LEGO 76405 Hogwarts Express: Erste Bilder des neuen Harry Potter Sammlersets geleakt!

Seit heute Nacht können wir überraschenderweise schon einen ersten Blick auf den kommenden LEGO 76405 Hogwarts Express in Sammlergröße werfen, auch wenn das Set eigentlich erst Ende des Monats vorgestellt werden soll. Wie der Reddit-User LegendofTovon schreibt, hatte er sich im LEGO Onlineshop eigentlich die neue große 10305 Burg der Löwenritter bestellt, stattdessen aber den Hogwarts Express bekommen. Dankenswerterweise hat er jede Menge Bilder der Box gemacht und diese mit der LEGO Community geteilt, bevor er, wie er selbst schreibt, das Set umtauschen wird.

Anfang Juni hatten wir euch erstmals über das neue Großset berichten können, damals viel das Feedback der Kommentierenden eher negativ aus. Eventuell ändert sich die Einstellung mancher zum Set nun dank der neuen Bilder.

LEGO 76405 Hogwarts Express – Sammleredition

Insgesamt besteht der LEGO 76405 Hogwarts Express aus 5129 Teilen und wird hierzulande wohl mindestens 499,99 Euro kosten. Erscheinen wird das Set aktuellen Gerüchten zufolge bereits am 31. August, natürlich erst einmal exklusiv bei LEGO. Der Hogwarts Express trägt außerdem den passenden Namenszusatz „Sammleredition“, was bei den gewaltigen Ausmaßen von 118 cm Länge und 26 cm Höhe auch niemanden verwundern dürfte. Zum Vergleich: Das bisher längste LEGO Sets aller Zeiten, die 10294 Titanic ist mit 135 cm nicht viel größer.

Offenbar ist der LEGO 76405 Hogwarts Express, wohl aufgrund des passenden Minifigurenmaßstabs, mit 10 Noppen Breite aber so groß geraten, dass er nicht auf normalen LEGO Schienen fahren kann und eine nachträgliche Motorisierung aus diesem Grund wohl auch eher sinnlos wäre. Neben dem Zug, bestehend aus Lokomotive mit Tender und einem Wagon, sind im Set auch noch ein gebauter Gleisabschnitt und der Bahnsteig des Gleis 9 3/4 im Bahnhof King’s Cross enthalten. Am Bahnsteig befindet sich eine kleine Plakette mit den wichtigsten Daten zum Zug, außerdem wird es auch noch eine bedruckte 8×16 Fliese mit Zugticket in Lebensgröße geben (nicht auf den Bildern zu sehen).

Der Waggon lässt sich öffnen, im Inneren befinden sich drei Szenen aus dem ersten, dritten und sechsten Film, die jeweils mit einem passenden Zitat beschriftet sind. Insgesamt sind drei Lightbricks hinter den Zitatfliesen verbaut, die die Szenen auch noch ausleuchten. Eine weitere solche Fliese befindet sich am Bahnsteig, thematisch passend zum Epilog aus dem achten Film.

Der LEGO 76405 Hogwarts Express kommt außerdem mit einer riesigen Auswahl an Figuren. Insgesamt 20 Stück werden enthalten sein, einige davon sind exklusiv nur in diesem Set zu bekommen. Enthalten sind ein Schaffner, die Trolley Hexe, Harry (Jahr 1, 3, 6 & Epilog), Ron (Jahr 1 & 3), Hermine (Jahr 1 & 3), Professor Lupin, ein Dementor, Luna Lovegood, Draco Malfoy, Ginny, Albus Severus, Lily Luna, James Sirius, sowie ein Ravenclaw- und ein Hufflepuff-Schüler.

  • Setnummer: 76405
  • Bezeichnung: Hogwarts Express
  • Teilezahl: 5129
  • Figuren: 20 
  • Veröffentlichungsdatum: 31. August 2022
  • Verfügbarkeit: LEGO
  • UVP: 499,99 Euro

Wie ist euer erster Eindruck vom LEGO 76405 Hogwarts Express? Denkt ihr, dass der hohe Preis gerechtfertigt ist? Hättet ihr euch mehr Waggons gewünscht? Was haltet ihr von der Auswahl der Minifiguren? Werdet ihr euch das Set kaufen? Und wenn ja, werdet ihr auf Rabatte warten oder direkt zum Verkaufsstart bei LEGO zuschlagen? Teilt uns eure Meinung dazu gerne in euren Kommentaren mit!

63 Kommentare zu „LEGO 76405 Hogwarts Express: Erste Bilder des neuen Harry Potter Sammlersets geleakt!“

      1. Die passen wenigstens auf standardisierte Gleise und können fahren. Das hier ist ein reines Vitrinenmodell was ich sehr bedauere. Für 500€ hatte ich einen motorisierten Zug erwartet. Der Disney Zug war auch breiter aber kompatibel mit L-Gauge und enthielt einen sehr schönen Bahnhof nicht nur einen Bahnsteigabschnitt wie hier. Die paar Lizenzfiguren rechtfertigen hier nicht den 100€ Aufpreis im Vergleich zur Burg und die vielen Sticker sind einfach unverschämt.

    1. Sorry, aber was???
      Ich bin kein HP- oder Zug-Fan, aber dieses Set mit Schienen dem angedeuteten Bahnsteig und einem wirklich seeeehr schönen und detaillierten Zug, inkl. der Minifiguren und dem anstehenden Preisanstieg sind doch weniger als 10 Cent pro Teil mehr als in Ordnung!!!
      Manche Leute habens echt noch nicht geblickt… Schade!

      1. Warum denn gleich wieder Teilepreis?
        Es geht ums Prinzip des Zugs, ein Anhänger ist halt wenig und einen zweiten oder gar dritten bekommen, macht Lego einem hier noch schwerer als sonst schon.

        1. Das ist doch Käse… Der eh schon für die meisten viel zu lange Zug, würde noch länger und der Preis landet bei 700,- und es wird wieder gemeckert!
          Es ist einfach traurig, dass an allen neuen Sets kein einziges gutes Haar gelassen wird… Das Set ist super schön und als Display seine 500,- einfach wert. Und wem die 500 halt zu viel sind, muss warten oder kann eben auf der aktuellen Sammlerschiene (ha ha) von LEGO nicht mitfahren.
          Den Unmut darüber ständig und überall auszukotzen zeigt einmal mehr die allgemeine Missmutigkeit der deutschen AFOLs! Im Netz erntet das Set reihenweise positives Feedback… Aber die Promobricks Kommentarspalte ist ohnehin Treffpunkt der Obernörgler!

          1. Die Frage ist, ob man nicht für 500 Euro (meinetwegen auch mit der Steineanzahl) vielleicht einen Waggon mehr hinbekommen hätte (den einen dafür kürzer o.ä). Naja, eben Geschmackssache.

            Die Obernörgler sind hier noch völlig harmonlos, wenn man da mal zu YT rüberschaut 😉

  1. LegoEisenbahnFan

    „Offenbar ist der LEGO 76405 Hogwarts Express, wohl aufgrund des passenden Minifigurenmaßstabs, mit 10 Noppen Breite aber so groß geraten, dass er nicht auf normalen LEGO Schienen fahren kann“
    Tolle Überraschung für LEGO Eisenbahn fans. Da fiebert man auf eine neue Dampflock hin und die ist nicht nur preislich äußerst fragwürdig, sondern erfordert eine ordentliche Umbauaktion, damit man sie auf seinen Schienen fahren lassen kann. Ich hatte das 500€ Loch in meinen Geldbeutel eigentlich fest eingeplant. Jetzt ist das einzige über das ich mich freuen kann, dass ich das Geld nicht ausgeben werde.

  2. Wie geil ist das denn? Lego verschickt das falsche, noch nicht veröffentlichte Set.
    Oh Mann, der sollte das Ding jetzt schnellstmöglich aufbauen und ein umfassendes Review raushauen.
    Ich komme aus dem Lachen nicht mehr raus.

  3. Hm… als Harry Potter Fanboy war sogar mein erster Gedanke: „irgendwie ganz schön wenig, wo sind denn da die 500 Teile verbaut?“
    Ich habe wie beim Disney Zug mit einem Bahnhofs-Gebäude gerechnet…

  4. Schönes Teil, bei dem Preis bin ich für einen Display Zug aber raus.
    Das Krokodil hatte ich mir probeweise gekauft und ich fand es nur so Semi, obwohl Motorisierung da ja möglich war.
    Den großen Hogwarts Express finde ich in Teilen ja schon super aber die Minifiguren interessieren mich null.
    Aber Harry Potter wird anscheinend wirklich nur noch für die Sammler der Figuren gemacht…

  5. Coooool – not really
    Der Preis so um di 10ct/Teil geht für mich erst mal in Ordnung, das kann man ich so hinstellen.
    Motorisierung sollte meiner Meinung nach – trotz gegenteiliger Annahme im Artikel – möglich sein.
    Sieht man sich die Frontansicht an, so ist das zwar 10 Studs Breit, zwischen den Rädern sind es aber lediglich 4 Studs – damit sollten die Räder auf normalen Schienen laufen – obwohl – bin mir jetzt niocht sicher, ob das irgendwie gut aussehen kann – der „Überhang“ des Zugs über die Gleise.
    Minifigs sehe ich wenig was ich als „exklusiv“ haben wollte (Conductor, der Rest???)
    Keine Zugfenster – außer bei den Türen
    Ja wieder mal Sticker – ich weiss manche kleben die mit Begeisterung – ich nicht unbedingt
    Einige interessante Teile sehe ich
    So im Großen und Ganzen werde ich das Set aber an mir vorbeigehen lassen
    eher noch den auslaufenden Play Scale Hogwarts Express

    PS ich würd den Zug eher behalten und mir eine zweite Burg bestellen 😉 man kann das exemplar ja auf ebay versteigern 😉

    1. sicher mit den 4 Noppen? Ich nehme an du hast die Noppen auf der ersten Achse gezählt? Für mich sieht das aber eher aus wie eine 2×2 und 2×3 Platte (davon ist eine Noppe durch das Rad verdeckt). Ingesamt wären dann 5 Noppen zwischen den Rädern.

      Das würde auch zu den Befestigungen der Schienen passen. Jede Schwelle besteht aus einer mittigen 1×4 Fliese, dazu kommt beidseitig je eine Jumper-Plate

    2. „Sieht man sich die Frontansicht an, so ist das zwar 10 Studs Breit, zwischen den Rädern sind es aber lediglich 4 Studs – damit sollten die Räder auf normalen Schienen laufen“

      Ich glaube nicht an eine normale Spurweite, schon alleine darum, weil die Gleisstränge auf 1×2 Jumpern liegen, womit sich eine ungerade Noppenzahl als Spurweite ergeben muss.
      Oben auf dem Sockel zähle ich 12 Noppen, bei den Schwellen scheint mir auf beiden Seiten noch 1 Noppe Luft zu sein, ergo sind die 10 Noppen lang.
      Davon gehen 2 Käseecken ab, bleiben 8 Noppen.
      Zwischen den 1×2 Jumpern dürfte also eine 1×4 Fliese liegen, demnach dürfte die Spurweite also eine Noppe breiter sein als bei den normalen Gleisen.

      Ich denke, das dürfte wohl viele Eisenbahner verärgern, dass die Spurweite derart geringfügig abweicht.
      Andererseits, wenn ich mir die drei großen Räder so ansehe, allesamt mit Spurkranz, dürfte das Teil wohl kaum durch die Kurven der normalen Gleise passen, vermutlich fehlen auch noch eine Reihe weiterer Gelenke, die die Lok für eine Kurvengängigkeit bräuchte.

      Für mich handelt es sich dabei also um ein reines Diorama, das gar nicht motorisiert werden soll.
      Und die abweichende Spurweite war möglicherweise sogar Absicht, um Diskussionen aus dem Weg zu gehen, warum sie in den Kurven stecken bleibt.

  6. Das Teil sieht Hammer aus. Ich habe aber weder die Bücher gelesen, noch einen Film gesehen. Da ist die innere Motivation doch recht gering 500€ auszugeben, für einen Zug der wahrscheinlich nicht mal fahren kann. Aus diesem Grund hinkt auch der „H0“ Vergleich.

  7. Vorweg: Ich bin kein Harry Potter Fan, von daher muss so ein Set schon eine größere Hürde überwinden, damit es mir gefällt.

    So sieht es für mich erstmal zu sehr nach Modellbau, nach Märklin aus. Auch wüßte ich gar nicht, wie rum ich das Set stellen sollte. Hauptaugenmerk gehört dem Zug, klar. Dadurch wird aber der Bahnsteig komplett verdeckt, wo sich ja auch die Plakette befindet. Der Bahnsteig wirkt gleichzeitig aber auch zu trostlos und klein, im Vergleich zum imposanten Zug
    Naja, eher Nitpicks, die ich wahrscheinlich nur habe, weil ich mit HP nichts anfangen kann ‍♂️

    Die Idee mit den verschiedenen Szenen im Waggon gefällt mir aber.

    1. Warum verkauft er den Zug nicht für 800 Euro vor Release bei ebay und bekommt dann seine eigentlich bestellte Ritterburg quasi gratis?! 😉 aber manche würden das Ding wahrscheinlich wirklich aufbauen. Entdecke die Möglichkeiten 😉

  8. Leider geil, aber der Typ schickt das doch nie im Leben zurück – das geht für teuer Geld quer, kannst warten wer das erste Review postet.

  9. Das ganze Modell sieht gut aus, ist gelungen. Wenn es allerdings nicht auf die normale Schiene paßt, bin ich raus. Schade.

  10. Für Zugfreunde natürlich auch richtig schlechter Maßstab. Wie viel Lego soll noch in die Vitrine gestellt werden?
    Zügen sollen fahren!

  11. Die Größe passt für den Preis. Das ist schon ein ganz schöner Apparat. Aber ich hätte mir mehr von dem Bahnsteig erhofft.

  12. Phantomias1977

    Das Set sieht ja schonmal gut aus. Bin mal gespannt auf die ersten Videos. Aber kaufen werde ich mir das wahrscheinlich aus Platzgründen nicht.

  13. Sehr schöner Zug, bin echt begeistert von dem Set und hab schon ein paar potentielle Plätzchen für das gut Stück gefunden ( perfekt um über eine Tür zu stellen )
    Aber nicht mehr dieses Jahr, die Burg und zukünftige Razor sind schon teuer genug.

  14. Schade irgendwie, ich hatte bei weitem mehr erwartet als das hier …
    Nunja, 500 € gespart, das hat auch was für sich. 🙂

  15. Sind das neue, größere Räder??? Allein dafür wird das Set von so ziemlich jedem Eisenbahn-Fan und MOCer gekauft werden…

  16. Was ich mich nach längerem Betrachten leider frage: Wie viele der 5129 Teile mögen wohl für das Schienenstück verwendet sein? Das ist nicht wenig…. Bleibt letztlich abzuwarten in welchen Vertriebskanälen das Set am Ende landen wird.

    1. Wenn jede Schwelle aus 6 Teilen gebaut ist, und es ca. 50 Schwellen gibt, dann sind das schon 300 Teile. Auf dem Frontbild konnte ich 46 Schwellen erkennen und ein paar sind abgeschnitten. Dazu kommt der ganze Unterbau und die Schienen.

  17. Also mir gefällt das Model super und bin sehr positiv überrascht.
    Genau so habe ich es mir gewünscht. Ich werde es definitiv kaufen und in der Vorweihnachtszeit aufbauen.

  18. auf der Rückseite sieht man eine Kurbel, die auf die Lok gesteckt wurde (über dem goldenen Teil). Ich behaupte einfach mal, dass man damit die Räder kurbeln kann?

    1. Bei genauerer Betrachtung sieht man, dass die Räder in der Luft schweben (ausser es ist ein Design-Fehler auf der Verpackung). Demnach wird die Kurbel genau für das sein, was du angesprochen hast.

  19. Schönes Set und vermutlich ist das Preisleistungsverhältnis für die Lego Hardliner in Ordnung.
    Größte Enttäuschung für mich ist eigentlich nur, das ein zweiter Waggon das ganze irgendwie mehr nach einem Express aussehen liesse und der Bahnsteig, klar, soll nur das Gleis 9 3/4 zeigen, aber trotzdem habe ich da mehr erwartet. Als Display Modell schick, mir fehlt aber was.

  20. This really is a beautiful model. As a train fan, of course I’m most excited about those new big train wheels, most disappointed that it won’t run on normal tracks… But it’s in a whole different scale compared to standard Lego trains, which was probably necessary to put that much detail in. If they made it the size of a standard train I don’t think it would have been worthy of the collector’s edition title, unless they made it ridiculously long… Plus there’s already a standard Hogwarts express set that has all the same major things at a fraction of the cost. I plan to either pick this set up without minifigs in the future if possible just to display the locomotive, or just get a bunch of the new wheels and experiment using them in Mocs.

  21. Dass der Onlinestore Lego nicht schon selber peinlich ist, kann einen nur wundern… Ich tippe übrigens eher auf 599€, wenn man bedenkt, dass neben all den Teilen die Lizenz ja auch noch drin steckt.

  22. Also optisch ist das Ding ein absoluter Blickfang. Da ich aber nie einen Harry Potter Film gesehen habe und ich auch nicht so auf Züge stehe, wird er nie bei mir ankommen.
    Aber ein echt schickes Teil.

  23. Der Zug sieht ja hübsch aus, aber ist ohne zweiten Wagen viel zu kurz. Der Bahnhof beziehungsweise Bahnsteig ist mir zu abgehackt. Im großen Ganzen sehe ich da keine 500 € in dem Set. Oh, jetzt doch: da sind drei Leuchtsteine verbaut! Dann ist alles klar.

  24. Hast recht (auch Studdy mcy Bricky) – die „Jumper“ hab ich nicht gesehen – bin halt alt und abgelaufen – also noch entäuschender IMHO

    Ah Ja – Müsste das nicht Ginny Potter sein – 19 jahre später?

  25. Mmh .. nun ja dieser Hw. Exp. hat eine Lok, ein riesen Tender und ein Wagon ..
    Da muss ich sofort an den Elma. Exp., hatte genau diese Einteilung. 100 Euro, damals!
    (zu) viele Minifigs und wieder Plattform 9 3/4. Alles ganz nett, klar, aber nicht für den Preis.
    Der schießt viel zu hoch vorbei. Das war natürlich zu befürchten, seit UCS ISD (4800 Teile / 2MF) und jetzt Burg 90 (4500 / 22MF). Doch das dies weit über der Winkelgasse (5500 / 14MF) ist schon bitter.
    Lieber wäre mir nur die Hälfte des Preises, ohne Plattform und von allem weniger, dafür zwei Wagons (denn man hat den langen Zug oft in den Filmen gesehen).
    Wenn es dann doch ein Minifigs Ensemble sein sollte (Master Builder Serie), lagen die Preise vor kurzem noch bei 350 (Cantina, Cloud City, Death Star).
    Schönes Set für die paar vermögenden Sammler, ich allerdings bin raus.

  26. sieht toll aus. Mit nur einem Wagen aber nur noch halb so toll. Und gar nicht mehr so toll, wenn’s auf die Eisenbahnanlage nicht drauf passt. Schade.

  27. Ein klasse Set. Und wem es zu teuer ist: Entweder auf einen Rabatt warten oder das Set nicht kaufen. Ist doch nicht so schwer. Aber ständig das gejammere über die Preise nervt nur noch. Dann sucht euch ein günstigeres Hobby oder kauft bei den billig Anbietern, die gerne Mocs klauen und als eigene Kreation verkaufen. Aber die Preisdiskusion gibt es wohl nur in Detschland denn wie anscheinend viele Afols drauf sind: Geiz ist Geil, ne?;)

    1. Darf man sich nur noch positiv über Lego äußern und gar nichts mehr zu Preisen sagen? Warum soll ich mich als Lego Fan in die Ecke drängen lassen und zu anderen Anbietern wechseln?
      Scheinbar darf man überhaupt nicht mehr seine Meinung kundtun. Spricht man positiv, ist man Lego Jünger. Ist man kritisch, ist man dem selbsternannten Helden hörig. Ich sag mal, weder das eine, noch das andere. Ich hab meine Meinung und jeder sollte sagen dürfen, was ihm passt, missfällt usw. Und wenn es nun mal der Preis ist, dann lass die Leute doch. Gibt durchaus weitere Kritikpunkte, beispielsweise, das es nur ein Waggon ist.
      Aber diese Mentalität, die Kritiker zu kritisieren, Internet macht immer weniger Spaß, dabei sollten wir die Freude über Lego an sich eigentlich teilen. Geht wohl nicht.

      1. Genau die Aussage, die man jedes Mal hört: „Darf man nicht mehr kritisieren?“ 😀 natürlich darf man, aber das ewig gleiche Gejammere über den Preis ist lächerlich, sinnlos und nicht zielführend… Für LEGO seid ihr bildlich gesprochen kleine Kinder, die sich auf dem Boden rollen, mit den Füßen trampeln und schreien „uäääh, das ist viel zu Teuer…“!
        Mit nem 2. Wagen, ohne Bahnsteig, mit weniger Minifigs, passend zu der Standard-Eisenbahn…. Könnte man als Kritik nehmen, in der Artikulation leider wieder nur Mimimi.
        Die Preise werden auf dem Niveau bleiben, das wurde doch breit angekündigt. Wieso wundert man sich da noch 😀 konfigurierst die ne Oberklasse-Limousine und wunderst dich: ach du je, 100.000,-!? Wie kann das denn sein.
        Das A in AFOL steht lange nicht mehr für Adult 😉

        1. Umgekehrt wird ein Schuh daraus.
          Zu erkennen, dass ein Berg Plastikspielzeug diese unglaublichen Preise einfach nicht mehr Wert sein kann, das ist eine überaus erwachsene und reife Erkenntnis, gerade in diesen Zeiten.

          1. Wow… Denkst du das wirklich?
            Es ist wie mit allem: so lange die Preise auf dem Zweitmarkt steigen, ist der Haufen Plastik es WERT.
            Für mich persönlich ist es kein Investitionsprodukt, ich kaufe die Sets, weil ich Spaß am Aufbauen und Spielen/Ansehen habe. Aber auch wenn die Preise seitens LEGO steigen, sind sie es WERT zu kaufen, da ihr WERT in Zukunft steigen wird. Und erst recht von denjenigen Großsets, die als Sammlerobjekte ausgewiesen sind.
            Anders verhält es sich mit alternativen „Herstellern“: sie mögen einen Preis ausweisen, der bezahlbar ist. WERT sind sie nur leider nix! 😉

            1. Wenn es einem persönlich das nicht mehr Wert ist, da kann einem der Preis auf dem Zweitmarkt egal sein, gerade wenn man Lego nicht als Investitionsmöglichkeit sieht.
              Abgesehen davon könnte die Sammelblase bei Lego auch einmal platzen, wie in der Vergangenheit bspw. bei Ü-Eier Figuren oder Beanie Babies. Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis das passiert, da zu viele mittlerweile Sets auf Vorrat kaufen und Lego in den letzten Jahren auch sehr im Trend lag bzw. gehypt wurde.

              EOL-Sets von Cobi oder MegaConstrux sind übrigens auch teilweise nicht gerade günstig zu beschaffen…

    2. So ein Blödsinn, die Preisdiskussion gibt es auch in anderen Länder, vor allem in Ländern in denen das Durschnittsgehalt wesentlich niedriger ist als in Deutschland. Und ich denke auch, dass angesichts der aktuellen Inflation/Rezession Geiz zwar nicht geil, aber doch notwendig sein wird. Aber jetzt kurz zum Set: Es sieht auf jeden Fall imposant aus, aber leider halt ein reines Displayset. Schade, ich hätte auf normale Spurbreite mit 4-5 Waggons gehofft. Bei 500€ meldet sich halt auch bei vielen mal die Vernunft, objektiv betrachtet ist es einfach nur verrückt 500€ für Plastiksteine auszugeben. Bei mir war die Winkelgasse das absolute Limit das ich für ein Set bereit war zu bezahlen und da habe ich den Gegenwert gesehen, bei dem Zug hier leider nicht.

  28. Frag mich wie viele Leute man entlassen musste um das Set für günstige 500 Euro statt 1000 Euro anbieten zu können. Das man dann auch noch einige Goldwerte Drucke gespendet hat, statt alles mit Stickern zu versehen, muss man schon sehr hoch anrechnen!

  29. Ein Eisenbahnset mit Eisenbahntüren! Whohooo! Und neue Räder?! Dennoch: kein Zug für die Anlage, zum verstauben zu teuer, für die Vitrine zu groß. Bin raus. Warte lieber auf den Leuchtturm.

  30. Bernd der Brick

    Viele enttäuschte Zugfans… Da waren die Erwartungen wieder mal zu hoch, wa? Man merkt anhand der Bilder sehr schnell, dass der Zug als Displaymodell und nicht als Spielmodell entworfen wurde. Optisch finde ich ihn echt klasse, der Preis aber ist eine Hausnummer und so großer HP Fan bin ich dann auch nicht.

  31. Das Set sagt mir leider überhaupt nicht zu. Zum einen hätte ich mir mehr Bahnhof/Bahnsteig gewünscht als dieses kleine Teil. Zum anderen hat der Zug für mich das gleiche Problem wie die Speed Champions, von denen ich mich komplett getrennt habe. Er wirkt im Verhältnis zu den Minifiguren viel zu groß und ist dann innen drin doch zu klein (so wie der Lego Mini Cooper, in Relation zu einer Minifigur 5m lang und 2m hoch und trotzdem passt nur eine Minifigur rein). Da sind mit die Sets deutlich lieber, die von außen optisch zu den Figuren passen und vielleicht innen etwas „kuschlig“ sind. Man muss es ja nicht so übertreiben wie beim Zaubereiministerium, wo in Umbridges Büro nicht mal mehr eine zweite Person passt. Aber so gefällt es mir auch nicht, wenn da ein Zug mit der Höhe eines EFH einfährt 😀

  32. Ein schönes Set, welches mir als Eisenbahnfan tatsächlich freut, allerdings halten mich der Preis und dadurch auch die Sticker von einem Kauf, auch rabbattiert ab.

    Für diesen Preis erwarte ich Prints und nicht einen einzigen Sticker.

    Ich hätte es schön gefunden wenn man die Lok motorisierten könnte und die Räder usw drehen ohne sich fortzusetzen.

    Einzelne Wagen wären schön gewesen um jeden Teil darstellen zu können.

  33. Ich bin Eisenbahnfan und hatte schon einen Haufen Geld bei Seite gelegt, um einen Hogwarts Express mit 5 Waggons zu kaufen.
    Die erste Enttäuschung aus einem früheren Kommentar auf Promobricks: Zug und Waggons werden rot sein, das Original ist dunkelrot! Für 500€ kann man doch erwarten, dass der Original-Farbton verwendet wird.
    Und jetzt die nächste Enttäuschung: der Zug kann nicht auf den „normalen“ Schienen fahren. Was soll ich mit so einem Zug?
    Wahrscheinlich kaufe ich mir die neuen Eisenbahnräder auf Bricklink oder direkt bei LEGO, aber das war es dann auch.
    Schade. Habe mich so auf einen neuen Zug für AFOLs gefreut.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top
Consent Management Platform von Real Cookie Banner