LEGO Disney Encanto: 3 neue Sets erscheinen im Dezember 2021

Soeben wurden die offiziellen Bilder zu drei neuen LEGO Disney Encanto Sets veröffentlicht, welche im Dezember 2021 erscheinen werden. es handelt sich dabei um zwei neue LEGO Disney Princess Bücher und ein Spielset, welches das Haus der Familie Madrigal darstellt. Anstelle von Minifiguren sind in den Sets wie üblich Minidolls enthalten.

Ende November erscheint mit Encanto der inzwischen 60. Film der Walt Disney Animation Studios. Darin geht es um die Familie Madrigal, welche in den Bergen Kolumbiens in einem magischen Haus lebt. Jedes Mitglied der Familie ist mit besonderen Gaben gesegnet, von unglaublicher Körperkraft bis hin zu Heilkräften. Lediglich Hauptfigur Mirabel ist der einzige Normalo in dieser Superfamilie. Sie ist jedoch die einzige, die entdeckt, dass ihre Welt in Gefahr ist.

Disney Encanto Trailer

43200 Antonios magische Tür

Beim ersten LEGO Disney Encanto Set handelt es sich teilemäßig um ein weiteres der Disney-Bücher. Allerdings stellt das eigentliche Buchcover dieses Mal eine grüne Tür dar, sodass sich im Inneren das Zimmer von Antonio, einem Kind der Familie befindet. Enthalten ist ein Baum, an dem sich auch eine Hängematte befindet, sowie ein Jaguar, ein Frosch, Schmetterlinge und ein Wasserschwein (neuer Druck auf dem Hamster-Mould). Antonio und Mirabel sind als Minidoll-Kinder-Figuren enthalten. Das Set besteht aus 99 Teilen und wird 19,99 Euro kosten.

  • Setnummer: 43200
  • Bezeichnung: Antonios magische Tür
  • Teilezahl: 99
  • Figuren: 2
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Dezember 2021
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 5+
  • UVP: 19,99 Euro

43201 Isabelas magische Tür

Auch bei diesem Set handelt es sich um ein pinkes Buch, dass zu einer Tür umfunktioniert wird. Im Inneren befindet sich das Zimmer von Isabela, zu sehen gibt es hier ein Himmelbett, einen Schminkbereich und ein Teeservice. Enthalten sind neben Schmetterlingen und einem weißen Vogel auch Mirabel, Isabela und Luisa als Minidoll-Kinder-Figuren. Das Set besteht aus 114 Teilen und wird 19,99 Euro kosten. 

  • Setnummer: 43201
  • Bezeichnung: Isabelas magische Tür
  • Teilezahl: 114
  • Figuren: 3
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Dezember 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 5+
  • UVP: 19,99 Euro

43202 Das Haus der Madrigals

Das größte Set dieser Welle stellt das farbenfrohe Haus der Familie Madrigal dar. Es handelt sich dabei um eine 7 Studs tiefe Kulisse, die von hinten bespielt werden kann. Im Haus befinden sich insgesamt fünf Zimmer (eine Küche, ein Esszimmer, ein Wohnzimmer und zwei Schlafzimmer) und ein Flur. Vor dem Haus befindet sich eine große Palme. Als Figuren sind hier Antonio als Kinderfigur und Mirabel und ihre Großmutter Abuela als normale Minidoll-Figuren enthalten. Das Set besteht aus 587 Teilen und wird 49,99 Euro kosten. 

  • Setnummer: 43202
  • Bezeichnung: Das Haus der Madrigals
  • Teilezahl: 587
  • Figuren: 3
  • Veröffentlichungsdatum: 01. Dezember 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • Empfohlenes Alter: 6+
  • UVP: 49,99 Euro

Was haltet ihr von den LEGO Disney Encanto Sets? Habt ihr bereits den Trailer zum Film gesehen oder war er euch bis jetzt noch vollkommen unbekannt? Teilt und eure Meinung gerne in den Kommentaren mit!

19 Kommentare zu „LEGO Disney Encanto: 3 neue Sets erscheinen im Dezember 2021“

    1. Die Minidolls scheinen bei Mädchen in einem gewissen Alter beliebt zu sein, warum also etwas das erfolgreich ist einstampfen ?

      Aufhebung von Geschechtertrennung und Minidolls wiedersprechen sich nicht, außer man denkt wie du nur …fatalistisch, schwarz oder Weiß.

      Wenn man im Glashaus des eindimensionalen Denkens steckt, sollte man nicht mit vermeindlichen Argumenten um sich werfen 😉

      Die Aufhebung der Geschlechtertrennung passiert nicht mit dem abschaffen der Minidolls, so wie man nicht Sexismus mit der Abschaffnung der Frau ansich bekämpft, sondern damit die Geschlechterrollen innerhalb der Spielwelten aufzubrechen und divers zu gestallten.
      Eine Minidoll die Rennfahrer , Forscher, Mechaniker…etc. ist, eine Minidoll die Bürgermeisterin, eine eigenständige und unhabhängige und erfolgreiche Figur …DAS ist das was Verkrustungen in der Gesellschaft bei Kindern aufbricht, nicht das man sagt „Du darfst als Mädchen nichts mehr haben das knubbelig, süß und niedlich ist. Keine hübschen Idealbilder von schlanken Mädchen….nene, du musst jetzt hier mit der kantigen häßlichen Figur spielen, mit der fettbäuchigen Unke aus dem Sumpf, damit du lernst das das Äußere nicht zählt ….“ – Bitte schön, dann will ich aber auch das jeder sportliche und durchtrainierte Schauspielerkerl aus Holywood verbannt und zum verhungern in die Wüste nach Nevada geschickt wird und ich als leicht übergewichter, unsportlicher Mann nur noch schwabbelige Fettärsche sehe, damit ich mich nicht diskriminiert fühle oder sexistisch getriggert, wenn Frauen „ooooooooooooh~“ sagen wenn irgendein Waschbrettfutzi sein vollgeschwitztes T-Shirt vom Stahlkörper pellt.

      Aber Oh Gott, wenn der neue Netflix He-Man plötzlich divers würde, weil Jungs keine Muskelberg-Actionfiguren mehr haben dürfen, weil das ja sexistisch wäre ……oh wie groß wäre da die Entrüstung bei all den unförmigen und ins Alter gekommenen Männern, aber Mädchen dürfen keine niedlichen Püppchen haben, weil es sie zu magersüchtigen Tussies heranzieht …..ne is klar 😉

  1. Aha, daher bekommen wir wohl den Tucan in der Minifiguren Sammel Serie 22. (;
    Ich hoffe der Jaguar lehnt sich in Form und Druck an die City Raubkatzen an.
    Der Hamster mit Wasserschweinaufdruck hört sich interessant an (lach) :DDD

    1. Die Disney/Friends Tiere sind leider immer etwas niedlicher gestaltet als die der City/ Minifigur Series Reihen, daher eher nicht kompatibel. Den Jaguar gab es ja bei City auch schon in dieser Dschungel Flugzeugabsturz Sets, oder war das ein Panther?

      1. Das stimmt leider, die vielen Disney/Friends Tiere sind leider sehr verniedlicht ( was für die kleinen Legofans ja auch vollkommen in Ordnung ist). Leider passen die großen Plüschtierkulleraugen nicht ganz so gut zu den sonst realistischer wirkenden City Tieren.
        Du hast Recht in dem großen City Dschungel Set gab es schon einen Jaguar, daran habe ich gar nicht mehr gedacht. Das kleinere mit dem Panther haben wir.

      2. Weder noch war offiziell ein Leopard. In 60159 da könntest du glück haben der schwarze kann nämlich sowohl Leopard als auch Jaguar sein weil beide Arten sobald melanismus auftritt als Panther bezeichnet werden. Kommt halt dann drauf wo man seinen Dschungel/Regenwald hat. Afrika und Asien wäre es ein Leopard, Süd-/Mittelamerika ein Jaguar. Ansonsten ist leider einiges wahres dran an dem was du sagst die Friends/Disney Tiere sind schon extrem verniedlicht allerdings wird man bei einigen Tierarten nicht um die rum kommen. Seien es Waschbären, Faultiere, Robben oder auch Vögel für mehr Abwechslung. Aber die gehen ja alle noch. Wenn man sich aber mal das Wasserschweinchen anschaut also ich hab noch nie ein 50-60 kg Meerschweinchen mit Hasenpfoten auf 2 Beinen gesehen. Lego hätte besser die Bulldogge dafür recycelt die wäre zwar immer noch zu klein aber immerhin näher dran

  2. The Storytelling Brick

    Preislich liegen die Sets viel angenehmer als das noch bei den Raya-Sets der Fall war. Die Disney-Bücher finde ich insgesamt ganz nett für die Zielgruppe. Die Cover sind aber schreckliche Formteile. Mir gefallen da die Harry Potter Moment-Bücher in ihrer Aufmachung viel besser. Bin jedenfalls auf die Schmetterlinge, den weißen Vogel, den Jaguar und den Capybarahamstern gespannt – obwohl die sicherlich in diesem Friends-Petstyle gemacht sind.

  3. OHHHH-KAAAAAY…

    Mich interessiert da „nur“ das Haus – obwohl… Die „Türen“ scheinen ja auch „Zimmer“ zu enthalten.

    587 für 50 ist ja auch OK – sollte das „farbenfrohe“ Haus was hermachen stören mich auch die 8-er Tiefe (7-er Spieltiefe+Mauer) nicht. Das Haus am Bild gefällt eigentlich gut, den Stil hätte ich gerne 😉 – fürchte aber, dass es eher ein Kasten a la neues Hogwarts wird – nur in Farbe und bunt

    1. Das Haus ist purer Quietschbuntzucker…mir gefällt’s jedenfalls. Aber warum mit diesen unsäglich hässlichen Friends-Figuren? Mit damals Lego Paradisa in den 90ern wurde doch schon bewiesen, dass Mädels auch mit der normalen Lego-Figur spielen können. 😉 Für mich sind diese Friendsfiguren ein gewichtiger Grund, es höchstens mit einer Menge Rabatt am Schluss zu kaufen. Und bitte nicht wieder Blätter voller Aufkleber. DRUCKE!!! Was Cobi mit Leichtigkeit hinkriegt, sollte für den Premiumhersteller LEGO ® Pflicht sein. Meine Meinung dazu.:p

      1. Na Paradisa hat eben nicht Mädels in großen mengen zu LEGO gefördert. Hätte Paradisa oder Belleville oder irgendein anderes Konzept funktioniert, hätte es LEGO nicht mit den Minidoll versuchen müssen. Und würden die Minidolls nicht gut verkauft, würde sie LEGO nicht mehr produzieren.
        Die Sets sehen toll aus und ich glaube die sind auch für die „target audience“ sehr gelungen.

        1. Eben …die Minidolls sind erfolgreich und das seit Jahren – sie funktionieren und sprechen Mädchen an, das das noch immer die verkorksten MÄNNER noch immer nicht einsehen wollen ist, als würde man noch heute behaupten „Deutschland hat den Krieg gewonnen“ – es beweist einfach jedweden Realitsverlust in ihrer geistig isolierten Bubble – es darf nicht sein was nicht sein darf und JEDER hat die Minifigur der Minidoll zu bevorzugen …fertig aus und jedes Mädchen das das nicht akzeptiert hat ohnehin nicht mit Lego zu spielen ! …….eh …..Noe

          Ich selbst besitze als 40 jähriger MANN diverse „Elves“ Püppchen und finde sie durchaus ansprechend, wenn auch deutlich eingeschränkter was das possitionieren und posieren der Figur angeht, aber da beweisen Mädchen in dem relevanten Alter ohnehin viel mehr Phantasie als das ein Püppchen wie eine Actionfigur agieren können muss.

        2. Hmm, da habe ich aber das Gegenteil erlebt. Meine Schwester fand Paradisa super (ich heimlich auch), wir konnten BEIDE eine gemeinsame Legowelt erschaffen. Ich mit Feuerwehr, Polizei, Piraten, Ritter und ihr Paradisa gliederte sich sehr gut ein. Bellville vollzog eine Trennung, durch die Minidolls, die wir beide „doof“ fanden. Schwester meinte: „Warum brauchen Mädchen jetzt andere Figuren?“ Bellville hat meine Schwester damals deswegen abgelehnt, unsere Eltern haben es dann auch nicht gekauft. So wars bei uns damals.

  4. Ôha, für mein Geschmack viel zu bunt, aber es passt schon irgendwie zu dem was man beim Trailer sieht. Bin zwar Disney Fan, aber werde hier sicherlich mal sogar den Film skippen. =(

  5. Das Haus ist lustig. In seiner Buntheit erinnert es mich an meine Kinderzeit, als wir Sachen aus bunt durcheinander gemischten Steinen bauten. Bei Kindern kommt das Puppenhaus sicher gut an. Die Zieharmonika der einen Figur ist eine gute Idee.

  6. Also meiner Tochter gefallen die Friends Figuren viel besser als die normalen Minifiguren. Auch sprechen sie die Friends Sets mehr an als andere aus der LEGO Welt. LEGO hat sich schon was dabei gedacht als sie Friends rausgebracht haben.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top