LEGO Icons 10307 Eiffelturm offiziell vorgestellt: Alle Bilder und Infos

Die Katze ist aus dem Sack: LEGO hat das bislang in seinen Abmessungen höchste Set, den LEGO Icons 10307 Eiffelturm, soeben vorgestellt. Das Set misst, wie ihr ja bereits wisst, stolze 1,49 Meter und ist 57cm breit. Der Eiffelturm, bestehend aus 10.001 Teilen, erscheint pünktlich am 25. November zum Black Friday Weekend und kann im LEGO Onlineshop und den Brand Stores dann zur UVP von 629,99 Euro erworben werden.

Zur weiteren Verfügbarkeit ist bislang noch nichts bekannt, allerdings dürfte das Set im Laufe der nächsten Monate dann auch bei weiteren Händlern auftauchen.

LEGO Icons 10307 Eiffelturm

Der LEGO Icons 10307 Eiffelturm ist aufgrund seiner mächtigen Ausmaße das bislang höchste LEGO Modell, weiterhin wurden hier 10.001 Teile verbaut, knapp Platz 2 hinter der LEGO Art World Map. Wir ihr auf den nachfolgenden Bildern erkennen könnt, wird das Set in verschiedenen Ebenen aufeinander aufgesetzt, laut LEGO wird das Set in 4 Segmenten zusammengesetzt, wobei ihr sehr viel Spaß für Querstreben, Bögen und Stützen mitbringen solltet.

Das französische Wahrzeichen ist maßgeblich in der Farbe Dunkelgrau gehalten, lediglich einige Elemente der Bodenkonstruktion kommen in anderen Farben wie hellerem Tan daher. Für Detailverliebte hat LEGO noch ein paar Bäume, Pariser Straßenlaternen, Bänke und die obligatorischen Verkaufsschalter in das Set eingebaut. Das haucht zumindest dem Fundament etwas mehr Leben ein. Natürlich darf auch die französische Flagge am Mast nicht fehlen, direkt unterhalb davon finden wir Gustave Eiffels Büro.

Ebenso wurden Aufzüge in den Farben Rot und Gelb platziert um die bei Touristen beliebten Aussichtsplatformen zu erreichen.

  • Setnummer: 10307
  • Bezeichnung: Eiffelturm
  • Teilezahl: 10.001
  • Veröffentlichungsdatum: 25. November 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 629,99 Euro

Weitere Lifestyle-Bilder

Damit auch ihr einschätzen könnt, wie schlank das Set sich in euren 4 Wänden macht, hat LEGO natürlich auch bei dem Eiffelturm nicht auf die Lifestyle Bilder verzichtet.

Offizielle Setbeschreibung

Bist du bereit für eine Ehrfurcht gebietende Herausforderung? Der LEGO® Eiffelturm (10307) ist mit seiner Höhe von fast 1,50 m das absolute Vorzeigemodell aus der LEGO Reihe „Reisen & Geschichte“. Und er ist nicht nur eines der höchsten LEGO Modelle aller Zeiten, sondern mit 10.001 Teilen auch eines der LEGO Sets mit den meisten Elementen. Ein durchweg fesselndes Bauerlebnis ist also garantiert. Außerdem ist dieses Set für Erwachsene eine grandiose Geschenkidee für Reisefans und Geschichtsbegeisterte.

Vom Fundament bis zur Spitze
Genau wie das Originalbauwerk wird auch dieses Modell aus 4 Segmenten zusammengesetzt. Der Bauprozess spiegelt die Verfahrensweise beim echten Turm sehr genau wider, um dir einen einmaligen Einblick in Gustave Eiffels brillante Ingenieurskunst zu gewähren. Entdecke all die originalgetreuen Details im ganzen Modell, beispielsweise die Begrünung am Fuß, die 3 Aussichtsplattformen, die Aufzüge und den Sendemast mit der französischen Flagge auf der Spitze.

Wohin wird dich deine Reise heute führen?
Die LEGO Sets für Erwachsene lassen dich immer wieder an neue Orte reisen. Entdecke mit den Sets aus der LEGO Reihe „Reisen & Geschichte“ einige der faszinierendsten Wahrzeichen der Welt, die unfassbar detailgetreu nachgebildet sind.

  • Ein einzigartiges Modell: Der LEGO® Eiffelturm ist ein rekordverdächtiges Set für Erwachsene. Dieses Sammlerstück aus 10.001 Teilen ist fast 1,5 Meter hoch und wird dir noch lange große Freude bereiten
  • Bilde die Geschichte nach: Du wirst den Eiffelturm (10307) aus 4 Segmenten zusammensetzen, was den Bauprozess des echten Monuments perfekt widerspiegelt, und neuartige Bautechniken erlernen, die das Herz jedes LEGO® Fans höherschlagen lassen
  • Originalgetreue Geometrie: Dieses 360°-Modell entspricht der Konstruktion des echten Eiffelturms mit seinen Bögen, Stützen, Querstreben, Geländern und sogar dem eindrucksvollen Blick von unten nach oben
  • Perfekte Kulisse: Nimm dir Zeit für die Gestaltung der Esplanade. Am Fuß des Turms befinden sich Pariser Straßenlaternen, Bänke, Bäume und Sträucher
  • Erklimme den Turm: Steig immer weiter hinauf, indem du die 4 Sockel, 3 Aussichtsplattformen, die Aufzüge mit ihren Kabeln, Gustave Eiffels Büro oben auf dem Turm und den Sendemast zusammensetzt
  • Lässt sich für den Transport zerteilen: Der LEGO® Eiffelturm lässt sich in 4 Segmente zerteilen und verfügt über Tragegriffe, um das Modell woanders wieder aufzustellen
  • Abmessungen: Das Modell ist 149 cm hoch, 57 cm breit und 57 cm tief und somit eines der größten LEGO® Modelle aller Zeiten
  • Geschenk für Reisefans und Geschichtsbegeisterte: Dieses LEGO® Set gehört zu einer ganzen Reihe von Bausets für erwachsene LEGO Fans, die sich für legendäre Wahrzeichen, atemberaubendes Design und elegante Architektur begeistern
  • Hochwertige Materialien: LEGO® Bausteine werden aus hochwertigen Materialien gefertigt. Sie sind einheitlich und kompatibel und lassen sich jedes Mal fest zusammenstecken und mühelos wieder trennen – und das schon seit 1958
  • Garantiert sicher: Bei LEGO® Teilen stehen Sicherheit und Qualität an erster Stelle. Deshalb werden sie streng getestet, damit sie sich zu einem robusten Modell zusammenstecken lassen

Was sagt ihr zu dem „Monster“? Kommt für euch ein Kauf infrage oder platzen eure 4 Wände sowieso schon aus allen Nähten? Lasst uns eure Gedanken zum Set gerne in den Kommentaren hören.

50 Kommentare zu „LEGO Icons 10307 Eiffelturm offiziell vorgestellt: Alle Bilder und Infos“

  1. Lego präsentiert: Farbseuche! Sie konnten es nicht lassen, so unnötig!
    Das Ergebnis sieht ja ganz vernünftig aus und bauen würde ich es auch mal. Aber der Bau scheint naturbedingt doch etwas langweilig zu sein. Preis pro Teil ist mit 6,3 Cent fast schon günstig für Lego. BlueBrixx, zieht euch warm an.

    1. Wo ist denn bitteschön die „Farbseuche“ zu sehen?? Die Fahne oder die Bäume??? Hauptsache Kritik üben und dann noch mit den lieblings Beschimpfungen von diesem Herrn aus Frankfurt, sie haben im übrigen „Lack gesoffen“ und „Stickerseuche“ vergessen! Langsam wirds peinlich….

      1. Endlich sagts mal einer… der Typ geht mir mittlerweile dermaßen auf die Noppen. Nur noch Clickbait. Hauptsache Stammtischmäßiges Gejaule für Zustimmung.
        Zumal dem Modell leider Farbe fehlt. ein paar Akzente in metallic hätten es wesentlich besser gemacht.

    2. Mittlerweile sollte jedoch nicht mehr nach Teilepreis gegangen werden – es macht schon einen Unterschied, ob kleine oder große Teile verwendet werden. Der Preis pro Gewichtseinheit lässt da einen deutlich besseren Vergleich zu.

    3. Moin,
      Ich habe mich ne Sekunde vor dem Lesen der Kommentare gefragt, was würde der HdS an diesem Set auszusetzen haben, na haben wir es!
      Ich finde den Eifelturm aus Lego Steinen sehr sehr stark!
      Gruß

  2. Von den 10.001 Teilen werden wahrscheinlich die Hälfte, wenn nicht mehr, auf die kleinen Verstrebungen entfallen. Dennoch bin ich sehr gespannt auf einen Blick in die Anleitung, wie die tragende Struktur entsteht.

  3. Sieht gut aus. Die Proportionen stimmen.

    Alles in allem bin ich aber etwas enttäuscht. Der Bau sieht SEHR eintönig aus aber vor allem stören mich die Details:
    – Bäume unter dem Eiffelturm? Gab es AFAIK nie. Sieht auch eher lieblos aus.
    – Eingangsbereiche sind eher mau
    – Aufzüge? Mit drei Steinchen angedeutet und das wo jedenfalls in den unteren Säulen massig Platz ist
    – Fahne auf der Spitze – Let’s not talk about that!

    Die Details erinnern mich stark an das stilisierte Innenleben der Titanic: gut gemeint, aber doch eher… naja.

    Daher bin ich am Ende etwas enttäuscht.

    1. Die Bäume würde ich als Größenreferenz einschätzen, damit man die wahre Größe des Turms einordnen kann. Passt vielleicht nicht exakt, aber ohne irgendwas darunter würde es auch etwas kahl aussehen

    2. Wow… ‚AFAIK‘ ist somit nicht sehr far, oder?!
      Während der damaligen Weltausstellung sah der Turm genau so aus…
      Und am besten baut man die Aufzüge noch realitätsnah nach, motorisiert natürlich. Dann wären 1.200,- auch in Ordnung…
      Bleib mal aufm Teppich!

  4. Dito – ich bin auch dabei! Freue mich schon seit der Ankündigung darauf! Auch wenn das GWP nicht ganz so gut geworden ist wie erhofft, gibt es noch genug Anreize, am Black Friday zu zuschlagen! Da ich im Store (Mall of Berlin) kaufen werde, freue ich mich auf mind. 4 GWP‘s (Eiffel GWP, Legohouse GWP, Elfen GWP, Vip Weihnachtsbeutel) und mal schauen welche Überraschungen Sie noch im Petto haben werden!?

  5. Also ich bereite alle Interessenten schon mal darauf vor: Das Entstauben wird durch die ganzen Verstrebungen mal echt kein Spaß! Eine Vitrine könnte auch schwer zu finden sein und kostet dann wahrscheinlich mehr als der Turm. Bleibt nur der Lego-Reinraum und welcher echter Legofan hat sowas schließlich nicht in seinem Schloß?! 😉

    1. Ich konnte mit dem Lieblingsthema eines gewissen Youtubers noch nie was anfangen und sage auch hier: Who cares? Wenn man es beim fertigen Modell nicht mehr sieht, ist mir das total egal. Ich habe in den letzten Monaten einige Sets gebaut, die durch verschiedene Farben deutlich einfacher zu bauen waren. Und genau das ist auch der Grund für die Farben.

      1. Das Schlimme dabei ist aber, dass man es oft sieht – an Kanten blitzen Fremdfarben öfter mal durch, von unten sehen die Sets teilweise absolut schrecklich aus. Sündhaft teure Techniksets in rot mit zahlreichen blauen Pins, die auch leicht schwarz sein könnten … mich stört das schon sehr. Zumal das Argument mit dem „es ist deutlich einfacher zu bauen“ in meinen Augen kaum zieht. Die Anleitungen von Lego sind absolut klar verständlich, das farbige Hervorheben der neu zu verbauenden Teile ist alles, was an Hilfe notwendig ist. Dazu braucht es keine dutzenden Farben.

        1. Es gibt keine Argumente! Lego macht das, damit sie Teile in „Fehlfarben“ in ausreichender Menge unterbringen / produzieren können, um dadurch die Kosten pro Teil zu senken! Alles andere ist Augenwischerei!

            1. Also ich komme mir als Kunde verascht vor, wenn man mir für 630,- Tacken ein Set verkauft und dann für die paar Cent Ersparnis bunte Steine rein packt. Mich nervt deren Anblick beim Aufbau einfach – ist mein subjektives Empfinden. Für mich ist sowas ein Grund ein Set nicht zu kaufen – Mickey und Mini Maus, das Nintendo oder den Creator Porsche sind deshalb z.B. nicht bei mir gelandet. Vor allem … früher ging es doch auch ohne und LEGO macht genug Reibach – die bekommen halt einfach den Hals nicht voll!

            2. Dein Argument ist kein Argument. Wenn der Bau sich dadurch einfacher gestalten soll ist eher die Anleitung das Problem. Nicht die Farben. Wir reden hier nicht von einem 4+ Set wo ich Fehlfarben noch nachvollziehen kann.

              Ich halte nicht viel vom HDS aber mit „Farbseuche“ hat er vollkommen recht. Bei einem Set zu dem Preis ist das einfach ein No Go.

      2. The Storytelling Brick

        Es ist nicht DER Grund für die Farben, sondern EIN Grund 😉 Mal davon ab, warum kann LEGO nicht ausschließlich gedecktere/passendere Farben nutzen? Im obigen Bild zum Beispiel Tan, Dark Tan, Schwarz statt Blau, Azur und Rot? Und welche Orientierung und Erleichterung sollen diese „knalligen“ Farben denn bei einem Quadrat denn bringen? Finde es durchaus berechtigt, den Einsatz diverser Farben des Regenbogenspektrums und darüber hinaus zu hinterfragen. Zumal wie auch schon bemerkt wurde, LEGOs Bauanleitungen sind für absolute Laien aufgebaut.

  6. Sieht beeindruckend aus. Ist aber halt ein 10k Puzzle, 89%grau und mit enormen Wiederholung.
    Hätte keinen Spaß das zusammenzubauen.

  7. Irgendwas ist mit den Unter- und Zwischenmodulen auf den Fotos passiert: Die linken Querstreben passen, die rechte hängen in der Luft .. Möglicherweise beim Transport zum Studio-Tisch verrutscht?

  8. Joa… schon nett. Muss halt nur noch die passende Halle dazu kaufen. No sweat. (@TLG: Gerne wieder ‘ne Nummer kleiner next time)

  9. wo will man sowas aufstellen? auf dem boden kommt ständig jemand gegen (der hund, das bein vom kind), dem tisch raubt es wertvolle arbeitsfläche und regale sind in der regel nicht so konzipiert, dass da noch 150cm zur decke übrig sind (… falls man nicht gerade in einem berliner altbau wohnt). ich meine es ist gut gemacht und gefällt mir, aber unglaublich sperrig und ein giga-staubfänger…

    1. Christian aus der Normandie

      Also bei Ikea gibt es sehr schicke schlichte Wohnzimmertische für etwa 10 Euro.

      Da stellst Du den Turm dann einfach drauf. So treten Hund und Kind nicht dagegen, Deine Regale werden nicht überfordert und er hat dann mit ca 190 cm Gesamthöhe auch eine richtig tolle Erscheinung.

      So schwierig ist das eigentlich nicht. Ich wundere mich echt über so einige Kommentare hier. Dem einen ist der Turm zu bunt, dem anderen zu grau, zu wenige und gleichzeitig zu viele Details… Ich finde ihn wirklich sehr gelungen und freue mich riesig auf den Aufbau.

  10. Ihr schreibt, der Eiffelturm bestehe aus 10001 Teilen. Das ist falsch! Oder wo genau wollt ihr den Teiletrenner verbauen? Wenn man die 6 Teile für die unsägliche Flagge, die dort nicht hingehört, noch abzieht, besteht der fertige Eiffelturm sogar nur aus 9994 Teilen.

    1. Christian aus der Normandie

      Dann nimm einfach aus den immer überschüssig beiliegenden Kleinteilen 7 Stück heraus, setze sie gekonnt wo man sie kaum erkennt an die Baumkronen oder unter die Etagen und schon hast Du das perfekte Bauwerk mit 10.001 Teilen!!!

      Die Packungsangabe ist meiner Meinung nach genau richtig angegeben. Und das promobricks hier auf die offizielle Teileanzahl verweist und dabei nicht den Elementetrenner abzieht scheint mir auch absolut logisch. Leute, ihr habt echt Probleme wenn ihr an solchen Suppenhaaren rumnörgeln müsst.

      1. Nein. Die Aussage „Das Set beinhaltet 10001 Teile“ wäre richtig. Die Aussage „Der Eiffelturm besteht aus 10001 Teilen“ ist hingegen falsch. Natürlich hat Lego dies extra so gemacht, dass das fertige Bauwerk aus genau 10000 Teilen besteht (und eben nicht aus 10001). Das ist kein Zufall, also sollte man es auch erwähnen. Und doch, von Promobricks kann man erwarten, dass sie wissen, dass der Teiletrenner nicht verbaut wird.

      2. Ist diese kritische Haltung bei einem Preis von 630 Euro und dem enormen Platzbedarf wirklich so überraschend? Für eine solche Ausgabe muss dann schon wirklich alles passen und das tut es für viele potentielle Kunden eben nicht.
        Mich persönlich sprechen solche monolithischen Bauwerke in Legoform null an, ist dasselbe wie mit dem Kolosseum.

    2. The Storytelling Brick

      Witziger hätte ich gefunden, wenn LEGO das Set aus 10100 Teilen gebaut hätte (denn laut Wikipedia wiegt der Turm 10100t)^^

  11. Ich finde weiterhin, dass das Ding großartig aussieht. Nur nimmt es mittlerweile absurde Ausmaße an – im wahrsten Wortsinne. Keine Ahnung, wo man das hinstellen soll.

  12. Nimm das Märklin!! Die endgültige Kampfansage von Lego als Hersteller von Erwachsenen Spielzeug für finanzstarke Kundschaft.
    Allerdings ist zu den Spur 1 Modellen der Göppinger noch eine preisliche Lücke nach oben. Aber die schließt Lego auch noch…

  13. Tolles Größe. Leider stimmt die Farbe des Turms nicht mit dem Original überein und die Proportionen passen ebenso wenig. Von daher definitiv kein Kauf. Die Abweichungen sind einfach zu gravierend. Ich stelle mir auch keinen blauen Hulkbuster oder einen grünen Sternenzerstörer ins Zimmer.

  14. The Storytelling Brick

    Die Umsetzung des Pariser Wahrzeichens ist durchaus gelungen. Mich stört da nur der kleine Waldpark unter dem Turm. Der wirkt etwas fehl am Platz (trotzdem lockert er das triste Grau auf). Darüber hinaus stell ich mir den Zusammenbau recht langweilig und monoton vor. Kann mir bei dem Grau in Grau in Grau nicht vorstellen, dass da eine meditative Wirkung entfaltet wird O_O“ Und wie sieht das mit den Querverstrebungen aus? Die triggern mit Sicherheit den ein oder anderen inneren Monk, wenn sie sich bei jedem Anfassen krumm und schief bewegen. Ein Set zum Bestaunen, durchaus. Zum selber zusammenbauen, hm… nö, weniger reizvoll. Allen, die sich den Eiffelturm leisten möchten, viel Spaß. Ich bin weiterhin der Meinung, dass solche Sets besser in Museen oder Ausstellungsräumen aufgehoben sind als in normalen AFOL-Buden (sofern AFOL-Buden überhaupt als normal gelten :’D )

    1. Sorry ich verfolge Lego News nur noch selten, hat Lego eins in Entwicklung den es gibt das Empire State Building von Bluebrixx und das habe ich schon hier. Und das von Bluebrixx ist sehr schön und keinerlei Bunte Farben. Deswegen kaufe ich halt auch kaum noch Lego, ja ab und zu gibts auch mal Lego hat aber leider aus gründen abgenommen.

      Ich gebe zu der Eifelturm sieht echt Top aus aber der Preis ist mir zu hoch.

    2. The Storytelling Brick

      Pff… die sollen lieber den Burj Khalifa passend zum Maßstab des Eiffelturms herausbringen. Ein Atrium hat doch jeder AFOL von Welt! O_O

  15. Seltsam, dass LEGO „Eiffel tower“ mit einem kleinen t schreibt. Wikipedia schreibt „Eiffel Tower“, was gemäß meinem Sprachempfinden auch korrekt wäre.

  16. Also ich verstehe ja jeden Kommentar hier irgendwo. Und auch, dass man die doch etwas populistischen Äußerungen vom HdS kritisch sieht.

    Aber jetzt mal ganz ohne diesen Herrn im Hinterkopf. Wenn ich mir das Modell angucke und darüber nachdenke, dass ich hier über 600! Euro für Plastik was leider auch nicht mehr nur aus Dänemark kommt ausgeben soll und mir dann dieser Hersteller noch so komische blaue Steine in die Zwischenebene packt, wie bei einem MOC wenn man nicht genug passende Teile hatte, dann frage ich mich langsam schon was da in Dänemark los ist. Das widerspricht einfach dem Gedanken eines Premiumherstellers. Ich selber habe viele Lego Sets auch aktuelle und ältere. Und auch Sets von anderen Herstellern. Leider muss man schon sagen, dass es andere Hersteller gibt, die eine bessere Gesamtqualität liefern für einen geringeren Preis. Bluebrixx würde ich da bisher nicht sehen. Da stimmt schon mal hier und da was nicht an der Qualität. Aber viele Mould King Sets oder auch Panlos sind echt hervorragend. Und ja auch die Sets die nicht von MOCern geklaut wurden.

    Ich wäre bereit so viel zu bezahlen wenn Lego dafür wirklich eine außergewöhnliche Qualität liefern würde. Aber diese blauen sinnlosen Steine und leider auch die Farbabweichungen und China Steine die sie ja auch immer mehr nutzen sprechen dagegen.
    Und ja grau ist die falsche Farbe, der Anstrich des Turms ist gelbbraun. Das ist schon finde ich ärgerlich.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Scroll to Top
Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner