LEGO Technic 2022 Sommer Neuheiten: Riesiger Raupenkran, Hubschrauber, Ferrari & mehr!

Die ersten LEGO Technic 2022 Neuheiten sind gerade einmal ein paar Wochen auf dem Markt, da haben wir auch schon die ersten News zu den kommenden Sets des zweiten Halbjahrs für euch! Wie auch schon im letzten Jahr erwarten uns im Sommer noch vier weitere Sets, die für viele von euch sicher interessanter sein dürften als die doch etwas magere Auswahl im Januar.

Wundert euch nicht, dass im Artikel einige eckige Klammern zu finden sind. Diese haben wir immer verwendet um zu signalisieren, dass wir uns hier noch nicht zu 100 Prozent sicher sind. So gibt es zu drei der vier neuen LEGO Technic 2022 Sommer Sets beispielsweise noch keine offiziellen Setnamen. Auch solltet ihr beachten, dass es sich bei allen Preisen um Angaben in US-Dollar handelt. Die Europreise könnten hier beim finalen Produkt zum Teil ein wenig abweichen.

Eine Übersicht aller LEGO Technic 2022 Neuheiten findet ihr hier, alle neuen LEGO Sets des Jahres 2022 könnt ihr euch hier ansehen.

42143 [Ferrari Ultimate Car]

Vor einigen Tagen erschien bei den Kollegen von Stonewars ein Bericht, dass das ursprünglich für 2022 geplante Supercar doch nicht erscheinen soll und auf nächstes Jahr verschoben wurde. Momentan können wir das aber weder bestätigen noch widerlegen. Vermutet wird, dass die Verschiebung des Sets aufgrund der Verschiebung des realen Vorbilds passiert. Unseren Informationen nach soll es sich bei dem kommenden LEGO Super Car um einen Ferrari handeln. Aktuell arbeiten die Italiener an einem neuen Hypercar, mit dem man 2023 beim 24h-Rennen in Le Mans antreten will. Das würde also alles ganz gut zusammenpassen. Das LEGO Modell wird aus 3776 Teilen bestehen und soll einen Preis von 399,99 US-Dollar haben.

  • Setnummer: 42143
  • Bezeichnung: [Ferrari Ultimate Car]
  • Teilezahl: 3776
  • Veröffentlichungsdatum: [01. August 2022]
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 18+
  • UVP: 399,99 US-Dollar

42144 [Waste Handler]

Fans des LEGO-Pneumatik-Systems dürfen sich auf den 42144 [Waste Handler] freuen. Das Modell besteht aus 835 Teilen und wird zu einer UVP von 139,99 US-Dollar auf den Markt kommen und ist somit das kleinste der LEGO Technic 2022 Sommer Sets. Obwohl wir noch keine genaue Produktbezeichnung kennen, wissen wir, dass es sich dabei um einen „Waste Handler“, also um einen speziellen Bagger mit ausfahrbarer Kabine und Greifzange, handeln wird, der vor allem auf Schrottplätzen und anderen Abfallentsorgungsbetrieben zum Einsatz kommt.

  • Setnummer: 42144
  • Bezeichnung: [Waste Handler]
  • Teilezahl: 835
  • Veröffentlichungsdatum: 01. August 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: ?
  • UVP: 139,99 US-Dollar

Das Set enthält mehrere Pneumatik-Zylinder, darunter wohl auch erstmals zwei in grauer Farbe, die durch eine Handpumpe betrieben werden und für die Bewegungen des Greifarms zuständig sind. An dessen vorderen Ende befindet sich eine Greifzange mit 4 Klauen. Wie beim richtigen Vorbild kann die Fahrerkabine in der Höhe verstellt werden. Das Fahrzeug fährt auf 4 Rädern, von denen zumindest die vorderen beiden auch lenkbar sind. Zusätzlich sorgen 4 Stützen für mehr Stabilität beim Spielen. Farblich ist das Set in einem rot-schwarzen Farbschema gehalten.

42145 Airbus H175 Rescue Helicopter

Nachdem die 42113 Bell Boing V-22 Osprey vor 2 Jahren vom Markt genommen werden musste, bevor sie überhaupt richtig erschienen ist, präsentieren uns die Dänen nun den nächsten „Rescue Helicopter“ in der Technic-Serie. Wir hoffen, dass die Einsatzbedingungen des originalen Vorbildes diesmal besser im Vorhinein abgeklärt wurden, da das Set laut unseren Quellen ebenfalls mit einer Lizenz erscheinen wird: diesmal mit Genehmigung des Luftfahrtkonzerns Airbus! Genauer gesagt soll es sich um einen Airbus H175 Rescue Helicopter handeln.

  • Setnummer: 42145
  • Bezeichnung: Airbus H175 Rescue Helicopter
  • Teilezahl: 2001
  • Veröffentlichungsdatum: 01. August 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 11+
  • UVP: 199,99 US-Dollar

Das Modell soll aus 2001 Teilen bestehen, die UVP wird 199,99 US-Dollar betragen. Optisch ist der Helikopter überwiegend in rot und gelb gehalten. Das Modell wird mit motorisierten Funktionen aufwarten können und wir gehen stark davon aus, dass hier nun erstmals die in der Osprey eingeführte Control+ Batteriebox verbaut ist! Haupt- und Heckrotor lassen sich drehen, der Hauptrotor besteht überdies aus 5 Rotorblättern, welche sich sogar in der Neigung verstellen lassen.

Das Set enthält auch zwei Seilwinden, wobei ein Haken über eine Vorrichtung an der Außenwand und der andere wahrscheinlich am Bauch aus dem Inneren des Hubschraubers abgelassen werden kann. Außerdem soll an der Seite eine Schiebetür verbaut sein, wobei noch nicht klar ist, ob auch die durch einen Motor geöffnet werden kann.

42146 [Liebherr LR 13000]

Das wohl beeindruckendste Set der kommenden LEGO Technic 2022 Sommer Neuheiten des zweiten Halbjahrs wir ein riesiger Kran werden. Dabei wird es sich wohl um einen Liebherr LR 13000, der im wahren Leben mit einer Traglast von 3000 Tonnen der stärkste Raupenkran der Welt ist. Die maximale Systemlänge des Krans beträgt 246 m, wodurch er gleichzeitig auch der größte Raupenkran aller Zeiten ist.

  • Setnummer: 42146
  • Bezeichnung: [Liebherr LR 13000]
  • Teilezahl: 2882
  • Veröffentlichungsdatum: [01. August 2022]
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 18+
  • UVP: 599,99 US-Dollar

Und auch das LEGO Modell wird wohl ebenso beeindruckend sein: Wir rechnen damit, dass es mindestens 1,50 m hoch sein wird und damit ein wahrer Blickfang in jeder Technic Sammlung ist. Bekannt ist aktuell, dass die Teilezahl bei 2882 liegen soll. Unseren Informationen nach wird er Kran 599,99 US-Dollar kosten und wäre damit das mit Abstand teuerste Technic Modell und sogar das fünftteuerste LEGO Set aller Zeiten.

Das Missverhältnis zwischen Preis und Teilezahl (über 20 ct je Teil) lässt sich wahrscheinlich durch die Verwendung von jeder Menge elektronischer Control+ Elemente erklären. Außerdem ist es möglich, dass LEGO für die Gittermasten des Krans jede Menge große Formteile verwendet, die den Preis in die Höhe und die Teilezahl in den Keller treiben. Aktuell können wir leider noch nicht mit letzter Gewissheit sagen, ob das beeindruckende Set auch im August erscheinen wird, oder ob er ähnlich wie der 42131 CAT D11 Bulldozer erst später im Herbst erscheint.

Wie ist euer erster Eindruck von den LEGO Technic 2022 Sommer Neuheiten? Seid ihr zufrieden mit der Auswahl der Sets oder hättet ihr andere Modelle lieber gesehen? Was sagt ihr dazu, dass im zweiten Halbjahr ein riesiger Raupenkran erscheint? Teilt uns eure Meinung in euren Kommentaren mit!

41 Kommentare zu „LEGO Technic 2022 Sommer Neuheiten: Riesiger Raupenkran, Hubschrauber, Ferrari & mehr!“

  1. Hendrik von JBS

    Wow, das hört sich ja mal sehr vielversprechend an!
    Nur der Preis (600,00 EUR?) ist ohne das Modell zu kennen erst einmal krass…

    Lassen wir uns überraschen,
    Gruß Hendrik

  2. Dfuq?! Das mit dem Kran glaub ich erst, wenn ich es sehe 😀
    Wild spekulieren macht Spaß: Neue Gewichte (fällt halt sonst um :D) und Seile und daher der Preis :X

    Waste-Handler wie der 42053 -> wäre sehr gut.
    Heli klingt auch gut.

      1. es ist bestimmt moglich das der zahl mehr wie 2882 ist ,normalerweise bleibt der stuckpreis rund 10 bis 13 eurocent. sicher sind dahr neue raupenteilen 10 breit , und fur der gittermast winkelteilen die es moglich machen in alle richtungen der correcte winkel zu machen und passend gerade wirden

  3. Rein vom Thema her gefallen mir die Sets. Wobei ich beim Supercar skeptisch bin. Es wird wahrscheinlich der SF90 sein, wenn Lego sich da seiner Supercar Strategie treu bleibt. Ein Portofino hätte ich da aber lieber gesehen.
    Riesig freue ich mich über den Hubschrauber, endlich mal wieder Fluggefährt. Der Kran sieht maßlos überteuert aus, aber er scheint groß zu sein. Und groß ist immer super. Mit Rabatten wird man den sowieso für unter 400 vllt. sogar ca. 300 bekommen.
    Beim Müll Zerhecksler bin ich relativ lustlos. Bestimmt wird es aber ein solides Set.

  4. Endlich mal wieder ein neues größtes Set (einer Themenwelt) aller Zeiten. Sowas hatten wir schon lange nicht mehr…
    Der Bagger klingt trotzdem erstmal interessant. Aber wenn ich die Daten mit dem 42100 vergleicht, muss er locker 3 Hubs haben mit 10 Funktionen. Aber so viele fallen mir beim besten Willen nicht ein

    1. Klar über den Preis läst´s sich streiten, aber funktionen kann das dich einige haben

      Fahrwerk Spurbreite änderebar, Ketten können heraus geschoben werden. (1 Motor)
      Fahrwerk bewegung (2 Motoren, 1 Motor je Kettenlaufwerk)
      Turm Drehbar (1 Motor)
      ca. 5 Seilwinden (Hauptmast 1 Motor, Supportmast 1 Motor, Neigungsmast 1 Motor, Auslegermast 1 Motor, Hacken 1 Motor)
      9 Motoren 3 Hubs
      3 x 80€ = 240€
      9 x 35€ = 315€
      ein bisschen abziehen bei den preisen der Control plus elemente weil die ja im set kommen und nicht einzeln gekauft werden. So schätze ich mal alleine für Controlplus element 350€-400€ und der rest für die anderen teile.

      Aber 9 Motoren und 3 Hub halte ich selber für sehr unwahrscheinlich. Wäre aber eine Plausible erklärung.

      !!ACHTUNG!!
      ES HANDELT SICH HIER NUR UM EINE SPEKULATION

      1. Da spekuliere ich doch einfach mal mit

        Ich würde beim Fahrgestell 1 Hub und 2 Motoren zum fahren, so wie 1 Motor zum drehen des Krans vermuten. Das verändern der Spurbreite der Ketten halte ich für schwer umsetzbar. Die Funktion dürfte eine extrem hohe Reibung auf nicht glatten Oberflächen und daraus resultierende hohe Belastung der Bauteile nach sich ziehen.

        Im Turm würde ich einen Hub vermuten. 1 Motor für den Haken. Für den Hauptmast, Supportmast, Neigungsmast und Auslegermast würde ich ein Umschaltgetriebe vermuten. Also 1 Motor zum Antreiben und 1 Motor zum Umschalten.

        2×80€ = 160€
        6×35€=210€
        Der ganze Rest geht in Bauteile, Lizenz, Gewinn und den Nimbus des von den Ausmaßen größten Techniksets aller Zeiten drauf.

        Auch hier:
        !!ACHTUNG!!
        ES HANDELT SICH HIER NUR UM REINE SPEKULATIUS ✌

        1. Das mit der Spurverbreiterung wäre machbar, wenn er funktionierende Stützen hätte. Habe ich letztens mal in einem Moc gesehen.

          Ansonsten könnte das mit den Hubs und Motoren gut hinkommen. Wenn es wirklich 1000 Teile weniger sind als beim CAT, dann müssen da irgendwo für 200-250 Euro zusätzliche Elektrokomponenten herkommen. Ein zweiter Hub und 2 Motoren mehr – das reicht da eigentlich nicht.

    1. Auf den Heli freue ich mich, ob die Osprey aber wie im Artikel geschrieben vom Markt genommen werden MUSSTE bezweifle ich doch sehr. War letztendlich deren freie, eher unglückliche Entscheidung, und man munkelte ja damals schon das es eher an der Konstruktion lag als an der Militärthematik.

    2. Wenig teile teurer Preis. Wieso bietet lego den nicht alternativ ohne Motoren an.
      Da überzeugt mich das Preis Leistungsverhältnis nicht.

      Bei dem Ferrari wenn’s einer wird. Hoffen wir Mal das da nicht 300 Aufkleber bei sind.

      Den hechsler oder was auch immer Brauch ich persönlich nicht

      Und Hubschrauber erstmal abwarten ob der kommt. Man weiß ja nie.

      1. Wenn sie die Sets alternativ ohne Motoren anbieten würden, geht ja massiv Gewinn flöten. Es würden nicht sehr viel mehr zusätzliche Käufer gewonnen werden, wenn man das Set ohne Motoren anbietet.

        Der Gewinn würde natürlich nicht verloren gehen, wenn man das Set nur um den tatsächlichen Preis der Komponenten billiger machen würde, aber wenn ein Motor vielleicht 5€ und der Hub 10€ kostet und das Set am Ende nicht 600$ sondern 550$ kostet, dann würden die meisten wohl ausrasten…

  5. Die Preis Entwicklung ist einfach nicht mehr schön, und wie ich finde, total unverhältnis mäßig.

    Früher waren es auch mehrere Tausende Teile und es gab Motoren und auch voll RC Modelle und es war um die 200-250€ preislich angesiedelt. Jetzt sind die kleineren Modelle ja schon bei um die 100€ und die ganzen Control + Sets sind alle wahnsinnig überteuert.
    Der Liebherr R9800 schneidet da noch am besten ab, da er sehr viele Teile und sehr viele Control+ Komponten hat. Der Preis von 450€ in der Technic Welt ist aber der absolute Wahnsinn. Und jetzt der CAT der das gleiche kostet und weniger Teile und weniger Control+ Elemente bietet fragt man sich oft wie Lego auf diese Preise kommt.

    Gefühlt gibts bei Control + Sets 50-100% aufschlag beim Preis….
    Und für 600€ klingen unter 3000 Technic Teile für mich persönlich absolut lächerlich, egal wie viel Control+ dabei ist.
    Wenn man überlegt das man mal für 200€ ein Vollferngesteuerten Bagger bekommen hat (8043) oder für 230€ einen schönen, wenn auch sehr sehr untermotorisierten Schaufelradbagger 42055 dann ist diese Entwicklung bei Lego mehr als traurig. Da fragt man sich wenn das so weiter geht wer sich das noch leisten soll?

    Bin sehr gespannt was da auf uns zukommt…

    1. Schwarzer Falke

      600$ sind aber nicht gleich 600€ – von daher gehe ich mal davon aus, das er hier weniger kosten wird ;). Hinzu kommt noch, dass die Teilezahl erstmal nicht viel aussagt, es macht schon einen gewaltigen Unterschied, ob lauter kleine Teile wie in der Weltkarte oder lauter große enthalten sind – und gerade bei dem Kran dürften es schon alleine wegen der Stabilität eher größere sein.
      Hinzu kommt noch, das wir ebenfalls nicht wissen, was jetzt an Technik enthalten ist – also sollte man schon warten, bis man da genauere Informationen zu dem Modell hat.

      1. Hmm, aber sind die US Dollar angaben nicht immer ohne MwSt.? So das es in etwa doch mit dem Euro Preis gleichzusetzen ist?
        550€ wären aber auch nicht besser.

        Ich persönlich finde die Lego Technic Sets für 450€ wirklich viel zu teuer.
        Ich verstehe halt den Preisanstieg seit Control+ nicht. Warum will Lego einem die Technologie, hinter der zweifelsohne einiges an arbeit steckt, als NASA Technologie verkaufen? Anders kann ich mir die Preise nicht erklären.

        Kleinen Vollferngesteuerten RC Racer haben 80€ gekostet. (Beispielsweise 42065) Warum muss ein Strandbaggy (42124) jetzt eine UVP von 130€ haben mit welchem Recht? Meiner Meinung nach kann man soclhe Preisanstiege mit nichts rechtfertigen, zumal ja auch die Fernbedinung gänzlich weggelassen wurde.

        Die Preise wirken manchmal sehr wahllos, fast gewürfelt…
        Was die Teile anggeht stimme ich dir zu, ob es ein Arts set ist oder eines mit vielen Großteilen macht schon ein Unterschied, allerdings ist der Preis trotzdem sehr heftig aber lassen wir uns überraschen, ich bin gespannt 🙂

  6. The Storytelling Brick

    Bin gespannt auf den ‚Waste Handler‘ und den Hubdreher. Der riesige Baukran wiederum interessiert mich weniger, aber da killt der Preis für mich das Set. Ist mir zu viel Geld für ein Spielzeug. Beim Ferrari hoffe ich, dass LEGO den Flex nicht vergisst 😉

  7. Statt über ein Ferrari Hypercar würde ich mich viel mehr über einen klassischen Ferrari freuen. Gerade heute hat loxlego einen 1:8 Technic Testarossa vorgestellt. Ein F40 hätte auch etwas. Oder ein 250 GTO.

  8. Der Hubschrauber wird wohl besser zu zivilen Zwecken geeignet sein als der Osprey.
    Von 0 bis zu 6000 metern Höhe in 6:54. Das ist mehr als 52 km/h senkrecht. Beeindruckend!

    1. wenn dem so ist denke ich dass er nur ein Hub hat und das Zusatz Anbauteil oben fehlt da das für eine 18+ Sammler Vitrine zu groß ist, dafür mit CAT Ketten, Aufkleber, 18+ Kindergartenanleitung, von der Grundform her wie der 42042 also ein konservatives, aber schönes 18+ Vitrinen Set wie der CAT, eventuell mit 2 x V8 und Getriebe. Ferrari bekommt vielleicht ein transparenten Motor (BMW) den man durch die Heckklappe sieht + 8 Doppelkupplungsgetriebe SF90 Stradale (Pflicht sind Prints sonst bin ich raus)

  9. Ich finde die 4 neuen lego Technik set sau geil ich finde das set Nummer 42143 am besten und ich bin auf das set Nummer 42146 gespannt oder er auch so geil wie in echt Aussicht also waren wir gespannt auf die ersten Fotos

  10. die Preisgestaltung verspricht absurd zu werden!
    Bei den Technik Top Modellen wurden die letzten Jahre immer motorisierte Getriebe verbaut. das könnte beim Liebherr ergeben:
    *Fahren links (Funktion a 1)
    *Fahren rechts ( Funktion a 2)
    *????
    *Drehen (Funktion b 1)
    * Seilwinde (Funktion b 2)
    *Arm bewegen (Funktion b 3)
    *Durchschalten der Motoren ( Motor 4)
    wären in Summe 4 Motoren. bei der aktuellen Preisentwicklung kann ich mir das durchaus vorstellen

    1. Das Problem beim Getriebe ist, dass sich das sehr schlecht unter Last schalten lässt, weil wegen Plastik und so.
      Bei vielen Modellen ist das egal, weil man die Last vor dem Schalten vom Getriebe nehmen kann. Ich glaube aber bei einem Kran geht das nicht, weil die ganzen Seile ja prinzipbedingt immer unter Spannung stehen.
      Da müsste man ziemlich aufwendig hoch und runter übersetzen, was wiederum Teile ohne Ende frisst.

      1. Schau dir den 42042 an da geht auch alles mit einem Getriebe, spielend leicht oder Mobilkräne.
        Zudem gibt es Schneckengetriebe, sehe da 0 Probleme mit einem Getriebe.
        Wenn die UVP: 449,99 € von brickmerge Seite stimmt wird es eher ein großes Getriebe.
        360 Drehfunktion mit Anschlag damit die Kabel für die Antriebsmotoren Kette sich nicht verdrehen

        1. Ne, Schnecke ist egal. Aktuatoren leiten das Drehmoment auch nicht zurück und trotzden hakts. Die Spannung innerhalb des Getriebes bei Last reicht aus damits klemmt. Das ist bei allen Modellen so.

          Das merkt aber beim Umschalten von Hand nicht so, weil man meistens einen Schalter pro Funktion hat. Bei verschachtelten Getrieben merkt man das dann auch bein Handsschaltern und wenn das Schaltrad mehrere Getriebe schalten muss, merkt man das ganz deutlich.

          Wenn das über ein Getriebe gemacht werden soll, wird das wieder so ein Lockerungs-Gerödel wie beim CAT.
          Allerdings ist ja so ein Kran auch nicht für action-geladene Moves bekannt… wenn der wirklich so hoch wird, darf man den eh nur in Zeitlupe bewegen, sonst fängst an zu schwingen…
          Also wenn ich es mir aussuchen dürfte, würde ich mal einen etwas dickeren Flaschenzug gegenüber gleichzeitigen Funktionen bevorzugen 😉

  11. Ich freue mich mega über den Kran und auch über den Hubschrauber. Fand diese riesigen Kräne schon immer geil und hatte mir so etwas in der Technic-Linie gewünscht. Bei den Preisen erreichen wir, sofern das stimmt, aber einen Bereich, wo es mir fast peinlich, so etwas zu kaufen. Die Preispolitik läuft ja auch bei den kleinen Sets für Kinder völlig aus dem Ruder. Finde das inzwischen irgendwie ein komisches Gefühl, hier Lego im Wert von über 1K „herumliegen“ zu haben, während sich die eigentliche Zielgruppe (Kinder) kaum noch Lego leisten kann. Das macht mir wirklich ein wenig Bauchschmerzen und trübt das Hobby doch ein wenig…

  12. Heli und Liebherr klingen nicht uninteressant, aber beim Liebherr lässt der gemunkelte Preis schlucken.

    Beim Hubschrauber haben sie dieses Mal besser recherchiert anscheinend – der ist speziell auf Flüge auf offener See für Rettungseinsätzen und Versorgung von Öl- und Gasplattformen konzipiert. Es gibt bisher keine militärischen Nutzer.

  13. Okay, über den Hubschrauber freue ich mich richtig, auch wenn die Typenwahl mindestens interessant ist. Hoffentlich macht die geplante militärische Version dem Modell keinen Strich durch die Rechnung…

  14. Sollte der H175 wirklich kommen muss Lego nicht nur seine bescheidene Rechercheabteilung sondern auch die Kommunikation zur Osprey nochmal hinterfragen lassen die Kiste wird nämlich militärisch genutzt, der Rahmen angepasst das keine Teile mehr aus chinesischer Produktion drin sind wie beim Rest der Serie, in UK zusammen geschraubt und soll bei der RAF die alten Pumas bis 2025 ersetzen. Das ist auch nichts was man nicht mit 5 Minuten googeln nicht herausfinden könnte.

    Und selbst die „Rescue“ Version wird dank Abnehmern wie die Royal Thai Police (Teilstreitkräfte der Thai Army) und Hong Kong Goverment Flying Service als Teilstreitkräfte der ehemals RAF und heute Volksrepublik China auch wenn sie hauptsächlich US Military End User abgesegnet SAR fliegen auch ab und an militärisch genutzt

    Wo jetzt das Problem ist bei Lego sowas in 5 Minuten raus zu finden sollen die euch doch mal erklären genau so warum die an Boeing festhalten denn alles was die in die Luft bringen (selbiges gilt auch bei Airbus) wird irgendwo auf diesem Planeten militärisch genutzt das inkludiert auch die Ferienbomber und die SLS der Nasa

    Und damit noch nicht mal an Peinlichkeiten genug ist eigentlich hinlänglich bekannt dass die Peoples Liberation Army sämtliche Mil-Mi 8, Harbin Z8 & 9 und S70 von Sikorsky mit dem H175 Lizenznachbau AC352, da kommen übrigens die coop Lizenteile für den kommerziellen Airframe aus China her, ersetzen will. Und das nicht erst seit gestern sondern stand aktuell mal eben dezente 11 Jahre

    1. The Storytelling Brick

      Es gibt da ein kleines, nicht sehr unwichtiges Detail 😉 Der Unterschied zum H175 ist der, dass die Osprey rein militärisch und zu sonst keinem anderen Zweck bis dato genutzt wird. Da hilft es auch nicht, dem Flieger irgendwelche Orangenen Rescuestreifen draufzubappen. Mal davon ab, dass das fertige Set aufgrund der grauen Grundfarbe easy als die Militärmaschine, die sie ist, von Fans/Kunden umgewandelt werden konnte. Der Grund, warum die damalige Burg gelb war und nicht grau. Man stelle sich nur mal die Schlagzeilen vor: „LEGO stellt Militärmodelle her und verstößt gegen die eigenen moralischen Grundwerte“.

  15. Der Kran wird spannend. Wird aber trotzdem wohl nichts werden bei mir. Denn ich hab bisher weder den Liebherr, den Volvo noch den Caterpillar gekauft. Weil ich einfach keine handy-apps mag. Und ich meinem Sohn auch ganz sicher kein handy zum lego spielen in die hand drücken werde. Einmalig zum einrichten, wenns denn sein muss, wäre es ja OK. Aber ansonsten mag ich es nun mal haptisch. Nur halt nicht digital ein/aus wie power functions. Lego, warum zum Teufel kriegt ihr es nicht auf die Reihe, eine ordentliche Fernbedienung für control+ rauszubringen. Einmal mit dem handy verbinden zwecks Einrichtung und dann gut. Kann doch nicht so schwer sein.

    Unabhängig davon ist control+ halt ein Groschengrab. Power functions war einmal Entwickungsaufwand und dann nur noch Produktionskosten. Aber control+ braucht ständig ein ganzes IT Entwicklungsteam, welches mit jedem neuen Modell wieder weiter finanziert werden muss. Das zahlt man halt nun mit jeder Komponente und jedem Modell mit.

    1. Info:
      Man kann Control+ auch direkt mit der Lego 88010 Fernbedienung (7.- bei bricklink) steuern, indem man ein Pybricks (Python) Firmware auf den Hub aufspielt. Für alle C+ Modelle gibt es fertige Konfigurationen z.B. beim CAT Bulldozer clever gelöst mit dem LED Indikator an der Fernbedienung für die verschiedenen Funktionen des Getriebes. Das einmalige aufspielen der Firmware über Copy & Paste geht leicht über Handy (auch Iphone über Bluefy Web BLE Browser), PC, Tablett und ist in 1-2 Minuten erledigt. Funktioniert dann wie bei Power Functions, also mit der Einschränkung digital ein/aus, wobei es da schon Notlösungen gibt indem man eine Taste mehrmals drückt. Anleitung und Links du allen Modellen findest du unter anderem auf dem Youtube Kanal von technicmaster0

      „Control+ Fahrzeuge DIREKT mit LEGO-Fernsteuerung 88010 steuern (KEINE APP – Windows) [Deutsch|HD]“
      „LEGO Control+ Fahrzeuge DIREKT mit Fernsteuerung 88010 verbinden (Android) [Deutsch|HD]“

      Python ist übrigens eine kostenlose Programmier-Sprache auf Open-Source-Basis.
      Lego bietet mit seinem MINDSTORMS Education EV3 Set an, das Programmieren mit Python zu erlernen.
      Die Entwickler von Pybricks sind z.B. die gleichen die an MINDSTORMS Projekt beteiligt waren.

      Ps.: Alternativ gibt es noch eine proportionale Steuerung über Brickcontroller 2 App + Gamecontroller z.B. Ps4/5, Xbox

  16. This is expensive, to say the least. A $600 crane? Also will the man who fell in the river be included in the rescue helicopter?

    1. Yes, it sounds expensive concerning the part count. I can only speculate that they will be a lot of very big parts, combined with expensive Control+ Elements. But then it’s still too much. Let’s wait for more information.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner