LEGO Masters 2020 Finale: After-Show-Talk ab 22.30 Uhr

Zu Gast sind dieses Mal die beiden Kandidaten-Paare Annalena und Felix sowie Juliane und Varda.

LEGO Masters 2020 RTL
LEGO Masters 2020 RTL (Fotos: TVNOW / Frank Hempel)

(Update vom 25. September 2020) Heute Abend wird bei RTL das Finale von LEGO Masters 2020 ausgestrahlt. Und wie bei den drei Shows davor gibt es bei Henry auf YouTube wieder einen After-Show-Talk. Als Gäste sind dabei: Brickmaster und Jury Rene Hoffmeister, Christoph (Gewinner 1. Staffel), die Kandidaten Annalena, Felix, Pascal, Juliane und vielleicht auch Björn und Alex sowie Andres von Zusammengebaut.com. Ich werde beim After-Show-Talk auch wieder dabei sein – und bin schon sehr gespannt, welches Team heute Abend das Rennen machen wird.

Angefragt für die Talk-Runde wurde auch Moderator Daniel Hartwich. Während der Sendung darf wie immer in unserem PROMOBRICKS News Chat bei Telegram eifrig kommentiert und mit diskutiert werden. Wir sehen uns nachher …

(Update vom 18. September 2020) Heute Abend läuft die dritte Folge von LEGO Masters 2020 bei RTL über die Bildschirme. Los geht dort um 20.15 Uhr. Im Anschluss, ab 22.30 Uhr, startet bei Henry wieder der After-Show-Talk mit ein paar Gästen. Dieses Mal dabei sind die Kandidaten Annalena, Felix, Juliane und Pascal. Auch Lukas von Stonewars hat sich als Jurymitglied des LEGO Bauwettbewerbs bei Smyths Toys für einen Besuch in der Talk-Runde angekündigt.

Während der Sendung darf natürlich in unserem PROMOBRICKS News Chat bei Telegram eifrig kommentiert und mit diskutiert werden.

(Update vom 11. September 2020) Heute Abend gibt es auf RTL die zweite Folge von LEGO Masters 2020. Pünktlich um 20.15 Uhr startet die Sendung. Im Anschluss steigt bei Henry auf dem YouTube-Kanal wieder der fast schon offizielle After-Show-Talk. Zu Gast sind dieses Mal die beiden Kandidaten-Paare Annalena und Felix sowie Juliane und Varda.

Ebenfalls beim After-Show-Talk dabei ist Marcel, einer der Kandidaten aus der ersten Staffel von LEGO Masters und einer der Macher bei Space Bricks. Ich darf ebenfalls wieder dabei sein und schon sehr gespannt auf Aufgaben heute Abend in der Sendung.

Bereits während der Sendung darf in unserem Live-Chat bei Telegram eifrig kommentiert und mit diskutiert werden.

(Original-Meldung vom 04. September 2020) Heute Abend startet auf RTL um 20.15 Uhr LEGO Masters 2020. Die Spiel- und Bau-Show rund um die bunten ABS-Steine aus Dänemark geht hierzulande in die zweite Runde. Direkt nach der TV-Sendung ist nicht nur die Aufzeichnung auf RTL now abrufbar, sondern dann beginnt auch der LEGO Masters 2020 After-Show-Talk bei Henry Krasemann auf seinem YouTube-Kanal klemmbausteinlyrik.

Mit dabei sind Rene Hoffmeister, Mitglied der Jury und Deutschland einziger LEGO Certified Professional, sowie Frank Boor, Kandidat der neuen LEGO Masters TV-Show. Gastgeber Henry spricht mit ihnen über die erste von insgesamt vier Sendungen, über die Stimmung am Set, über die Bau-Challenges – und vielleicht verraten sie uns ja auch ein paar Internas von den Aufzeichnungen.

After-Show-Talk: Eure Meinung ist gefragt

Auch ich werde mir heute Abend den Auftakt von LEGO Masters 2020 auf RTL anschauen und beim After-Show-Talk dabei sein. Vielen Dank an dieser Stelle an Henry für die Einladung.

In den Kommentaren hier im Blog und während des Live-Talks könnt gerne mitdiskutieren, Fragen stellen und eure Meinung zur ersten Sendung abgeben. Ich bin jedenfalls schon gespannt auf die Show – und auch welches Team am Ende der Sendung LEGO Masters verlassen muss.

  1. Was für eine unverständliche Entscheidung am Ende?
    Das Team aus Südtirol hat ein so am Thema vorbei und „blasses“ Modell gebaut. Wir waren ziemlich sicher, dass es nur eine Entscheidung geben kann …

    Und dann noch die Rumreiterei auf dem Team, was die seitlichen Noppen nicht genutzt hat.

    Nicht nachvollziehen.

    1. Wer hat denn gewonnen? Das Tracht’n-Pärchen? Ich hab’s nicht mehr zuende geguckt; wer gewinnt, ist eh ne Marketing-Entscheidung von RTL.
      Ich hab nur die Abschluss-Präsentation der Modelle gesehen, von den Bautechniken war nicht viel zu erkennen, aber vom Hocker gehauen hat mich da gar nichts. Als ich zehn war, sahen meine Modelle so ähnlich aus. Einzige Ausnahme: Das Gebäude, das irgendein Jury-Heinzel als „zu niedrig“ bemängelt hat. Das hatte ne schräge Wand und nette Details an der Fassade.

    2. Da hast Du vollkommen Recht, das habe ich auch nicht im Geringsten verstanden, schade, dass es so gekommen ist, denn ich denke die 2 haben noch ne Menge mehr Potenzial, als ein, oder 2 andere Teams!

  2. So, die erste Show ist rum und ich bin sehr enttäuscht. Das Konzept der Show erinnert mich sehr an die Sat1-Show „Mit Nagel und Köpfchen“. Mit dem Moderator kann ich so überhaupt nix anfangen, hat mich bei Let’s Dance schon genervt. Der Hartwich ist weder witzig, hat keine Ahnung von der Sache und hat kein Charisma. Ich weiß nicht, warum RTL so krampfhaft daran festhält. Den Brickmaster finde ich als Juror auch nur mäßig überzeugend. Was ich auch schade finde, daß von den eigentlichen Bauvorgängen so wenig zu sehen ist, dafür nur viel Gelaber. Leider ist mal wieder das Team dringeblieben, das am wenigsten überzeugt hat. Dieses Alpenpanorama war komplett fehl am Platze. Aber typisch RTL, Hauptsache ein Team polarisiert und sorgt für Gesprächsthemen in den sozialen Netzwerken. Dafür ist ein fantastisches Team rausgeflogen, deren „WIMMELBILD“ ich absolut genial fand. Also mich hat die erste Show nicht überzeugt und darum werde ich das nicht weiter verfolgen.

    1. Du sprichst mir sowas von aus der Seele, es hätte sich doch bestimmt einer gefunden, der sich auch mit Lego auskennt, oder indentifizieren könnte! Ja Rene ist halt so eine Sache, manch einer ruht, oder prahlt sicher gerne mit seine zertifizierten Titel, doch wenn man seinen Online Shop sieht, dann ist da null Struktur, kaum wünschenswerte Teile noch ein adequate Übersicht drin, das entspricht dieser unverständlichen Entscheidung!

  3. Das war die erste Sendung, die ich von Lego Masters gesehen habe. Wahrscheinlich wird es auch die letzte sein. Von den Bautechniken kriegt man rein gar nichts mit, der Moderator nervt total und hat von Lego überhaupt keine Ahnung, der Brickmaster hat sich zu wenig eingebracht und meiner Meinung nach ist auch das falsche Team rausgeflogen. Ja, sie hatten keinen Plan, aber das Resultat passte wenigstens zur gestellten Aufgabe. Alles in allem besteht diese Sendung nur aus nervigen Gelaber und aus Werbung.

    1. Harte Aussage und unzutreffend dazu. Sein Gebäude war cool gemacht, sprudelte vor Ideen über und sicherlich sehr wuselig. Meiner Meinung gab es bessere und auch schlechtere Modelle bei dem Wettbewerb. Ich will Frank nicht in Schutz nehmen, ist nur mein Eindruck nach zwei Stunden Sendung.

    2. Meckern ist leicht, am besten selbst anmelden und es besser machen!

      Ansonsten sehe ich die Entscheidungen gleich wie Michael, ich hätte ein anderes Team ausscheiden lassen.

  4. Bis auf die Ein-Mann-Jury und die resultierende Entscheidung am Ende hat mir die Sendung gefallen.
    Ich finde in Anbetracht der Situation und Zeit haben die Kandidaten einiges gerissen. Ich würde mir das nicht zutrauen.

    1. @Ohmbricks: hast du fundierte Belege dafuer, dass du den Mann einen „Nazi-Moccer“ nennst? Ich wuerde da vorsichtig sein, vorschnell derartige schwerwiegendr Anschuldigungen öffentlich zu behaupten.

    2. Ich will ja mal nichts sagen, aber ich dachte die Kommentare werden hier überprüft und dann darf hier so eine Schwachsinnsbehauptung rausgehauen werden und eine Person damit praktisch denunziert werden weil Herr Ohmbricks eine Person nicht mag? Erinnert mich hier gerade stark an die Behauptungen gegen einen Soldaten der ein Bild geliked hat.

  5. Puh. Puh. Puuuuh. Ein interessantes Konzept auf Langeweile getrimmt. Mieser Moderator (ja, Daniel Hartwig ist die Allzweckwaffe von RTL, aber Lego kann er halt nicht. Let`s Dance oder sowas passt besser zu ihm), nerdige Kandidaten (wobei das keine Kritik ist). Aber die Sendung zooooog sich. Diese 6 Einspieler der Kandidaten vorab. Immer die gleichen Zusammenschnitte (einer fängt neu an, einem geht etwas zu Bruch). Dann der Legoexperte, der in seiner Rolle irgendwie nicht passte. Der hat nämlich mega Ahnung, konnte aber in einer Unterhaltungssendung dem gar nicht gerecht werden. Dieses „Bewerten und Entscheiden“ war mir zu eindimensional. Dabei ist es völlig unerheblich, ob ich mit dem Ergebnis einverstanden bin oder nicht. Ich habe mich auf die Entwürfe gefreut. Und die fand ich ausnahmslos Käse. Hauptsache Größe. Wenig Details, kein Einblick in Bautechniken, keine Microstories. Warum muss das Gebäude mehrere Meter hoch werden? Warum nicht ein anderer Scale und dann umso detaillierter? Das waren für mich rechteckige Würfel mit nachträglicher Verkleidung oder dieses Riesige Hochhaus mit Rosa dran.

    Neue Erkenntnisse: 0. Unterhaltungswert: 0. Spannung: 0. Fachspezifisches Interesse: Ein bissel. Wen soll die Sendung ansprechen? Lego Fans? So sicher nicht. Familienpublikum? Die wären auch nach ner halben Stunde eingeschlafen.
    Ich wage wie Prognose, dass wir nicht alle Aufzeichnungen Freitag Abend mehr sehen werden, sondern das am Ende auf Sonntags nachmittags geschoben wird.

  6. Die Aussage von deboor im after show talk, dass sein Bauwerk aber „seiner Frau“ gefallen hat, finden wir lächerliich und nochmals peinlicher.
    Diese Frau hat Null Ahnung von Lego und findet alles schön, was deboor baut…
    Was hat dieser Blödsinn mit dem Urteil von Rene Hoffmeister zutun? Lächerlich und wieder eine Ausrede, wie Thorsten Zweistein schon sagte…
    Uns hat deboor fast leid getan. Er verdrückte sogar ein paar Tränchen.
    Tja, zu alt – lasst mal junge Leute an den Start, die sind kreativer.

  7. Nein, da muss ich Friedrichs widersprechen. Wir fanden das deboor-Gebäude viel zu einfach, zu unübersichtlich, es hat uns überhaupt nicht angesprochen. Ich würde es mir wirklich einmal genauer anschauen. So wie es gezeigt wurde, und auch soo kurz nur, nein…da gab es bei weiteren bessere.

  8. Mein Kleiner, 8jahre, bettelte nach 1/2 Stunde ich solle doch bitte auf StarWars umschalten…und die Tatsache dass in der Sendung nur Erwachsene auftreten, spricht Bände wohin es mit LEGO geht…hoffentlich geht die Rechnung auf.

    1. Wenn man den Fantalk gehört hat, das Rene so wenig wie möglich das Wort „Lego“ sagen sollte und in Frankreich die Sendung überhaupt schwierigkeiten hat „Lego“ im Titel zu haben, wie auch die Auswahl der Kanditen zeigt, das Lego mit der Sendung wenig bis nichts zu tun hatte – desweiteren hat Rene im Fantalk erläutert warum keine Kinder an der Sendung teilnahmen, dies habe rechtliche Gründe und natürlich – Kinder unterliegen einem strengeren Schutz und Gesetzen was das Auftreten in Sendungen hat und ist somit alles andere als unproblematisch für einen Sender.

      So oder so gab Lego maximal duldsam ihren Namen her und mehr nicht, mit der Produktion haben sie nichts zu tun.

  9. Ich finde manche Kommentare hier ziemlich realitätsfremd. Hat wirklich jemand ernsthaft erwartet, dass die Bautechniken gezeigt werden? Das interessiert niemanden, zumindest niemanden von der angepeilten Zielgruppe. Es handelt sich um eine Familiensendung zur Primetime am Freitag Abend, nicht um einen Workshop für AFOLs und MOCCER.
    Ein paar Dinge kann man natürlich noch verbessern, aber unter dem Strich hat RTL hier einen guten Job gemacht und eine solide Sendung präsentiert.

  10. Zum Aufbau der Modelle hätte ich mir eine Art Zeitraffer clips gewunschen, für jedes Team so eine Kamera, damit man als Zuseher in einer Kurzen Zusammenfassung dieses „Daumen Kino“ anschauen kann. Sicher eine Herausforderderung: Da werden mehr als 14 Stunden zusammengekürzt und das soll noch interessant aufbereitet werden.
    Klar die Moderation, Jury etc ist natürlich auch Verbesserungswürdig, ein bekanntes Moderatoren Gesicht z.B. Gottschalk oder Krüger würden mir einfallen, aber es gibt sicher noch andere …

  11. Naja er die Staffel dieses Jahr in USA gesehen hat, war am Freitag nicht mal bei Kindergarten Niveau angekommen. Der Moderator war die Stimme von Batman und die Juroren waren Amy und Jamie von LEGO. Die Bauwerke haben einen 12 Sendungen Hocker gehauen. Aber was hier als gut verkauft wird, kann man nur müde lächeln….

  12. Kandidat Björn war letztes Jahr bei Schlag den Besten auf Pro 7 dabei und 2, 3 andere Gesichter kamen auch schon in anderen Sendungen vor… seltsames RTL Casting..

  13. Rene Brinckmaster beurteilte:
    Frank & Luca haben mit ihrem Bauwerk keine Geschichte erzählen können (1 Punkt). Hier hat sich die Story leider nur auf eine Beschreibung des gebauten Modells beschränkt, obwohl verschiedene Ansätze für eine Geschichte vorhanden gewesen wären.
    ———————————————————————————
    Damit könne wir das Urteil nachvollziehen denn wir fanden das Bauwerk gar nicht so schlecht.
    Allerdings sollte RTL mal jüngere Kandidaten an der Start lassen. Frank ist ja schon fast 50.
    Was nicht erzählt wurde -> welchen Beruf übt Boor eigentlich aus? Da war ein Pilot, eine Chemikerin, 2 Lehrer, 2 Studenten..usw. aber zu Boor wurde nichts gesagt, ?

    1. Auch im Fantalk hat sich Frank Boor auf die Frage von Henry, was er denn beruflich mache sehr bedeckt gehalten. Stattdessen hat er seinen Sohn ins Spiel gebracht wie toll und erfolgreich er sei. Wenn man zu Frank Boor recherchiert, kommt man auf seine Website. Er scheint Designer zu sein. Dann verstehe ich es aber erst recht nicht, warum er nix von seinem Job erzählen mag.
      http://www.derboor.de/Projekte/

      1. „Dann verstehe ich es aber erst recht nicht, warum er nix von seinem Job erzählen mag.
        http://www.derboor.de/Projekte/
        Wenn man ganz oben auf seiner HP die Visitenkarten ansieht, findet man „Glashelden-Autoglas“, seinen Namen und den Standort der Firma. Witzig ist, dass die einzige Bewertung dieser Firma im Netz von „derboor“ kommt.

        1. Das ist bestimmt nicht seine Firma. Wenn man mal runterscrollt sind a noch andere Projekte mit „Haribo“ usw.. Er macht das Design und den Druck zu Werbekampagnen oder für Firmen, wie es für mich aussieht.

    2. „Allerdings sollte RTL mal jüngere Kandidaten an der Start lassen. Frank ist ja schon fast 50.“
      Häh? Warum sollte man bei einer Spielshow keine älteren Kandidaten dabei haben? Hast du dir schon mal Gedanken über das Durchschnittsalter von Afols gemacht? Es gibt durchaus auch 70-jährige, die sehr gut bauen können und unterhaltsam sind.

  14. Wir haben uns eben den After Talk in voller Länge angetan, um ggf. unseren Eindruck, den wir von dem boor in der Sendung gewonnen hatten, zu überdenken. Aber, nein. Rumgehampel, Cola-Flasche im Gesicht. Augenzwinkern, Augen aufreißen, Köpfchen zur Seite legen, albernes Gekicher (wo es gar nicht angebracht war), keine Frage professionel beantwortet, nur sich selber in Szene setzen wollen…hallo? Er sei froh, mal im Fernsehn gewesen zu sein…usw.
    Alles aufgesetzt, haben wir den Eindruck.
    Hatte der nicht geheult, als er raus flog?

    Den Rene finden wir sehr sympatisch, ein netter Zeitgenosse.

  15. @Xena71
    es ging ja nicht nur um das Gebäude, es ging auch um die Geschichte dazu.
    Ein Wettbewerb hat seine Regeln und die Aufgabe war von dem Verliererteam nicht vollständig erfüllt worden, da muss ich Rene recht geben.
    Ein gigantisches Wasserwerk zu bauen was die Ganze Stadt versorgt, ist an sich eine coole Idee gewesen, nur wo war die Story? Und dann kam der Currywurstbaum! Was war das denn, und in welchem Zusammenhang stand das zum Wasserwerk? Hatte das Team vielleicht Hunger? Lach!
    Am coolsten fand ich die Story, wo der arme alte Mann mit seinem kleinen Häuschen von der Zukunft und den Hochhäusern eingemauert wurde. Oder der dicke Wurm, der sich durch das tolle Gebäude wand. Ich hätte ein wenig anders beurteilt, aber das Verliererteam wurde zurecht entfernt. Es ging nicht darum, was man schon mal gebaut hatte und was man diesbezüglich drauf hat, es ging darum, die Aufgabe zu erfüllen, und da fehlte was.
    Ich kann auch nicht bei Günter Jauch sagen, ok, das wusste ich nicht aber sonst weiß ich immer alles. Es ist wie es ist,und ich freue mich auf die nächste Sendung mit den tollen Kandidaten, die echt was drauf haben.

  16. Geht jemand anderen noch nach 15 minuten auf den keks, dass jetzt schon ein extremer recyclinganteil drin ist. jeder wird noch mal vorgestellt. und dass mit den selben videos von letzter woche…yeah.

  17. Ihr (Gäste des besagten YouTube Kanals) passt tatsächlich alle in das typische Klischee. Und das ist zwar relativ neutral formuliert, aber leider nicht als Kompliment gemeint.

  18. Sind diese Teilnehmer eigentlich bezahlte Schauspiele ? Also die Modelle müssen ja nicht zwingen von den ( so dargestellten) Teilnehmern gebaut sein. … Ist ja nur Show. Stelle mir nur die Frage, weil dieser „Björn“ der in der Show 2020 KW37 war, auch bei „Schlag den Star“ auf Pro7 war und sie da ja „tatsächlich“ Geld verdienen. Also ich zweifle irgendwie an der Authentizität der Show/s.

  19. Also Lego Masters geht sowas an mir vorbei …

    Für mich ist es ein Showevent und hat mit LEGO nur am Rande zu tun.

    Ich schau mir auch Schrottmodel oder Deutschland sucht die nächste Dumpfbacke nicht an.

    Könnt ihr (Henry etc.) nicht lieber echten LEGO-Content bringen.

    RANT MODE OFF

    1. ne, sind keine Schauspieler
      alles Legomanen
      Vor allem dieser komische Frank dachte er wäre der Sieger hahahaha
      Laut seiner Aussage, er wäre der 6. Sieger, mussten wir schallend lachen.

      [Anm. d. Redaktion: Beleidigungen zukünftig unterlassen!]

    1. Schade eigentlich, die Aftertalks machen Spaß, besonders, wenn man die Show vorher auch gesehen hat. Ich finde sie unterhaltsam, und wenn ich nicht doch noch ne Verabredung reinkriege, bin ich dabei. Netflix und Amazon laufen ja nicht weg.

  20. Lego Masters hat mir wirklich unerwartet gut gefallen. Bis auf einige Details ein gelungenes Format, durchaus spannend und interessant gemacht. Tolles Finale – da haben wirklich alle Teams mal abgeliefert!
    Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen.

    1. Naja.. bei RTL sollte sich ggf. mal die Sendung ansehen, bevor diese an den Zuschauer geht. Wichtige Fragen blieben völlig unbeantwortet (bis dies im AfterShowFanTalk noch besprochen wurde), z.b. wie wurden die Sprengsätze verbaut oder wie wurden die Punkte im Finale verteilt. Ja die Sendung war okay, aber dieser typische RTL Darbietung die zum Teil hervorstach war einfach schlimm… diese EffektSounds, dieser Qualm wenn das Tor aufgeht und die Gladiatoren die Arena stürmen..aaaargh. Und dann diese Off-Stimme die sich selbst so unheimlich witzig findet. Ich wünschte tatsächlich, dass Henry das mal moderieren würde. Jemand der eine gewisse Leidenschaft mitbringt und dennoch mit Augen eines Kindes sehen kann. Dieser Hartwig war doch nur darauf aus die Kandidaten zu nerven. Und zuletzt waren die ewigen Kandidateneinspieler nervtötend, diese Zeit hätte man gern dazu nutzen können bestimmte Details zu zeigen. Am Ende war es dennoch schön dass ein Lego Format im tv war, ich hoffe das bei einer weiteren Staffel einige Punkte besser laufen werden.

  21. Ich gratuliere beiden zum Sieg und bin froh dass die „Amateure“ es den selbsternannten Profis (Studis) gezeigt haben. Ich glaube die beiden zerfrisst der Ärger über den zweiten Platz.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), würde gerne mit externen Diensten personenbezogene Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: