) übermitteln. Wenn Sie in den Vereinigten Staaten ansässig sind, lesen Sie die Schiedsgerichtsvereinbarung und den Ausschluss von Sammelklagen unten. Das Programm bezeichnet das Anreiz- und Prämienprogramm, das in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargelegt ist. In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen wird erläutert, wer wir sind, wie wir Ihnen das Programm bereitstellen und wie Sie oder wir den Vertrag, den diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen darstellen, ändern oder kündigen können. Außerdem sind weitere wichtige Informationen enthalten. Wenn Sie der Meinung sind, dass diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einen Fehler enthalten [oder eine Änderung erfordern], wenden Sie sich an unseren Kundenservice. Durch Ihre Teilnahme am Programm akzeptieren Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und verpflichten sich zu ihrer Einhaltung. Allgemeines Das Programm ist ein Treue- und Prämienprogramm für Mitglieder und wird von LEGO System A/S, Aastvej 1, DK-7190 Billund, Denmark, Handelsregisternummer 47458714 („LEGO Gruppe“ oder „wir“), bereitgestellt. LEGO System A/S gehört zur LEGO Gruppe. Weitere Infos über uns finden Sie hier. Jede Erwähnung der LEGO Gruppe in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bezieht sich automatisch auch auf LEGO System A/S. Sie werden in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen als „Sie“ oder das „Mitglied“ bezeichnet. Wenn Sie uns kontaktieren müssen, schreiben Sie an: LEGO System A/S, Aastvej 1, DK-7190 Billund, Denmark. Sie können jederzeit telefonisch unseren Kundenservice unter 00-800-5346-555 (Geschäftszeiten sind Montag bis Freitag, 8–18 Uhr MEZ) kontaktieren oder eine E-Mail an shoptermsandconditions@LEGO.com senden. Die LEGO Gruppe kann im alleinigen Ermessen jeglichen Aspekt des Programms ganz oder teilweise kündigen, ändern, aussetzen oder anpassen (darunter Prämien und/oder Punkte, wie unten definiert), sofern eine solche Änderung nicht signifikante negative Auswirkungen auf den Wert der Punkte von Mitglieder zum Zeitpunkt der Änderung hat. Sollte eine signifikante negative Auswirkung auf den Wert der Punkte von Mitgliedern anstehen, werden die Mitglieder zwei Monate im Voraus per E-Mail an die E-Mail-Adresse, die zu diesem Zeitpunkt im VIP-Konto registriert ist, über solche Änderungen in Kenntnis gesetzt. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen und jegliche Änderungen gelten als akzeptiert, wenn Sie Ihre VIP-Karte nutzen, um Punkte zu sammeln oder einzulösen, um eine Prämie oder einen Vorteil, der im Rahmen dieses Programms angeboten wird, zu bestellen oder zu nutzen, oder wenn nicht innerhalb von 30?Tagen nach der Benachrichtigung ein Widerspruch Ihrerseits registriert wurde. Wenn Sie die Änderungen am Programm nicht akzeptieren können, steht es Ihnen frei, Ihre Mitgliedschaft durch Löschen Ihres VIP-Kontos zu beenden. Darüber hinaus nehmen weltweit alle LEGO Stores, die der LEGO Gruppe gehören, am Programm teil sowie unser Online-Shop unter http://www.LEGO.com. Eine Liste der teilnehmenden LEGO eigenen Stores finden Sie hier. Teilnahmeberechtigung Teilnahmeberechtigt sind nur natürliche Personen, die mindestens achtzehn (18) Jahre alt sind und ihren Wohnsitz in einem Land haben, in dem das Programm angeboten wird. Das Programm ist nur für natürliche Personen vorgesehen. Unternehmen, Vereinigungen und andere Gruppen oder juristische Personen sind von der Teilnahme am Programm ausgeschlossen. Die Liste der Länder, in denen das Programm angeboten wird, finden Sie hier. Als Wohnsitz wird das tatsächliche physische Zuhause (Sitz: z.?B. Erstwohnsitz) des Mitglieds angesehen. Die Angaben zur Person und zum Wohnsitz müssen korrekt und wahrheitsgemäß übermittelt werden und auf Verlangen muss der LEGO Gruppe oder dem Unternehmen der LEGO Gruppe oder dem Betreiber des zertifizierten LEGO Stores, in dem die Anmeldung stattfindet, ein Nachweis vorgelegt werden. Ob einer teilnahmeberechtigten Person die Mitgliedschaft im Programm gestattet wird, entscheidet die LEGO Gruppe. Die LEGO Gruppe kann Personen, die die Anforderungen in Hinblick auf das Programm nicht erfüllen, die Mitgliedschaft verweigern. Die LEGO Gruppe ist nicht verpflichtet, Gründe für die Verweigerung einer Mitgliedschaft anzugeben. Ein Mitglied darf nur einen einzigen Mitgliedschaftsantrag übermitteln und jedes Mitglied darf nur ein einziges VIP-Konto mit dem offiziellen Namen des Mitglieds besitzen. Im Falle von doppelten Konten wird das Konto mit dem niedrigsten Punktestand gelöscht und alle Punkte, die auf diesem Konto gesammelt wurden, werden auf das andere Konto übertragen. Das Mitglied garantiert die Korrektheit aller bereitgestellten Informationen, darunter vollständiger Name, Anschrift, gültige E-Mail-Adresse und Telefonnummer, und ist allein für fehlerhafte, unvollständige oder veraltete Informationen verantwortlich. Alle Daten, darunter personenbezogene Daten, werden von der LEGO Gruppe, den Unternehmen der LEGO Gruppe, vertrauenswürdigen Partnern und Serviceanbietern sowie Betreibern von zertifizierten LEGO Stores in dem Umfang genutzt und ausgetauscht, wie dies im Rahmen des Programms erforderlich ist. Dies wird im Abschnitt zum Datenschutz unten und in der LEGO Datenschutzrichtlinie hier weiter erläutert. Einzelpersonen, Unternehmen, Vereinigungen oder Gruppen dürfen Einzelpersonen nicht anweisen, ermutigen oder gestatten, ein einziges VIP-Konto oder LEGO Konto (wie unten definiert) zum Sammeln von Punkten oder Prämien für eine kombinierte Verwendung zu nutzen. Alle Punkte und daraus resultierende Prämien müssen in Einklang mit den Regeln und Richtlinien in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gesammelt, verdient und verwendet werden. Die LEGO Gruppe hat die endgültige Entscheidungsgewalt bezüglich der Frage, ob eine Aktivität für Punkte und/oder Prämien qualifiziert ist. Die LEGO Gruppe erfasst keine personenbezogenen Daten von Kindern oder Personen unter 18 Jahren, sofern dies der LEGO Gruppe bekannt ist. Für betrügerische oder zurückerstattete/stornierte Transaktionen werden keine Punkte gutgeschrieben. Verlust, Diebstahl oder Beschädigung der VIP-Karte muss unverzüglich dem Kundenservice gemeldet werden. Wenn ein Mitglied eine verlorene, gestohlene oder beschädigte Karte meldet, wird die Karte ersetzt/erneut ausgestellt (beachten Sie bitte, dass die LEGO Gruppe plant, die Ausstellung physischer Karten aus Umweltschutzgründen in den kommenden Jahren einzustellen). Die LEGO Gruppe haftet nicht für eine betrügerische Nutzung der VIP-Karte oder für eine Nichteinhaltung dieser Bestimmungen durch das Mitglied, sofern diese nicht durch vorsätzliches Fehlverhalten oder grobe Fahrlässigkeit der LEGO Gruppe entstanden ist. Der Verkauf, Kauf, Wiederverkauf, Tausch, Austausch oder die Vermittlung von Punkten oder Prämien gegen Bezahlung ist untersagt. Personen, die gegen diese Bestimmung verstoßen, darunter Mitglieder, die gekaufte oder eingetauschte Punkte oder Prämien nutzen, sind für Schadenersatzforderungen und Verfahrenskosten haftbar. Punkte und Prämien haben keinen Barwert und können unter keinen Umständen bar ausgezahlt oder gegen Gutscheinkarten eingetauscht werden. Anmeldung zur Mitgliedschaft Personen können sich folgendermaßen als Mitglieder des Programms anmelden: a) durch Anmeldung in einem LEGO Store (teilnehmende Stores in Ihrer Nähe finden Sie hier) oder durch telefonische Kontaktaufnahme mit dem Kundenservice unter 00-800-5346-555 und die anschließende Verwendung eines nach der Anmeldung im Store in einer E-Mail erhaltenen Links zur Bestätigung der Mitgliedschaft durch Erstellung eines LEGO Kontos und Online-Registrierung der VIP-Kartennummer. Die Registrierung der Mitgliedschaft ist erst abgeschlossen, wenn ein LEGO Konto erstellt und die VIP-Karte unter dem Konto registriert wurde; b) durch Anmeldung unter LEGO.com/VIP-Programm und Erstellung eines LEGO Kontos. Bei der Anmeldung muss ein Mitglied folgende Daten angeben: Mitgliedsname (Vor- und Nachname) Gültige E-Mail-Adresse Geburtsdatum Land und Region des Wohnsitzes Jedes Mitglied ist allein dafür verantwortlich, die Zugangsdaten und andere Kontoinformationen geheim zu halten, und haftet allein für alle Aktivitäten in seinem Konto, sofern diese nicht aus vorsätzlichem Fehlverhalten oder grober Fahrlässigkeit der LEGO Gruppe resultieren. Das Mitglied ist dafür verantwortlich, alle Kontoinformationen auf dem neuesten Stand zu halten. Das Mitglied erklärt sich einverstanden, den LEGO Kundenservice unverzüglich über eine unbefugte Nutzung des Mitgliedskontos oder sonstige Sicherheitsverstöße in Kenntnis zu setzen. Die Mitgliedschaft beginnt, wenn nach Abschluss der Registrierung ein VIP-Konto eröffnet wird. Sollte die betreffende Person bereits Mitglied des Programms sein, ist eine erneute Anmeldung zur Eröffnung eines weiteren VIP-Kontos ungültig, d.?h. es kann nur ein Konto pro Person eröffnet und geführt werden. VIP-Konto Das VIP-Konto ist ein Konto, auf dem Punkte, die ein Mitglied im Rahmen des Programms verdient, gesammelt werden. Es kann für Käufe sowie für die Zwecke, die ausdrücklich in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen angegeben sind, genutzt werden. LEGO VIP-Karte Sobald das Mitglied sein VIP-Konto registriert hat, wird eine elektronische VIP-Karte ausgestellt, die über die Apple Passport-App oder über Google Pay abgerufen werden kann. Wenn vom Mitglied gewünscht, wird dem Mitglied eine physische VIP-Karte zugestellt. In Einklang mit dem Engagement der LEGO Gruppe für den Umweltschutz wird dieser Service jedoch in den kommenden Jahren vollständig eingestellt, wenn die LEGO Gruppe sich entscheiden sollte, keine physischen Karten mehr auszustellen oder erneut auszustellen. LEGO ID Das LEGO Konto eines Mitglieds („LEGO ID“) wird zur persönlichen Identifizierbarkeit verwendet, z.?B. beim Anfordern von Prämien, Prüfen Ihres Online-VIP-Kontos und Zugreifen auf das Einlöseportal Ihres VIP-Kontos. Ein LEGO Konto und damit auch eine LEGO ID sind für die Teilnahme am Programm erforderlich. Das Mitglied ist dafür verantwortlich, einen Missbrauch seiner LEGO ID zu verhindern, indem es keinem unbefugten Dritten Zugriff auf das LEGO Konto ermöglicht. Bei einem mutmaßlichen Missbrauch der LEGO ID muss der LEGO Kundenservice unverzüglich in Kenntnis gesetzt werden. Mitgliedsstatus Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, spezielle Prämien oder Werbeangebote oder Aktivitäten bestimmten Mitgliedergruppen auf Grundlage ihrer Programmaktivität, darunter Punktestatus und -verlauf, Wohnsitz, Bestellverlauf/Produktpräferenzen und Prämienverlauf, bereitzustellen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für solche speziellen Prämien, Werbeangebote oder Aktivitäten, darunter beispielsweise Art, Umfang, Dauer und Verfügbarkeit solcher speziellen Prämien, Werbeangebote oder Aktivitäten, werden zusammen mit dem Angebot/der Aktivität bereitgestellt und können variieren. Allgemeine Informationen Das Programm gestattet es Mitgliedern, als Einzelpersonen und ausschließlich für ihr eigenes Konto Treuepunkte („Punkte“) zu sammeln und für „Prämien“ (wie unten definiert) einzulösen. Das Programm kann so angelegt sein, dass einem Mitglied bestimmte Vorteile auf Grundlage seines aktuellen Kontostands an „einlösbaren“ Punkten (also Punkte, die noch nicht eingelöst wurden) oder an „Programmpunkten“ (also alle nicht abgelaufenen Punkte, die vom Mitglied gesammelt wurden, ob bereits eingelöst oder nicht) angeboten werden. Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, diese interne Punkte- oder Prämienwertestruktur, Angebote, Produkte oder Services vollständig oder teilweise ohne Haftung oder Benachrichtigung an die Mitglieder auszusetzen, zu beenden, neu zu bewerten oder zu ändern. Die LEGO Gruppe kann Mitgliedern gelegentlich Vorteile oder Privilegien im Austausch gegen eine bestimmte Anzahl an Mitgliederpunkten und/oder in Folge einer bestimmten Aktion des Mitglieds anbieten („Prämien“). Prämien können unter anderem Folgendes sein: ein Rabatt auf den Kauf eines LEGO Produkts auf LEGO.com oder in teilnehmenden LEGO Stores, zertifizierten LEGO Stores, LEGOLAND Stores und LEGO Discovery Center Stores, ein digitales Bild eines LEGO® Produkts als Download, der dann unmittelbar zur Verfügung steht oder an die gespeicherte E-Mail-Adresse gesendet wird, Gutscheincodes für Rabatte oder Produkte, die auf LEGO.com oder Drittanbieter-Websites einlösbar sind, z. B. für Eintrittskarten für teilnehmende LEGOLAND Parks. Zu jedem Zeitpunkt stehen eine Liste der angebotenen Prämien sowie die damit verbundenen Allgemeinen Geschäftsbedingungen im VIP-Einlöseportal des Mitglieds zur Verfügung. Die Art dieser Prämien und die Anzahl an Punkten oder die Aktionen, die erforderlich sind, um diese Vorteile oder Privilegien zu erhalten, werden von der LEGO Gruppe im alleinigen Ermessen festgelegt, können sich jederzeit oder gelegentlich ändern, können nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen und unterliegen Änderungen. Von bestimmten Prämien steht möglicherweise nur eine begrenzte Anzahl zur Verfügung. Diese Prämien werden nach dem Windhundprinzip ausgegeben. Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, die verfügbaren Prämien zu ändern, anzupassen oder zu überarbeiten. Mitglieder dürfen sich nicht darauf verlassen, dass bestimmte Prämien dauerhaft zur Verfügung stehen. Die Anzahl an Punkten, die für eine Prämie eingelöst werden müssen, kann deutlich ansteigen, Prämien können zurückgezogen werden und es können Einschränkungen bezüglich Prämien oder ihrer Einlösung von der LEGO Gruppe oder ihrem Vertreter oder dem dritten Geschäftspartner, der die Prämie bereitstellt, auferlegt werden. Prämien sind nicht abtretbar und nicht übertragbar und dürfen nicht eingetauscht oder verkauft werden. Prämien, die unter Verstoß gegen diese Bestimmungen abgetreten, übertragen, eingetauscht oder verkauft werden, können eingezogen oder storniert werden. Sollte ein Muster feststellbar sein, dass dem Einlösen von Punkten für Prämien regelmäßig eine Adressänderung für das entsprechende Programmkonto vorausgeht oder folgt, kann dies als betrügerische Einlösung angesehen werden und zur Kündigung Ihrer Mitgliedschaft im Programm führen. Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, Prämien durch andere Prämien von vergleichbarem oder höherem Wert zu ersetzen, falls eine eingelöste Prämie aus irgendeinem Grund nicht mehr zur Verfügung steht. Prämien, die an Verkaufsstellen, online, in Fernseh- oder Printwerbung, auf Promotionverpackungen oder in anderen Programmmaterialien abgebildet sind, dienen nur der Illustration. Die tatsächliche Prämie kann sich von der abgebildeten Prämie unterscheiden. Die Berechnungsgrundlage für das Programm bilden Punkte, die dem VIP-Konto des Mitglieds gutgeschrieben werden. Die Berechnung dieser Punkte erfolgt weltweit auf dieselbe Weise, doch die Anzahl an Punkten, die ein Mitglied mit dem Kauf eines bestimmten Produkts verdienen kann, unterscheidet sich je nach Land, da die Preise unterschiedlich sind. Die Prinzipien zur Zuteilung von Punkten und Prämien finden Sie hier. Diese werden regelmäßig aktualisiert. Punkte können nur zu den Zwecken verwendet werden, die ausdrücklich in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder speziell in den Bestimmungen für eine Prämie, ein Werbeangebot oder eine Aktivität dargelegt sind. Punkte haben keinerlei Barwert. Punkte können gesammelt werden, um einen Rabatt auf berechtigte Einkäufe zu erhalten oder um für verfügbare Prämien im Einlöseportal eingelöst zu werden. Mitglieder können Punkte verdienen, sobald ihre Mitgliedschaft begonnen hat. Punkte können dem VIP-Konto des Mitglieds nur für Käufe oder Aktivitäten gutgeschrieben werden, die das Mitglied selbst vorgenommen hat, sofern dies in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder in den Bestimmungen für bestimmte Angebote, Aktivitäten oder Werbeaktionen der LEGO Gruppe nicht anders angegeben ist. Diese Punkte werden im Moment der Bezahlung dem VIP-Konto gutgeschrieben. Bitte beachten Sie, dass die Bezahlung bei infrage kommenden Telefon- und Onlinekäufen erst zum Zeitpunkt des Versands erfolgt. Nach der Bezahlung kann es bis zu 24 Stunden dauern, bis die verdienten Punkte auf dem VIP-Konto erscheinen/im Einlöseportal zur Nutzung verfügbar werden. Punkte können Sie bei einem infrage kommenden Kauf eines LEGO® Produkts in einem LEGO Store, auf LEGO.com oder in einem teilnehmenden zertifizierten LEGO Store sowie in den Stores in LEGOLAND® Parks und LEGOLAND® Discovery Centern verdienen. Infrage kommende Käufe sind alle Services und Produkte außer Gutscheinkarten. Mitglieder können Punkte auch auf andere Weise verdienen. Dies wird von der LEGO Gruppe gelegentlich in E-Mails oder Onlinebeiträgen speziell kommuniziert. Die LEGO Gruppe kann zudem im eigenen Ermessen „Bonuspunkte“ für bestimmte Aktionen gutschreiben (z. B. für eine frühe Anmeldung oder häufige Aktivitäten). Für solche Bonuspunkte können zusätzliche Regeln und Einschränkungen gelten. Um Punkte in einem LEGO Store oder in teilnehmenden zertifizierten LEGO Stores zu erhalten, muss das Mitglied an der Kasse die VIP-Karte vorlegen. Um Punkte bei Onlinekäufen auf LEGO.com zu verdienen, muss sich das Mitglied bei seinem LEGO Konto (der LEGO ID) anmelden und anschließend den Kauf tätigen. Um Punkte bei telefonischen Einkäufen zu verdienen, muss die VIP-Mitgliedschaft des Mitglieds registriert sein und das Mitglied muss bei der Bestellung die VIP-Kartennummer angeben. Nur Punkte, die unter strikter Einhaltung der von der LEGO Gruppe vorgegebenen Anforderungen verdient werden, sind gültig. Das Mitglied darf nicht versuchen, Punkte auf eine Weise zu sammeln, die die Einhaltung der geltenden Anforderungen nur vortäuscht (darunter durch Verwendung von Scripts, Bots oder anderer automatisierter Mittel). Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, die Punkte vom Konto eines Mitglieds abzuziehen, die dieses auf unrechtmäßige Weise erhalten hat. Versandkosten werden bei der Punktevergabe nicht berücksichtigt. In bestimmten Ländern (beispielsweise den Vereinigten Staaten von Amerika und Kanada) werden Steuern separat vom Kaufpreis erhoben und daher bei der Punktevergabe nicht berücksichtigt. Zwar können Punkte nicht für den Kauf von Gutscheinkarten eingelöst werden, doch bei infrage kommenden Käufen mit einer gültigen Gutscheinkarte werden Punkte verdient. Die LEGO Gruppe ist keine Vertragspartei in Verträgen, die Sie mit dem Betreiber eines zertifizierten LEGO Stores eingehen, und die LEGO Gruppe trägt keinerlei Verantwortung für Waren oder Services eines solchen Betreibers eines zertifizierten LEGO Stores. Der Betreiber eines zertifizierten LEGO Stores ist als Verkäufer allein für Waren oder Services verantwortlich, die vom betreffenden Betreiber eines zertifizierten LEGO Stores bereitgestellt werden. Wie unten im Abschnitt ‘Third-party sites and services’ weiter ausgeführt, ist die LEGO Gruppe nicht für Prämien verantwortlich, die von einem Dritten bereitgestellt werden. Weitere Treueprogramme Betreiber zertifizierter LEGO Stores können ähnliche Kundenprogramme anbieten oder an diesen teilnehmen. Die Mitgliedschaft im Programm gewährt keine Rechte oder Vorteile in diesen weiteren Programmen von Betreibern zertifizierter LEGO Stores oder ihren verbundenen Unternehmen. Einlösen von Punkten Allgemeine Bestimmungen zum Einlösen von Punkten Punkte können in unserem Einlöseportal für Prämien oder in infrage kommenden LEGO Stores, zertifizierten LEGO Stores oder auf LEGO.com eingelöst werden. Die Barauszahlung von Punkten oder ihre Umwandlung in eine Gutscheinkarte ist nicht möglich. Punkte können zwar in allen infrage kommenden LEGO Stores, zertifizierten LEGO Stores oder auf LEGO.com verdient werden, doch sie können nur in dem Land eingelöst werden, in dem das Mitglied seinen Wohnsitz hat. Punkte können nicht bei derselben Transaktion eingelöst werden, bei der sie gesammelt werden, sofern in den Bestimmungen eines Angebots oder einer Werbeaktion der LEGO Gruppe nicht ausdrücklich anders angegeben. Punkte können nur in Ländern eingelöst werden, die am Programm teilnehmen. Eine Liste dieser Länder sowie den Punktewert für jedes teilnehmende Land finden Sie hier. Diese Angaben werden regelmäßig aktualisiert. Der Punktewert wird anhand des Punktewerts im jeweiligen Land berechnet. Bitte beachten Sie, dass die LEGO Gruppe es als missbräuchliche Nutzung des Programms erachtet, wenn ein Mitglied zu seinem Vorteil in einem Land Punkte sammelt und diese in einem anderen Land einlöst oder sich eine entsprechende Sendung in ein anderes Land schicken lässt. Gelegentliche Einkäufe dieser Art sind zulässig. Stellen wir jedoch ein Muster fest, kann dies zur Löschung Ihres VIP-Kontos und Ihrer Punkte führen. EIm Rahmen dieses Programms können keine Zusatzpunkte erworben werden. Wenn ein Produkt zurückgegeben und der Preis erstattet wird, werden Punkte, die für den Kauf verdient oder eingelöst wurden, in Einklang mit den Rückgaberichtlinien des LEGO Stores oder zertifizierten LEGO Stores, in dem das Mitglied den Kauf getätigt hat, behandelt, z. B. durch eine Gutschrift im Store oder einen Gutschein. Bei Käufen, die auf LEGO.com getätigt wurden, wird ein Gutscheincode über die eingelösten Punkte ausgestellt, der für einen weiteren Kauf verwendet werden kann. Wenn Punkte für eine Prämie eingelöst wurden, kann eine solche Prämie nicht zurückgegeben und die eingelösten Punkte nicht wieder gutgeschrieben werden, sofern in den Bestimmungen zur Prämie nicht anderweitig angegeben. Wenn Punkte dem VIP-Konto des Mitglieds fälschlicherweise gutgeschrieben wurden, behält sich die LEGO Gruppe das Recht vor, diese Punkte, die dem Mitgliedskonto fälschlicherweise hinzugefügt wurden, zurückzuziehen oder zu löschen. Die LEGO Gruppe toleriert keinen vorsätzlichen oder wissentlichen Missbrauch eines solchen Fehlers durch das Mitglied. Ein solcher Missbrauch kann zur sofortigen Kündigung der Mitgliedschaft des Mitglieds und zum Verlust aller verdienten Punkte sowie zu einem Ausschluss einer künftigen Mitgliedschaft im Programm führen. Konsequenzen eines Missbrauchs Im Falle einer unangemessenen Nutzung, für die das Mitglied verantwortlich ist, behält sich die LEGO Gruppe das Recht vor, die Mitgliedschaft zu kündigen oder Punkte oder Prämien einzuziehen, die Herausgabe von Punkten oder Prämien zu verweigern oder die Einlösung von Punkten oder Prämien abzulehnen. Verfall von Punkten Alle Punkte verfallen, wenn 18 Monate lang keine Aktivität im VIP-Konto festgestellt wurde. Als Aktivität gilt das Sammeln oder Einlösen von Punkten. Dieser Zeitraum von 18 Monaten wird bei einer Aktivität zurückgesetzt. Die LEGO Gruppe sendet Ihnen drei Monate vor dem Verfall von Punkten eine Erinnerung per E-Mail an die E-Mail-Adresse Ihres VIP-Kontos. Inaktive Konten werden nach einer Inaktivität von 18 Monaten deaktiviert. Die Daten im VIP-Konto werden nach einer Inaktivität von drei Jahren gelöscht. Beachten Sie bitte, dass bestimmte zugehörige Daten, z. B. die LEGO ID, Kaufdaten oder andere Daten, den Datenaufbewahrungsrichtlinien für diese Services unterliegen. Weitere Informationen zur Datenaufbewahrung finden Sie in den Datenaufbewahrungsrichtlinien und unseren Datenschutzrichtlinien. GESAMMELTE PUNKTE GELTEN NICHT ALS IHR EIGENTUM UND HABEN AUSSERHALB DES PROGRAMMS KEINERLEI WERT. PUNKTE SIND GUTSCHRIFTEN, DIE DIE LEGO GRUPPE JEDERZEIT ZURÜCKZIEHEN KANN, WIE HIERIN DARGELEGT. PUNKTE SIND IM TODESFALL, IM RAHMEN HÄUSLICHER BEZIEHUNGEN ODER ANDERWEITIG NICHT ÜBERTRAGBAR. LEGO System A/S erfasst, speichert und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten in Einklang mit allen geltenden Datenschutzgesetzen, darunter die Datenschutz-Grundverordnung und geltende nationale Datenschutzgesetze. LEGO System A/S kann Ihre personenbezogenen Daten gegenüber anderen Mitgliedern der LEGO Gruppe, den Betreibern von zertifizierten LEGO Stores, unseren Lieferanten und/oder Dienstanbietern in Zusammenhang mit allgemeinen Vorgängen des Programms, z. B. Pflege des Programms, Analyseaufgaben, Marketingaufgaben usw., offenlegen oder diesen zur Verfügung stellen. Darüber hinaus kann LEGO System A/S Ihre personenbezogenen Daten in nicht identifizierbarer, zusammengefasster, pseudonymisierter oder anonymisierter Form zum Zweck der Verwaltung, weiteren Entwicklung und Vermarktung des Programms verarbeiten. Beachten Sie bitte, dass einige Prämien, Werbeaktionen oder Angebote von unabhängigen Dritten für die LEGO Gruppe bereitgestellt und abgewickelt werden und dass diese eigenen Datenschutzbestimmungen unterliegen können, für die Sie möglicherweise um eine separate Zustimmung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten gebeten werden. Die LEGO Gruppe informiert Sie in diesem Fall, dass Sie die LEGO Plattform/Website verlassen. Lesen Sie unbedingt die entsprechenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufmerksam durch, bevor Sie zustimmen. Ebenso ist es für das Teilen von Inhalten in sozialen Medien erforderlich, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Plattformen akzeptieren. Die LEGO Gruppe kann nicht für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch diese Dritten haftbar gemacht werden. Weitere Informationen dazu, wie LEGO System A/S personenbezogene Daten verarbeitet, darunter Ihre Rechte als Betroffener, finden Sie in der Datenschutzrichtlinie auf unserer Website http://www.LEGO.com/privacy. Beachten Sie bitte, dass sich unsere Datenschutzrichtlinie gelegentlich ändern kann. Wir empfehlen daher, unsere Datenschutzrichtlinie regelmäßig durchzulesen, um sicherzugehen, dass Sie über jegliche Änderungen informiert sind. . Audits Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, jegliche Konten im Programm jederzeit und ohne Vorankündigung an das Mitglied einem Audit zu unterziehen, um die Einhaltung der Regeln des Programms sicherzustellen. Sollten bei einem Audit Diskrepanzen oder Verstöße festgestellt werden, kann die Verarbeitung und/oder Nutzung von Punkten oder Prämien von uns aufgeschoben werden, bis die Diskrepanzen oder Verstöße zu unserer angemessenen Zufriedenheit behoben wurden. Während eines solchen Audits und bis das Ergebnis des Audits zur Verfügung steht, dürfen Mitglieder möglicherweise keine Punkte einlösen oder Prämien, Services oder Vorteile im Zusammenhang mit dem Programm nutzen, wie in unserem alleinigen Ermessen festgelegt. Die LEGO Gruppe behält sich außerdem das Recht vor, Informationen mit anderen Unternehmen der LEGO Gruppe, zertifizierten LEGO Stores, vertrauenswürdigen Partnern und Serviceanbietern oder ihren Vertretern zu Auditzwecken auszutauschen. Haftung und Haftungsbeschränkung (gilt für Mitglieder außerhalb Deutschlands) Weder die LEGO Gruppe noch die Unternehmen der LEGO Gruppe oder die Betreiber zertifizierter LEGO Stores haften für Verluste, Ausgaben (darunter Anwaltskosten), Unfälle oder Unannehmlichkeiten, die in Zusammenhang mit der Nutzung von Punkten oder Prämien oder als Resultat von Defekten oder Fehlern von Prämien auftreten, die bei Partnern bestellt wurden, sofern solche Schäden oder Verluste nicht aufgrund von vorsätzlichem Fehlverhalten oder grober Fahrlässigkeit unsererseits auftreten und sofern durch geltenden Gesetze nicht anders vorgegeben. Keine Bestimmung dieser Vereinbarung schränkt die Haftung der LEGO Gruppe gemäß geltendem Recht ein. Verlorene, gestohlene oder verfallene Punkte oder Prämien werden nicht erstattet, ersetzt oder verlängert. Sofern oben nicht anders angegeben und vorbehaltlich geltender Gesetze ist die LEGO Gruppe nicht für Verluste oder Schäden haftbar, die aus der Kündigung oder einer Änderung im Programm resultieren. Mitglieder dürfen keine Schadenersatzforderungen gegen die LEGO Gruppe aufgrund von rechtlich notwendigen oder empfohlenen länderspezifischen Änderungen stellen. Sollte die LEGO Gruppe gemäß dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder geltendem Recht als haftbar erachtet werden, ist das einzige Rechtsmittel des Mitglieds die Wiederherstellung verloren gegangener Punkte oder Prämien (letzteres, sofern zutreffend, kann durch andere angemessene, alternative und vergleichbare Vorteile ersetzt werden, wie von der LEGO Gruppe festgelegt). Jegliche weitere Haftung für Verluste oder Schäden wird ausgeschlossen, mit Ausnahme von Forderungen, die laut geltendem Recht nicht ausgeschlossen werden dürfen. Das Programm und/oder jegliche Prämien sind ungültig, wo gesetzlich verboten. Gesetze in bestimmten Ländern können Beschränkungen zu den Bestimmungen bezüglich des Einsatzes oder der Mitgliedschaft im Programm auferlegen. Aufgrund örtlicher Gesetze und Vorschriften kann die LEGO Gruppe das Programm oder Teile davon in bestimmten Ländern oder für bestimmte Personen möglicherweise nicht zur Verfügung stellen. Die LEGO Gruppe ist nicht haftbar, wenn diese örtlichen Gesetze eingehalten werden, und behält sich dementsprechend das Recht vor, die Teilnahme eines Mitglieds am Programm zu kündigen und die vom Mitglied möglicherweise gesammelten Punkte oder Prämien zu stornieren. Wenn eine Prämie nicht mehr zur Verfügung steht, kann die LEGO Gruppe sie durch einen Vorteil von gleichem oder höherem Wert ersetzen. Programmpunkte oder Prämien können nicht bar ausgezahlt oder für Gutscheinkarten eingelöst werden. Das Mitglied ist für jegliche Forderungen von Dritten, darunter von Steuerbehörden, haftbar, die sich aus der Mitgliedschaft am Programm, den Punkten oder Prämien ergeben. Haftung und Haftungsbeschränkung (gilt nur für Mitglieder in Deutschland) Die LEGO Gruppe ist für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit haftbar. Darüber hinaus ist die LEGO Gruppe für die fahrlässige Verletzung von Pflichten haftbar, deren Erfüllung für die ordentliche Vertragserfüllung in Einklang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entscheidend ist und deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks in Einklang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gefährdet und auf deren Einhaltung Sie sich üblicherweise verlassen können. Im zuletzt genannten Fall ist die LEGO Gruppe nur für vorhersehbare, vertragstypische Schäden haftbar. Die LEGO Gruppe ist nicht für die leicht fahrlässige Verletzung anderer Verpflichtungen als der oben genannten haftbar. Die oben genannten Haftungsausschlüsse gelten nicht im Falle von Schäden an Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung aufgrund von Produkthaftungsgesetzen bleibt davon unberührt. Die LEGO Gruppe übernimmt keine Verantwortung für verloren gegangene, unterbrochene, unzugängliche oder nicht verfügbare Netzwerke, Server, Satelliten, Internetdienstanbieter, Websites oder sonstige Verbindungen oder für Missverständnisse oder fehlgeschlagene, durcheinander geratene, verschlüsselte, verspätete oder fehlgeleitete Übertragungen per Computer, Telefon oder Kabel oder für technische Defekte, Fehler oder Schwierigkeiten oder sonstige Fehler jeglicher Art oder für die falsche oder ungenaue Erfassung von Informationen oder den Ausfall jeglicher Datenerfassung. Darüber hinaus ist die LEGO Gruppe nicht für Computer-, Programmier- oder Druckerfehler oder die Gutschrift nicht beabsichtigter Punkte oder Prämien verantwortlich oder haftbar. Unter keinen Umständen haftet die LEGO Gruppe für Forderungen bezüglich der Gutschrift nicht beabsichtigter Punkte oder Prämien und Sie stellen die LEGO Gruppe ausdrücklich von solchen Forderungen frei. Kann das Programm aus irgendeinem Grund nicht wie beabsichtigt ausgeführt werden, darunter aufgrund von Fehlern jeglicher Art, Computerviren, Bugs, Manipulation, unbefugtem Eingriff, Betrug, technischen Fehlern oder anderen Ursachen, die außerhalb der Kontrolle der LEGO Gruppe liegen und die Verwaltung, Sicherheit, Fairness, Integrität oder ordnungsgemäße Durchführung des Programms verhindern oder beeinträchtigen, behält sich die LEGO Gruppe das Recht vor, im alleinigen Ermessen das Programm zu beenden, zu kündigen, zu ändern oder auszusetzen oder auf andere Weise auf die Umstände zu reagieren, wie von der LEGO Gruppe als angemessen erachtet. Sollte die LEGO Gruppe durch Ereignisse, die außerhalb ihrer Kontrolle liegen, darunter Feuer, Überflutung, natürliche oder vom Menschen verursachte Epidemien von Krankheiten oder sonstigem, Erdbeben, Explosion, Arbeitskampf oder Streik, höhere Gewalt oder Angriff von Staatsfeinden, Satelliten- oder Geräteausfall, Aufstand oder zivile Unruhen, terroristische Bedrohung oder Anschlag, Krieg (erklärt oder nicht erklärt) oder jegliche regionale oder örtliche Gesetze, Anordnungen oder Vorschriften, Krise für die öffentliche Gesundheit, gerichtliche oder landesweite Anordnung oder andere Ursachen, die vernünftigerweise nicht von der LEGO Gruppe kontrolliert werden können (ein Ereignis oder Auftreten „höherer Gewalt“), nicht in der Lage sein, das Programm wie hierin beabsichtigt fortzusetzen, hat die LEGO Gruppe das Recht, das Programm ganz oder teilweise zu ändern, auszusetzen oder zu beenden. Jegliche Versuche Ihrerseits, über ein Bot-Script oder andere gewaltsame Methoden auf das Programm zuzugreifen, führen dazu, dass Sie nicht länger zur Teilnahme am Programm berechtigt sind. Die LEGO Gruppe behält sich im alleinigen Ermessen das Recht vor, Personen von der Teilnahme auszuschließen bzw. ihre Teilnahme zu beenden, die (i) den Betrieb des Programms manipulieren, (ii) gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Programms oder die LEGO Servicebedingungen oder sonstige enthaltene Bestimmungen verstoßen, (iii) auf unethische oder störende Weise agieren, (iv) mit der Absicht handeln, die LEGO Gruppe, ihre Vertreter oder andere Personen in Hinblick auf das Programm auf irgendeine Weise zu verärgern, zu beleidigen, zu bedrohen oder zu belästigen, (v) Punktestände manipulieren, ändern oder zu ändern versuchen, (vi) Punkte manipulieren, ändern, zu ändern versuchen, erzeugen, zu erzeugen oder zu duplizieren versuchen oder (vii) mit einem oder mehreren Programmkontoinhabern unerlaubt zusammenwirken oder dies versuchen, um einen unfairen Vorteil zu erlangen, indem sie Wissen oder Informationen austauschen, um Punkte zu verdienen. Kündigung durch Sie Sie können Ihre VIP-Mitgliedschaft jederzeit folgendermaßen beenden oder kündigen: Kontaktaufnahme mit der LEGO Gruppe über den Kundenservice, entweder telefonisch oder per E-Mail/Website des Kundenservice. Die Kundenservice-Mitarbeiter werden Ihnen Sicherheitsfragen zu Ihrem VIP-Konto stellen, um Sie als Inhaber des VIP-Kontos zu identifizieren. Beachten Sie bitte, dass Ihre Punkte gelöscht werden, wenn Sie Ihr VIP-Konto schließen oder kündigen. Ihr Konto wird in Einklang mit unserer Datenaufbewahrungsrichtlinie gelöscht. Kündigung durch uns Die LEGO Gruppe behält sich das Recht vor, das Programm und somit Ihre Mitgliedschaft zu beenden, wenn Sie 2 (zwei) Monate im Voraus schriftlich per E-Mail an die in Ihrem VIP-Konto registrierte E-Mail-Adresse darüber benachrichtigt wurden. Die LEGO Gruppe behält sich außerdem das Recht vor, Ihre Mitgliedschaft unmittelbar nach dem Senden einer Benachrichtigung an die in Ihrem VIP-Konto registrierte E-Mail-Adresse zu beenden, falls Sie gegen Ihre Pflichten gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Wir behalten uns das Recht vor, Ihnen keine Gelegenheit zur Abhilfe einzuräumen, sollte der Verstoß einen Missbrauch des Programms Ihrerseits beinhalten, wie in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargelegt. Keine Bestimmung in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschränkt das Recht der LEGO Gruppe, ihre gesetzlichen oder ähnlichen Rechte oder Rechtsmittel auszuüben. Nach einer Kündigung werden Ihre Punkte gelöscht und die LEGO Gruppe ist nicht verpflichtet, Ihnen eine Entschädigung für Punkte, die zum Zeitpunkt der Kündigung ungenutzt waren, anzubieten Drittanbieter-Websites und -Services Im Rahmen des Programms können Angebote von Dritten oder Links zu Drittanbieter-Plattformen (z. B. Plattformen sozialer Medien, Prämien- oder Werbeanbieter) bereitgestellt werden. Die LEGO Gruppe informiert Sie auf dem Bildschirm, wenn Sie unsere Website verlassen. Beachten Sie bitte, dass diese anderen Websites nicht der Kontrolle der LEGO Gruppe unterliegen und die LEGO Gruppe keinerlei Verantwortung für die Inhalte solcher Websites oder Plattformen übernimmt. Beachten Sie außerdem, dass solche Websites oder Plattformen anderen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Nutzung und Datenschutz unterliegen können, über die wir keine Kontrolle haben. Vor der Nutzung dieser Websites oder Services sollten Sie die jeweiligen Bestimmungen aufmerksam durchlesen. Zudem erkennen Sie an und akzeptieren, dass die LEGO Gruppe nicht für die Richtigkeit, Rechtmäßigkeit, Angemessenheit oder andere Aspekte des Inhalts oder der Funktion solcher Websites verantwortlich ist. Die Bereitstellung solcher Links beinhaltet keinerlei Billigung der Website durch die LEGO Gruppe oder Verbindung mit ihren Betreibern. Einige Prämien oder Werbeaktionen, die Ihnen im Rahmen des Programms zur Verfügung gestellt werden, werden von Dritten angeboten/bereitgestellt. Die LEGO Gruppe ist Ihnen gegenüber nicht für die Bereitstellung solcher Prämien oder für Zahlungen für Waren oder Services sowie für weitere Bestimmungen, Bedingungen, Garantieren oder Zusagen im Zusammenhang mit diesen Prämien oder Werbeaktionen haftbar. Alle Angelegenheiten in Hinblick auf diese Prämien oder Werbeaktionen müssen allein zwischen Ihnen und dem Drittanbieter gelöst werden, der die Prämie oder Werbeaktion anbietet oder bereitstellt. Recht, Gerichtsstand Diese Vereinbarung unterliegt ausschließlich dänischem Recht und der Gerichtsstand ist ausschließlich das Gericht der Stadt Kopenhagen, Dänemark. Dies gilt, wenn das Mitglied seinen Wohnsitz in Dänemark hat und wenn das Mitglied seinen Wohnsitz außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) hat, jedoch vorausgesetzt, dass der Schutz des Mitglieds durch Bestimmungen, von denen kraft Gesetzes am Wohnort des Mitglieds nicht abgewichen werden kann, davon nicht beeinträchtigt wird. Wenn das Mitglied ein Kunde mit Wohnsitz außerhalb Dänemarks, aber innerhalb des EWR ist, hat das Mitglied die Möglichkeit, Ansprüche beim Gericht der Stadt Kopenhagen, Dänemark, sowie bei einem zuständigen Gericht im Land des eigenen Wohnsitzes geltend zu machen. Zusätzlich kann das Mitglied in seinem allgemeinen Gerichtsstand oder an jedem anderen Ort, an dem es eine Rechtsprechung gibt, belangt werden. Soweit geltende Gesetze im Gerichtsstand, in dem das Mitglied seinen Wohnsitz hat, in Konflikt mit den Bestimmungen dieser Vereinbarung stehen, halten wir die gesetzlich geltenden Anforderungen ein.. Bestimmungen zu Schiedsverfahren (nur für Mitglieder in den USA gültig) Durch jegliche Art der Teilnahme am Programm erklären Sie sich bedingungslos mit Folgendem einverstanden: (1) jegliche Forderungen gegen, Streitigkeiten oder Auseinandersetzungen (ob durch Vertrag, unerlaubte Handlung oder auf andere Weise) mit der LEGO Gruppe und/oder ihren Mutter-, Tochter- oder Partnerunternehmen und deren jeweiligen Mitgliedern, Vorständen, Direktoren und Mitarbeitern (hierin kollektiv als die „Unternehmen der LEGO Gruppe“ bezeichnet), die sich in irgendeiner Weise aus, bezüglich oder in Verbindung mit dem Programm oder der Festlegung des Umfangs oder der Eignung dieser Vereinbarung für ein Schiedsverfahren ergeben, werden ausschließlich endgültig und verbindlich durch ein Schiedsverfahren geschlichtet, das von JAMS verwaltet und vor einem einzigen Schlichter gemäß den Regeln von JAMS durchgeführt wird; (2) diese Schlichtungsvereinbarung wird gemäß einer Transaktion getroffen, die zwischenstaatlichen Handel involviert, und unterliegt dem Federal Arbitration Act („FAA“), 9 U.S.C. §§ 1-16; (3) das Schiedsverfahren wird in Los Angeles, Kalifornien, abgehalten; (4) die Entscheidung des Schlichters erfolgt gemäß den Allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Vereinbarung und jeglicher anderer Vereinbarungen, auf die hierin verwiesen wird, die der betreffende Benutzer möglicherweise in Verbindung mit der Website eingegangen ist; (5) der Schlichter wendet kalifornisches Recht in Einklang mit dem FAA und geltenden Regeln zu Einschränkungen an und berücksichtigt rechtlich anerkannte Zeugnisverweigerungsrechte; (6) es besteht keine Berechtigung, Forderungen als Sammelklagen oder Verbandsklagen zu schlichten, der Schlichter darf die Forderungen von weiteren Personen oder Parteien, die sich in einer ähnlichen Lage befinden, nicht konsolidieren oder zusammenlegen; (7) der Schlichter hat keine Handhabe, Ihnen oder einem Unternehmen der LEGO Gruppe Strafschadenersatz aufzuerlegen; (8) sollten die Verwaltungskosten und Kautionen, die bezahlt werden müssen, um ein Schiedsverfahren gegen ein Unternehmen der LEGO Gruppe zu initiieren, 125 USD übersteigen und Sie nicht in der Lage (und laut den Regeln von JAMS nicht dazu verpflichtet) sein, Gebühren und Kautionen über diesen Betrag hinaus zu bezahlen, erklärt sich die LEGO Gruppe bereit, diese in Ihrem Namen zu begleichen und/oder weiterzuleiten, vorbehaltlich einer endgültigen Zuteilung durch den Schlichter. Wenn Sie außerdem demonstrieren können, dass die Kosten für ein Schiedsverfahren im Vergleich zu den Kosten eines Rechtsstreits untragbar sind, trägt die LEGO Gruppe den Anteil Ihrer Anmelde- und Anhörungsgebühren in Verbindung mit dem Schiedsverfahren, den der Schlichter als notwendig erachtet, um zu verhindern, dass das Schiedsverfahren unerschwinglich ist und (9) mit Ausnahme von Absatz (6) oben gilt: Wenn ein Teil dieser Bestimmungen für Schiedsverfahren als ungültig, nicht durchsetzbar oder illegal erachtet wird oder auf andere Weise mit den Regeln von JAMS in Konflikt steht, bleibt der Rest dieser Bestimmungen für Schiedsverfahren in Kraft und wird in Einklang mit den Bestimmungen so ausgelegt, als ob die ungültige, nicht durchsetzbare, illegale oder in Konflikt stehende Bestimmung nicht hierin enthalten wäre. Sollte jedoch festgestellt werden, dass Absatz (6) ungültig, nicht durchsetzbar oder illegal ist, werden diese Bestimmungen für Schiedsverfahren in ihrer Gesamtheit null und nichtig und weder Sie noch die LEGO Gruppe sind berechtigt, Streitigkeiten im Schiedsverfahren beizulegen. Weitere Informationen zu JAMS und/oder den Regeln für JAMS finden Sie auf der Website unter http://www.jamsadr.com. LEGO System A/S 2019Ich akzeptiere die Allgemeinen Geschäftsbedingungen

    löschen.

    Dann auf Prämien klicken und hoffen. Irgendwann nach dem 10ten mal gings bei mir.

    Grüße

    1. Ähnlich ich habe einen Rabatt-Code bekommen nachdem ich die Sonde ‚bestellen‘ konnte. Also muss ich jetzt einen Artikel bestellen um dann den Code einzugeben? Und bekomme das GWP quasi dazu, alleine ohne Bestellung geht es nicht?

      1. Kann ich dir nicht sagen, ob es auch ohne Bestellung geht, soweit ich weiß (ich habe es bisher immer so gemacht) muss man etwas bestellen und den Code eingeben innerhalb von 60 Tagen.

        1. Okay, Danke. Habe mir ein neues Star Wars Set bestellt, konnte den Code eingeben und jetzt sollte ich die Ulyssis bekommen. Allerdings habe ich gerade beschlossen das ich dieses Spiel nie wieder mitspielen werde.

  39. Das gleiche hier. Langsam wird aber auch die Geduld des größten Lego-Fans arg auf die Probe gestellt. Erst hundertmal ankündigen und dann geht nix mehr. Sobald es klappt ist das Ding eh schon wieder weg.

  40. Also ich habe genau um 10:00 Uhr die Seite aufgerufen und konnte meine LEGO Ulysses Space Probe bestellen. Den Code habe ich auch direkt bekommen. Ich drücke allen die Daumen!

  41. Geht wieder und ausverkauft…

    Ohne Scheiss sowas schürt so sehr Hass auf eine eigentlich tolle Firma…

    Unfähigkeit bis zum unerträglichen.

  42. Derzeit scheint es relativ gut zu funktionieren. Bin schon mehrmals testweise zur Sonde vorgedrungen.
    Eine habe ich als alter Fan der Classic Space Reihe mal bestellt.

  43. Bei mir hat es funktioniert, habe meinen Code auch bekommen.
    Habe die Seite immer mal wieder aktualisiert. Irgendwann kam keine Meldung bzgl. Akzeptieren der AGB, dann einfach der Seite genügend Zeit geben beim Aufbau und öffnen des Modals bei der Prämie. Dauerte sicher jeweils eine Minute. Aber die fehlende Meldung bzgl der AGB ist ein guter Indikator.
    Aber hat sicher 15 Versuche gebraucht.

  44. Es ist echt Schade. Glückwunsch an die, die es irgendwie geschafft durch dieses Nadelöhr zukommen. Nachdem ich es jetzt endlich geschafft hatte die Prämienseite zu laden. Steht sie nun als ausverkauft gelistet 🙁

  45. Torsten Zimmermann

    20 fehlermeldungen und Seitenabstürze später ist das teil ausverkauft. Schon dezent traurig, aber das leben geht weiter….

  46. Bei mir die ganze Zeit der gleiche Fehler. Jetzt hat die Seite mal geladen und die Probe ist „ausverkauft“. Aber vielleicht ist das ja auch ein Fehler.

  47. Erst Server nicht erreichbar, dann AGBs die nicht bestätigt werden können und jetzt ausverkauft. Danke für nichts, LEGO!

  48. Lego GWP ist leider ausverkauft! Glückwunsch an alle die sich eine Sonde sichern konnten! Zum Glück habe ich um Punkt 10:00 meine gesichert!

  49. Das kommt davon, wenn man neue Funktionen implementiert und diese vorher nicht offline testet. Ob die Website-Proggis auch für die Galeria-Seite verantwortlich sind?
    Ich wünsche mir langsam die Zeit von HTML 4.0 zurück, als der Kontent einer Seite wichtiger war, als die ganzen Schnittstellen zu google, Facebook & Co.
    Und jetzt habe ich es geschafft und was ist der Status? „Ausverkauft“.
    Liebes LEGO-Team! So nicht mehr. Meine Frustrationsgrenze ist, gelinde gesagt, überschritten.
    Danke promobricks für Euren therapeutischen Beistand! 😉

  50. Und schon ausverkauft. Naja schade, aber bestimmt gleich bei eBay zu finden 😉

    Evtl. wird es ja noch mal Angeboten.

  51. Nach 20 Minuten AGB Fehler kam bei mir auch irgendwann dann die Sonde und ich konnte sie bekommen.
    Mir war aufgefallen, dass es erst funktionierte als Oben rechts mein Name und meine VIP Punkte angezeigt wurden, bei dem Fehler stand das da noch nicht.
    Vielleicht bei ersten Aufruf des Lego.com erstmal warten bis die persönlichen Daten oben nachgeladen wurden und dort erscheinen.
    Ist auch auch nur Spekulation.

  52. Die ganze Zeit auf drei Geräten versucht. Vorher überall eingeloggt. 45 min meines Lebens vergeudet. Ich würde gerne meinen (nett ausgedrückt) meinen Unmut kundtun. Am liebsten schreiend mitten ins Lego-Haus stellen!!!!
    Aaaaaaaahhhhhhh … ich habe vor Wochen extra noch im Store teuer bestellt um mein Punkte aufzustocken dafür. Der Kram geht nun gnadenlos zurück.
    Danke Lego für Nichts …
    Und wann feuern die dort endlich die IT??? Das gibt es doch bei keiner anderen Firma, dass das wiederholt so schlecht läuft.

  53. brightsideoflife

    Große Töne können se, zu mehr reicht es immer noch nicht.
    Komischerweise kam man per mobile Data rein. Da war es aber auch schon ausverkauft.

  54. Echt das letzte. Endlich drin…und….ausverkauft. Das einzig positive ist, dass man nicht die halbe Nacht wach bleiben muss. Danke Lego

  55. Scheisse um10.30 Uhr ausverkauft! Bin früher gar nicht reinen gekommen, wegen Fehler bei Datenschutz.
    Ich komme mir von Lego verarscht vor!!!!!

  56. Nach vielen Problemen hat es um 10:27 funktioniert und ich habe mir die Prämie reserviert.
    Leider ist sie schon nicht mehr verfügbar…

  57. Traurig… Ich hab keine bekommen… und bei ebay sind die ersten schon für über 50€ über den Tisch gegangen…. 🙁

  58. Christian Manzius

    Hier meine Mail an den VIP-Verein:

    „Liebe VIP, oder Marketing-Maschine vom Lego-Shop,

    seit 50 Jahren bin ich LEGO – Fan, aktiv im Netz (1000steine / promobricks / zusammengebaut etc.) und habe viele Tausend Euros ins Hobby investiert. Auch die VIP – Idee fand ich gut, auch wenn ich (was ja ihr Zweck ist), hier mehr zahle als im Einzelhandel, habe ich doch nette Gimmicks und Zusatzgeschenke erhalten.

    Leider hat sich mit Einführung des neuen VIP Systems nicht nur die Handhabung deutlich verschlechtert, auch geht nichts mehr vernünftig mit den mittlerweile zu Spekulationsobjekten und Fan-Ausbeutung verkommenen GWPs und VIP-Aktionen. Sie kennen aus anderen Beschwerden ja die Vergangenheit selber.

    Die Aktion mit der Ulysses Raumsonde ist nun mein letztes Frusterlebnis: Erst Nachts von 23.55 bis 02:00 zum 1. April das gar nicht erst Auftauchen der Raumsonde und heute ab 9:50 Uhr: Ich bin erst gar nicht in mein VIP – Konto reingekommen und dann um 10:28 AUSVERKAUFT!

    Ich werde dies einem mir bekannten Fachanwalt zum Thema unlauterer Wettbewerb vorlegen, bzw. prüfen lassen, ob es sich nicht hier um eine kennzeichnungspflichtige Verlosung und damit um ein Gewinnspiel handelt, statt um einen Kundenvorteil als VIP-Kunde.

    Schade, dass Sie so viel unnötigen Frust bei zahlungskräftigen Fans erzeugen!

    Freundliche Grüße

    Picard

    1. „Ich werde dies einem mir bekannten Fachanwalt zum Thema unlauterer Wettbewerb vorlegen, bzw. prüfen lassen, ob es sich nicht hier um eine kennzeichnungspflichtige Verlosung und damit um ein Gewinnspiel handelt, statt um einen Kundenvorteil als VIP-Kunde.“

      -> das ist Quatsch. Viel Spaß damit!

  59. Komischerweise ging die VIP-Prämienseite, nachdem die Sonde ausverkauft war, ohne Probleme auf.
    Ich bin ein treuer Lego-Fan, aber dieses Gebähre geht mir so langsam echt auf die Nerven.
    Immer wenn es irgendwelche besondere Aktionen oder GWP gibts, stürzen die Server bei Lego ab. Echt komisch……
    Und kurz danach findet man diese zu horrenden Preisen im Netz zum Verkauf….. und nicht nur eins, sondern gleich mehrere bei einem Anbieter…..Wie ist das den möglich???

  60. Echt ein Witz.
    Egal welchen Browser ich probiere, cookies lösche und der gleichen….
    Ab 10.28Uhr komme ich endlich auf der Seite und ist dann schon ausverkauft.
    Wie geht das bei denen, die eine bekommen haben??
    Glücksache oder wie?
    Da sollte Lego mal was dran tun.

  61. Da ich gerade voller Unmut bin … ich habe eine (dem Lesenden gegenüber freundliche) Mail an den Support gesendet.

    Vielleicht schreibt ihr auch alle hin … sonst ändert sich ja nie was … 🙁

  62. Was für eine Schei** Aktion war das denn bitte?! Nochmal tue ich mir das Theater definitiv nicht an. Dann lieber als normales GWP raus bringen, da hab ich wenigstens die Chance Offline im Retail Store eines zu erhalten und bin nicht auf funktionierende Technik angewiesen, die Lego auch nach Jahren noch immer, wie man ja heute wieder mal sehen konnte, nicht beherrscht.
    Zumal ich gerne mal wissen würde, wie viele Exemplare es denn überhaupt für den deutschen Markt gab. Viele können es ja nicht gewesen sein.

  63. Ich dachte die hätten die Aktion extra verschoben um genug Sonden zu Produzieren…. war wohl nicht der Grund.
    Weil die IT an dem Tag nicht dazu ausgelegt war wohl auch nicht. Das war Sie heute ja auch nicht….

    Einfach nur unglaublich irgendwie

  64. Lego sollte lieber wieder zu „exklusiv zu Set XY“ zurückkehren.
    Ist zwar auch blöd, gibt aber weniger Zoff.
    Und ganz ehrlich, wer würde sich denn diese Sonde ohne das Shuttle zulegen?

    1. Wenn der Verkauf der Sets dann nicht unbedingt unter der Woche um 1-2 Uhr anfängt, wo die Leute um 6 Uhr aufstehen müssen, weil man zur Arbeit muss, ok.
      Die sollen einfach mal eine gescheite IT einstellen, die Online Shops handhaben können. Oder vielleicht würde schon das hinzufügen von Captcha Eingabe reichen, um die Bots loszuwerden?!

      1. ja, genau das sollten die endlich mal in Angriff nehmen.
        Warum bricht die Seite wohl zusammen? ich schätze weniger weil sich viele Menschen anmelden, sondern weil um 10 Uhr extrem viele Bots losrennen. Die Seite unternimmt momentan nichts um das zu verhindern.

        Aber auch immer nur mit 3000 Stück von etwas anzukommen ist freundlich formuliert unklug… inzwischen sollte jedem klar sein, dass diese Anzahl nicht lange hält.

        Die AGB-Abfrage war meiner Vermutung nach eine Folge der Überlastung und schlechter Programmierung:
        – Das System hat mich nicht komplett angemeldet => oben rechts waren meine Daten nicht vorhanden
        – Daher wollte es einen Art Neuregistrierung inkl. AGB vornehmen
        – Der Abgleich ergab wohl, dass es meinen Account schon gab => Fehler im System
        Ab dem Moment in dem meine Daten oben wieder angezeigt wurden, war auch die AGB Abfrage weg…

  65. Erst geht die Seite nicht und dann ist die Prämie ausverkauft. Das einen frustriert natürlich sehr. Am meisten nervt mich aber, dass die Reseller (die teilweise ja Bots einsetzen) wieder zugegriffen haben und die Sonde jetzt zu absurd hohen Preisen (aktuell 160 – 250€) anbieten. Natürlich muss keiner zu diesen Preisen kaufen (und hoffentlich macht es auch keiner). Aber diese Krankheit der Reseller greift überall um sich. Egal ob Lego, Schuhe, Spielekonsolen oder Smartspeaker. Als Normalsterblicher (vielleicht sogar noch mit Job ohne permanenten Internetzugriff) hat man keine Chance mehr etwas limitiertes oder zum Release zu ergattern.

  66. Wenn ich mir die Kommentare hier so anschaue, dann bin ich wohl nicht die einzige „Very Important Person“, die Lego verärgert. (Raumsonde, Münzen, Porsche Goodies, … u.s.w.)
    Ich habe diesmal nicht teilgenommen, weil ich genau das habe kommen sehen und ich einfach meine Nerven schonen wollte. Und ich werde auch in Zukunft nicht mehr auf „Angebote“ eingehen. Schade Lego, also schade für Euch, andere Mütter haben auch schöne Töchter.

  67. Ich bin schwer entäuscht von Lego. Solche Aktion groß ankünndigen aber in der Umsetzung versagen.

    Gut für die Reseller die einige hundert Euro auf ebay verlangen.^^

  68. LEGO scheint sich immer bessere Strategien auszudenken um sich unbeliebt zu machen.
    Ich hatte mich damals gefreut als sie die Kurve bekommen haben, inzwischen wird es mir aber echt zu blöd mit dem Laden.
    Zum Glück gibt es ja mittlerweile gute, in manchen Bereichen sogar bessere Alternativen.
    Schade LEGO, aber mit der nachlassenden Quualität und den miesen Marketingaktionen disqualifiziert ihr euch immer mehr.

  69. Dann sollten die doch wenigstens die Anleitung veröffentlichen im Nachhinein.
    Aber das würde ja bedeuten Lego läge was an den Kunden.

      1. Die Limitierung könnte aber auch auf den zeitlichen Aspekt bezogen sein.
        Und das eine Mengenlimitierung auf 3k Stück für viel Frust sorgen wird, sollte bereits nach den letzten Aktionen bewusst sein. Viele haben auf eine baubare Prämie gewartet, dann wird endlich eine angekündigt und dann das…
        Ich versteh nicht, warum nicht endlich mal ein VIP-Prämienset erscheint, welches dann wie ein reguläres Set eine lange Zeit produziert und vertrieben wird. Da kann jeder bei Bedarf auch noch „sparen“ (durch Geldausgeben / Punktesammeln)… und muss nicht hoffen einer der wenigen in den ersten x Minuten zu sein.

  70. Ich lese nur „Reseller“ sind daran schuld. Wir Lego-Fans haben auf die Seite nicht zugegriffen und sie nicht lahmgelegt? Haben nur die Reseller auf Stonewars nach Hilfe geschaut und auch diesen Server abgestürzt?
    Ich wette, dass jeder hier inklusive mir die Seite immer wieder neugeladen und sein Glück versucht hat. Ich gönne jedem, dem es gelungen ist das Set zu ergattern. Wenn ein Lego-Fan die Sonde verkaufen möchte, weil es unverständlicherweise Leute gibt, die dafür >170€ ausgeben, dass sollten sie das tun dürfen. Man kann praktisch die Sonde gegen Space-Shuttle tauschen.

  71. Ich sehe, daß Thema bewegt viele Leute. Ich habe über eine halbe Stunde versucht, ins VIP reinzukommen – nix. Als ich es endlich geschafft habe, war alles ausverkauft. Es sollen knappe 3000 Stück gewesen sein – schämt euch Lego. Der Onlineshop war gestern schon über mehrere Stunden down und heute wieder nichts. Der Frust ist (anscheinend nicht nur bei mir) riesengroß.

  72. Man sollte niemals an Zufälle glauben. Es passiert, was passieren soll. Bei jedem dieser sog. VIP-Launches machen sich LEGO-Mitarbeiter und deren Umfeld die Taschen voll. Alle anderen schauen ratlos zu.

  73. Krass! Hab endlich Zeit mir den Bereich hier durchzulesen. Ich muss mich outen, ich war einer der glücklichen, die heute morgen durchgekommen sind. (Sorry für den Frust den andere hier hatten, ich war relativ entspannt, da ich nicht extrem heiß darauf war.) Ich wollte dir Ulysses haben, weil die Discovery schon bei mir liegt und ich es eine coole Ergänzung fand. Nun sehe ich was bei eBay angeht und frage euch ganz ehrlich: Was soll man machen? 170€ sind für mich als Student viel Geld. Ich kaufe sonst Sets nur und verkaufe sie gebraucht wieder. Soll ich die Sonde direkt verkaufen oder lieber einlagern und als Sammlerstück aufbewahren?

  74. Ich bin nur froh, dass mich Lego inzwischen nicht mehr wirklich interessiert. Noch vor zwei Jahren hätte ich mich genauso geärgert wie der Rest hier. Die Gnade der zweiten Darkages.

  75. Ich hab nix bekommen, da wie bei vielen nix funktioniert hat.
    Also hab ich beim Kundenservice angerufen und die Auskunft bekommen, dass auf Grund der Zahlreichenbeschwerden überlegt wird, ob das Set nachproduziert wird.

    Ich hoffe darauf. Die Sonde sollte für alle Raumfahrt-Fans erreichbar sein.

    1. wäre zu begrüßen!
      Dann sollte Lego das aber auch frühzeitig kommunizieren, selbst wenn die Verfügbarkeit noch einige Zeit dauert. So kommt dann hoffentlich keiner mehr auf die Idee die hohen Preise auch nur in Erwägung zu ziehen.

      Oder Lego kündigt es absichtlich nicht an, gibt in 3 Monaten dann die neue Lieferung frei und beschert damit jedem „Händler“ (auch wenn die sich als Privatperson bezeichnen) ein Dauerrisiko, dass dies nun in Zukunft immer wieder vorkommt.

  76. Zum Glück musste ich mich diesmal nicht ärgern. War von Anfang an klar, dass ich leer ausgehen werde, weil bei mir die persönlichen Rewards gar nicht erst laden – der Support ist ratlos.

    Was für ein Saftladen…

      1. Ein Blocker ist auch gerne in einem Virenschutz mit enthalten. Selbst wenn du also meinst keinen zu haben, ist doch einer aktiv. 😉

        Ansonsten mal auf der Seite den Netzwerk-Verkehr ansehen (F12 -> öffnet die Entwicklerkonsole und dort in den Reiter Netzwerk (oder ähnlich benannt, je nach Browser) wechseln. Dann mit F5 neu laden und schauen ob irgendwo etwas mit Status 403 auftaucht.
        Oftmals wird der Inhalt von de-cdn.crowdtwist.com geblockt…

  77. Ich verstehe die Aufregung und die Enttäuschung sehr gut. Was ich aber nicht verstehe ist der „Hass“, der hier immer wieder an die Oberfläche tritt und leider mittlerweile eine gängige Praxis hier ist. Sind wir mal ehrlich – egal was LEGO macht und welcher Weg gewählt wird, es wird für einen Teil der Community immer der falsche Weg sein. Wenn ich eines im Leben gelernt habe ist es, dass man es nicht immer allen Recht machen kann. Punkt. Nur leider nehmen sich selber immer viele viel zu wichtig.

    Nur als Beispiel: Ich erinnere mich da sehr gerne an die schwarze VIP-Karte. Ein Jahr lang wird sich beschwert und rumgeheult, wo denn die exklusiven Vorteile bleiben und laber laber laber…jetzt gibt es mal echte exklusive Vorteile und es passt wieder nicht. Und exklusiv bedeutet in diesem Fall 3.000 glückliche Besitzer der Space Probe. Einige davon werden bei Ebay über den Tisch wandern und andere Menschen glücklich machen – für Geld. Aber Hand auf’s Herz… so ist das heute leider nun mal und das ist ja nicht nur bei LEGO so.

    Ich bin 0,0 religiös aber Demut, Sanftmut und Geduld würde einigen ganz gut tun. Ich hab auch keine Space Probe bekommen… aber mei, was soll es. Hätte gut in meine Sammlung gepasst. Aber ärgere ich mich? Nein, weil ich eben früh gelernt habe, dass man nicht alles haben kann. Und die Chancen waren für die meisten mit genügend VIP Punkten die gleichen. Was habe ich daraus gelernt? Mich besser vorzubereiten und keine VIP Punkte mehr auszugeben :-D.

    Stay calm 🙂

    1. Das ist doch Quatsch. Hier ist kein „Hass“ und der ist auch nicht „gängige Praxis“. Ich lese hier keine wüsten Beschimpfungen, Bedrohungen oder ähnliches, was üblicherweise zu „Hass“ dazugehört.
      Es gibt halt Sachen, über die sich der eine oder andere aufregt, und es gibt auch Sachen, über die sich ziemlich viele aufregen. Und LEGO macht zur Zeit nunmal auch viele Sachen, über die sich viele aufregen. Ist wie in der Politik. Das gehört zum Meinungsprozess dazu. Wenn wir nicht mehr die Meinung sagen sollen, dann sind wir wieder da, wo wir früher schonmal waren und ich glaube, keiner will dahin zurück.

    2. Ein großer Teil davon ist einfach Frust und Enttäuschung, weil der Shop (wieder mal) nicht richtig funktioniert hat und man deshalb Zeit verschwendet hat.
      „Egal was Lego macht“ trifft es hier nicht, denn man liest immer wieder über Probleme mit dem Shop. Man kann darüber diskutieren, was einem lieber ist: Kleine oder große Stückzahl, GWP, Verlosung oder als normales Set anbieten, nur für VIPs oder für alle usw.
      Aber wenn es daran scheitert, weil der Shop nicht funktioniert, ist das einfach keine gute Leistung. Und wenn Lego es besser wissen müßte, weil es immer wieder so läuft, dann ist das für mich in Schulnoten „ungenügend“.

    3. „egal was Lego macht“ ist Unsinn.

      Lego macht immer wieder den gleichen Fehler, nämlich die VIPs vor den Kopf stoßen. Lego weiß sehr genau, wie viele VIPs registriert sind. Dann sollte man Exclusives eben so bemessen, dass sie nicht nach einer halben Stunde total vergriffen sind und man sollte ggf. auch mal den eigenen Shop technisch so fit machen, dass er dauerhaft funktioniert.
      Dass das durchaus viele Unternehmen hinbekommen, weiß ich sehr gut, da ich beruflich genau solche Systeme entwerfe. Und in Zeiten der Cloudsysteme ist auch ein plötzlicher Ansturm kein Argument mehr.

      Also nicht „egal, was Lego macht“. Das ist tatsächlich nicht wahr. Man müsste in Billund nur mal auf die Community hören. Oder vielleicht sogar auf die Personen, denen Lego suggeriert, „very important“ zu sein.

  78. Es war wieder wie bei der Space Münze. hatte erst Zugriff auf den VIP-Bereich, als die Space-Probe schon ausverkauft war.
    Sehr gerne hätte ich alle Coins gesammelt. Keine Chance. Werde die ersten 3 jetzt verkaufen.
    Bin sehr genervt, von dem ganzen VIP-Programm.
    Aber vielleicht verstehe ich VIP auch anders als Lego.
    Es könnte ja möglich sein, das es „Very Incompetent Person“ bedeutet und deshalb die Geduld der VIPs immer wieder erprobt wird.
    Beim Kundenservice wurden mir Versprechungen gemacht, aber nicht eingehalten. Leider keine einmalige Situation.
    Mir reicht es, habe mir das jetzt fast 2 Jahre angeschaut. Lego hat technische Probleme, wird jedesmal beim Kundenservice gesagt und ich als Kunde schaue in die Röhre, sehe Prämien jedesmal erst, wenn sie schon ausverkauft sind. Ich werde meine gesammelten Punkte jetzt für eine letzte Bestellung nutzen und dann kein einziges Set mehr bei Lego direkt kaufen.
    Spare dabei Geld, Zeit und Nerven.
    Selbst Einzelsteine gibt es anderweitig Preiswerter. Und wenn ich die Exklusiven Sets nicht bekomme, egal. Irgendwann wäre es Platzmäßig eh zu viel geworden.
    Werde mal schauen, wie die Qualität anderer Hersteller ist.
    Mich hat Lego als Dauerkunde definitiv verloren! Ich weiß, das juckt Lego gar nicht. Wird vermutlich immer genügend Kunden geben.

    1. kleiner Hinweis: Auch die Sets der anderen Hersteller nehmen Platz weg 😉

      und wenn alle die hier und bei jeder der verpatzen Aktionen geschrieben haben, sie würden nichts mehr kaufen, ihr Wort halten, sollte sich die Situation für uns Andere in Zukunft immer weiter bessern… also nur zu

      1. Stimme zu – meist fehlt die Konsequenz und man wird dann doch wieder schwach. Wobei es es sich teilweise vermutlich schon auswirkt. Ich hatte eigentlich geplant, fuer das Wochenende was zu bestellen, um wieder mal zu „basteln“ und zu entspannen. Hab’s nun aber sein lassen… Dieser „Umsatzrueckgang“ ist fuer Lego sicher nicht offensichtlich und faellt bei den derzetigen Coronabedingungen ohnehin nicht ins Gewicht.

        Ist generell aber nie eine gute Idee, wenn ein Unternehmen seine (Stamm-)Kunden unzufrieden macht. Ceteris paribus fuehrt das immer zu weniger Geschaeft…

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top